Mütter- und Schwangerenforum

5 Wochen altes baby schon auswärts schlafen lassen???

Gehe zu Seite:
Fjörgyn
2765 Beiträge
01.05.2016 13:09
Zitat von Shayana:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Anonym 188030:

Natürlich bleibt man auch mann und Frau. Es soll ja auch keiner zu hause eingesperrt sein. Dagegen hab ich ja nix. Ich finde halt nur 5 Wochen arg früh. Das kleine Würmchen ist noch gar nicht richtig angekommen. Ich finde da hätte man noch etwas warten können mit feiern gehen.

Mayday ist aber nur einmal im Jahr und es gibt einfach Kinder mit denen man das machen kann, weil sie von Anfang an ausgeglichen und sehr wohl angekommen sind. Meine Tochter z.B. hat mit drei Wochen durchgeschlafen 8-9 Stunden lang und zwar tatsächlich jede Nacht und ohne Unterbrechung. Ich kann mich sn keine Nacht erinnern, in der mein Kind aufgewacht wäre. Wo genau ist bei so einem Kind das Problem wenn es bei der Oma schläft? Mit einem 24Stunden-Baby macht man das eher nicht. So einfach ist das doch. Ich verstehe nicht, warum man sich über solche Dinge mokiert. Vielleicht geht sie jetzt das komplette nächste Jahr nicht weg oder nur alle drei Monate. Zur schlechten/verantwortungslosen Spaßmutti macht die das ganz gewiss nicht.


boah das ist ja Luxus mit 3Wochen durch schlafen schick mal den Schlaf rüber ...wir sind gerade bei 4Std am Stückchen mit fast 4Wochen find ich auch ok...meine Tochter war schlimmer...alle 2Std...

Dad war es allerdings. Mein Sohn hingegen schläft noch immer nicht durch, er ist jetzt drei und schläft schon bei mir im Bett, er wird trotzdem jede Nacht mindestens einmal wach und überprüft ob ich da bin. Ich könnte also den Schlaf durchaus auch gebrauchen. Mittlerweile ist meine Tochter übrigens ein echter Tyrann. Da hätte ich lieber auf den Schlaf verzichtet als heute den täglichen prepubertären Terror erleben zu müssen.
MiramitLionel
7293 Beiträge
01.05.2016 13:16
Ich finde, das sollte doch jeder für sich selbst entscheiden. Lionel hat auch schon sehr früh bei Oma und Opa geschlafen und es war kein Problem. Gerade jetzt, wo wir oft auf Hochzeiten eingeladen sind, ist es auch mal ganz schön, wenn jemand auf ihn aufpasst. Er ist nun viereinhalb Jahre alt und ist es gewohnt auch mal woanders zu schlafen
sternchen0284
3424 Beiträge
01.05.2016 13:18
Gott is das ein gezicke hier
Könnt ihr mal auf euch selbst schauen? Und mal die anderen die hier nicht sind, die sich nicht wehren und nicht äußern können mal in Ruhe lassen.
Grad die die über Leute hinter dem Rücken lästern ( den was anderes is es hier nicht) sind absolut kein Deut besser. Schaut auf euch und eure Kinder und gebt mal Ruhe.
Ein gezicke für nix und wieder nix.
MiramitLionel
7293 Beiträge
01.05.2016 13:23
Zitat von PalumPalum:

Zitat von Tigger90:

Zitat von shelyra:

ich find das nicht gut! hätte ich nicht amchen können.

klar ist man nicht nur mama, aber das kleine ist gerade mal 5 wochen auf der welt. noch gar nicht richtig hier angekommen.
hätte man da nicht noch ein paar monate warten können bevor man das kleine gleich ne ganze nacht abgibt?


Hab ich mir auch gedacht. Erst freut man sich 40 Wochen lang auf das Baby und dann hat man nach 5 Wochen genug

Ich hatte auch ein Ticket für ein Event, da war die Raupe 4-5 Wochen alt. Fand es eben ohne mich statt.
Klar, man ist nicht nur Mutter, aber die Kinder sind ja auch nicht ewig klein. Zeit um zu tun was man möchte wird man noch genug haben. Und nach 5 Wochen schon das Bedürfnis etwas ohne Baby zu machen weil man ja nicht nur Mutter ist Vielleicht hätte man dann mit dem Kinder kriegen noch warten sollen und sich noch mehr ausleben sollen


Gilt das eigentlich auch für den Papa?
Ich bin mir sicher, wenn ich jetzt einen Thread aufmache, wo ich erkläre, dass mein Mann noch nicht ausgehen darf, weil unser Kind erst fünf Wochen alt ist, gäbe es lauten Protes und einen fiesen Shitstorm.

Das mach das Mamasein manchmal so schwer! Ich finde es total legitim, als Mama auch für seine eigenen Bedürfnisse einzustehen und wenn das in dem Fall bedeutet, dass die Mama tanzen gehen wollte, ist das total inordnung. Solange das Baby bei der Oma zufrieden ist, spricht doch nichs dagegen.


Ich denke auch, hätte man das mit dem Mann geschrieben, wären die Antworten anders ausgefallen.

Und mal ehrlich: Nur weil man einmal weggeht, wenn das Baby noch klein ist, heißt doch nicht, dass man sich nicht richtig darum kümmert oder sich nicht darauf gefreut hat. Dass man deswegen mit dem Kinderkriegen hätte warten sollen, finde ich persönlich eine Frechheit. Denn mein Kleiner war auch von kleinauf ab und zu schon bei Oma und Opa und ich war weg und es hat ihm nicht geschadet und trotzdem wird er von mir sehr geliebt und wir sind froh ihn zu haben
Marf
26161 Beiträge
01.05.2016 13:25
Weil es für einen selber nicht machbar oder denkbar wäre ,sind also Eltern Egomanen weil sie das Kind bei der Omi lassen?!
Wie ich meine Große geboren hatte wollte,musste!! ich dringendst zum Friseur....und mein 10Tage altes Kind kam für einige Stunden zur Schwägerin.BUH!
Und zu den Nachsorgeuntersuchungen beim FA bin ich auch lieber alleine.Zwar hätte ich jederzeit Kinder mitnehmen können,aber warum nicht die Familie einspannen?
Wer das kann macht doch nichts Falsches.Als hätte das Kind nur die Eltern! Da gibt es doch noch andere Menschen in seinem Umfeld,die genauso eine Verbindung zu ihm haben ( wollen) ...und ohne Kontakt wird das nie funktionieren.
fischilena
482 Beiträge
01.05.2016 13:41
Zitat von Marf:

Weil es für einen selber nicht machbar oder denkbar wäre ,sind also Eltern Egomanen weil sie das Kind bei der Omi lassen?!
Wie ich meine Große geboren hatte wollte,musste!! ich dringendst zum Friseur....und mein 10Tage altes Kind kam für einige Stunden zur Schwägerin.BUH!
Und zu den Nachsorgeuntersuchungen beim FA bin ich auch lieber alleine.Zwar hätte ich jederzeit Kinder mitnehmen können,aber warum nicht die Familie einspannen?
Wer das kann macht doch nichts Falsches.Als hätte das Kind nur die Eltern! Da gibt es doch noch andere Menschen in seinem Umfeld,die genauso eine Verbindung zu ihm haben ( wollen) ...und ohne Kontakt wird das nie funktionieren.


Purer Egoismus hoffentlich ist eure Mutter - Kind - Bindung jetzt nicht nachhaltig geschädigt
Tigger90
3736 Beiträge
01.05.2016 13:41
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von PalumPalum:

Zitat von Tigger90:

Zitat von shelyra:

ich find das nicht gut! hätte ich nicht amchen können.

klar ist man nicht nur mama, aber das kleine ist gerade mal 5 wochen auf der welt. noch gar nicht richtig hier angekommen.
hätte man da nicht noch ein paar monate warten können bevor man das kleine gleich ne ganze nacht abgibt?


Hab ich mir auch gedacht. Erst freut man sich 40 Wochen lang auf das Baby und dann hat man nach 5 Wochen genug

Ich hatte auch ein Ticket für ein Event, da war die Raupe 4-5 Wochen alt. Fand es eben ohne mich statt.
Klar, man ist nicht nur Mutter, aber die Kinder sind ja auch nicht ewig klein. Zeit um zu tun was man möchte wird man noch genug haben. Und nach 5 Wochen schon das Bedürfnis etwas ohne Baby zu machen weil man ja nicht nur Mutter ist Vielleicht hätte man dann mit dem Kinder kriegen noch warten sollen und sich noch mehr ausleben sollen


Gilt das eigentlich auch für den Papa?
Ich bin mir sicher, wenn ich jetzt einen Thread aufmache, wo ich erkläre, dass mein Mann noch nicht ausgehen darf, weil unser Kind erst fünf Wochen alt ist, gäbe es lauten Protes und einen fiesen Shitstorm.

Das mach das Mamasein manchmal so schwer! Ich finde es total legitim, als Mama auch für seine eigenen Bedürfnisse einzustehen und wenn das in dem Fall bedeutet, dass die Mama tanzen gehen wollte, ist das total inordnung. Solange das Baby bei der Oma zufrieden ist, spricht doch nichs dagegen.


Ich denke auch, hätte man das mit dem Mann geschrieben, wären die Antworten anders ausgefallen.

Und mal ehrlich: Nur weil man einmal weggeht, wenn das Baby noch klein ist, heißt doch nicht, dass man sich nicht richtig darum kümmert oder sich nicht darauf gefreut hat. Dass man deswegen mit dem Kinderkriegen hätte warten sollen, finde ich persönlich eine Frechheit. Denn mein Kleiner war auch von kleinauf ab und zu schon bei Oma und Opa und ich war weg und es hat ihm nicht geschadet und trotzdem wird er von mir sehr geliebt und wir sind froh ihn zu haben


Ich hab nie gesagt dass es schadet Ich hab nie gesagt dass man sein Kind dann nicht liebt
01.05.2016 13:44
Für eine Nacht find ich jetzt nicht schlimm, vor allem wenn das Kind bei der Familie ist. Schlimm fand ich eine Nachbarin, die ihr drei Monate altes Kind für drei Wochen bei den Omas gelassen hat, weil die Dame nach Mallorca musste, aber für eine Nacht? Ich wünsche der Mama viel Spaß
Marf
26161 Beiträge
01.05.2016 13:52
Zitat von fischilena:

Zitat von Marf:

Weil es für einen selber nicht machbar oder denkbar wäre ,sind also Eltern Egomanen weil sie das Kind bei der Omi lassen?!
Wie ich meine Große geboren hatte wollte,musste!! ich dringendst zum Friseur....und mein 10Tage altes Kind kam für einige Stunden zur Schwägerin.BUH!
Und zu den Nachsorgeuntersuchungen beim FA bin ich auch lieber alleine.Zwar hätte ich jederzeit Kinder mitnehmen können,aber warum nicht die Familie einspannen?
Wer das kann macht doch nichts Falsches.Als hätte das Kind nur die Eltern! Da gibt es doch noch andere Menschen in seinem Umfeld,die genauso eine Verbindung zu ihm haben ( wollen) ...und ohne Kontakt wird das nie funktionieren.


Purer Egoismus hoffentlich ist eure Mutter - Kind - Bindung jetzt nicht nachhaltig geschädigt

Doch....es ist schrecklich.Meine Kinder übernachten gerne bei der Familie oder Freunden,wir können mal wieder als Paar leben....und ich bin schuld weil ich damals aussah wie ein Zotteltier!
MiramitLionel
7293 Beiträge
01.05.2016 13:52
Zitat von Tigger90:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von PalumPalum:

Zitat von Tigger90:

...


Gilt das eigentlich auch für den Papa?
Ich bin mir sicher, wenn ich jetzt einen Thread aufmache, wo ich erkläre, dass mein Mann noch nicht ausgehen darf, weil unser Kind erst fünf Wochen alt ist, gäbe es lauten Protes und einen fiesen Shitstorm.

Das mach das Mamasein manchmal so schwer! Ich finde es total legitim, als Mama auch für seine eigenen Bedürfnisse einzustehen und wenn das in dem Fall bedeutet, dass die Mama tanzen gehen wollte, ist das total inordnung. Solange das Baby bei der Oma zufrieden ist, spricht doch nichs dagegen.


Ich denke auch, hätte man das mit dem Mann geschrieben, wären die Antworten anders ausgefallen.

Und mal ehrlich: Nur weil man einmal weggeht, wenn das Baby noch klein ist, heißt doch nicht, dass man sich nicht richtig darum kümmert oder sich nicht darauf gefreut hat. Dass man deswegen mit dem Kinderkriegen hätte warten sollen, finde ich persönlich eine Frechheit. Denn mein Kleiner war auch von kleinauf ab und zu schon bei Oma und Opa und ich war weg und es hat ihm nicht geschadet und trotzdem wird er von mir sehr geliebt und wir sind froh ihn zu haben


Ich hab nie gesagt dass es schadet Ich hab nie gesagt dass man sein Kind dann nicht liebt


Aber dieses "dann hätte man mit Kindern noch warten sollen, wenn man sich noch nicht ausgelebt hat" stößt mir sehr sauer auf. Wir waren regelmäßig auch mal weg als Paar, deswegen haben wir uns trotzdem ausgelebt gehabt, aber es einfach auch mal genossen alleine wegzugehen. Gerade Hochzeiten, wenn spät anfangen, da hat für mich mein Kind nichts zu suchen, wenn wir einfach was trinken. Deswegen habe ich mich trotzdem genug ausgelebt und einem Kind schadet sowas auch nicht.
Tigger90
3736 Beiträge
01.05.2016 14:12
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Tigger90:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von PalumPalum:

...


Ich denke auch, hätte man das mit dem Mann geschrieben, wären die Antworten anders ausgefallen.

Und mal ehrlich: Nur weil man einmal weggeht, wenn das Baby noch klein ist, heißt doch nicht, dass man sich nicht richtig darum kümmert oder sich nicht darauf gefreut hat. Dass man deswegen mit dem Kinderkriegen hätte warten sollen, finde ich persönlich eine Frechheit. Denn mein Kleiner war auch von kleinauf ab und zu schon bei Oma und Opa und ich war weg und es hat ihm nicht geschadet und trotzdem wird er von mir sehr geliebt und wir sind froh ihn zu haben


Ich hab nie gesagt dass es schadet Ich hab nie gesagt dass man sein Kind dann nicht liebt


Aber dieses "dann hätte man mit Kindern noch warten sollen, wenn man sich noch nicht ausgelebt hat" stößt mir sehr sauer auf. Wir waren regelmäßig auch mal weg als Paar, deswegen haben wir uns trotzdem ausgelebt gehabt, aber es einfach auch mal genossen alleine wegzugehen. Gerade Hochzeiten, wenn spät anfangen, da hat für mich mein Kind nichts zu suchen, wenn wir einfach was trinken. Deswegen habe ich mich trotzdem genug ausgelebt und einem Kind schadet sowas auch nicht.


Ich sag auch nicht dass man nie wieder weggehen darf. Verbieten kann's einem Keiner. Aber 5 Wochen nach der Geburt? 35 Tage. Ich finde das extrem früh. Und da kommt bei mir die Frage auf warum man da die eigenen Bedürfnisse nicht etwas zurück schraubt bzw die Bedürfnisse aller abwägt. Warum kann man nicht noch etwas verzichten? Was verpasst man denn? Muss man weg gehen, weg von seinem Kind, um “Paar“ zu sein? Warum kann man nicht erstmal eine Weile Familie sein? Sind 5 Wochen, 35 Tage, so lang dass man genug von Familie sein hat und wieder nur Paar sein will?

Ich war vor kurzem auf einem JGA. Da die Raupe erst 16 Wochen alt war war ich nur kurz dort. Natürlich wäre ich gern, wie die anderen, bis 4 Uhr dabei gewesen. Ich wäre auch gern essen gegangen, hätte auch gern Cocktails getrunken. Das macht Spaß, ich hab gerne Spaß Aber ich bin um 18 Uhr gegangen. Dazu kommt dass der JGA ein einmaliges Erlebnis ist (außer meiner Freundin heiratet irgendwann nochmal ). Aber die kleine Raupe hat auch Bedürfnisse. Das Bedürfnis nach Mama, nach der Brust (Nahrung, Nähe, etc). Vielleicht wäre sie auch komplett ohne mich ausgekommen, wer weiß das schon. Ich denke ein Baby braucht die Mama. Sie ist nicht ewig so klein. Sie wird größer und lernt mit jeder Sekunde mehr. Ich möchte keine Sekunde verpassen. Sie hat sich z.B. letztens das erste Mal gedreht vom Rücken zum Bauch. Das war am Abend, so gegen 21 Uhr. Sie hat sich total darüber gefreut und die ganze Zeit gelacht. Wäre ich weg gewesen hätte ich das verpasst. Sowas will ich nicht verpassen.
fischilena
482 Beiträge
01.05.2016 14:12
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Tigger90:

Zitat von MiramitLionel:

Zitat von PalumPalum:

...


Ich denke auch, hätte man das mit dem Mann geschrieben, wären die Antworten anders ausgefallen.

Und mal ehrlich: Nur weil man einmal weggeht, wenn das Baby noch klein ist, heißt doch nicht, dass man sich nicht richtig darum kümmert oder sich nicht darauf gefreut hat. Dass man deswegen mit dem Kinderkriegen hätte warten sollen, finde ich persönlich eine Frechheit. Denn mein Kleiner war auch von kleinauf ab und zu schon bei Oma und Opa und ich war weg und es hat ihm nicht geschadet und trotzdem wird er von mir sehr geliebt und wir sind froh ihn zu haben


Ich hab nie gesagt dass es schadet Ich hab nie gesagt dass man sein Kind dann nicht liebt


Aber dieses "dann hätte man mit Kindern noch warten sollen, wenn man sich noch nicht ausgelebt hat" stößt mir sehr sauer auf. Wir waren regelmäßig auch mal weg als Paar, deswegen haben wir uns trotzdem ausgelebt gehabt, aber es einfach auch mal genossen alleine wegzugehen. Gerade Hochzeiten, wenn spät anfangen, da hat für mich mein Kind nichts zu suchen, wenn wir einfach was trinken. Deswegen habe ich mich trotzdem genug ausgelebt und einem Kind schadet sowas auch nicht.


Was bedeutet eigentlich ausgelebt? Ab dann geht man garnicht mehr weg? Irgendwann sind die Kinder ausm Haus und die Eltern sitzen alleine zuhause weil sie über Jahre nur zuhause waren Meine Eltern sind knapp 60 und gehen immer noch aus. Wenn es danach geht hatten die sich wohl nie ausgelebt und meine Geschwister und ich dürften garnicht existieren.
01.05.2016 14:19
mal abgesehn davon, das du täglich bedürfnisse hast, soll ich die jetzt net mehr nachgehen... duschen gehst vll. mal was zu essen kochst ist das kind ja auch net dauerhaft an dir...oder macht jetzt jede mama alles mit dem baby ...autofahren z.b...da wäre das kind ja so gesehen auch nicht an mamas bauch... ...ist ja fast des gleiche...und wenn es mama gut geht geht es baby doch auch gut .menschen sind nach wie vor rudeltiere und bei der familie kann man sich doch wohlfühlen.
01.05.2016 16:30
Zitat von Seesternchen_2.0:

Zitat von Julemaus:

Zitat von Christen:

Zitat von Fjörgyn:

...
ich finde es jedenfalls gut, dass sie das Baby nicht mitgenommen hat zum Feiern!

Sagt ja keiner was gegen tanzen gehen,aber nach 5 Wochen???wofür bekomme ich dann ein baby wenn ich so weiter leben möchte wie bisher und auf nichts verzichten kann...ich verstehe es nicht, später ist das kein Problem aber nach 5 Wochen finde ich das krass!


Wieso?gebe ich mein leben am Kreißsaal ab? Muss ich nun die nächsten Jahrzehnte auf mein leben verzichten? Ich habe mit 28 mein erstes kind bekommen, bis das meine jüngste 18 ist heißt das, dass ich bis 56 auf alles verzichten muss? Sage und schreibe 28 jahre lang?????

Oh Mann, lies mal richtig und interpretier da nix rein was ich so nicht geschrieben habe. Es geht darum das Kind ist 5 Wochen!!!! Meine ist 2 Jahre und wenn sie möchte darf sie auch bei ihrer Tante schlafen. Ich habe nix bis 18 Jahre geschrieben!
MIU28
1527 Beiträge
01.05.2016 17:27
Ich find das irgendwie doof , dass es so bewertet wird. Die Bekannte wird schon das richtige machen. Vielleicht braucht sie das einfach für mal den kopf frei zu machen.
Icv hätte es damals aucv nicht gemacht , trotzdem find ich das aucv nicht verwerflich. Letzlich muss das jeder für sich entscheiden oder nicht?
Ich find hier entsteht oft so ein Battle; "Wer ist hier die beste Mami?"
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt