Mütter- und Schwangerenforum

wie lange sind Kinder der Mittelpunkt im Leben der Eltern ?

Gehe zu Seite:
28.11.2012 13:29
ich hoffe, ich werd fuer so eine Frage nich gleich gekoepft

mir gehts seit Tagen diese Frage durch den Kopf,
weil ich mal so ein bisschen beobachtet habe.
ich frage mich, wie lange stehen Kinder an erster Stelle ?
wie lange sind sie der Mittelpunkt des Lebens ?
wie lange dreht sich alles nur um sie ? nimmt das ab oder bleibt das immer so ? ist das falsch oder schon in Ordnung ?

ich nehme als Bsp jetzt mal meine Familie. bei uns dreht sich alles nur um unsere Kleine. wir richten uns nach ihr. Arbeit, Urlaub, Wochenende, Finanzen, usw. das alles wird 'von ihr abhaengig gemacht'. ich druecks jetzt mal so aus. weiß nicht genau, wie ich das sagen soll. ich hoffe, ihr versteht, was ich meine und wie ich es meine.
dann nehmen wir mal eine Familie mit einem Kind mit 12 oder 13. wird da auch immer alles abhaengig vom Kind gemacht ? ich glaube nicht, oder ? evtl gehen beide Elternteile wieder arbeiten, da hat jeder wieder so ein bisschen sein eigenes Leben, neben dem Leben als Eltern-Sein.

da is doch schon n Unterschied, oder ?

28.11.2012 13:32
Ich glaube ich weiß was du meinst. Der Unterschied ist einfach, dass das neue Kind im Leben erstmal einen Platz brauch und das drum herum muss ich anpassen. Wenn das Kind älter ist, ist es komplett in den Alltag integriert und das fällt dann vielleicht nicht mehr so auf.
verstehst du?
28.11.2012 13:34
dreht sich alles um meine kinder? nicht immer würde ich sagen.
ich geh arbeiten und Muss es so packen das es mit der kita passt. Klar muss der ganze monat geld da sein für die kinder. Geschenke bekommen Sie nicht alles was sie möchten.

puh die frage kann ich garnicht beantworten.

*nehme publikumsjoker und reiche weiter *
pupselzwerg
942 Beiträge
28.11.2012 13:35
ein leben lang! unsere kinder werden immer der mittelpunkt unseres lebens sein - egal wie alt!

etwas abstand ensteht wie überall im teenager alter, das ist ganz normal... trotzdem bin ich zb immer noch der mittelpunkt meiner mutter & sie würde ihr leben/ihre pläne jederzeit nach mir richten & sie ist mir eigentlich wichtiger denn je
SpieloReloaded
14096 Beiträge
28.11.2012 13:37
Es gibt sicher kein Alter, wo man sagt: So, und nun mach ich nichts mehr, um mich nach dem Kind zu richten.
Die Notwendigkeit, dass die Kinder sich mehr und mehr nach der gesamten Familie richten, steigt mit dem Alter. Aber ab wann die Waage umkippt, ist doch wohl von Familie zu Familie unterschiedlich.
renee1305
1776 Beiträge
28.11.2012 13:38
ich sage mal so,
es dreht sich nicht immer alles um den kleinen spatzen!
ich nehme ihn eigentlich überall mit hin,
klar ist das immer etwas anders, als alleine, aber man gewöhnt sich dran und sein leben dreht sich um meins (was nicht bedeutet, dass ich nurmeins mache!!!)

er ist einfach dabei und er hat spaß damit!
wir planen unsere dinge mit ihm,
NICHT wegen ihm!

ich hoffe, es kam so rüber wie ich es meine...
net dass ich jetzt lauter böse antworten bekomme
28.11.2012 13:40
Zitat von SpieloReloaded:

Es gibt sicher kein Alter, wo man sagt: So, und nun mach ich nichts mehr, um mich nach dem Kind zu richten.
Die Notwendigkeit, dass die Kinder sich mehr und mehr nach der gesamten Familie richten, steigt mit dem Alter. Aber ab wann die Waage umkippt, ist doch wohl von Familie zu Familie unterschiedlich.

Das ging bei uns relativ fit. Meistens sind sie über meinem Geburtstag im Urlaub oder sonst wo. Aber ich finde das nicht schlimm. Ich habe eine eigene Familie und ich finde es toll, dass meine Mutter endlich nach Jahren neben einem vollidioten anfängt zu leben und ihr leben genießt und ich gönne ihr das so.
Da braucht sie sich von mir aus schon nicht mehr nach mir richten sondern wir schauen so, dass es für alles passt.
pupselzwerg
942 Beiträge
28.11.2012 13:41
Zitat von Gurke88:

dreht sich alles um meine kinder? nicht immer würde ich sagen.
ich geh arbeiten und Muss es so packen das es mit der kita passt. Klar muss der ganze monat geld da sein für die kinder. Geschenke bekommen Sie nicht alles was sie möchten.

puh die frage kann ich garnicht beantworten.

*nehme publikumsjoker und reiche weiter *


ein eigenes leben haben wir alle arbeit hobby... auch die finanzen, ich kann auch nicht jeden tag geschenke kaufen & trotzdem sind unsere kinder doch immer unser mittelpunkt & ich finde das gut so!
renee1305
1776 Beiträge
28.11.2012 13:42
Zitat von pupselzwerg:

Zitat von Gurke88:

dreht sich alles um meine kinder? nicht immer würde ich sagen.
ich geh arbeiten und Muss es so packen das es mit der kita passt. Klar muss der ganze monat geld da sein für die kinder. Geschenke bekommen Sie nicht alles was sie möchten.

puh die frage kann ich garnicht beantworten.

*nehme publikumsjoker und reiche weiter *


ein eigenes leben haben wir alle arbeit hobby... auch die finanzen, ich kann auch nicht jeden tag geschenke kaufen & trotzdem sind unsere kinder doch immer unser mittelpunkt & ich finde das gut so!


das ist schön ausgedrückt!
DANKE <3
pupselzwerg
942 Beiträge
28.11.2012 13:44
Zitat von renee1305:

ich sage mal so,
es dreht sich nicht immer alles um den kleinen spatzen!
ich nehme ihn eigentlich überall mit hin,
klar ist das immer etwas anders, als alleine, aber man gewöhnt sich dran und sein leben dreht sich um meins (was nicht bedeutet, dass ich nurmeins mache!!!)

er ist einfach dabei und er hat spaß damit!
wir planen unsere dinge mit ihm,
NICHT wegen ihm!

ich hoffe, es kam so rüber wie ich es meine...
net dass ich jetzt lauter böse antworten bekomme


genau so sehe ich das auch & trotzden sind sie unser mittelpunk!
Winterstiefel
3505 Beiträge
28.11.2012 13:46
Unsere Kinder sind nicht der Mittelpunkt unseres Lebens.
Wir gestalten unser Leben nicht um sie herum. Wir gestalten es mit ihnen.
pupselzwerg
942 Beiträge
28.11.2012 13:48
Zitat von Winterstiefel:

Unsere Kinder sind nicht der Mittelpunkt unseres Lebens.
Wir gestalten unser Leben nicht um sie herum. Wir gestalten es mit ihnen.


ja & sie sind trotz allem das wichtigste!
Mocca
4367 Beiträge
28.11.2012 13:49
Ich denke, da wird ein Bereich nach dem anderen kippen.
Schnuppi ist jetzt 1,5 Jahre alt.
Noch muss er rund um die Uhr betreut werden. Somit muss sich mein ganzer Zeitplan nach ihm richten.
Mit 12 ider 13 wird aber ja die Zeit da sein, wo er sogar einige Stunden alleine zu Hause sein kann. Mit dem Bus oder dem Fahrrad fährt und mal bei Freunden übernachtet.
Bald dannach wird die Zeit kommen (war bei mir jedenfalls so) wo eigene Urlaubspläne geschmiedet werden und er froh ist, wenn er für eine Woche sturmfreie Bude hat.
Das wird Stück für Stück kommen.
Da ich dann zu alt für noch ein Kind bin, sollte ich mir ein schönes Hobby ausgucken...
MamaBelli
18863 Beiträge
28.11.2012 13:50
Das Kind sollte immer der Mittelpunkt des Lebens sein.
Kinder kommen, egal wie alt sie sind, immer mal wieder Heim und brauchen die Eltern...und dann sollte man auch da sein.

J anosch wird für mich immer der Mittelpunkt sein....
28.11.2012 13:56
Zitat von BellyButton:

Ich glaube ich weiß was du meinst. Der Unterschied ist einfach, dass das neue Kind im Leben erstmal einen Platz brauch und das drum herum muss ich anpassen. Wenn das Kind älter ist, ist es komplett in den Alltag integriert und das fällt dann vielleicht nicht mehr so auf.
verstehst du?


genauso ist es mir in anderen Familien auch aufgefallen.

ich wusste nich, wie ich das alles ausdruecken soll, ohne angegriffen zu werden
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt