Mütter- und Schwangerenforum

Klassischer Kinderwagen - welchen würdet ihr empfehlen?

Gehe zu Seite:
Xaphania
355 Beiträge
12.02.2018 13:06
Hallo zusammen,

Gleich zu Beginn: Mein Freund und ich möchten gerne tragen und keinen Kinderwagen verwenden. Die zukünftige Oma hat aber Bedenken, ob sie das auch kann, weil sie schon mehrere Bandscheibenvorfälle hatte. Also schaffen wir uns für den Fall der Fälle einen Wagen an.
Optisch und qualitativ haben wir jetzt zwei Favoriten:

Hesba ClassicA:
- Vorteil: kompakter zusammenklappbar, dennoch sehr große Wanne, wiegt wenig
- Nachteil: Man kann die Wanne nicht abnehmen

Emmaljunga Mondial de luxe
- Nachteil: riesig, optisch nicht so schick
- Vorteil: Man kann die Wanne abnehmen

Welchen würdet ihr nehmen, mit welchem habt ihr ggf. schon gute Erfahrungen gemacht?

Und würdet ihr die Modelle als Kombikinderwagen nehmen oder lieber später in einen guten Buggy investieren?
  • Hesba ClassicA   5 Stimmen

  • Emmaljunga Mondial de luxe   15 Stimmen

  • Einen der beiden als Kombikinderwagen (mit Sportaufsatz) nehmen   21 Stimmen

  • Nur Kinderwagen mit Wanne nehmen, später in guten Buggy investieren   12 Stimmen

Anzahl der Teilnehmer:
47

Nine85
5397 Beiträge
12.02.2018 13:23
Gefallen mir beide nicht... Haben beide keine Schwenkräder.
Wenn ihr ihn eh nicht groß nutzen wollt, dann würde ich wohl in einen einfachen kiwa investieren und später einen tollen Buggy kaufen.
Gut und schön das beide große Wannen haben. Mein Sohn hat mit 4 Monaten nur noch geweint in der Wanne, weil er nix sehen konnte.
Melly82
1520 Beiträge
12.02.2018 13:36
Zitat von Nine85:

Gefallen mir beide nicht... Haben beide keine Schwenkräder.
Wenn ihr ihn eh nicht groß nutzen wollt, dann würde ich wohl in einen einfachen kiwa investieren und später einen tollen Buggy kaufen.
Gut und schön das beide große Wannen haben. Mein Sohn hat mit 4 Monaten nur noch geweint in der Wanne, weil er nix sehen konnte.


Was hast du dann gemacht? Mit 4 Monaten schon zum buggy umgebaut, oder nur noch getragen?

Meiner findet den Kinderwagen mitlerweile auch eher unlustig.
Rebella
510 Beiträge
12.02.2018 13:36
Hesba. Hatte bei allen meinen Kindern nen klassischen.

Finde die mit Schwenkrädern sooo affig. Wäre nichts für mich.
Meine Mutter sagt immer: Fahrende Frisörstühle haha

Ich hatte damals beim ersten einen Hesba, absolut traumhaft... die Federung...
Bei den anderen dreien einen Eichhorn. Die große Wanne hatten ihren Vorteil. So konnte mein Kind lange in diesem Wagen liegen.
Pakuna
6060 Beiträge
12.02.2018 13:37
Ich bezweifle jetzt einfach mal, dass ein Tragebaby sich dann und wann in einen Kiwa legen lässt

Bei uns war das nicht möglich. Ist bis heute schwierig. Daher haben wir auch nur einen Fahrradanhänger. Ansonsten tragen wir weiterhin.
katti85
14958 Beiträge
12.02.2018 13:37
Ich würde auch einen einfachen, günstigeren Wagen kaufen. Oder einen gut erhaltenen gebrauchten?

Später dann einen guten Buggy
shelyra
61171 Beiträge
12.02.2018 13:39
wie oft wird die oma denn damit unterwegs sein?

mir persönlich wäre ja der emmaljunga für ab und zu zu teuer. auch wenn die marke echt gut ist

ich würde einen einfachen gebrauchten holen wenn man ihn nicht so oft nutzt wobei ich schwenkräder schon sehr praktisch finde und nicht darauf verzichten würde
cooky
9453 Beiträge
12.02.2018 13:39
Wir hatten Emmaljunga und waren super zufrieden. Gerade wegen der Größe. Bei uns klappte auch der Wechsel zwischen Tragen und Wagen problemlos. Würde den immer wieder nehmen.

Schwenkräder waren ins nicht wichtig. Ich finde eher diese Hyperspacigen Wagen nicht schön, mag es eher klassisch.
cooky
9453 Beiträge
12.02.2018 13:42
Hier war eher der Buggy total überflüssig. Wird seid einem Jahr eigentlich nur im Kofferraum durch die Gegend gefahren. Beim Einkauf liegen dann die Beutel drin, aber kein Kind.
Seramonchen
34158 Beiträge
12.02.2018 13:49
Wir hatten auch Emmaljunga und der ist gut, auch sehr hochwertig und das Geld wert. Aber Hesba ist auch einfach Hammer, also wenn Oma den kauft, dann würde ich eher zu Hesba tendieren
Kitja
328 Beiträge
12.02.2018 13:50
Wir müssen auch noch für einen Kinderwagen entscheiden aber nicht nur für Oma, sondern auch für uns selber. ? Bei der ganzen Auswahl heut zu Tage ist es echt schwer!
Xaphania
355 Beiträge
12.02.2018 13:53
Vielen Dank schon mal für die Einschätzung!

Die Kosten für den Kinderwagen sind mir echt wurscht, wir haben schon das meiste gebraucht gekauft und ich möchte einfach Sachen haben, die mir gefallen. Wenn ich einen guten gebrauchten Emmaljunga/Hesba finde, dann nehm ich natürlich den, wenn nicht, wird's ein neuer.

Schwenkbare Räder kommen bei uns nicht in Frage, da wir in einem Dorf wohnen und meine Eltern in einer Altstadt mit Kopfsteinpflaster.

Ob sich ein Tragekind dann auf einen Kinderwagen einlässt, wird natürlich spannend. Die Oma wird mindestens zweimal wöchentlich für ein paar Stunden die Enkelin nehmen.
Xaphania
355 Beiträge
12.02.2018 14:07
Zitat von Seramonchen:

Wir hatten auch Emmaljunga und der ist gut, auch sehr hochwertig und das Geld wert. Aber Hesba ist auch einfach Hammer, also wenn Oma den kauft, dann würde ich eher zu Hesba tendieren


Ich sehe, wir verstehen uns ?
Bei uns ist es eh Tradition, dass die Oma den Wagen kauft. Ich weiß nur noch nicht, ob ich das annehmen kann, weil Mutti schon mein Brautkleid zahlt
kataleia
4720 Beiträge
12.02.2018 14:07
Zitat von cooky:

Wir hatten Emmaljunga und waren super zufrieden. Gerade wegen der Größe. Bei uns klappte auch der Wechsel zwischen Tragen und Wagen problemlos. Würde den immer wieder nehmen.

Schwenkräder waren ins nicht wichtig. Ich finde eher diese Hyperspacigen Wagen nicht schön, mag es eher klassisch.


Kann ich so unterschreiben

kruemeline09
1038 Beiträge
12.02.2018 14:07
Wir hatten ein Tragekind, dass trotzdem sehr gerne im Kinderwagen war. Also es gibt sie
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt