Gerade online: 108 Mitglieder und 419 Gäste

Auf Facebook teilen

Mamacommunity.de

Frauenarzt Wechsel in der schwangerschaft

Gehe zu Seite:
  1. 1
mädchenMama2015 mädchenMama2015 648 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:51
Huhu,ich bins mal wieder
Und zwar kann ich in der Schwangerschaft den Frauenarzt wechseln?
Ich bin umgezogen und habe seit der Schwangerschaft eine neue Frauenärztin,bin mit dieser aber komplett unzufrieden.
Zbs. Ich hatte auch bei meiner Tochter schon Probleme mit dem Blutdruck und hatte damals Blutdrucksenker bekommen und dann war gut.
Diesmal ist mein Blutdruck noch höher und ich fühle mich dementsprechend beschissen... Letzten Termin war er :150/106 und puls 110... Und sie meint sie könne mir nichts verschreiben (die blutdruckmittel hatte meine alte gyn mir ohne Probleme verschrieben).
Oder ich hab ziemliche schmerzen und war zwischen zwei Terminen da,ich wurde wieder weggeschickt mit den Worten:wenn man schwanger ist Gehörn schmerzen dazu."
Als ich eine Blasenentzuendung hatte durfte ich 5Tage auf ein Termin warten nur Damit sie mir sagt sie verschreibt mir nichts ich soll zum Urologen o.O der hat mich wieder zurückgeschickt...
Ich hab die Schnauze voll... Ich hatte angekündigt dass ich wieder wechseln werde und lieber 30min auto zu meiner alten gyn fahre und da meinte sie ich könne in der Schwangerschaft nicht wechseln
Das kann doch nicht sein oder ? Es kann mich doch niemand zwingen bei einer Ärztin in Behandlung zu bleiben mit der ich nicht zurecht komme oder ?
Lyredana Lyredana 111 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 08:57
Natürlich kannst du in der SS den Frauenarzt wechseln.
Ruf bei deiner KK an und frag nach wie sie es handhaben.
Du hast in Deutschland freie Arztwahl
Malanea Malanea 520 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:05
Ich würde nirgends anrufen und einfach einen Termin bei der alten Ärztin machen. Du kannst jeden Termin bein einem anderen Arzt machen wenn du lustig bist, da sagt keiner was.
mädchenMama2015 mädchenMama2015 648 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:06
Zitat von Lyredana:

Natürlich kannst du in der SS den Frauenarzt wechseln.
Ruf bei deiner KK an und frag nach wie sie es handhaben.
Du hast in Deutschland freie Arztwahl

Danke für die schnelle Antwort.
Super. Ich konnte mir eig auch nicht vorstellen,dass mir das jemand verbieten kann,aber in Deutschland gibt es ja manchmal die skurrilsten Gesetze
Shy-Shy Shy-Shy 2291 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:11
Meine Freundin hat auch gewechselt und hat bei der Ki begründet Unzufriedenheit und nicht Sicherstellung der Versorgung des Babys.
Aber die Ärztin könnte ihr auch damals nicht sagen, wie Gros oder schwer das Baby war.
Jessy1008 Jessy1008 85 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:17
Ich würde auch definitiv wechseln. Gerade mit dem Blutdruck ist ja nun nichtmal zu spaßen.

Ich hatte da auch immer Probleme mit und meine FÄ hat das ganz genau im Auge behalten. ich musste da erst zum 24h Blutdruck messen und dann auch zu Hause immer regelmäßig messen. Beim Arzt selber war meiner nämlich auch immer zu hoch, aber zu Hause ging es noch eine Weile lang recht gut. Zum Ende bekam ich dann aber auch einen Blutdrucksenker.

Alles gute dir weiterhin.
esperanca.jg esperanca.jg online 221 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:20
Hey ich würde es auch mit der Krankenkasse absprechen bevor su woanders hingehst. Ich wollte den fa während der ss wechseln und hatte schon einen Termin beim neuen, aber die neue praxis hat mich darauf hingewiesen das ich eine Rechnung um die 100€ bekomme weil der erste fa schon mit der kk abgerechnet haben wird und als ich daraufhin die kk anrief stimmte man mir zu. Man dürfe in der ss nicht den ss wechseln ansonsten müsste man die untersuchungen beim neuen selbst tragen. Ich war sauer und wurde an die chefin der kk weitergeleitet die mir das nochmal erklärte und bestätigte. Der neue fa könnte nicht mit der kk abrechen weil es die erste fa schon gemacht hat. Für mich eine totale Frechheit weil gerade in der ss sollte man sich gut aufgehoben fühlen!

Ruf erstmal deine kk an und schau was möglich ist bevor du rechnungen nachhause bekommst.
Gurke88 Gurke88 8817 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:22
Ich habe am Anfang der Schwangerschaft den Arzt gewechselt. Die Ärzte unter sich haben mehrfach telefonieren müssen. Wer nun welchen Bereich bei sich Berechnen darf.
Ich weiss aber nicht ob es nur auf dem quartal bezogen war oder auf die komplette Schwangerschaft.

Ich würde einfach Mal bei der KK anrufen die wissen es am besten.
wolkenschaf wolkenschaf 5329 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:41
Natürlich kann man auch in der Schwangerschaft wechseln. Hab ich in meiner ersten auch problemlos gemacht. Man hat doch freie Arztwahl. Und wenn du dich dort nicht gut betreut fühlst, dann such dir einen anderen Arzt.
mädchenMama2015 mädchenMama2015 648 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 09:53
Ja das weerd ich vorher aufjedenfall machen.muss sagen die barmer ist immer sehr kulant gewesen wenn was war. Ich hoffe einfach dass ich wechseln kann, ich fühle mich manchmal wirklich wie ausgekotzt und hab mlnoch n Kleinkind hier was aber bespassung braucht. Kann ja nicz den ganzen Tag auf der Couch liegen :/
Engelchen1711 Engelchen1711 95162 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 50.000 Beiträge verfasst Moderator
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 10:24
Also ich durfte nicht einfach wechseln. Die neue FA hat mir erklärt das die
KK die Vorsorge nur 1x im Quartal bezahlt und wenn man wechselt der
neue FA dann Pech hat.

Ich hatte nur Glück das mir meine alte FA für das "Beratungsgespräch" über
den neuen Organultraschall noch ne Rechnung geschickt hatte da das die KK
angeblich nicht bezahlen würde (waren 20€). Dadurch konnt ich dann doch
wechseln.(mit der Rechnung hab ich natürlich vorher nicht gesagt bekommen *.*
die kam dann überraschend ein paar Tage später).
kleine-hummel kleine-hummel 65 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 11:17
In welchem Bundesland wohnst du denn? Also bei uns in NRW kannst du auch problemlos wechseln. Hat eine Freundin auch gemacht, du musst nur Gründe angeben warum du wechselst, dann sollte es kein Problem sein
Pinchen17 Pinchen17 36 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 11:22
Du kannst quartalsweise problemlos wechseln. Wenn du im gleichen Quartal den Arzt wechselst kann es Abrechnungsprobleme geben. Wenn du im Quartal wechseln willst solltest du vorher mit deiner KK sprechen.

Aber du solltest auf jeden Fall wechseln! Diese FÄ ist eine Gefahr für dich und dein Kind.
shelyra shelyra 53768 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 50.000 Beiträge verfasst Moderator
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 12:33
du hast freie arztwahl. kannst also jederzeit wechseln.

aber es kann probleme bei der abrechnung mit der kk geben wenn man innerhalb eines quartals bei 2 verschiedenen fa's ist und "das gleiche machen lässt".
daher am besten bei der kk anrufen und ihnen deine probleme schildern.
Carly Carly 21 Forenbeiträge
    • nach oben
    • nach unten
21.04.2017 12:59
Ja du darfst wechseln, in Deutschland hast du freie Ärztewahl. Du kannst das aber erst zum Quartalswechsel machen.
Gehe zu Seite:
  1. 1
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt

Mütter- und Schwangerenforum