Mütter- und Schwangerenforum

Novemberlis 2017 - Geschlossene Gruppe

Gehe zu Seite:
YellowBird
2252 Beiträge
11.12.2017 20:36
Zitat von SweetyRonja:

Ansonsten läuft bei uns soweit alles gut. Fritz hat schon ordentlich zugenommen und die U3 war auch bestens. Diesen Freitag gibt's die erste Impfung.

Ich hab nur leider immer wieder Probleme mit meiner linken Brustwarze... mal geht es und mal ist sie entzündet und schmerzt. Er hatte vor ein paar Tagen seinen Wachstumsschub und wollte ständig trinken. Irgendwann war meine Brustwarze so empfindlich und auch etwas blutig ich hab dann erstmal abgepumpt und es ihm aus der Flasche gegeben. Jetzt geht es grad wieder, aber leicht tut es immernoch weh.


Hey Ronja,

von Brustproblemen kann ich leider seit der Entbindung vor drei Wochen ein Lied singen Hast du Wollwachs (z. B. Lansinoh Salbe) und Heilwolle ausprobiert? Das hilft mir relativ gut. Wobei ich die Heilwolle jetzt weglasse, weil da immer so Fransen an der Brustwarze kleben bleiben

Ich wünsche dir, dass es ganz schnell wieder besser geht! Wunde Brustwarzen sind ätzend

Bei mir wurde heute eine Brustentzündung diagnostiziert Jetzt habe ich Antibiotika mitbekommen... wir haben ausgemacht, dass ich noch 24h beobachte und hoffe, dass es besser wird. Falls ja, nehme ich das AB nicht. Falls wieder Fieber auftaucht oder die Rötungen und Schmerzen mehr werden, muss ich leider.
Yunka
772 Beiträge
12.12.2017 08:19
Zitat von YellowBird:

Zitat von SweetyRonja:

Ansonsten läuft bei uns soweit alles gut. Fritz hat schon ordentlich zugenommen und die U3 war auch bestens. Diesen Freitag gibt's die erste Impfung.

Ich hab nur leider immer wieder Probleme mit meiner linken Brustwarze... mal geht es und mal ist sie entzündet und schmerzt. Er hatte vor ein paar Tagen seinen Wachstumsschub und wollte ständig trinken. Irgendwann war meine Brustwarze so empfindlich und auch etwas blutig ich hab dann erstmal abgepumpt und es ihm aus der Flasche gegeben. Jetzt geht es grad wieder, aber leicht tut es immernoch weh.


Hey Ronja,

von Brustproblemen kann ich leider seit der Entbindung vor drei Wochen ein Lied singen Hast du Wollwachs (z. B. Lansinoh Salbe) und Heilwolle ausprobiert? Das hilft mir relativ gut. Wobei ich die Heilwolle jetzt weglasse, weil da immer so Fransen an der Brustwarze kleben bleiben

Ich wünsche dir, dass es ganz schnell wieder besser geht! Wunde Brustwarzen sind ätzend

Bei mir wurde heute eine Brustentzündung diagnostiziert Jetzt habe ich Antibiotika mitbekommen... wir haben ausgemacht, dass ich noch 24h beobachte und hoffe, dass es besser wird. Falls ja, nehme ich das AB nicht. Falls wieder Fieber auftaucht oder die Rötungen und Schmerzen mehr werden, muss ich leider.


Ich hoffe Du musst das Antibiotikum nicht nehmen. Gute Besserung!
YellowBird
2252 Beiträge
15.12.2017 01:29
Zitat von Yunka:

Zitat von YellowBird:

Zitat von SweetyRonja:

Ansonsten läuft bei uns soweit alles gut. Fritz hat schon ordentlich zugenommen und die U3 war auch bestens. Diesen Freitag gibt's die erste Impfung.

Ich hab nur leider immer wieder Probleme mit meiner linken Brustwarze... mal geht es und mal ist sie entzündet und schmerzt. Er hatte vor ein paar Tagen seinen Wachstumsschub und wollte ständig trinken. Irgendwann war meine Brustwarze so empfindlich und auch etwas blutig ich hab dann erstmal abgepumpt und es ihm aus der Flasche gegeben. Jetzt geht es grad wieder, aber leicht tut es immernoch weh.


Hey Ronja,

von Brustproblemen kann ich leider seit der Entbindung vor drei Wochen ein Lied singen Hast du Wollwachs (z. B. Lansinoh Salbe) und Heilwolle ausprobiert? Das hilft mir relativ gut. Wobei ich die Heilwolle jetzt weglasse, weil da immer so Fransen an der Brustwarze kleben bleiben

Ich wünsche dir, dass es ganz schnell wieder besser geht! Wunde Brustwarzen sind ätzend

Bei mir wurde heute eine Brustentzündung diagnostiziert Jetzt habe ich Antibiotika mitbekommen... wir haben ausgemacht, dass ich noch 24h beobachte und hoffe, dass es besser wird. Falls ja, nehme ich das AB nicht. Falls wieder Fieber auftaucht oder die Rötungen und Schmerzen mehr werden, muss ich leider.


Ich hoffe Du musst das Antibiotikum nicht nehmen. Gute Besserung!


Danke yunka ich musste es bisher wirklich nicht nehmen. Es ist auch so besser geworden

Wie geht es euch und euren Zwergen?

Meiner guckt momentan sehr interessiert umher, sodass ich ihn heute das erste Mal unter den Spielbogen gelegt habe. Ich glaube, er mochte es er hat gegengeditscht und mit großen Augen geguckt

Sternchen1985
3692 Beiträge
15.12.2017 09:10
So heute ist bis jetzt mal etwas Ruhe also kann ich auch mal was schreiben.

Also wir hatten Mittwoch die U3
Leider hat Niklas ein Neugeboreneninfekt im Gesicht. Da haben wir für ne Salbe bekommen und heute ist es schon fast weg.
Dann haben wir ein Präparat verschrieben bekommen mit Milchsäurebakterien um die Darmflora zu unterstützen da die wohl nach dem langzeitantibiotikum etwas durcheinander geraten ist. Dadurch hat Niklas ziemlich starke Koliken. Die Koliken sind so extrem das er 60%des Tages weint.
Wegen dem extremen spuken hat sie keine Bedenken weil er gut zugelegt hat. Mittlerweile wiegt er 5130g verteilt auf 58 cm.
Die Nebennierenblutung die er von Geburt hat verbessert sich auch.
Hüfte und so ist alles gut.

Ich habe mich jetzt entschieden langsam von Brust auf Flaschennahrung umzustellen da es für mich einfach zu stressig ist. Ich kann mich dabei einfach nicht entspannen durch das ständige weinen fühle ich mich so gestresst und das spürt Niklas ja auch und er trinkt an der Brust einfach zu hastig und dann bekommt er noch mehr Bauchweh.

Hier mal ein Bild wenn er mal zufrieden ist

Sternchen1985
3692 Beiträge
15.12.2017 09:11
Zitat von YellowBird:

Zitat von Yunka:

Zitat von YellowBird:

Zitat von SweetyRonja:

Ansonsten läuft bei uns soweit alles gut. Fritz hat schon ordentlich zugenommen und die U3 war auch bestens. Diesen Freitag gibt's die erste Impfung.

Ich hab nur leider immer wieder Probleme mit meiner linken Brustwarze... mal geht es und mal ist sie entzündet und schmerzt. Er hatte vor ein paar Tagen seinen Wachstumsschub und wollte ständig trinken. Irgendwann war meine Brustwarze so empfindlich und auch etwas blutig ich hab dann erstmal abgepumpt und es ihm aus der Flasche gegeben. Jetzt geht es grad wieder, aber leicht tut es immernoch weh.


Hey Ronja,

von Brustproblemen kann ich leider seit der Entbindung vor drei Wochen ein Lied singen Hast du Wollwachs (z. B. Lansinoh Salbe) und Heilwolle ausprobiert? Das hilft mir relativ gut. Wobei ich die Heilwolle jetzt weglasse, weil da immer so Fransen an der Brustwarze kleben bleiben

Ich wünsche dir, dass es ganz schnell wieder besser geht! Wunde Brustwarzen sind ätzend

Bei mir wurde heute eine Brustentzündung diagnostiziert Jetzt habe ich Antibiotika mitbekommen... wir haben ausgemacht, dass ich noch 24h beobachte und hoffe, dass es besser wird. Falls ja, nehme ich das AB nicht. Falls wieder Fieber auftaucht oder die Rötungen und Schmerzen mehr werden, muss ich leider.


Ich hoffe Du musst das Antibiotikum nicht nehmen. Gute Besserung!


Danke yunka ich musste es bisher wirklich nicht nehmen. Es ist auch so besser geworden

Wie geht es euch und euren Zwergen?

Meiner guckt momentan sehr interessiert umher, sodass ich ihn heute das erste Mal unter den Spielbogen gelegt habe. Ich glaube, er mochte es er hat gegengeditscht und mit großen Augen geguckt


So süss
Schön das es besser geworden ist ohne Antibiotika
YellowBird
2252 Beiträge
15.12.2017 09:35
Zitat von Sternchen1985:

So heute ist bis jetzt mal etwas Ruhe also kann ich auch mal was schreiben.

Also wir hatten Mittwoch die U3
Leider hat Niklas ein Neugeboreneninfekt im Gesicht. Da haben wir für ne Salbe bekommen und heute ist es schon fast weg.
Dann haben wir ein Präparat verschrieben bekommen mit Milchsäurebakterien um die Darmflora zu unterstützen da die wohl nach dem langzeitantibiotikum etwas durcheinander geraten ist. Dadurch hat Niklas ziemlich starke Koliken. Die Koliken sind so extrem das er 60%des Tages weint.
Wegen dem extremen spuken hat sie keine Bedenken weil er gut zugelegt hat. Mittlerweile wiegt er 5130g verteilt auf 58 cm.
Die Nebennierenblutung die er von Geburt hat verbessert sich auch.
Hüfte und so ist alles gut.

Ich habe mich jetzt entschieden langsam von Brust auf Flaschennahrung umzustellen da es für mich einfach zu stressig ist. Ich kann mich dabei einfach nicht entspannen durch das ständige weinen fühle ich mich so gestresst und das spürt Niklas ja auch und er trinkt an der Brust einfach zu hastig und dann bekommt er noch mehr Bauchweh.

Hier mal ein Bild wenn er mal zufrieden ist


Hallo Sternchen!

Oh Mensch, Nebennierenblutung klingt ja gefährlich. Kein Wunder, dass ihr nun noch auf weitere Probleme stoßt, wenn Niklas schon so früh mit solchen Problemen kämpfen muss.

Möchtest du die Flasche mit abgepumpter Muttermilch geben oder mit Pre-Nahrung? Ichkann deine Entscheidung sehr gut verstehen, glaube ich. Ich bin ja auch auf die Flasche (mit MuMi) umgestiegen, weil mein Baby und ich uns nur noch gegenseitig angeheult haben. Das war die beste Entscheidung, die ich bisher für uns treffen konnte. Seitdem ist der gemeinsame Alltag nur noch anstrengend, aber dennoch total schön und lebbar.

Ich wünsche euch von Herzen, dass die Koliken schnell abnehmen. Dein Schatz sieht ultrasüß aus, wenn er so entspannt ist. Ich hoffe, so guckt er bald in 95% seiner wachen Zeit.
Sternchen1985
3692 Beiträge
15.12.2017 13:36
Zitat von YellowBird:

Zitat von Sternchen1985:

So heute ist bis jetzt mal etwas Ruhe also kann ich auch mal was schreiben.

Also wir hatten Mittwoch die U3
Leider hat Niklas ein Neugeboreneninfekt im Gesicht. Da haben wir für ne Salbe bekommen und heute ist es schon fast weg.
Dann haben wir ein Präparat verschrieben bekommen mit Milchsäurebakterien um die Darmflora zu unterstützen da die wohl nach dem langzeitantibiotikum etwas durcheinander geraten ist. Dadurch hat Niklas ziemlich starke Koliken. Die Koliken sind so extrem das er 60%des Tages weint.
Wegen dem extremen spuken hat sie keine Bedenken weil er gut zugelegt hat. Mittlerweile wiegt er 5130g verteilt auf 58 cm.
Die Nebennierenblutung die er von Geburt hat verbessert sich auch.
Hüfte und so ist alles gut.

Ich habe mich jetzt entschieden langsam von Brust auf Flaschennahrung umzustellen da es für mich einfach zu stressig ist. Ich kann mich dabei einfach nicht entspannen durch das ständige weinen fühle ich mich so gestresst und das spürt Niklas ja auch und er trinkt an der Brust einfach zu hastig und dann bekommt er noch mehr Bauchweh.

Hier mal ein Bild wenn er mal zufrieden ist


Hallo Sternchen!

Oh Mensch, Nebennierenblutung klingt ja gefährlich. Kein Wunder, dass ihr nun noch auf weitere Probleme stoßt, wenn Niklas schon so früh mit solchen Problemen kämpfen muss.

Möchtest du die Flasche mit abgepumpter Muttermilch geben oder mit Pre-Nahrung? Ichkann deine Entscheidung sehr gut verstehen, glaube ich. Ich bin ja auch auf die Flasche (mit MuMi) umgestiegen, weil mein Baby und ich uns nur noch gegenseitig angeheult haben. Das war die beste Entscheidung, die ich bisher für uns treffen konnte. Seitdem ist der gemeinsame Alltag nur noch anstrengend, aber dennoch total schön und lebbar.

Ich wünsche euch von Herzen, dass die Koliken schnell abnehmen. Dein Schatz sieht ultrasüß aus, wenn er so entspannt ist. Ich hoffe, so guckt er bald in 95% seiner wachen Zeit.

Danke
Ich bin gerade dabei abzustillen da es mit dem abpumpen und über Flasche geben nicht so leicht ist da meine Tochter sowieso zu kurz kommt das nimmt ja auch wieder Zeit in Anspruch. Erst abpumpen und dann füttern ... bis ich abgestillt habe wird die Muttermilch über Flasche verfüttert den ich möchte gerne ihn langsam umgewöhnen und das langsame abstillen ist ja auch besser für die Brust
YellowBird
2252 Beiträge
15.12.2017 19:48
Zitat von Sternchen1985:

Zitat von YellowBird:

Zitat von Sternchen1985:

So heute ist bis jetzt mal etwas Ruhe also kann ich auch mal was schreiben.

Also wir hatten Mittwoch die U3
Leider hat Niklas ein Neugeboreneninfekt im Gesicht. Da haben wir für ne Salbe bekommen und heute ist es schon fast weg.
Dann haben wir ein Präparat verschrieben bekommen mit Milchsäurebakterien um die Darmflora zu unterstützen da die wohl nach dem langzeitantibiotikum etwas durcheinander geraten ist. Dadurch hat Niklas ziemlich starke Koliken. Die Koliken sind so extrem das er 60%des Tages weint.
Wegen dem extremen spuken hat sie keine Bedenken weil er gut zugelegt hat. Mittlerweile wiegt er 5130g verteilt auf 58 cm.
Die Nebennierenblutung die er von Geburt hat verbessert sich auch.
Hüfte und so ist alles gut.

Ich habe mich jetzt entschieden langsam von Brust auf Flaschennahrung umzustellen da es für mich einfach zu stressig ist. Ich kann mich dabei einfach nicht entspannen durch das ständige weinen fühle ich mich so gestresst und das spürt Niklas ja auch und er trinkt an der Brust einfach zu hastig und dann bekommt er noch mehr Bauchweh.

Hier mal ein Bild wenn er mal zufrieden ist


Hallo Sternchen!

Oh Mensch, Nebennierenblutung klingt ja gefährlich. Kein Wunder, dass ihr nun noch auf weitere Probleme stoßt, wenn Niklas schon so früh mit solchen Problemen kämpfen muss.

Möchtest du die Flasche mit abgepumpter Muttermilch geben oder mit Pre-Nahrung? Ichkann deine Entscheidung sehr gut verstehen, glaube ich. Ich bin ja auch auf die Flasche (mit MuMi) umgestiegen, weil mein Baby und ich uns nur noch gegenseitig angeheult haben. Das war die beste Entscheidung, die ich bisher für uns treffen konnte. Seitdem ist der gemeinsame Alltag nur noch anstrengend, aber dennoch total schön und lebbar.

Ich wünsche euch von Herzen, dass die Koliken schnell abnehmen. Dein Schatz sieht ultrasüß aus, wenn er so entspannt ist. Ich hoffe, so guckt er bald in 95% seiner wachen Zeit.

Danke
Ich bin gerade dabei abzustillen da es mit dem abpumpen und über Flasche geben nicht so leicht ist da meine Tochter sowieso zu kurz kommt das nimmt ja auch wieder Zeit in Anspruch. Erst abpumpen und dann füttern ... bis ich abgestillt habe wird die Muttermilch über Flasche verfüttert den ich möchte gerne ihn langsam umgewöhnen und das langsame abstillen ist ja auch besser für die Brust


Fürs Pumpen ein Tipp:

Ich habe vom Arzt eine automatische Milchpumpe verschrieben bekommen und in der Apotheke was draufgezahlt, damit beide Brüste gleichzeitig abgepumpt werden können. Normalerweise muss man die Teile dann ja an der Brust festhalten und kann nichts anderes machen. Ich habe nun aber auch von medela einen BH, der die Flaschen beim Abpumpen an der Brust hält. Ich habe also beide Hände frei und kann den Kleinen während des Abpumpens füttern, surfen, essen/trinken (wenn ich es mir vorher bereitstelle), ... Kann ich also nur empfehlen das ist so ein wahnsinniger Comfort im Vergleich zum Festhalten.
Sternchen1985
3692 Beiträge
15.12.2017 20:15
Zitat von YellowBird:

Zitat von Sternchen1985:

Zitat von YellowBird:

Zitat von Sternchen1985:

So heute ist bis jetzt mal etwas Ruhe also kann ich auch mal was schreiben.

Also wir hatten Mittwoch die U3
Leider hat Niklas ein Neugeboreneninfekt im Gesicht. Da haben wir für ne Salbe bekommen und heute ist es schon fast weg.
Dann haben wir ein Präparat verschrieben bekommen mit Milchsäurebakterien um die Darmflora zu unterstützen da die wohl nach dem langzeitantibiotikum etwas durcheinander geraten ist. Dadurch hat Niklas ziemlich starke Koliken. Die Koliken sind so extrem das er 60%des Tages weint.
Wegen dem extremen spuken hat sie keine Bedenken weil er gut zugelegt hat. Mittlerweile wiegt er 5130g verteilt auf 58 cm.
Die Nebennierenblutung die er von Geburt hat verbessert sich auch.
Hüfte und so ist alles gut.

Ich habe mich jetzt entschieden langsam von Brust auf Flaschennahrung umzustellen da es für mich einfach zu stressig ist. Ich kann mich dabei einfach nicht entspannen durch das ständige weinen fühle ich mich so gestresst und das spürt Niklas ja auch und er trinkt an der Brust einfach zu hastig und dann bekommt er noch mehr Bauchweh.

Hier mal ein Bild wenn er mal zufrieden ist


Hallo Sternchen!

Oh Mensch, Nebennierenblutung klingt ja gefährlich. Kein Wunder, dass ihr nun noch auf weitere Probleme stoßt, wenn Niklas schon so früh mit solchen Problemen kämpfen muss.

Möchtest du die Flasche mit abgepumpter Muttermilch geben oder mit Pre-Nahrung? Ichkann deine Entscheidung sehr gut verstehen, glaube ich. Ich bin ja auch auf die Flasche (mit MuMi) umgestiegen, weil mein Baby und ich uns nur noch gegenseitig angeheult haben. Das war die beste Entscheidung, die ich bisher für uns treffen konnte. Seitdem ist der gemeinsame Alltag nur noch anstrengend, aber dennoch total schön und lebbar.

Ich wünsche euch von Herzen, dass die Koliken schnell abnehmen. Dein Schatz sieht ultrasüß aus, wenn er so entspannt ist. Ich hoffe, so guckt er bald in 95% seiner wachen Zeit.

Danke
Ich bin gerade dabei abzustillen da es mit dem abpumpen und über Flasche geben nicht so leicht ist da meine Tochter sowieso zu kurz kommt das nimmt ja auch wieder Zeit in Anspruch. Erst abpumpen und dann füttern ... bis ich abgestillt habe wird die Muttermilch über Flasche verfüttert den ich möchte gerne ihn langsam umgewöhnen und das langsame abstillen ist ja auch besser für die Brust


Fürs Pumpen ein Tipp:

Ich habe vom Arzt eine automatische Milchpumpe verschrieben bekommen und in der Apotheke was draufgezahlt, damit beide Brüste gleichzeitig abgepumpt werden können. Normalerweise muss man die Teile dann ja an der Brust festhalten und kann nichts anderes machen. Ich habe nun aber auch von medela einen BH, der die Flaschen beim Abpumpen an der Brust hält. Ich habe also beide Hände frei und kann den Kleinen während des Abpumpens füttern, surfen, essen/trinken (wenn ich es mir vorher bereitstelle), ... Kann ich also nur empfehlen das ist so ein wahnsinniger Comfort im Vergleich zum Festhalten.
ja ist schon praktisch aber ich hab ne elektronische hier zuhause
Puebbi
608 Beiträge
16.12.2017 14:33
Hallo ihr Lieben ich melde mich auch mal wieder...

Unsere kleine Juna ist am 30.10.2017 um 16.08 Uhr geboren sie war 53cm groß und wog 3770g!

Die Geburt war dieses Mal richtig toll in der Nacht von Sonntag auf Montag bekam ich leichte Wehen...wollte meinen Mann aber noch zur Arbeit schicken, da ich auch noch mit einer Freundin frühstücken wollte naja...was soll ich sagen. Zum Glück hört mein Mann nicht immer auf mich
Er ist zuhause geblieben und hat sich vormittags um unsere große gekümmert. Ich hab mich noch etwas entspannt und bin irgendwann in die Badewanne... danach waren die Wehen dann etwas stärker und kamen alle 4 Minuten. Ich hab dann um 12uhr meine Mutter angerufen, damit sie von der Arbeit kommt um auf Marnie aufzupassen... hab aber noch gemeint sie könnte sich ruhig zeit lassen 5 Minuten später hab ich nur gehofft, dass sie sich doch beeilt. Mein Mann hat Marnie noch ins Bett gebracht zum Mittagsschlaf und um 13.15 waren wir im Kreißsaal. Da war der Muttermund bei 4-5cm. Die Wehen konnte ich aber noch gut veratmen.
Gegen 14.30 hab ich eine infusion für meinen Kreißlauf bekommen und um kurz nach 15uhr wurde ich nochmal untersucht... 6-7cm ... da hab ich dann das erste mal gedacht...oje, wenn die schmerzen jetzt noch doller werden und es nochmal so lange dauert wird es heftig. Aber dann kam direkt schon dieser typische Druck ...ich hab mich an die wanne gelehnt und die Wehen weiter veratmet...um kurz nach 16uhr wollte die Hebamme mich im Stehen nochmal untersuchen, dabei ist die Fruchtblase geplatzt ... 3-4 Presswehen später war unsere kleine Prinzessin da
Es ging dann plötzlich ziemlich schnell... die Hebamme hatte um 16uhr noch einen Eintrag geschrieben... als die Fruchtblase geplatzt ist, nahm sie nur das Telefon, sagte "du musst kommen" und schmiss es weg hinterher hat sie den anderen Hebammen und Schwestern erzählt, dass sie nicht gedacht hat dass sie den 2. Handschuh noch anbekommt.

Seitdem geht es uns super gut und wir genießen die Zeit zu viert <3
Auch das Stillen klappt dieses mal prima das letzte mal hatte ich ja auch unglaubliche Schmerzen... meine brustwarzen waren nir offen, blutig und eitrig. Dieses mal gar nicht ? hatte kaum schmerzen. Ich hab von anfang an zwischen dem Stillen die Silberhütchen drauf gehabt! Kann ich jedem nur empfehlen! Sind zwar erst etwas teuer in der anschaffung, aber bewirken ware wunder hab weder cremes noch multimam kompressen oder sonstiges gebraucht.
Inzwischen wiegt Juna auch schon 5060g

Glückwunsch auch euch allen noch zu euren kleinen Wundern ? auch wenn es nicht immer ganz einfach ist die erste zeit versucht es zu genießen und euch im wochenbett noch etwas zu entspannen.

Was plant ihr denn alle so zu Weihnachten?
Alizee84
1841 Beiträge
18.12.2017 15:49
Hier läuft es...
Mirija stille ich voll, finde ich auch am stressfreiesten ... Sie muss sich halt voll an den Alltag hier anpassen.
Bei der U3 war alles prima.
Die beiden Großen sind soweit echt lieb und der Alltag klappt meistens gut.
Wir hatten gerade alle Magen Darm das war etwas fies.

cookie23
3385 Beiträge
20.12.2017 03:29
Herzlichen Glückwunsch
Hört sich nach einer wirklich tollen Geburt an

Hier ist es echt stressig. Meine große ist anscheinend doch total eifersüchtig. Macht nur Stress und blödsinn sobald sie zu Hause ist. Hier dauert das einspielen etwas länger aber es wird
Bullit87
659 Beiträge
20.12.2017 11:14
Zitat von cookie23:

Herzlichen Glückwunsch
Hört sich nach einer wirklich tollen Geburt an

Hier ist es echt stressig. Meine große ist anscheinend doch total eifersüchtig. Macht nur Stress und blödsinn sobald sie zu Hause ist. Hier dauert das einspielen etwas länger aber es wird


Wir haben Zum Glück keine Probleme mit Eifersucht und Stress.
Aber das mit dem blödsinn kenne ich... aber meiner ist ja schon 9.. da kommen dann Sprüche wie: meint ihr nicht,ihr müsst auch schon ins Bett? Usw....

Ayden hat letzte Nacht kaum geschlafen.... hatten eine sehr kurze Nacht....

Wünschen euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch wenn ich vorher nicht da bin.....
SweetyRonja
647 Beiträge
28.12.2017 16:38
hallo ihr Lieben,

wie geht es euch? habt ihr die weihnachtsfeiertag gut überstanden? was machen eure süßen Kleinen?

Mir bzw. uns geht es gut. meine Brustwarzen haben sich nun endlich erholt und ich kann wieder ohne Schmerzen stillen (naja so ein kleines bisschen zieht es eigentlich immer). Unser kleiner Fritz ist nun genau 8 Wochen alt. allerdings hab ich das Gefühl das meine Milch nicht immer reicht... wir füttern ca. 1 x täglich was zu. nicht immer, aber ich hab auch das Gefühl das meine Brüste nicht mehr so extrem voll sind, wie noch vor ein paar wochen. ich will auf jedenfall weiter stillen, aber wenn es nicht reicht, dann bekommt er ein fläschchen.

Weihnachten war auch sehr schön und der kleine hat gut mit gemacht. er war zwar viel wach und etwas quengelig, aber es war auch sicher anstregend bei unserer familie.
SweetyRonja
647 Beiträge
28.12.2017 16:49
Wir werden die Novembermamis 2017



Freitag, 13.10.17
cookie23 - Lara - 28 Jahre - ? - 2 Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: ??? - Outing: Junge - Name: Paul
Geburt: 36+5 - Kaiserschnitt - Gewicht: 3260 Gramm - Größe: 50 cm

Samstag, 14.10.17
Minchen2310 - Jasmin - 33 Jahre - BaWü - 2 Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: Mädchen - Outing: Junge - Name: Pascal Maurice
Geburt: 36+3 - Einleitung - Gewicht: 2460 Gramm - Größe: 47 cm

Donnerstag, 19.10.17
Yunka - Denise - 28 Jahre - Niedersachsen - 1 Kind
Wunsch: Mädchen - Gefühl: Junge - Outing: Junge - Name: Charlie
Geburt: 38+5 - spontan - Gewicht: 3230 Gramm - Größe: 52 cm

Montag, 30.10.17
Mallo - Marion - 30 Jahre - NRW - 3 Kinder
Wunsch: Mädchen - Gefühl: Mädchen - Outing: Junge - Name: Arik Leonas
Geburt: 36+0 - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: 3300 Gramm - Größe: 52 cm

Puebbi - Lisa - 27 Jahre - Niedersachsen - 2 Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: Junge - Outing: Mädchen - Name: Juna
Geburt: ??+? - spontan- Gewicht: 3770 Gramm - Größe: 53 cm

Dienstag, 31.10.17
Alizee84 - Nadine - 32 Jahre - Allgäu - 2 Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: Junge - Outing: Mädchen - Name: Mirija Ida
Geburt: 39+4 - Kaiserschnitt - Gewicht: 4320 Gramm - Größe: 55 cm

Mittwoch, 01.11.17
Sternchen1985 - Dhana - 31 Jahre - NRW - 1 Kind
Wunsch: vom Papa Mädchen - Gefühl: Junge - Outing: Junge - Name: Niklas
Geburt: 39+4 - spontan - Gewicht: 4220 Gramm - Größe: 57 cm

Donnerstag, 02.11.17
SweetyRonja - Ronja - 30 Jahre - Thüringen - 1 Kind
Wunsch: Egal - Gefühl: ??? - Outing: Junge - Name: Fritz
Geburt: 39+5 - spontan - Gewicht: 3495 Gramm - Größe: 50 cm

Freitag, 03.11.17
Bullit87 - Gabi - 29 Jahre - RLP - 1 Kind
Wunsch: Junge - Gefühl: Mädchen - Outing: Junge - Name: Ayden-Raphael
Geburt: 38+4 - Kaiserschnitt - Gewicht: 3340 Gramm - Größe: 53 cm

Dienstag, 7.11.17
Scheibenkleister - 30 Jahre - NRW - 3 Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: Mädchen - Outing: Junge - Name: Fred
Geburt: 38+0 - spontan - Gewicht: 3320 Gramm - Größe: 51 cm

Mittwoch, 08.11.17
Kleine87 - Julia - 30 Jahre - NRW - keine Kinder
Wunsch: vom Papa Mädchen - Gefühl: ??? - Outing: Junge - Name: Leon Henrik
Geburt: 39+3 - spontan - Gewicht: 2950 Gramm - Größe: 55 cm

Samstag, 11.11.17
Rabenglucke - ??? - 23 Jahre - Bayern - 1 Kind
Wunsch: vom Papa Mädchen - Gefühl: Junge - Outing: Mädchen - Name: ???
Geburt: ??+? - Einleitung - Gewicht: 2700 Gramm - Größe: 50 cm

Montag, 20.11.17
YellowBird - Susan - 30 Jahre - Hamburg - 1 Kind
Wunsch: Egal - Gefühl: - Outing: Junge - Name: Benjamin Jakob
Geburt: 38+6 - spontan - Gewicht: 3005 Gramm - Größe: 50 cm



ET 08. November 2017
Tzaathia - Svenja - 25 Jahre - Kamen bei Dortmund - 1 Kind
Wunsch: Mädchen - Gefühl: Mädchen - Outing: Mädchen - Name: Leia
Geburt: ??+? - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: ? Gramm - Größe: ?? cm

ET 11. November 2017
Jennylein1986 - Jenny - 30 Jahre - NRW - keine Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: ??? - Outing: Junge - Name: ???
Geburt: ??+? - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: ? Gramm - Größe: ?? cm

Mila Milina - Nicole - 34 Jahre - keine Kinder
Wunsch: Mädchen - Gefühl: Mädchen - Outing: ??? - Name: ???
Geburt: ??+? - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: ? Gramm - Größe: ?? cm

ET 22. November 2017
lotttte - (Char)Lotte - 28 Jahre - Niedersachsen - keine Kinder
Wunsch: Egal - Gefühl: Mädchen - Outing: Mädchen - Name: Emma
Geburt: ??+? - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: ? Gramm - Größe: ?? cm

ET 04. Dezember 2017
inlove2011- Janine - 22 jahre - Hessen - 1 Kind
Wunsch: Mädchen - Gefühl: Junge - Outing: Tendenz Mädchen - Name: ???
Geburt: ??+? - spontan/Kaiserschnitt - Gewicht: ? Gramm - Größe: ?? cm


18 werdende Mamis
11 & 5

Geboren
10 & 3


Diese Novemberlis 2017 sind bei den Sternen


Janiii92 musste ihren Engel in der 5. Ssw gehen lassen
Spinelly musste ihren Engel in der 5. Ssw gehen lassen
NiAn musste ihren Engel in der 6. Ssw gehen lassen
LittleMama2017 musste ihren Engel in der 6. Ssw gehen lassen
Mo-90 musste ihren Engel in der 6. Ssw gehen lassen

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 53 mal gemerkt