Mütter- und Schwangerenforum

Wieviel Geld gebt ihr für Geschenke eurer Kinder aus?

Gehe zu Seite:
02.12.2012 10:33
Zitat von hafenperle:

meinen eltern sagte ich letztens wir wünschen uns stapelwürfel für 15 euro
was kam?
"das is viel zu billig!"
fazit :
er bekommt stapelwürfel, ein neues trofast regal, fantasiebausteine von haba, klamotten ( der schrank is voooooll*heul* ), n cd player und cd's
~
wohlgemerjt nur von meinen eltern aaahhhh ein 9 monate altes baby!!! völlig übertrieben...


wir haben bisher alles rigoros zurück gegeben, was nicht mit uns abgesprochen und in unseren augen nicht sinnvoll war! dann lieber das restgeld auf das konto der kinder! da solltest du dich wohl eher durchsetzen
02.12.2012 10:35
Zitat von JanaLu:

Zitat von Mallo:

Zitat von Julie1807:

...
zum 2. geburtstag der großen war' zB von den taufpaten ne kinderküche und jeder andere hat dann ein teil dazu geschenkt (holzobst, töpfe, kochlöffel, teller etc)


Und diese Geschenke an Nikolaus finde ich ganz ganz schlimm. Früher hat es auch ein Süßigkeitenteller getan und so werden wir es bei unseren Kindern auch handhaben.
Finde es total übertrieben an Nikolaus UND Weihnachten 'Spielzeug' zu schenken.



Sehe ich auch so. Bei vielen kommt ja dann noch der Adventskalender dazu. Viele basteln selber habe ich hier gesehen und machen dann Spielzeug darein.
Meiner Meinung nach alles viel zu viel für einen einzigen Monat.


Dem stimme ich zu. UNsere beiden bekommen jeweils einen Loop und was kleines zum Schnuckeln. Das wars
02.12.2012 11:40
also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...
02.12.2012 11:53
Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...

Fakt ist aber das man ein Kind mit zu vielen geschenken auch überfordern kann ( Erfahrung), nur ein geschenk ist für mich auch absolut nich nachvollziehbar, aber zu viele sollten es auch nicht sein...
Trrr09
2987 Beiträge
02.12.2012 11:57
Mein Sohn bekommt von mir zu Weihnachten den Storio 2 inkl. Spiel, einen Schalke Turnbeutel für den KiGa und noch ein paar Dinge. Sind bisher Kosten zwischen 130-150Euro.

Von seinem Papa bekommt er auch ca. um diesen Preis Geschenke.

suppengrün
13851 Beiträge
02.12.2012 12:09
Motte bekommt:

ein storio 2
Ein Spiel dazu
Passende Tasche und Netzteil
Triops
Und dann wird evtl noch was kleines dazu geholt. (DVD oder so)

da ist aber von den Omas schon was dabei. Also wir geben so Ca. Um die 100€ aus. Auch zum Geburtstag.
Trrr09
2987 Beiträge
02.12.2012 12:12
Zitat von suppengrün:

Motte bekommt:

ein storio 2
Ein Spiel dazu
Passende Tasche und Netzteil
Triops
Und dann wird evtl noch was kleines dazu geholt. (DVD oder so)

da ist aber von den Omas schon was dabei. Also wir geben so Ca. Um die 100€ aus. Auch zum Geburtstag.


Gute Idee das brauch ich auch noch
02.12.2012 12:39
Zitat von SureLona:

Zitat von Mausi88:

Zitat von Mallo:

Zitat von Julie1807:

...
zum 2. geburtstag der großen war' zB von den taufpaten ne kinderküche und jeder andere hat dann ein teil dazu geschenkt (holzobst, töpfe, kochlöffel, teller etc)


So wird es dieses Jahr bei uns an Weihnachten sein.
Wollte auch keine Reizüberflutung und für so kleine Mäuse reicht 1 'Hauptgeschenk' allemal.

Und diese Geschenke an Nikolaus finde ich ganz ganz schlimm. Früher hat es auch ein Süßigkeitenteller getan und so werden wir es bei unseren Kindern auch handhaben.
Finde es total übertrieben an Nikolaus UND Weihnachten 'Spielzeug' zu schenken.

Vorletztes Jahr Weihnachten stand unsere Nichte (9) vor uns nachdem die Geschenke von Tante, Omas und Opas aufgerissen waren und sagte "Und was bekomm ich von euch?"
Da hab ich schon gesagt, dass ich das SO für meine Kinder nicht möchte und sie nicht nur das schenken sehen sollen.

Ich hoffe, dass sie sich immer auch über Kleinigkeiten freuen können.


Wann war denn so schlimm daran das sie gefragt hat was sie bekommt?


Finde das ehrlich gesagt auch nicht schlimm und hätte das als Kind wohl auch getan. Mir ist nämlich ehrlich gesagt absolut egal warum man Nikolaus oder Weihnachten feiert - fakt ist, man feiert es und an den Tagen beschenkt man sich. Nikolaus weniger üppig und Weihnachten größer. Ich bin nicht religiös, geh nicht in die Kirche, schau mir keine Krippenspiele usw.an. Mir geht es da überwiegend wirklich um das schenken und beschenkt werden.


Genau.
02.12.2012 12:41
Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...


Seh ich auch so, was ist schon Weihnachten ohne viele Geschenke?
02.12.2012 13:07
Zitat von Mausi88:

Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...


Seh ich auch so, was ist schon Weihnachten ohne viele Geschenke?

ich finde diese Einstellung sehr schade, Weihnachten ist doch das Fest der Liebe und nicht der geschenke... Sollte man nicht lieber froh sein das man seine liebsten um sich hat, das alle gesund sind und einen schönen Abend verbingt, statt nur auf geschenke zu spekulieren???....
Trrr09
2987 Beiträge
02.12.2012 13:10
Zitat von Nati1983:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...


Seh ich auch so, was ist schon Weihnachten ohne viele Geschenke?

ich finde diese Einstellung sehr schade, Weihnachten ist doch das Fest der Liebe und nicht der geschenke... Sollte man nicht lieber froh sein das man seine liebsten um sich hat, das alle gesund sind und einen schönen Abend verbingt, statt nur auf geschenke zu spekulieren???....


Ich sehe das ganze auch eher Materiell... und dennoch ist es ja Liebe will ja nur Gutes wenn ich was verschenke. Also mir macht es auch mehr Freude zu verschenken als selbst beschenkt zu werden.

Aber dennoch geh ich nicht in die Kirche usw. Es ist schon ein Fest der Familie, aber fett Geschenke gehören dazu
yoshi91
6884 Beiträge
02.12.2012 13:18
wir sind jetzt bei 55,-
wir würden vielleicht noch 20-25,- aus geben,wenn es noch etwas gäbe,was uns gefällt.

hauptgeschenk sind 2 kisten lego duplo.dazu bekommt sie noch ein holzpuzzle und ein pop-up spielzelt.

von oma gibt es badespielzeug und ein wimmelbuch.von den uromas weiß ich es nicht.
zuckerlie
15684 Beiträge
02.12.2012 13:27
Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...


Aber man muss den Kindern doch auch keine 100 Geschenke vosetzen - darum geht es doch - bei uns gabs früher ein Großes Geschenk (großer Legokasten, eine Konsole, ein CD-Player) und dann noch ein paar wenige kleine Geschenke. So finde ich es auch ok. Meine Kinder werden keine Wii und ein neues Fahrrad und nen MP3 Player und ein Handy auf einmal bekommen

War schon zum Geburtstag so schlimm, als die Jungs soviel bekommen haben, dass sie nicht mehr wussten, wo oben und unten ist...
02.12.2012 13:27
Zitat von Nati1983:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mrs_jackson:

also mal ganz ehrlich , bei einigen müttern hier wäre ich nicht gern kind gewesen ...
weihnachten hat viele gesichter und zu dem gehören auch geschenke...guckt euch doch mal alleine die kinderbücher über weihnaachten an ...da steht ein super schöner großer weihnachtsbaum mit super vielen geschenken
es macht mich traurig zu lesen wenn kinder nur ein geschenk unterm weihnachtsbaum haben werden...
und dafür muss man sich nicht in schulden stürzen...wenn man nicht so viel geld hat dann spare ich halt für sowas...
ich denke ein kind kann sehr wohl einschätzen das weihnachten was besonderes...und an dem tag/abend es mehr geschenke gibt...was genau an ein tag in diesem jahr ist ...
ich kann das nicht mehr hören mit den geschenken überfluten ...mein gott ...


Seh ich auch so, was ist schon Weihnachten ohne viele Geschenke?

ich finde diese Einstellung sehr schade, Weihnachten ist doch das Fest der Liebe und nicht der geschenke... Sollte man nicht lieber froh sein das man seine liebsten um sich hat, das alle gesund sind und einen schönen Abend verbingt, statt nur auf geschenke zu spekulieren???....

liest man auch was geschrieben wird ??? wo steht das NUR die geschenke zählen ...sie gehören dazu ...ganz klar....!!!!!
Kokosmakrone
24 Beiträge
02.12.2012 13:27
Zitat von KleinePerle:

Zitat von Kokosmakrone:

Zitat von KleinePerle:

Kokosmakrone also das man gezwungen was kauft nur um die 300 Euro auszuschöpfen finde ich echt übertrieben. Bei uns ist das so das die Kinder gefragt werden und das wird gekauft.


Eben, das gezwungene find ich auch übertrieben. Vor allem eben bei nem einjährigem Kind ohne Wünsche

Ich sag dann lieber wenn sie wirklich nicht wissen was kaufen dann sollen sie Geld schenken und das pack ich weg und wenn sie was möchten können sie sich das kaufen.
Wir haben jetzt Grad das jeder für die kleine was kaufen will sie wird 4 Monate. Aber wir haben alles von der Grossen noch,haben ja alles neu gekauft. Nun haben wir gesagt sie sollen alle Geld.schenken dann holen wir nen kindersitz dann hat sie schon einen und ein vernünftiges geschenk.


Gute Lösung, sofern die "Schenker" mitspielen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 10 mal gemerkt