Mütter- und Schwangerenforum

Vorwärts Autositz für Baby?

Gehe zu Seite:
KRÄTZÄ
829 Beiträge
16.11.2017 14:42
Zitat von NiAn:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von lenafee:

Zitat von Choco:

Meinst du er soll auf dem Beifahrersitz fahren oder auch nach vorne gucken dabei?


Er soll auf dem Beifahrer Sitz fahren


Ok, da geht gegurtet in dem Alter nur der Besafe Izi Plus.

Rückwärts fahren sollte er auf jeden Fall. Alles andere wäre bei dem Gewicht nicht legal machbar und in dem Alter grob fahrlässig.

Hast du Facebook?


und vielleicht wirklich nochmal überlegen ob es wirklich unbedingt sein muss das er auf dem Beifahrersitz mitfährt. Statistisch gesehen ist der sicherste Platz im Auto hinter dem Beifahrer. Ich hatte selbst ein Kind das Auto fahren hasste, aufs tiefste und nur schrie. Doch wenn ich zwingend mal fahren musste, da mussten wir da leider alle durch mit dem schreien. Lieber das ertragen wenn man unbedingt fahren muss als am Ende an der Sicherheit sparen und kein Kind mehr haben...


Der Platz ist aber nicht mehr der sicherste, wenn man von permanenten schreien derart abgelenkt wird, dass man kaum nich fahren kann. Dann doch lieber nach vorne und konzentriert fahren.
LIttleOne13
22756 Beiträge
16.11.2017 14:43
Zitat von NiAn:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von lenafee:

Zitat von Choco:

Meinst du er soll auf dem Beifahrersitz fahren oder auch nach vorne gucken dabei?


Er soll auf dem Beifahrer Sitz fahren


Ok, da geht gegurtet in dem Alter nur der Besafe Izi Plus.

Rückwärts fahren sollte er auf jeden Fall. Alles andere wäre bei dem Gewicht nicht legal machbar und in dem Alter grob fahrlässig.

Hast du Facebook?


und vielleicht wirklich nochmal überlegen ob es wirklich unbedingt sein muss das er auf dem Beifahrersitz mitfährt. Statistisch gesehen ist der sicherste Platz im Auto hinter dem Beifahrer. Ich hatte selbst ein Kind das Auto fahren hasste, aufs tiefste und nur schrie. Doch wenn ich zwingend mal fahren musste, da mussten wir da leider alle durch mit dem schreien. Lieber das ertragen wenn man unbedingt fahren muss als am Ende an der Sicherheit sparen und kein Kind mehr haben...


Und wenn man zu viert im Auto fährt, wird gelost, wer auf dem "Todessitz" sitzen muss?

Sparen an der Sicherheit würde sie, wenn sie jetzt nen Billigsitz von Osann kaufen würde, die beim Crashtest durchs Auto flogen. Ich finde es völlig legitim, ein Kind vernünftig gesichert (sprich in dem Alter in einer Babyschale oder einem Reboarder) auf dem Beifahrersitz zu transportieren.
KRÄTZÄ
829 Beiträge
16.11.2017 14:44
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von NiAn:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von lenafee:

...


Ok, da geht gegurtet in dem Alter nur der Besafe Izi Plus.

Rückwärts fahren sollte er auf jeden Fall. Alles andere wäre bei dem Gewicht nicht legal machbar und in dem Alter grob fahrlässig.

Hast du Facebook?


und vielleicht wirklich nochmal überlegen ob es wirklich unbedingt sein muss das er auf dem Beifahrersitz mitfährt. Statistisch gesehen ist der sicherste Platz im Auto hinter dem Beifahrer. Ich hatte selbst ein Kind das Auto fahren hasste, aufs tiefste und nur schrie. Doch wenn ich zwingend mal fahren musste, da mussten wir da leider alle durch mit dem schreien. Lieber das ertragen wenn man unbedingt fahren muss als am Ende an der Sicherheit sparen und kein Kind mehr haben...


Und wenn man zu viert im Auto fährt, wird gelost, wer auf dem "Todessitz" sitzen muss?

Sparen an der Sicherheit würde sie, wenn sie jetzt nen Billigsitz von Osann kaufen würde, die beim Crashtest durchs Auto flogen. Ich finde es völlig legitim, ein Kind vernünftig gesichert (sprich in dem Alter in einer Babyschale oder einem Reboarder) auf dem Beifahrersitz zu transportieren.


Ja, da muss dann das A-Loch Kind drauf.
Alaska
8003 Beiträge
16.11.2017 14:53
Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von NiAn:

Zitat von LIttleOne13:

...


und vielleicht wirklich nochmal überlegen ob es wirklich unbedingt sein muss das er auf dem Beifahrersitz mitfährt. Statistisch gesehen ist der sicherste Platz im Auto hinter dem Beifahrer. Ich hatte selbst ein Kind das Auto fahren hasste, aufs tiefste und nur schrie. Doch wenn ich zwingend mal fahren musste, da mussten wir da leider alle durch mit dem schreien. Lieber das ertragen wenn man unbedingt fahren muss als am Ende an der Sicherheit sparen und kein Kind mehr haben...


Und wenn man zu viert im Auto fährt, wird gelost, wer auf dem "Todessitz" sitzen muss?

Sparen an der Sicherheit würde sie, wenn sie jetzt nen Billigsitz von Osann kaufen würde, die beim Crashtest durchs Auto flogen. Ich finde es völlig legitim, ein Kind vernünftig gesichert (sprich in dem Alter in einer Babyschale oder einem Reboarder) auf dem Beifahrersitz zu transportieren.


Ja, da muss dann das A-Loch Kind drauf.


Na, wenn ihr auslosen müsst, ob ein Elternteil den Platz einnimmt oder eines der eigenen Kinder...
shelyra
58606 Beiträge
16.11.2017 14:57
und wenn ihr noch einige zeit die alte babyschale nutzt? und in dieser zeit so weit wie möglich aufs autofahren verzichtet?

bis zu 9kg ist es nicht mehr so weit - ab da hättet ihr dann mehr auswahl an gegurteten reboardern
KRÄTZÄ
829 Beiträge
16.11.2017 14:58
Zitat von Alaska:

Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von LIttleOne13:

Zitat von NiAn:

...


Und wenn man zu viert im Auto fährt, wird gelost, wer auf dem "Todessitz" sitzen muss?

Sparen an der Sicherheit würde sie, wenn sie jetzt nen Billigsitz von Osann kaufen würde, die beim Crashtest durchs Auto flogen. Ich finde es völlig legitim, ein Kind vernünftig gesichert (sprich in dem Alter in einer Babyschale oder einem Reboarder) auf dem Beifahrersitz zu transportieren.


Ja, da muss dann das A-Loch Kind drauf.


Na, wenn ihr auslosen müsst, ob ein Elternteil den Platz einnimmt oder eines der eigenen Kinder...


Ja, manchmal geht das eben nicht anders. Nicht jeder kann und will nen Bus fahren und manchmal muss man eben auf langen Strecken hinten beim kleineren Kind sitzen, damit das nicht völlig frei dreht. Da bleibt dann nur noch vorne für das große. Ist einfach so.
LIttleOne13
22756 Beiträge
16.11.2017 14:58
Zitat von shelyra:

und wenn ihr noch einige zeit die alte babyschale nutzt? und in dieser zeit so weit wie möglich aufs autofahren verzichtet?

bis zu 9kg ist es nicht mehr so weit - ab da hättet ihr dann mehr auswahl an gegurteten reboardern


Naja, in dem Alter auch nicht wirklich. Maxway, Minikid und so sind noch viel zu groß und zu steil.
Alaska
8003 Beiträge
16.11.2017 14:58
Zitat von shelyra:

und wenn ihr noch einige zeit die alte babyschale nutzt? und in dieser zeit so weit wie möglich aufs autofahren verzichtet?

bis zu 9kg ist es nicht mehr so weit - ab da hättet ihr dann mehr auswahl an gegurteten reboardern


Das hab ich auch gedacht. Das wäre doch die einfachste Lösung.

Ich glaub wirklich nicht, dass ein Reboarder seine Stimmung ändern wird.
Alaska
8003 Beiträge
16.11.2017 15:00
Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von Alaska:

Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von LIttleOne13:

...


Ja, da muss dann das A-Loch Kind drauf.


Na, wenn ihr auslosen müsst, ob ein Elternteil den Platz einnimmt oder eines der eigenen Kinder...


Ja, manchmal geht das eben nicht anders. Nicht jeder kann und will nen Bus fahren und manchmal muss man eben auf langen Strecken hinten beim kleineren Kind sitzen, damit das nicht völlig frei dreht. Da bleibt dann nur noch vorne für das große. Ist einfach so.


Das seh ich ehrlich anders. Mir kommt kein Kind, das mir heilig ist, nach vorne. Wenn es mir so wichtig ist, mein Kind zu bespaßen, dann setz ich mich auf die Rückbank in die Mitte, zwischen die Kinder.
KRÄTZÄ
829 Beiträge
16.11.2017 15:01
Weil man auch echt gut zwischen zwei Reboarder passt in den meisten Autos...
shelyra
58606 Beiträge
16.11.2017 15:04
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von shelyra:

und wenn ihr noch einige zeit die alte babyschale nutzt? und in dieser zeit so weit wie möglich aufs autofahren verzichtet?

bis zu 9kg ist es nicht mehr so weit - ab da hättet ihr dann mehr auswahl an gegurteten reboardern


Naja, in dem Alter auch nicht wirklich. Maxway, Minikid und so sind noch viel zu groß und zu steil.

aber mehr als das eine modell von besafe (und besafes sind wahre schlachtschiffe. passen auch nicht in alle autos - gerade vorne kann es sein, dass sie dann auf der rechte seite nix mehr sieht wenn der reboarder auf dem beifahrer steht. das kann auch gefährlich werden)
Alaska
8003 Beiträge
16.11.2017 15:05
Normalerweise schon. Ansonsten quetscht man sich halt rein. Besser als einem Kind nicht die größtmöglichste Sicherheit zu bieten. Da muss Mutti dann halt Abschnitte beim Komfort machen.
cooky
8421 Beiträge
16.11.2017 15:05
Zitat von Alaska:

Zitat von shelyra:

und wenn ihr noch einige zeit die alte babyschale nutzt? und in dieser zeit so weit wie möglich aufs autofahren verzichtet?

bis zu 9kg ist es nicht mehr so weit - ab da hättet ihr dann mehr auswahl an gegurteten reboardern


Das hab ich auch gedacht. Das wäre doch die einfachste Lösung.

Ich glaub wirklich nicht, dass ein Reboarder seine Stimmung ändern wird.


Wieso glaubst du das nicht?
Ich lese mich jetzt echt schon sehr lange in das Thema ein und der Wechsel in einen Reboarder ist zu meist die Lösung. Berichteten mir auch die Fachhändler.
cooky
8421 Beiträge
16.11.2017 15:07
Zitat von Alaska:

Normalerweise schon. Ansonsten quetscht man sich halt rein. Besser als einem Kind nicht die größtmöglichste Sicherheit zu bieten. Da muss Mutti dann halt Abschnitte beim Komfort machen.


Und was bei drei Kindern, wo drei Kindersitze einfach nicht nebeneinander passen
KRÄTZÄ
829 Beiträge
16.11.2017 15:07
Ich passe kaum in die Mitteneven EINEN Reboarder ? und das ist kein Kleinstwagen.

Und ob es für die Kinder sicherer ist, wenn ein erwachsener Körper auf sie geschleudert wird, weil er sich statt sicher zu sitzen irgendwie rein quetscht ist durchaus fraglich.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt