Mütter- und Schwangerenforum

Vorwärts Autositz für Baby?

Gehe zu Seite:
Elsilein
2834 Beiträge
18.11.2017 09:12
Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist
lenafee
33 Beiträge
18.11.2017 09:32
Ich habe noch Hoffnung das es vlt jetzt einfach eine Phase ist oder das ihm die kiddy Schale einfach zu eng ist oder hinten eben einfach doof.

Wir bekommen jetzt eine Römer für den Beifahrersitz die soll wohl deutlich größer sein. Mal sehen was das ändert ggf.

18.11.2017 09:45
Zitat von lenafee:

Ich habe noch Hoffnung das es vlt jetzt einfach eine Phase ist oder das ihm die kiddy Schale einfach zu eng ist oder hinten eben einfach doof.

Wir bekommen jetzt eine Römer für den Beifahrersitz die soll wohl deutlich größer sein. Mal sehen was das ändert ggf.
denk dran den airbag auszuschalten
LIttleOne13
23246 Beiträge
18.11.2017 10:00
Der Mäuserich war bis kurz vor dem 2. Geburtstag ein furchtbarer Beifahrer, inzwischen geht es. Super findet er Auto fahren zwar nicht, da muss man ja fest angeschnallt sein und still sitzen aber er erträgt es. Er fährt übrigens immer noch rückwärts und wird auch vor seinem 4. Geburtstag nicht vorwärts fahren, da kann er sich auf den Kopf stellen.
Selbst die Eule fährt noch rückwärts.

Bild ist vom Frühsommer, müsste so Mai/Juni gewesen sein. Sieht aber noch genau so aus, nur dass die Kinder etwas größer sind.
Marz
15744 Beiträge
18.11.2017 12:47
Zitat von Elsilein:

Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens
KRÄTZÄ
2130 Beiträge
18.11.2017 13:05
Zitat von Marz:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens


Eigentlich ist es erst ab 4 Jahre/15kg und der nötigen geistigen Reife und mit Autogurt angeschnallt wirklich ok. 5-Punkt oder Fangkörper vorwärts ist immer kacke.
Die Nackenmuskulatur ist ab 15 Monate zwar stärker, aber immer noch nicht stark genug um die Belastung von 200-300kg auszuhalten.
Natalie20
1925 Beiträge
18.11.2017 13:06
Zitat von Marz:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens


Ja es geht um die Muskulatur aber Kinder können bis zum vierten Geburtstag etwa ihren Kopf bei einem Unfall nur unzureichend halten.
Vorher ist die Hals und Nackenmuskulatur nicht ausreichend ausgeprägt.

Hier steht das alles nochmal genauer:
http://www.zwergperten.de/warum-rueckwaerts/

Bevor alle gleich schreien, ja ich weiß die Seite ist von einem Reboarderverkäufer aber dort ist es einfach am besten zusammengefasst.
Es gibt unzählige Seiten darüber.
Lade
8781 Beiträge
18.11.2017 13:07
Ich würde jetzt einfach sagen: es gibt Kinder, denen passt Autofahren nicht, so lange sie nicht verstehen können, warum sie jetzt festgeschnallt sind. Egal ob vorwärts oder rückwärts. Und wenn ich eh Geschrei habe, dann lieber sicher auf der Rückbank.
cooky
9281 Beiträge
18.11.2017 13:07
Was man auch bedenken muss bei den "Wir können beide Seiten" Sitzen ist, dass sie eben nicht komplett im beiden Varianten den super Schutz bieten.
Ich denk da an den Sirona, der nach vorne ja einfach nicht empfehlenswert ist in der Nutzung.

Natürlich gibt es immer wieder Kinder, die genrell Autofahren Mist finden. Dennoch ist bei vielen vielen die Position der Babyschale problematisch, nicht vorwärts/rückwärts
Reiseübelkeit z.B. entwickelt sich in der Regel viel später. Und ja, das haben auch Kinder eher. Aber bei generellen Aussagen geht man ja eben doch eher von der Mehrheit aus.
LIttleOne13
23246 Beiträge
18.11.2017 13:45
Zitat von Marz:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens

15 Monate sind ein Kompromiss zwischen Gesetzgeber und Lobby.
Das Problem ist vorwärts ja immer noch, dass der 5 Punkt Gurt die Schultern zurück hält, während der Kopf nach vorn fliegt, was für eine extrem hohe Nackenbelastung sorgt. Beim Autogurt später rollt der ganze Oberkörper ab. Ganz radikal betrachtet, sollten Kinder erst vorwärts fahren, wenn sie groß, schwer und geistig reif genug sind, um nur noch mit dem Autogurt angeschnallt zu werden.
Lade
8781 Beiträge
18.11.2017 14:18
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Marz:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Marz:

Wir haben den Maxi Cosi, den man umdrehen kann. 2way irgendwas. Der ist super! Da ist sie so lange es ging rückwärts gefahren und dann konnten wir ihn einfach umdrehen. Da steht auch drauf, dass man ihn frühestens mit 15 Monaten nach vorne drehen soll.

2WayPearl, hatten wir auch. Wir sind ihn aber bis zum Schluss rückwärts gefahren. Toller Sitz, aber mit der iSize-Zulassung leider etwas klein. Mit 3,5 Jahren war leider Schluss, da musste der Folgereboarder her.

Was bei den vielen praktischen Dreh-Systemen leider nicht vermittelt wird, ist die Tatsache, dass vorwärts fahren mit 5-Punkt-Gurt in jedem Alter gefährlich ist und eben nicht mit 15 Monaten irgendwann “okay“ ist

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens

15 Monate sind ein Kompromiss zwischen Gesetzgeber und Lobby.
Das Problem ist vorwärts ja immer noch, dass der 5 Punkt Gurt die Schultern zurück hält, während der Kopf nach vorn fliegt, was für eine extrem hohe Nackenbelastung sorgt. Beim Autogurt später rollt der ganze Oberkörper ab. Ganz radikal betrachtet, sollten Kinder erst vorwärts fahren, wenn sie groß, schwer und geistig reif genug sind, um nur noch mit dem Autogurt angeschnallt zu werden.

Und wann sind sie das?
KRÄTZÄ
2130 Beiträge
18.11.2017 14:21
Zitat von Lade:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Marz:

Zitat von Elsilein:

...

Es ging leider nicht anders... Bei vielen in meinem Umkreis fahren die Kleinen sogar vorwärts, aber auf dem Beifahrersitz! Das finde ich echt schlimm und würde es bei uns nicht geben! Rückwärts ging nur leider absolut nicht mehr
Ich habe gelesen ab 15 Monaten ist es ok. Geht ja um die Nackenmuskulatur meines Wissens

15 Monate sind ein Kompromiss zwischen Gesetzgeber und Lobby.
Das Problem ist vorwärts ja immer noch, dass der 5 Punkt Gurt die Schultern zurück hält, während der Kopf nach vorn fliegt, was für eine extrem hohe Nackenbelastung sorgt. Beim Autogurt später rollt der ganze Oberkörper ab. Ganz radikal betrachtet, sollten Kinder erst vorwärts fahren, wenn sie groß, schwer und geistig reif genug sind, um nur noch mit dem Autogurt angeschnallt zu werden.

Und wann sind sie das?


Frühestens ab 4 Jahre und 15kg
Julemaus
1522 Beiträge
18.11.2017 14:37
Unsere fährt seit 18 Monaten ja vorwärts. Sie ist fast 4 und wie soll funzt das tb jetzt noch rückwärts fahren? Sie ist 1.10 m groß. Da müsste sie doch immer die Beine fest abwinkeln was doch unbequem ist?! Und ich fahre einen Micro. Bei uns ginge das gar nicht. Ich habe aber hier ehrlich gesagt noch nie ein Kind über 2 gesehen Weilchen vorwärts fährt. Der Trend ist eher zum noch früheren Rückwärtsfahren. Meine Freundin wollte unseren Tony schon für ihre Europa Tour haben da war die kleine 9 Monate. Ich habe ihn ihr aber nicht gegeben und sie überredet 15 Monate zu warten.
KRÄTZÄ
2130 Beiträge
18.11.2017 14:44
Zitat von Julemaus:

Unsere fährt seit 18 Monaten ja vorwärts. Sie ist fast 4 und wie soll funzt das tb jetzt noch rückwärts fahren? Sie ist 1.10 m groß. Da müsste sie doch immer die Beine fest abwinkeln was doch unbequem ist?! Und ich fahre einen Micro. Bei uns ginge das gar nicht. Ich habe aber hier ehrlich gesagt noch nie ein Kind über 2 gesehen Weilchen vorwärts fährt. Der Trend ist eher zum noch früheren Rückwärtsfahren. Meine Freundin wollte unseren Tony schon für ihre Europa Tour haben da war die kleine 9 Monate. Ich habe ihn ihr aber nicht gegeben und sie überredet 15 Monate zu warten.


Das funktioniert ganz wunderbar und ist super bequem Die Lütte wird 3, ist 98cm und hat noch nicht die Beine an den Ohren. Bald bekommt sie einen neuen Sitz, der dann bis Oberteilgröße 122/128 rückwärts geht.
Die Beine anwinkeln ist sehr bequem für Kinder. Aber sie können sie auch die Rückbank hoch strecken oder seitlich runter hängen lassen oder im Schneidersitz sitzen. Die aller meisten Kinder, die lange Reboarder fahren, beschweren sich eher wie unbequem vorwärts fahren ist, weil die Beine dann runter baumeln.
shelyra
60739 Beiträge
18.11.2017 14:55
Zitat von Julemaus:

Unsere fährt seit 18 Monaten ja vorwärts. Sie ist fast 4 und wie soll funzt das tb jetzt noch rückwärts fahren? Sie ist 1.10 m groß. Da müsste sie doch immer die Beine fest abwinkeln was doch unbequem ist?! Und ich fahre einen Micro. Bei uns ginge das gar nicht. Ich habe aber hier ehrlich gesagt noch nie ein Kind über 2 gesehen Weilchen vorwärts fährt. Der Trend ist eher zum noch früheren Rückwärtsfahren. Meine Freundin wollte unseren Tony schon für ihre Europa Tour haben da war die kleine 9 Monate. Ich habe ihn ihr aber nicht gegeben und sie überredet 15 Monate zu warten.

mein sohn schlägt beim vorwärtsfahren sogar die beine in eine art schneidersitz... so unbequem kann das also gar nicht sein.

und kinder "die es gar nicht anders kennen" denen macht das auch nix aus. die haben damit keinerlei probleme länger rückwärts zu fahren.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 11 mal gemerkt