Mütter- und Schwangerenforum

❀ Julikäfer 2017 ❀

Gehe zu Seite:
MamaBär2013
2668 Beiträge
23.03.2017 08:27
Zitat von Pusteblume13:

Zitat von MamaBär2013:

Zitat von Pusteblume13:

Zitat von MamaBär2013:

...


Oh ok.

Ich mag eine Hebamme dort garnicht aber sie mich auch nicht

Die wollte mir bei Jonas damals nicht die Stillpille geben bzw es notieren dass ich nicht stillen will. Gott sei Dank kam dann ne andere Hebamme und hat nur den Kopf geschüttelt und es gleich eingetragen

Ich hab die oberhebamme gefressen .
Bei der Geburt von sascha hatte ich auch ein Einzelzimmer und sie kommt rein mit einem Paar mit vorzeitigem blasensprung 30ssw ich saß auf dem Bettrand zur Tür und hab gestillt. Meint sie zu den beiden das ist dann ihr Zimmer und lässt die Tür auf. Jeder der auf dem Flur vorbei ging hat mir auf die möppen gucken können . Ute ist toll würde mir wünschen sie ist auch bei Till da.


Oh ich glaub wir haben die gleiche "Lieblings"Hebamme

Ich hätte bei beiden Jungs zum Schluss der Geburt die Malgorzata, die würde ich mir dieses Mal auch wieder wünschen aber mein Mann sagt immer schon die ganze Zeit dass wir meine "Freundin" dieses Mal haben

, malgorzata kenn ich gar nicht, dadurch das ich je einen ks nach Einleitung hatte hab ich nie viel zu tuen gehabt. Aber Ute ist auch toll.
Tja bei unserem Liebling ist der Nachname Programm wenn man Blöde davor setzt .

Aber hey ein faules Ei ist immer dabei, könnte nach dem Ks mit Kathedar mich ja nicht um den Kleinen Kümmern und hab dann zu meiner Mama gemeint ob sie ihn frisch macht, da Pampt die eine Schwester los : das sie mitgeht ihr alles zeigt und erklärt .
Und um himmelswillen das Kind immer im Bett schieben nicht über den Flur tragen !!!
Das war aber echt die Ausnahme .

Das schlimme ist als privat Patient müssen sie nett zu dir sein der Chef findet das sonst gar nicht lustig
Pusteblume13
18751 Beiträge
23.03.2017 08:56
Zitat von MamaBär2013:

Zitat von Pusteblume13:

Zitat von MamaBär2013:

Zitat von Pusteblume13:

...

Ich hab die oberhebamme gefressen .
Bei der Geburt von sascha hatte ich auch ein Einzelzimmer und sie kommt rein mit einem Paar mit vorzeitigem blasensprung 30ssw ich saß auf dem Bettrand zur Tür und hab gestillt. Meint sie zu den beiden das ist dann ihr Zimmer und lässt die Tür auf. Jeder der auf dem Flur vorbei ging hat mir auf die möppen gucken können . Ute ist toll würde mir wünschen sie ist auch bei Till da.


Oh ich glaub wir haben die gleiche "Lieblings"Hebamme

Ich hätte bei beiden Jungs zum Schluss der Geburt die Malgorzata, die würde ich mir dieses Mal auch wieder wünschen aber mein Mann sagt immer schon die ganze Zeit dass wir meine "Freundin" dieses Mal haben

, malgorzata kenn ich gar nicht, dadurch das ich je einen ks nach Einleitung hatte hab ich nie viel zu tuen gehabt. Aber Ute ist auch toll.
Tja bei unserem Liebling ist der Nachname Programm wenn man Blöde davor setzt .

Aber hey ein faules Ei ist immer dabei, könnte nach dem Ks mit Kathedar mich ja nicht um den Kleinen Kümmern und hab dann zu meiner Mama gemeint ob sie ihn frisch macht, da Pampt die eine Schwester los : das sie mitgeht ihr alles zeigt und erklärt .
Und um himmelswillen das Kind immer im Bett schieben nicht über den Flur tragen !!!
Das war aber echt die Ausnahme .

Das schlimme ist als privat Patient müssen sie nett zu dir sein der Chef findet das sonst gar nicht lustig


Ohja, genau das ist die

Echt, ich hatte da nie Probleme, aber ich hatte auch keinen KS. Ja das sollten sie. Nehmt ihr ein Familienzimmer?

Ich will es jetzt mal mit meiner Versicherung abklären ob die das Familienzimmer auch bezahlen würden. Ich meine sollten die das nicht tun, dann ist es auch nicht so schlimm, weil ich dann ein Einzelzimmer nehme.

Bei Jonas und Lukas hatte ich keine Zusatzversicherung und das Familenzimer war belegt, so dass ich in ein Doppelzimmer musste.

Bei Jonas war das ganz die Kathastropfe da kam dann eine Türkin mit aufs Zimmer (nein ich hab nichts gegen Ausländer).
Da war folgender Ablauf, ich bin gegen 4 aufs Zimmer gekommen mit frischem Baby und um 5 kam sie dazu mit frischem Baby, so alles gut und schön.
Dann fing das Baby an zu schreien und sie sah, dass ich einen Schnuller auf dem Nachttisch hatte, dann ging sie hin und nahm sich einfach meinen Schnuller, das geht absolut nicht und da dass Kind dann imemrnoch nicht still war, rufte sie die Schwester, sie solle doch bitte ihr Kind nehmen, es schreie so viel und sie müsse jetzt erstmal schlafen Die Schwester nahm dann das Kind und dieses arme Baby schrie dann draußen auf dem Flur bis sie es um 6 Uhr ihr wieder brachte und meinte, dass das Kind ja mal Hunger hätte uns sie es doch bitte anlegen soll.
So und am frühen Morgen stand dann, das ganze Zimmer voll mit ihrer Familie und die waren so unverschämt, dass sie sich sogar auf mein Bett saßen. Und das waren dann Dinge die absolut nicht gehen. Und da hab ich mich dann freiwillig Entlassen und bin heim mit meinem Baby.

Und bei Lukas hatte ich eine Dame im Zimmer, diese war nicht schwanger, keine Ahnung warum sie auf der Station lag aber sie hatte Zytsen und meinte den sterbenen Schwan spielen zu müssen. Sie schrie die ganze Nacht sie habe Schmerze, zog sich dann aber die ganzen Sachen rein, die ich bei schmerzen nicht essen würde Naja und der Höhepunkt war dann als sie sich die Infusionzog weil sie ja wollte dass ein neuer Zugang gelegt wird. Und ihr Blut spritze im Bad alles voll. Darauf hin bin, ich dann auch am selben Tag noch heim.

Dieses Mal hoffe ich auf einen schöneren Aufenthalt, weil ich ja mindestes 3 Tage wegen der Steri bleiben muss.

Welche Zimmerart wollt ihr denn alle?
MamaBär2013
2668 Beiträge
23.03.2017 09:05
Zitat von Pusteblume13:

Zitat von MamaBär2013:

Zitat von Pusteblume13:

Zitat von MamaBär2013:

...


Oh ich glaub wir haben die gleiche "Lieblings"Hebamme

Ich hätte bei beiden Jungs zum Schluss der Geburt die Malgorzata, die würde ich mir dieses Mal auch wieder wünschen aber mein Mann sagt immer schon die ganze Zeit dass wir meine "Freundin" dieses Mal haben

, malgorzata kenn ich gar nicht, dadurch das ich je einen ks nach Einleitung hatte hab ich nie viel zu tuen gehabt. Aber Ute ist auch toll.
Tja bei unserem Liebling ist der Nachname Programm wenn man Blöde davor setzt .

Aber hey ein faules Ei ist immer dabei, könnte nach dem Ks mit Kathedar mich ja nicht um den Kleinen Kümmern und hab dann zu meiner Mama gemeint ob sie ihn frisch macht, da Pampt die eine Schwester los : das sie mitgeht ihr alles zeigt und erklärt .
Und um himmelswillen das Kind immer im Bett schieben nicht über den Flur tragen !!!
Das war aber echt die Ausnahme .

Das schlimme ist als privat Patient müssen sie nett zu dir sein der Chef findet das sonst gar nicht lustig


Ohja, genau das ist die

Echt, ich hatte da nie Probleme, aber ich hatte auch keinen KS. Ja das sollten sie. Nehmt ihr ein Familienzimmer?

Ich will es jetzt mal mit meiner Versicherung abklären ob die das Familienzimmer auch bezahlen würden. Ich meine sollten die das nicht tun, dann ist es auch nicht so schlimm, weil ich dann ein Einzelzimmer nehme.

Bei Jonas und Lukas hatte ich keine Zusatzversicherung und das Familenzimer war belegt, so dass ich in ein Doppelzimmer musste.

Bei Jonas war das ganz die Kathastropfe da kam dann eine Türkin mit aufs Zimmer (nein ich hab nichts gegen Ausländer).
Da war folgender Ablauf, ich bin gegen 4 aufs Zimmer gekommen mit frischem Baby und um 5 kam sie dazu mit frischem Baby, so alles gut und schön.
Dann fing das Baby an zu schreien und sie sah, dass ich einen Schnuller auf dem Nachttisch hatte, dann ging sie hin und nahm sich einfach meinen Schnuller, das geht absolut nicht und da dass Kind dann imemrnoch nicht still war, rufte sie die Schwester, sie solle doch bitte ihr Kind nehmen, es schreie so viel und sie müsse jetzt erstmal schlafen Die Schwester nahm dann das Kind und dieses arme Baby schrie dann draußen auf dem Flur bis sie es um 6 Uhr ihr wieder brachte und meinte, dass das Kind ja mal Hunger hätte uns sie es doch bitte anlegen soll.
So und am frühen Morgen stand dann, das ganze Zimmer voll mit ihrer Familie und die waren so unverschämt, dass sie sich sogar auf mein Bett saßen. Und das waren dann Dinge die absolut nicht gehen. Und da hab ich mich dann freiwillig Entlassen und bin heim mit meinem Baby.

Und bei Lukas hatte ich eine Dame im Zimmer, diese war nicht schwanger, keine Ahnung warum sie auf der Station lag aber sie hatte Zytsen und meinte den sterbenen Schwan spielen zu müssen. Sie schrie die ganze Nacht sie habe Schmerze, zog sich dann aber die ganzen Sachen rein, die ich bei schmerzen nicht essen würde Naja und der Höhepunkt war dann als sie sich die Infusionzog weil sie ja wollte dass ein neuer Zugang gelegt wird. Und ihr Blut spritze im Bad alles voll. Darauf hin bin, ich dann auch am selben Tag noch heim.

Dieses Mal hoffe ich auf einen schöneren Aufenthalt, weil ich ja mindestes 3 Tage wegen der Steri bleiben muss.

Welche Zimmerart wollt ihr denn alle?

Das ist ja krass. Der hätte ich was erzählt von wegen Schnuller nehmen und auf mein Bett setzen.
Nein wir nehmen kein Familienzimmer damit sascha abends zumindest Papa zu Hause hat .
Werde wieder mein Einzelzimmer nehmen .
Möchte so jemand nicht auf meinem Zimmer der sich so dreist benimmt .
Mit den Zysten kann sein das die Gyn voll war dann legen die normale Patienten auf die entbindungsstation.
Och du wenn mich was stört kann ich immer noch beim Chef Petzen der kommt mich ja jeden Tag zur Visite besuchen
Ellen19Bogen82
853 Beiträge
23.03.2017 09:08
Ich hatte mit meinen Bettnachbarinnen bislang immer Glück, puh Ein Familienzimmer hatten wir nie, da unsere Kids dort eh nicht hätten mit schlafen können. Preislich gesehen, wäre es aber in Ordnung gewesen (59€ pro Nacht). Somit wird es diesmal auch wieder ein Standartzimmer und ich hoffe jetzt schon wieder sehr, dass ich eine nette Bettnachbarin haben werde
Pinguinchen
3770 Beiträge
23.03.2017 09:23
Wir hoffen auf ein Familienzimmer, da ich ja auch nach einem KS Unterstützung brauche.
Unsere Große wird für die 3-5 Tagen bei Oma und Opa sein, allerdings wird mein Mann sie mittags (zwischen 14.00 und 15.00 Uhr) aus der Kita holen, mit ihr den Nachmittag verbringen, zb zu uns ins KH fahren, aber auch "normale" Sachen machen und sie abends ins Bett bringen. Dann fährt er wieder zu mir ins KH. Meine Eltern sind dann die Nacht bei ihr und bringen sie am Morgen wieder in die Kita. Sollten die KH-tage auf das WE fallen, werden wir sehen, wie wir das machen. Ich habe ja den Luxus 4 Großeltern zur Verfügung zu haben, die können sich dann ja auch abwechseln.
minchen88
2525 Beiträge
23.03.2017 09:35
Juhu mädels....
Also ich werde ein standart Zimmer nutzen hab eh nicht vor lange zu bleiben...

Meine kleine ist jetzt schon der wahnsinn.... sobald ich mit Papa telefoniere und sie ihn hört fängt sie wie wild an zu strampeln! total süss....

Thema hebammen
Also ich habe in meiner Wunsch Klinik nur ganz tolle Hebammen! Da habe ich meine 2 Kids schon bekommen und die Hebamme die meine Tochter mit begleitet hat macht auch die Akupunktur bei mir. Ich fühle mich auch super wohl bei Ihr!!!

Geburtsort Wahl.. ..
Ich würde nur dort entbinden wo du ein gutes Gefühl hast! Denn wie sollst du dich bei der Geburt entspannen können und wohl fühlen wenn du da gar nicht sein willst?

Ich habe heute Jahrestag mit meinem Kann!!! 14 Jahre sind wir schon zusammen. Mein halbes leben schon! Wahnsinn
Nur muss er heute nach der Arbeit auf Messe und wir sehen uns heute so gut wie nicht.

Gurke
Immer positiv denken und verliere nur nicht die Freude an dem kleinen Ben für h irgendwelche evtl prognosen.....

Sweety84
1837 Beiträge
23.03.2017 10:07
Ich möchte ein Einzelzimmer, hab' aber die Befürchtung, dass die Klinik so voll sein wird, dass ein Einzelzimmer nicht möglich ist.
Ich denke, dann werde ich mich wohl auch recht schnell selbst entlassen. Familienzimmer wäre auch noch OK, macht aber bei uns keinen großen Sinn wegen den Hunden oder mein Mann kommt dann erst auf später abends.
Gurke88
9878 Beiträge
23.03.2017 10:13
Danke Minchen.
Ich hab vorgestern mit einer Mama aus meiner Stadt telefoniert und es war echt beruhigend. Sie machte das alles durch vor 6j .Was ich nun durch mache.
Nun ist ihr Kind zwar transplantiert aber ansonsten kaum einschränkungen.

So bald ich wieder zuhause bin wollen wir uns Mal treffen.
Und sie gab mir auch tips wo man am besten hin geht und welche Ärzte nicht so gut sind.
Wie ihre Geburt und alles aussah.
Klar alles kein Vergleich zum Gesunden Kind aber alles im ganzen auch nicht so schlimm wie man sich das immer ausmalt.
Negatives bleibt eben immer sofort hängen.

Es wird alles gut werden
minchen88
2525 Beiträge
23.03.2017 10:25
Zitat von Gurke88:

Danke Minchen.
Ich hab vorgestern mit einer Mama aus meiner Stadt telefoniert und es war echt beruhigend. Sie machte das alles durch vor 6j .Was ich nun durch mache.
Nun ist ihr Kind zwar transplantiert aber ansonsten kaum einschränkungen.

So bald ich wieder zuhause bin wollen wir uns Mal treffen.
Und sie gab mir auch tips wo man am besten hin geht und welche Ärzte nicht so gut sind.
Wie ihre Geburt und alles aussah.
Klar alles kein Vergleich zum Gesunden Kind aber alles im ganzen auch nicht so schlimm wie man sich das immer ausmalt.
Negatives bleibt eben immer sofort hängen.

Es wird alles gut werden

Schön das freut mich schon mal für dich dass du jemand gefunden hast dervdas gleiche durch machen musste.

Ja leider stimmt das negatives ist eher gespeichert weil die Angst davor da ist.
Weißt du ich bin ein absoluter positiv Denker das war nicht immer so. Ist ein lern Prozess
Aber es geht mir durch positives denken einfach viel besser.
Es gibt an jedem negativen auch positiven Seiten man muss nur die Augen auf halten.

Ich bin wirklich sehr gespannt wie es bei dir weiter bzw aus geht.
Ich würde im Moment einfach davon ausgehen da du bei fd warst und nichts weiter zu sehen war es auch bei der einen Diagnose bleibt.
Die FD hätte andere fehlbildungen sicherlich gezeigt!

Ich war ja auch dort wegen gaumenspalte in der Familie ( war bei meiner 2 Tochter auch schon bei FD)
U d der ja ist ja schon sehr genau und Detail reich.
minchen88
2525 Beiträge
23.03.2017 10:26
Es fällt einem leichter mit jemand darüber zu reden der genau weiß in welcher Situation du bist...

Gurke88
9878 Beiträge
23.03.2017 10:31
Zitat von minchen88:

Es fällt einem leichter mit jemand darüber zu reden der genau weiß in welcher Situation du bist...

Ja das stimmt wohl.
Pauline13
1591 Beiträge
23.03.2017 10:39
Wir werden wieder eim Familienzimmer nehmen. Kostet bei uns 30 € pro Nacht. Werde mich ja nach KS erstmal ein paar Stunden nicht ums Baby kümmern können.
Melly82
1207 Beiträge
23.03.2017 11:03
Wir möchten auch gerne ein familienzimmer. Kostet bei uns 55 Euro die nacht. Allerdings befürchte ich, dass bei dem babyboom hier, gerade keins frei sein wird...
Sweety84
1837 Beiträge
23.03.2017 11:17
Wisst ihr, wie das läuft, wenn man eine private Zusatzversicherung hat und ein Familienzimmer möchte? Der Aufschlag für Familienzimmer ist ja günstiger als Einzelzimmer!?
Alaska
8003 Beiträge
23.03.2017 12:07
Hallo,

wir möchten auch wieder ein Familienzimmer. Mein Mann besteht da drauf. Also hoffen wir, dass zu der Zeit auch eines frei sein wird.
Jonas kommt in der Zeit zu meinen Eltern, ebenso die zwei Hunde.
Mein Mann wird aber auch öfters bei ihm sein. Mir ist wichtig, dass ich er nachts da ist, dann kann man sich abwechseln und dass ich keine Bettnachbarin habe. Schreckliche Vorstellung, sich mit jemand Fremden das Zimmer teilen zu müssen.

Ich hatte ja auch hin und her überlegt, ob ich mich wegen Jonas früher entlasse, oder, oder oder.
Aber das kann ich immer noch jederzeit, wenn mir die Decke auf den Kopf fällt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 127 mal gemerkt