Mütter- und Schwangerenforum

3FG trotz einem gesunden Kind... was tun?

Gehe zu Seite:
Sommerbaby13
412 Beiträge
17.10.2017 19:44
Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne
Streberin
60 Beiträge
17.10.2017 19:49
Zitat von Sommerbaby13:

Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne

Sie gucken da leider nicht danach. Ich hatte das auch damals durch. Jeder hat seine Bereiche.
Sommerbaby13
412 Beiträge
17.10.2017 19:53
Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne

Sie gucken da leider nicht danach. Ich hatte das auch damals durch. Jeder hat seine Bereiche.

Ah okay! Und wo lässt man sowas dann kontrollieren?
Zweisternchen
547 Beiträge
17.10.2017 19:55
Zitat von Sommerbaby13:

Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne


Nein leider nicht die haben bei uns nur geschaut wegen den Chromosomen. Weil wir einen Fall in der Familie hatten bzw meine Cousine hat einen gendefekt und den können nur Frauen haben meine Tante hat ihn auch. Und das betrifft nur die männlichen chromosome die behindert oder meistens nicht lebensfähig sind und es dann zur FG oder Totgeburt führen kann. Das würde bei mir gecheckt und auch anderen Chromosomen Krankheiten aber war alles negativ also alles gut.
Zweisternchen
547 Beiträge
17.10.2017 19:56
Zitat von Streberin:

Ich bin immer im 1 ÜZ schwanger geworden.


Wenn ich es drauf anlege, werde ich auch schnell schwanger
Streberin
60 Beiträge
17.10.2017 19:59
Wurden auch Antikörper abgenommen bei der Schilddrüse und Ultraschall gemacht? 1,2 hört sich schon mal gut an.
Ich war damals bei Reichel-Fentz... Leider ist sie sehr teuer. Bei mir war der Bluttest negativ, aber dadurch, dass ich diese Autoimmungeschichte der Schilddrüse habe, hat sie mir Kortison empfohlen. Es war das Prednisolon. Leider hat dieses Kortison nicht geholfen. Heparin hatte ich auch genommen. Es hat auch nichts gebracht. Ich hatte mich belesen und auch gelesen, dass bei vielen das Prednisolon nicht anschlägt und so haben wir uns mit meiner Ärztin für Dexamethason entschieden. Das wäre damals auch mein letzter Versuch gewesen und es hat auch gleich geklappt. Biopsie in der Gebärmutter ist etwas umfangreich und ich hatte leider schon eine Vorgeschichte und wollte nicht noch längere Zeit mich untersuchen lassen. Ich habe es ausgelassen und das andere Kortison ausprobiert. Intralipid hatte ich auch bekommen. Ich denke aber, dass das Kortison der ausschlaggebende Punkt war.
Streberin
60 Beiträge
17.10.2017 20:01
Zitat von Sommerbaby13:

Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne

Sie gucken da leider nicht danach. Ich hatte das auch damals durch. Jeder hat seine Bereiche.

Ah okay! Und wo lässt man sowas dann kontrollieren?

Reichel-Fentz macht es zum Beispiel. Man muss nicht dorthin fahren und kann die Röhrchen per Post senden. Sie verschreibt aber wohl ungern Dexamethason. Ich hatte es mit meiner Ärztin aus der Kinderwunschklinik abgesprochen und sie verschrieb mir dieses auch.
Streberin
60 Beiträge
17.10.2017 20:05
Ich hatte geschrieben "Heparin hat nicht geholfen". Ich muss mich berichtigen, also es hilft schon, wenn man Gerinnungsstörungen oder Durchblutungsstörungen hat. Bei mir war es aber nicht der Grund für die Aborte, aber ich habe es die Schwangerschaft durchgenommen. Aber allein mit Heparin haben die Schwangerschaften nicht gehalten bei mir.
Zweisternchen
547 Beiträge
17.10.2017 20:12
Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Nee leider kenne ich mich mit den Werten auch überhaupt nicht aus. Ich weiß meine werte auch nicht mehr, die haben wir besprochen, alles gut und fertig
Wegen den Killerzellen nochmal: Hast du nicht zu Anfang geschrieben, dass ihr bei einem Humangenetiker wart? Gucken die denn nicht auch nach sowas? Ich frag so doof, weil ich mich auch damit nicht auskenne

Sie gucken da leider nicht danach. Ich hatte das auch damals durch. Jeder hat seine Bereiche.

Ah okay! Und wo lässt man sowas dann kontrollieren?

Reichel-Fentz macht es zum Beispiel. Man muss nicht dorthin fahren und kann die Röhrchen per Post senden. Sie verschreibt aber wohl ungern Dexamethason. Ich hatte es mit meiner Ärztin aus der Kinderwunschklinik abgesprochen und sie verschrieb mir dieses auch.


OK wo ist Reichel-fentz? Zerbrechen mir jeden Tag den Kopf was es wohl sein kann. Ich kann an nix anderes denken obwohl ich meine kleine Tochter habe und mit ihr spiele raus gehe usw. In jeder Minute die sie nicht was von mir möchte bin ich am nachdenken
Streberin
60 Beiträge
17.10.2017 20:19
Zitat von Zweisternchen:

Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Zitat von Streberin:

...

Ah okay! Und wo lässt man sowas dann kontrollieren?

Reichel-Fentz macht es zum Beispiel. Man muss nicht dorthin fahren und kann die Röhrchen per Post senden. Sie verschreibt aber wohl ungern Dexamethason. Ich hatte es mit meiner Ärztin aus der Kinderwunschklinik abgesprochen und sie verschrieb mir dieses auch.


OK wo ist Reichel-fentz? Zerbrechen mir jeden Tag den Kopf was es wohl sein kann. Ich kann an nix anderes denken obwohl ich meine kleine Tochter habe und mit ihr spiele raus gehe usw. In jeder Minute die sie nicht was von mir möchte bin ich am nachdenken

Ich glaube das kann jeder verstehen.... . Das war bei mir genauso.
Googel sie einfach mal. Sie hat auch eine Seite.
Du schriebst, dass deine Frauenärztin die Killerzellen vermutet. Was schlägt sie dir vor diesbezüglich?
shelyra
58668 Beiträge
17.10.2017 20:23
Zitat von Zweisternchen:

Zitat von Streberin:

Zitat von Sommerbaby13:

Zitat von Streberin:

...

Ah okay! Und wo lässt man sowas dann kontrollieren?

Reichel-Fentz macht es zum Beispiel. Man muss nicht dorthin fahren und kann die Röhrchen per Post senden. Sie verschreibt aber wohl ungern Dexamethason. Ich hatte es mit meiner Ärztin aus der Kinderwunschklinik abgesprochen und sie verschrieb mir dieses auch.


OK wo ist Reichel-fentz? Zerbrechen mir jeden Tag den Kopf was es wohl sein kann. Ich kann an nix anderes denken obwohl ich meine kleine Tochter habe und mit ihr spiele raus gehe usw. In jeder Minute die sie nicht was von mir möchte bin ich am nachdenken

versuch aus dieser abwärts-spirale raus zu kommen! so schnell wie möglich

auch wenn es nicht einfach ist, es bringt dir nichts ständig daran zu denken. ständig darüber zu grübeln. ständig sich selbst oder den ärzten (warum ahben sie das nciht endeckt?) vorwürfe zu machen .
das stresst dich nur, macht dir nur zusätzilich ängste und sorgen!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt