Mütter- und Schwangerenforum

Was macht ihr, wenn ihr 100€ auf der Straße findet?

Gehe zu Seite:
Bommelmütze
6904 Beiträge
11.10.2021 19:50
Zitat von NochOhne32:

Genau genommen, muss man Fundsachen die einen Wert von 10 € überschreiten im Fundbüro bzw bei der Polizei abgeben/melden, ansonsten begeht man eine Straftat (Unterschlagung)
Beim Abgeben/Melden kann man aber entscheiden ob man es bei sich daheim aufbewahrt oder eben im Fundbüro/Polizei lässt. Wird es nach einem halben Jahr nicht abgeholt, darf man es behalten.

So die rechtliche Seite bzw die Theorie...
In der Praxis wäre es so, dass auch ich das Bargeld wohl behalten würde, ein Portmonee aber samt Inhalt abgeben würde bzw nachsehen würde wo der Besitzer wohnt und es dann, sollte es nicht allzu weit entfernt sein, persönlich abgeben.


Danke für die Infos, das habe ich noch nicht gewusst.
Titanium2016
2845 Beiträge
11.10.2021 19:51
Also, ich denke, ich würde es behalten.
Wenn wirklich niemand in der Nähe ist, der es verloren haben könnte. Aber nicht, weil ich "gierig" bin, sondern weil ich einfach auch davon ausgehen würde, dass diese Person ihr Geld nicht, bei der Person suchen würde. Ehrlicherweise würde ich, wenn ich was (also loses Geld) verloren habe auch nicht zur Polizei gehen oder im Fundbüro fragen, weil ich einfach davon ausgehen würde, dass der Finder es als seinen Glückstag sieht und behält.

Umso löblicher finde ich deine Entscheidung es abzugeben.

Bei Geldbörsen und Co versuche ich auch zunächst den Besitzer ausfindig zu machen. Was drin ist, bleibt drin. Habe zwei gefunden und beide wieder abgegeben. Pfandbons gebe ich auch eher an der Kasse ab, weil ich weiß, dass die Leute da manchmal nachfragen.
Bumasbaby
1829 Beiträge
11.10.2021 19:56
Ich habe einmal ein Portmonee gefunden mit 150€ drin, das habe ich abgegeben. Im Disneyland habe ich 100€ gefunden, die habe ich behalten und mich gefreut. Da dachte ich ehrlicherweise, wer auf so viel Geld nicht aufpasst, der hat wohl genug davon.
Mit 14 haben eine Freundin und ich Mal 200 DM im Geldautomaten gefunden, die haben wir auch behalten und sind shoppen gegangen. Bis auf die Sache mit dem Geldautomaten würde ich alles wieder so machen. Da hätte die Bank sicher rausfinden können wer vor uns am Automaten war. Das Geld aus dem Automaten würde ich heute auch abgeben.
ladyone
6583 Beiträge
11.10.2021 20:00
Da es nur 100€ sind würde ich es behalten. Der Besitzer wird sehr schwierig aufzufinden sein. Einen Koffer hingegen mit mehreren Tausend € würde ich abgeben. Auch ein Portemonnaie würde ich abgeben.
MaraSven
1095 Beiträge
11.10.2021 20:05
Ich habe vor einigen Jahren mal einen Geldbeutel im Bus gefunden mit 800€ drin...

Er gehörte einer alten Dame, die an dem Tag ihre Rente von der Bank geholt hat.
Habe ihr den Geldbeutel dann direkt zuhause vorbeigebracht... Und sie hat geweint vor Glück!

Sollte ich jetzt einfach 100€ ohne irgendeinen Hinweis finden, würde ich es bei der Stadt oder der Polizei abgeben... Da ich bei sowas immer überlege, wie es mir damit gehen würde.
Wer weiß wem das Geld gehört... Für viele Menschen sind 100€ verdammt viel Geld... Für einige sogar die Hälfte von dem, was sie im Monat insgesamt für Lebensmittel zur Verfügung haben.

" Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem andren zu " - passt hier irgendwie auch ganz gut.
sylvi75
269 Beiträge
11.10.2021 22:02
Eine Freundin von mir hat zu Studentenzeiten 20 Mark verloren und weil das damals echt viel Geld war, hat sie dann im Fundbüro angerufen. Und man kann es gar nicht glauben, es hatte jemand die 20 Mark ungefähr da gefunden, wo sie sie verloren hatte….

Unfassbar, ich würde das weder abgeben, noch dafür im Fundbüro anrufen
Bibri123
339 Beiträge
11.10.2021 22:15
Ich denke, ich hätte die 100€ behalten. Allerdings könnte ich jetzt nicht sagen, ab welcher Summe ich es abgeben würde. Einen Geldbeutel würde ich natürlich abgeben.

Kurze Anekdote.
Ich kenne leider auch Geschichten, von Verkäufern/innen (bekannte Supermarktkette), bei denen ehrliche Finder Pfandbons o.ä. abgegeben haben und diese dann von den Mitarbeitern selbst eingesteckt oder eingelöst wurden.
Das is halt schon mies.

Nochmals zur Ausgangsgeschichte zu kommen:
Ehrlichkeit ist natürlich am Besten, aber manchmal ist ein Quäntchen Egoismus nicht schlecht.
Fini__HH
375 Beiträge
11.10.2021 22:34
Ich habe als Kind mal 3 100DM Scheine gefunden.
Wir haben diese zum Fundbüro gebracht und nach sechs Monaten oder vileicht 12? Durfte ich das Geld abholen, da sich niemand gemeldet hatte.
Ich glaube ich würde es immer abgeben.
Schokosahne
687 Beiträge
12.10.2021 07:45
Einen Schein der nicht zuordenbar irgendwo liegt, würde ich behalten. Es ist mir auch schon einziges Mal auf Grund unglücklicher Umstände passiert als meine Kinder ganz klein waren, dass wir am Ende des Monats kein Essen mehr kaufen konnten. Als da plötzlich auf dem Weg zum Kindergarten 20 Euro auf dem Gehweg lagen, war das wie ein Geschenk des Himmels und ich bin heute noch sehr dankbar dafür. Ich hoffe es hat dem anderen Menschen nicht zu sehr gefehlt.

Hier in Österreich kenne ich die Rechtslage gar nicht, weiß aber, dass man komisch angeschaut werden würde, wenn man mit dem einzelnen Schein bei der Polizei ankommen würde.

Mehrere Scheine, große Scheine ab 200 Euro, Taschen, Geldbörsen, Kuverts, Beutel was auch immer mit Geld, würde ich IMMER abgeben und auch nichts herausnehmen. Meine Mama hat mal im Stress ihre Geldbörse verloren und sie dann ausgeräumt in einem Busch gefunden. Frisch verwitwet war das eine Katastrophe für sie. Das bitte bedenken, wenn man Schenkel klopfend meint, dass man bei eindeutig zuordenbaren Fundgegenständen natürlich ungeniert zugreifen würde.

Vor mir am Bankomaten hat auch mal eine Frau eine größere Summe abgehoben und ist eilig ohne das Geld davongerannt, mein Rufen hat sie ignoriert. Dass mich sowieso die Kamera sieht, habe ich in dem Moment gar nicht bedacht, ich habe das Geld selbstverständlich am Schalter abgegeben. Die Frau kam dann nach einer Weile wieder und war mir sehr böse, dass sie wegen mir nun Umstände hatte.
Arielle30
2228 Beiträge
12.10.2021 09:02
Zitat von Schokosahne:

Einen Schein der nicht zuordenbar irgendwo liegt, würde ich behalten. Es ist mir auch schon einziges Mal auf Grund unglücklicher Umstände passiert als meine Kinder ganz klein waren, dass wir am Ende des Monats kein Essen mehr kaufen konnten. Als da plötzlich auf dem Weg zum Kindergarten 20 Euro auf dem Gehweg lagen, war das wie ein Geschenk des Himmels und ich bin heute noch sehr dankbar dafür. Ich hoffe es hat dem anderen Menschen nicht zu sehr gefehlt.

Hier in Österreich kenne ich die Rechtslage gar nicht, weiß aber, dass man komisch angeschaut werden würde, wenn man mit dem einzelnen Schein bei der Polizei ankommen würde.

Mehrere Scheine, große Scheine ab 200 Euro, Taschen, Geldbörsen, Kuverts, Beutel was auch immer mit Geld, würde ich IMMER abgeben und auch nichts herausnehmen. Meine Mama hat mal im Stress ihre Geldbörse verloren und sie dann ausgeräumt in einem Busch gefunden. Frisch verwitwet war das eine Katastrophe für sie. Das bitte bedenken, wenn man Schenkel klopfend meint, dass man bei eindeutig zuordenbaren Fundgegenständen natürlich ungeniert zugreifen würde.

Vor mir am Bankomaten hat auch mal eine Frau eine größere Summe abgehoben und ist eilig ohne das Geld davongerannt, mein Rufen hat sie ignoriert. Dass mich sowieso die Kamera sieht, habe ich in dem Moment gar nicht bedacht, ich habe das Geld selbstverständlich am Schalter abgegeben. Die Frau kam dann nach einer Weile wieder und war mir sehr böse, dass sie wegen mir nun Umstände hatte.


Die rechtslage in Ö ist so, dass wenn du einen Schein findest, und ihn behältst, es Fundunterschlagung ist. Abgeben bitte bei der Gemeinde/Magistrat und nicht bei der Polizei.
Nimmst du Geld aus der gefundenen Geldbörse ist es Diebstahl.
Ario
340 Beiträge
12.10.2021 09:15
Zitat von Nickitierchen:

Ohne schlechtes Gewissen, weil hier auf dem Dorf nur Hausbesitzer mit min 1-2 Autos leben. Behalten.
In einer Wohngegend mit Blöcken etc, würde ich es abgeben. Auch wenn in beiden Szenarien es einer armen Familie gehören könnte oder reichen Leuten .
Vor allen, weil ich keine Zeit und Lust hätte, zwei Dörfer weiter zur nächsten Polizeistation zufahren.

Würde mein Kind das finden. Natürlich mit ihm zur Polizei.
Die müssen das ja noch lernen.


Portemonnaies oder Rucksäcke aber ohne zu zögern zur Polizei. Oder persönlich vorbeibringen, wenn un die Ecke.
Ich habe meinen Rucksack mal verloren und 2h später komplett bei der Polizei abholen können. 8


Du selbst würdest es nicht abgeben, aber wenn das Kind es findet, dann wird es abgegeben, weil das Kind das "ehrlich sein - Fundsachen abgeben" noch lernen muss????
Das passt irgendwie nicht zusammen und ist in meinen Augen kein stimmiges Verhalten - scheinheilig würde ich sagen.
Mimiminime
1454 Beiträge
12.10.2021 09:21
Zitat von Octavia:

Ich würds behalten hätte auch kein schlechtes Gewissen.

Außer es ist ein Portmonee mit Geld, das würde ich glaube ich doch abgeben, aber Geld würde ich eiskalt raus holen


Und dann gehört das Portemonnaie einer alten Dame, darin ist das letzte Geld und du nimmst es " eiskalt" raus?
Mimiminime
1454 Beiträge
12.10.2021 09:26
Ich würde es natürlich abgeben. Zumindest besteht dann die Chance dass derjenige es wieder bekommt. Ich glaube da immer an Karma und hatte ein schlechtes Gewissen wenn ich mir vorstelle das könnte das letzte Geld einer Person gewesen sein.
Ich habe selbst Mal als ich nicht viel hatte Geld verloren. Es kam nicht zurück, und es waren ein paar harte Tage für mich, nicht schön.
Egypt
650 Beiträge
12.10.2021 09:27
Ich würde es behalten. Andere Sachen würde ich abgeben, aber Geld - ehrlich gesagt - nicht.
Aber eher darum, weil ich denke, dass der Besitzer es ja kaum bei der Polizei wieder bekommen würde. Soll er dahin gehen und sagen, dass er 100 Euro verloren hat und gerne wieder hätte? Da kann ja jeder kommen.

Und daher denke ich, dass es eh nicht beim Besitzer ankommt und dann kann ich es auch behalten
Mimiminime
1454 Beiträge
12.10.2021 09:30
Zitat von ladyone:

Da es nur 100€ sind würde ich es behalten. Der Besitzer wird sehr schwierig aufzufinden sein. Einen Koffer hingegen mit mehreren Tausend € würde ich abgeben. Auch ein Portemonnaie würde ich abgeben.


Für dich ist es nur, für andere ein halber Monat essen. Als mir 50 Euro weg gekommen sind während meiner Ausbildung ( demnach hatte ich eben keine Kohle) gab es eine Woche nur Nudeln, weil ich mich in Grund und Boden geschämt hätte mir irgendwo auch nur einen Cent zu Leihen. Nur so als Beispiel. Und heute noch hoffe ich, dass dem Finder beim Spülen die Ärmel runter rutschen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt