M├╝tter- und Schwangerenforum

Mausal's chaotisches Leben - auf dem Weg zum Familiengl├╝ck ­čÉł

Gehe zu Seite:
mausal90
1194 Beitr├Ąge
28.10.2017 11:10
Kurze Zwischeninfo:

Da das CTG der letzten eineinhalb Stunde sehr sch├Ân war, wurd mir jetzt das B├Ąndchen gesetzt

28.10.2017 11:23
Toi toi toi

Irishmom
1692 Beitr├Ąge
28.10.2017 19:24
uhhh jetzt wirds spannend. Hier sind alle erdenklichen Daumen gedr├╝ckt!
Alaska
9702 Beitr├Ąge
28.10.2017 22:21
Ich w├╝nsch ja eigentlich niemand bewusst Schmerzen, aber in deinem Fall hoff ich, dass du schon so weit bist.
Toi, toi, toi auch von mir!
mausal90
1194 Beitr├Ąge
29.10.2017 01:25
Kurzes Update

18:47 Uhr wars so weit. 3860 Gramm und ganz stolze 54cm

Einen genauen Bericht gibts morgen. Bin tot
Alaska
9702 Beitr├Ąge
29.10.2017 01:50
Herzlichen Gl├╝ckwunsch!



Ich freu mich auf deinen Bericht. Genie├čt die ersten Stunden als Mama und Papa, die sind etwas ganz besonderes!

PS: Max hatte auch 54 cm und 3880 Gramm.
mausal90
1194 Beitr├Ąge
29.10.2017 04:30
Ich wei├č nicht so recht, wo ich anfangen soll bin immernoch baff.

Da ist mein kleiner Sonnenschein

Ich mach mal eine kleine Zusammenfassung. Babyboy liegt grade im Suppenkoma

Angefangen hat ja alles gestern schon. 8 Uhr Termin zum CTG bei meiner ├ärztin. Herzt├Âne waren nicht ganz so schick. Deshalb wurde ich ins Klinikum weiter geschickt.da war das CTG gut. Deshalb sollte ich heim und Abends wieder kommen. Wir haben auch die Einleitung besprochen, da ich ja bereits bei 40+3 war.

Das CTG am Abend war so schlecht, dass ich nicht nachhause gehen durfte. Die ganze Nacht wurden mehrere CTG geschrieben und wurde vom Privatzimmer wieder in den Krei├čsaal geschoben.
Allerdings hie├č es nun, dass auf jeden Fall eingeleitet wird m 28.10.

Gestern morgen dann das rettende CTG. Herzt├Ânr von klein David waren super und somit stand der Einleitung mit dem B├Ąndchen nichts mehr im Weg. Gegen 11 Uhr hat die ├ärztin in beisammensein mit der Hebamme das B├Ąndchen eingelegt. Zuvor hat sie aber nochmal Muttermund und Geb├Ąrmutterhals abgetastet. Nix hat sich getan. Mumu bei 2 cm und Geb├Ąrmutterhals ebenso.

Ca 15 Minuten sp├Ąter fing mein Bauch an richtig hart zu werden mit ziehen im R├╝cken/Unterleib. Meine Mama und mein Mann haben nur gesehen, wie seine Herzt├Âne bei unter 90 waren.
Ich hab mir in erster Linie nichts dabei gefacht, da die niedrige Frequenz mit dem Vortag zusammen h├Ąngen k├Ânnte.

Dann kam aber die Hebi fast schon reingerannt und hat am CTG ger├╝ttelt und die Herzt├Âne wurden wieder von allein besser. Fast h├Ątten sie mir da schon Wehenhemmer gespritzt

Na gut. Meine Mama ist dann gegen 12 nach hause und mein Mann und ich sind Mittagessen gegangen. Hab da schon so einen leichten Druck nach unten gesp├╝rt.

Sp├Ąter im Zimmer hatte ich dann pl├Âtzlich ne Nachbarin. Ich hatte aber keine Lust und bin mit meinem Mann ins Cafe. Das Laufen und Sitzen sind mir so schwer gefallen. Der Druck war die H├Âlle.

Im Zimmer habrn wir bisschen Kreuzwortr├Ątsel gemacht und sind dann gegen 16:15 Uhr eingeschlafen - beide.
Um 16:45 Uhr wurde ich durch ne richtig heftige Wehe wach. Nachdem ich festgestellt hab, dass da System dahinter steckt, ging alles so flott die Wehen kamen da schon im 1/1 Takt. Also eine Minute Wehe, 1 Minute Pause

Mein Mumu war zwischen 2 und 3 cm offen. Die Hebi hat mir dann ein Schmerzmittel in die Pobacke gespritzt. Half nach ca 20 Minuten einigerma├čen. Dann nochmal Mumu abgetastet: 4 cm mein Mann hat meine Mama informiert, dass sie zu uns ins Klinikum kommen soll.
Die Hebi nebenbei schon im Krei├čsaal angerufen. Grade dort angekommen, war der Mumu schon auf 9cm und ich musste Pressen... solche Schmerzen hatte ich noch nie. Alles ganz ohne PDA, aber mit Schmerzmittel und etwas Wehenhemmer.

Um 18:47 Uhr kam unser kleiner Mann in seiner Fruchtblase und mit der Nabelschnur um den Hals auf die Welt, in dem 4 oder 5 Personen um meine K├Ârper├Âffnung rumgestanden sind. eine Hebi oder ├ärztin hat auch auf den Bauch gedr├╝ckt. Ich dachte ich muss sterben....

Als dann die Hebi meinte, mein Mann soll meine Mama rein holen, fand ich das leicht witzig. mein Mann hat kein Fetzen gesagt, dass er schon da ist und wir kuscheln d├╝rfen.
Meine Mam betritt den Krei├čsaal und ist fast aus allen Wolken gefallen, weil ├╝berall Blut. (Ja, hab bisschen was verloren...)

Ich war so Platt... innerhalb zwei Stunden war unser Zwerg auf der Welt ich dachte anfangs, dass ich Rotz und Wasser heulen werde. Stattdessen war mein Mann der jenige

Ich war immernoch fix und fertig von der so schnellen Geburt. Hab dann nur gemerkt, wie unten rum alles gebrannt hat. Die Ärztin hat mir dann gesagt, dass ich - durch die schnelle Geburt - einen Dammriss 3. Grades erlitten habe hatte da so schiss vor.
Aber jede Ber├╝hrung tat so derma├čen weh, dass ich nicht locker lassen wollte. Sie hat dann mit dem OA R├╝cksprache gehalten: ich sollte dann mit PDA alles gen├Ąht bekommen im OP - Dauer ca 30 Minuten.

Aus 30 Minuten wurden ca 2 Stunden, da wirklich alles gerissen ist, was kaputt gehen kann! Auch mein Enddarm. Ich schw├Âr... das waren die l├Ąngsten zwei Stunden meines Lebens!
.jetzt liege ich im Bett, meinen Sonnenschein neben mir (der grade das erste Mal im Suppenkoma liegt - er hat seit der Geburt nur geschlafen) und die Schmerzen im UL sind noch ertr├Ąglich (trotz IBU). Der Druck aber unten rum.... unbeschreiblich!

Das war es dann so alles im allem
Ich bin froh, alles ├╝berstanden zu haben. Auch wenn ich jetzt lange Zeit Probleme haben werde, war jeder Riss alles Wert

Allerdings hat der Arzt aus dem OP schon gesagt, dass meine k├╝nftigen Kinder nur noch per Sectio auf die Welt kommen d├╝rfen - zu hohe Gefahr von Inkontinenz etc...
mausal90
1194 Beitr├Ąge
29.10.2017 06:03
Das war gestern irgendwie zu viel Input.

Hab den Dammriss sogar im 4. Grad.

Und zus├Ątzlich, dass mir jemand auf dem Bauch rumgeh├╝pft ist, hat unser Zwerg auch das Kr├Ânchen der Saugglocke
29.10.2017 07:47
Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu dem s├╝├čen Sonnenschein. Hab mir schon gedacht, das es losgeht, nachdem von dir nix mehr kam
Irishmom
1692 Beitr├Ąge
29.10.2017 08:19
Herzlichen Gl├╝ckwunsch. Heftige Geburt.Geniess jetzt erstmal sch├Ân eure Kuschelzeit
RaffaellsMama
6576 Beitr├Ąge
29.10.2017 09:57
Zitat von mausal90:

Ich wei├č nicht so recht, wo ich anfangen soll bin immernoch baff.

Da ist mein kleiner Sonnenschein

Ich mach mal eine kleine Zusammenfassung. Babyboy liegt grade im Suppenkoma

Angefangen hat ja alles gestern schon. 8 Uhr Termin zum CTG bei meiner ├ärztin. Herzt├Âne waren nicht ganz so schick. Deshalb wurde ich ins Klinikum weiter geschickt.da war das CTG gut. Deshalb sollte ich heim und Abends wieder kommen. Wir haben auch die Einleitung besprochen, da ich ja bereits bei 40+3 war.

Das CTG am Abend war so schlecht, dass ich nicht nachhause gehen durfte. Die ganze Nacht wurden mehrere CTG geschrieben und wurde vom Privatzimmer wieder in den Krei├čsaal geschoben.
Allerdings hie├č es nun, dass auf jeden Fall eingeleitet wird m 28.10.

Gestern morgen dann das rettende CTG. Herzt├Ânr von klein David waren super und somit stand der Einleitung mit dem B├Ąndchen nichts mehr im Weg. Gegen 11 Uhr hat die ├ärztin in beisammensein mit der Hebamme das B├Ąndchen eingelegt. Zuvor hat sie aber nochmal Muttermund und Geb├Ąrmutterhals abgetastet. Nix hat sich getan. Mumu bei 2 cm und Geb├Ąrmutterhals ebenso.

Ca 15 Minuten sp├Ąter fing mein Bauch an richtig hart zu werden mit ziehen im R├╝cken/Unterleib. Meine Mama und mein Mann haben nur gesehen, wie seine Herzt├Âne bei unter 90 waren.
Ich hab mir in erster Linie nichts dabei gefacht, da die niedrige Frequenz mit dem Vortag zusammen h├Ąngen k├Ânnte.

Dann kam aber die Hebi fast schon reingerannt und hat am CTG ger├╝ttelt und die Herzt├Âne wurden wieder von allein besser. Fast h├Ątten sie mir da schon Wehenhemmer gespritzt

Na gut. Meine Mama ist dann gegen 12 nach hause und mein Mann und ich sind Mittagessen gegangen. Hab da schon so einen leichten Druck nach unten gesp├╝rt.

Sp├Ąter im Zimmer hatte ich dann pl├Âtzlich ne Nachbarin. Ich hatte aber keine Lust und bin mit meinem Mann ins Cafe. Das Laufen und Sitzen sind mir so schwer gefallen. Der Druck war die H├Âlle.

Im Zimmer habrn wir bisschen Kreuzwortr├Ątsel gemacht und sind dann gegen 16:15 Uhr eingeschlafen - beide.
Um 16:45 Uhr wurde ich durch ne richtig heftige Wehe wach. Nachdem ich festgestellt hab, dass da System dahinter steckt, ging alles so flott die Wehen kamen da schon im 1/1 Takt. Also eine Minute Wehe, 1 Minute Pause

Mein Mumu war zwischen 2 und 3 cm offen. Die Hebi hat mir dann ein Schmerzmittel in die Pobacke gespritzt. Half nach ca 20 Minuten einigerma├čen. Dann nochmal Mumu abgetastet: 4 cm mein Mann hat meine Mama informiert, dass sie zu uns ins Klinikum kommen soll.
Die Hebi nebenbei schon im Krei├čsaal angerufen. Grade dort angekommen, war der Mumu schon auf 9cm und ich musste Pressen... solche Schmerzen hatte ich noch nie. Alles ganz ohne PDA, aber mit Schmerzmittel und etwas Wehenhemmer.

Um 18:47 Uhr kam unser kleiner Mann in seiner Fruchtblase und mit der Nabelschnur um den Hals auf die Welt, in dem 4 oder 5 Personen um meine K├Ârper├Âffnung rumgestanden sind. eine Hebi oder ├ärztin hat auch auf den Bauch gedr├╝ckt. Ich dachte ich muss sterben....

Als dann die Hebi meinte, mein Mann soll meine Mama rein holen, fand ich das leicht witzig. mein Mann hat kein Fetzen gesagt, dass er schon da ist und wir kuscheln d├╝rfen.
Meine Mam betritt den Krei├čsaal und ist fast aus allen Wolken gefallen, weil ├╝berall Blut. (Ja, hab bisschen was verloren...)

Ich war so Platt... innerhalb zwei Stunden war unser Zwerg auf der Welt ich dachte anfangs, dass ich Rotz und Wasser heulen werde. Stattdessen war mein Mann der jenige

Ich war immernoch fix und fertig von der so schnellen Geburt. Hab dann nur gemerkt, wie unten rum alles gebrannt hat. Die Ärztin hat mir dann gesagt, dass ich - durch die schnelle Geburt - einen Dammriss 3. Grades erlitten habe hatte da so schiss vor.
Aber jede Ber├╝hrung tat so derma├čen weh, dass ich nicht locker lassen wollte. Sie hat dann mit dem OA R├╝cksprache gehalten: ich sollte dann mit PDA alles gen├Ąht bekommen im OP - Dauer ca 30 Minuten.

Aus 30 Minuten wurden ca 2 Stunden, da wirklich alles gerissen ist, was kaputt gehen kann! Auch mein Enddarm. Ich schw├Âr... das waren die l├Ąngsten zwei Stunden meines Lebens!
.jetzt liege ich im Bett, meinen Sonnenschein neben mir (der grade das erste Mal im Suppenkoma liegt - er hat seit der Geburt nur geschlafen) und die Schmerzen im UL sind noch ertr├Ąglich (trotz IBU). Der Druck aber unten rum.... unbeschreiblich!

Das war es dann so alles im allem
Ich bin froh, alles ├╝berstanden zu haben. Auch wenn ich jetzt lange Zeit Probleme haben werde, war jeder Riss alles Wert

Allerdings hat der Arzt aus dem OP schon gesagt, dass meine k├╝nftigen Kinder nur noch per Sectio auf die Welt kommen d├╝rfen - zu hohe Gefahr von Inkontinenz etc...


Herzlichen Gl├╝ckwunsch zur Geburt genie├če die Kuschelzeit

Du hast ja einiges Durchgemacht ,gut das alles gut gegangen ist. Der kleine Mann ist ja so s├╝├č

mausal90
1194 Beitr├Ąge
29.10.2017 12:38
Ganz lieben Dank euch

Ich schw├Âr. Mir tut unten alles weh
Am schlimmsten der Popo mit Muskelkater....!
Irishmom
1692 Beitr├Ąge
29.10.2017 13:04
Also ich hab 2 meiner Kinder in Spanien bekommen. Die machen immer nen Dammschnitt. Bei der Kleinen hat sich das entz├╝ndet. Wirklich unangenehm.
Was super geholfen hat war k├╝hlen. Ein Kondom mit Wasser f├╝llen ins Eisfach und dann, umwickelt nat├╝rlich, auf die Wunde

Im KH werden die bestimmt wat zum k├╝hlen haben

Gute Besserung
Alaska
9702 Beitr├Ąge
29.10.2017 14:11
Oh, das h├Ârt sich ja weniger sch├Ân an. Da bin ich bei beiden Geburten echt super weggekommen.
Aber du strahlst sogar durch deine Beitr├Ąge durch. Richtig sch├Ân!
mausal90
1194 Beitr├Ąge
29.10.2017 18:01
Mittlerweile gehts an sich. Klar brennts und tuta noch bisschen weh. Aber egal.

Ich k├Ânnte ihn so auffressen

Das Stillen klappt auch immer besser
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 23 mal gemerkt