Mütter- und Schwangerenforum

Vorwärts Autositz für Baby?

Gehe zu Seite:
lenafee
33 Beiträge
15.11.2017 22:38
Hallo ich befürchte wir haben ein Problem.

Unser kleiner hat von jetzt auf gleich angefangen beim Autofahren zu schreien und ich meine jetzt nicht nur ein wenig....

Ich habe so ganz arg die Vermutung das ihm ebenfalls wie mir beim rückwärts fahren kotz übel wird genau so wie hinten fahren.

Aus lauter Verzweiflung habe ich ihn dann heute nach vorne geholt und da war es dann sofort besser. Leider lässt sich unsere neue kiddy Schale aber nicht Gurten sodass ich nun zwingend was neues brauche

Leider hat unser Auto vorne kein Isofix und kann auch nicht nachgerüstet werden.

Im Fachmarkt lässt sich keine kompetente Beratung finden leider.

Kann mir hier vlt jemand helfen.
Airbag kann ich natürlich ausschalten.

cooky
9718 Beiträge
15.11.2017 22:44
Babys fangen oft an sich in der Schale unwohl zu fühlen. Das liegt aber nicht an dem Rückwärtsfahren, sondern der ganzen Position in der Schale. Ein Reboarder mit einer anderen Sicht ist da genrell die Lösung.

Wie alt ist dein Baby?
cooky
9718 Beiträge
15.11.2017 22:45
.
cooky
9718 Beiträge
15.11.2017 22:47
Und auch meist nicht an hinten oder vorne.
Teste einfach einen Reboarder im Fachhandel (nicht Baby-Markt).
Viel Erfolg!
lenafee
33 Beiträge
15.11.2017 22:47
Fast fünf Monate.
Kannst du Modelle empfehlen?
cooky
9718 Beiträge
15.11.2017 22:49
Zitat von lenafee:

Fast fünf Monate.
Kannst du Modelle empfehlen?


Kommt individuell auf die Maße des Kindes und auch auf das Auto an. Google mal die Fachhändler Karte für Reboarder, da findest du kompetente Berater.

Und sorry für den Posting Salat, mein Handy
lenafee
33 Beiträge
15.11.2017 22:51
Zitat von cooky:

Zitat von lenafee:

Fast fünf Monate.
Kannst du Modelle empfehlen?


Kommt individuell auf die Maße des Kindes und auch auf das Auto an. Google mal die Fachhändler Karte für Reboarder, da findest du kompetente Berater.

Und sorry für den Posting Salat, mein Handy
[/quote

Ein cx5 Kind ist 70cm und hat gut 8,2kg
Elsilein
2968 Beiträge
15.11.2017 23:30
Vorwärts fahren ist vor dem vierten Geburtstag keine Option. Erst dann sollte man mit einem geeigneten Gr.2/3-Sitz auf vorwärts umsteigen.
Ich gehe aber auch mal ganz stark davon aus, dass die Fahrtrichtung nicht der Auslöser deines Problems sein wird. Reiseübelkeit entwickelt sich unabhängig von der Fahrtrichtung und überhaupt können Kinder in dem Alter sensorisch noch gar nicht zwischen vorwärts und rückwärts fahren unterscheiden.
Wahrscheinlicher ist es, dass dein Baby die liegende Position nicht mehr so gerne mag oder dass die eingeschränkte Sicht in der Babyschale stört. Es kann auch sein, dass dein Baby dich sehen mag. Probier doch mal eine Schale ohne Isofix auf dem Beifahrersitz aus (Airbag ausschalten). Manchmal reicht auch ein Spiegel an der Rückbank. Manche Kinder mögen auch das feste angeschnallt sein nicht. Dafür gibt's leider keine Lösung, alles andere wäre ja lebensgefährlich
Jacken ziehst du aus im Sitz? Habt ihr einen Fußsack jetzt im Winter? Vielleicht ist deinem Baby auch einfach zu warm?

Ich würde dir empfehlen, einen (richtigen!) Fachhändler für Reboarder aufzusuchen, also Zwergperten oder Kindersitzprofis. Div. Baby-/Spielzeugmärkte oder Möbelhäuser mit Kindersitzabteilung sind eher nicht zu empfehlen, da ist die Beratung mehr als fragwürdig.
Jarla
1440 Beiträge
16.11.2017 00:23
Wir haben momentan das gleiche Problem. Allerdings eine andere Konstellation. Unsere Baby Schale ist wie schon so oft kaputt. Momentan warten wir auf unsere 3. neue Babyschale. Vielleicht mal eine, die auch nicht kaputt geht hoffentlich. Laut ADAC ist sie ja die Beste. Ironie pur....
Wir haben eine Römer als Ersatz bekommen. Die ist Baujahr 2008 und darin möchte ich ihn nicht fahren. Deshalb haben wir notgedrungen unseren Folgesitz schon eingebaut. Wir dachten damit hört das weinen im Sitz auf. Leider nein. Er mag das feste angurten leider nicht. Von daher verfolge ich gerne das Thema hier ich hab schon versucht ihn dabei abzulenken.aber das hat nicht geholfen
Engelchen1711
106886 Beiträge
16.11.2017 01:15
Guck mal wie weit die "Zwergperten" von euch weg sind, die kennen
sich wirklich sehr gut aus.

In einen vorwärtsgerichteten Sitz würde ich es auf keinen Fall setzen.
Dann wie schon vorgeschlagen wurde einen Reboarder.
cooky
9718 Beiträge
16.11.2017 02:30
Bei 8,2 Kilo wäre ein Vorwärtssitz ohnehin auch noch gar nicht erlaubt.
shelyra
62002 Beiträge
16.11.2017 05:12
Bitte kein 5 monate altes baby in einen vorwärts sitzs setzen. Das ist grob fahrlässig.
Das kibd kann doch noch gar nicht richtig sitzen. Hat keinerlei Muskulatur dass es im fall eines falles schützen würde.

so ein kleines baby gehört auf jeden fall noch rückwärts gerichtet.
entweder in einer babyschale oder einem reboarder. Ein pseudoreboarder wäre auch eine option
sunshine_26
3477 Beiträge
16.11.2017 06:50
Wie hast du denn dein baby nach vorne geholt?

Wie seit ihr denn da dann weiter gefahren? Wenn du vorne nicht anschnallen kannst?
Cookie88
23489 Beiträge
16.11.2017 07:01
Zitat von sunshine_26:

Wie hast du denn dein baby nach vorne geholt?

Wie seit ihr denn da dann weiter gefahren? Wenn du vorne nicht anschnallen kannst?

Das hab ich mich auch gefragt...
Alaska
9244 Beiträge
16.11.2017 08:32
Ich versteh das ganze auch nicht. Rechtlich doch gar nicht erlaubt?
Wie kommt man denn auf die Idee, ein 5 Monate altes Baby nach vorne gerichtet zu setzen? Das kann doch mit seiner Nackenmuskulatur gar keinen Autounfall abfedern?
Also bitte ganz schnell wieder in die Babyschale und sie ordentlich anbringen. Alles andere kann auch schnell Probleme mit der Polizei verursachen.

Ich hoffe immer noch, ich hab das Thema falsch verstanden. Ich kapier nämlich auch nicht, wie man eine Babyschale nach vorne gerichtet anschnallen kann.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 11 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10