Mütter- und Schwangerenforum

...wenn Kinder hart angefasst werden

Gehe zu Seite:
90gluecklich
141 Beiträge
02.01.2016 20:57
Hallo zusammen,

ich habe heute eine Situation erlebt, die ich gerne mit euch teilen und eure Erfahrungen oder eure Reaktionen in solchen Situationen erfahren möchte. Wusste nämlich selbst nicht, wie ich jetzt handeln sollte...

Und zwar habe ich in einem Kinderparadies eine Familie erlebt, die sehr - ich sag mal unliebsam - mit ihrem Sohn umgegangen ist. Der Kleine war etwa drei Jahre alt und hat sich nicht so verhalten, wie es seine Eltern (bzw sein Vater, die Frau schien mir eher wie die neue Freundin des Vaters) gerne hätten. Er hat nichts gravierendes gemacht, War einfach anderer Meinung, wollte zB nicht das Dreirad fahren, das ihm seine Eltern geholt hatten. Der Vater reagierte sehr aggressiv, drohte dem Kleinen, packte ihn am Arm und dergleichen. Der Kleine weinte.
In einem anderen Moment sah ich, wie er wieder weint und die Freundin oder Mutter ihn fest in die Backe kniff und ihn ebenso am Arm packte.

Sie schlugen ihn nicht oderso, aber man kann sich vorstellen, was da zu hause abgeht wenn die schon in der Öffentlichkeit so mit ihrem Kind umgehen. Der kleine wirkte sehr verschüchtert, weinte viel.

Am liebsten wäre ich zu denen hingegangen und hätte was gesagt. Nur was?
Um ehrlich zu sein habe ich mich nicht getraut...kommt bei solchen überhaupt was an? Oder würde ich es noch schlimmer machen wenn ich sie auf ihren lieblosen Umgang anspreche?

Wie reagiert ihr wenn ihr soetwas beobachtet?
-Brünni88
23365 Beiträge
02.01.2016 21:13
ich finde sowas ist immer schwer von außen zu beurteilen. ich hab meine tochter auch schon am arm gepackt und geschimpft nachdem sie das dritte mal in den einkaufswagen anderer leute gerannt ist weil sie ständig hinter sich geguckt hat beim gehen und ich einfach angst hatte sie rennt sich den schädel kaputt...

das sah von außen auch grob aus und eine frau sagte "jetzt schimpfen sie doch nicht gleich so mit dem kind".

die wusste aber auch nicht das wir das selbe schon zweimal vorher hatten wo ich nur gesagt habe "pass bitte auf beim gehen, die leute sehen dich nicht wegen der einkaufswagen"

deswegen wäre ich da immer vorsichtig beim urteilen...
02.01.2016 21:18
Ich wäre da auch vorsichtig beim urteilen...wenn meine Tochter und mein Mann quatsch machen sieht das auch erstmal sehr extrem aus aber da tut nix weh...schwierig von außen das zu beurteilen...wobei ich nicht einfach mein Kind in die backe kneifen würde oder mein Kind so fest am Arm packe das es wehtun würde...
90gluecklich
141 Beiträge
02.01.2016 21:18
Zitat von -Brünni88:

ich finde sowas ist immer schwer von außen zu beurteilen. ich hab meine tochter auch schon am arm gepackt und geschimpft nachdem sie das dritte mal in den einkaufswagen anderer leute gerannt ist weil sie ständig hinter sich geguckt hat beim gehen und ich einfach angst hatte sie rennt sich den schädel kaputt...

das sah von außen auch grob aus und eine frau sagte "jetzt schimpfen sie doch nicht gleich so mit dem kind".

die wusste aber auch nicht das wir das selbe schon zweimal vorher hatten wo ich nur gesagt habe "pass bitte auf beim gehen, die leute sehen dich nicht wegen der einkaufswagen"

deswegen wäre ich da immer vorsichtig beim urteilen...


Ich weiß was du meinst. Und man kennt es ja auch von sich selbst - wer kann schon immer gelassen reagieren und mit Engelszungen auf das Kind einreden. Keine frage, jeder wird mal lauter oder nimmt das Kind mal fester am Arm als gewöhnlich.

Aber so war die Situation nicht. Man hat die Aggression in den Augen des Vaters richtig sehen können. Der Kleine hat sich geduckt als der Vater angerauscht kam - das sagt was aus...
Ich bin beruflich auch aus einem Bereich, in dem ich gut beobachten muss und denke oder hoffe, dass ich das eine vom anderen unterscheiden kann.
Umi
Umi
42679 Beiträge
02.01.2016 21:19
Da es keine Familie ist die du über längere Zeit beobachten kannst....

Nein, ich würde nichts sagen. Es ist und bleibt eine Momentaufnahme und du weißt nicht was der Zwerg den Tag über bereits angestellt hat oder was nicht. Daher ist es da immer schwer ....
LIttleOne13
26290 Beiträge
02.01.2016 21:21
Ich wäre da vorsichtig. Neulich war ich einkaufen - spät dran weil ich meinen Mann holen musste, der Mäuserich laut nörgelnd in der Trage vor meinem Bauch, die Eule jammerte im Wagen laut herum, dass ich ihr beim Bäcker kein Brötchen gekauft habe... und ich war so genervt von allem, dass ich sie einfach runtergeputzt habe à la "Jetzt sei doch einfach mal still". Die Eule heulte, der Mäuserich heulte, ich hab im Turbo eingekauft und will gar nicht wissen, was die Leute gedacht haben.

Normal bin ich super geduldig, fahre nicht mit müdem Baby und hungigem Kind einkaufen und es gibt immer ein Brötchen, wenn sie will. Du hast keinen Einblick, nur die Momentaufnahme...
MiramitLionel
7286 Beiträge
02.01.2016 21:21
Ich würde da nichts sagen. Ich finde es schwer, durch dieses kurze Erlebnis zu beurteilen, wie mit einem Kind umgegangen wird.

Mein Kind sagt gerne mal, er wird von meinem Freund gehauen, wenn die beiden miteinander Spaß machen. Männer spielen mit Kindern einfach ganz anders als Frauen.

Ich merke bei mir selbst, ich werde ab und an mal laut, wenn Lionel nicht hört, dann sagt er "Mama, das tut mir in den Ohren weh" und ich merke erstmal, dass ich laut geworden bin. Muss mir das schleunigst abgewöhnen
02.01.2016 21:25
Ich verstehe was du meinst.
Ich würde da aber nix sagen. Auch wenn es einem das Herz bricht wenn man dran denkt was evtl zu haus los ist wenn in der Öffentlichkeit schon so "hart rangegangen" wird. Aber man weiß es eben nicht.
Juliane2011
3633 Beiträge
02.01.2016 21:42
Wie schon mehrfach erwähnt, kann man die Situation als Außenstehender eher schlecht einschätzen.

Unser Großer lag mal im Supermarkt im Gang und hat den halben Laden zusammen geschriehen weil ich ihm kein Spielzeugauto kaufen wollte. Gerade die ältere Generation schaute mich total empört an, wie ich das Kind da liegen lassen könnte und Sprüche a la "bei uns gab es das nicht". Ich hab dann nur gesagt, dann kaufen Sie ihm doch das Spielzeug. Ich fand diese Kommentare extrem daneben.

Klar wenn jemand das Kind schlägt, hört es auf, aber gerade das am Arm packen (gesittet natürlich) oder mal lauter werden, kann in bestimmten Situationen passieren.
MiramitLionel
7286 Beiträge
02.01.2016 21:46
Ach, ich weiß noch, ich war mit Lionel einkaufen, ohne Wagen, er wollte ein Ü-Ei, hatte sich nicht benommen, er hat sich hingeworfen, ich hatte ihn in dem Moment noch an der Hand und habe ihn hochgezogen, allein schon aus Reflex. Er am Weinen und schreien, weil er nichts bekommen hat und alle haben mich total erbost angeguckt, als hätte ich ihn verprügelt. Ich habe ihn dann liegen lassen und er kam dann schreiend nachgelaufen, wieder empörte Blicke. Und mir rutscht dann auch mal ein "dann bleibst du halt hier" raus. Ich würde aber natürlich nie meinen SOhn im Laden zurücklassen und habe ihn noch nie körperlich angegangen odere sonstiges...

Manches sieht einfach auch viel extremer aus als es wirklich ist
bineybaby
1705 Beiträge
02.01.2016 21:53
Kann meine noch besser

Nachdem sie letztens im Supermarkt nicht noch eine zweite Runde in dem Autodingsda machen durfte, schmiss sie sich auch auf den Boden.

Nachdem gutes Zureden keinen Erfolg hatte, hab ich dann auch gesagt, okay, ich geh jetzt. Sie dann auf Knien mit erhobenen Armen hinter mir hergerutscht, geheult, und "Mama bitte nicht weglaufen" gebrüllt An allen Kassen vorbei....

Das ich an dem Abend keinen Besuch vom Jugendamt hatte, wundert mich selbst
shelyra
68588 Beiträge
02.01.2016 22:00
ich würd auch sagen "du weißt nicht was genau da vorgefallen ist"

ich ahb auch schon meinen sohn am arm hinter mir gezogen weil er nicht dahin laufen wollte wo ich es gerne hätte, er zum tragen aber schon zu schwer war, während dessen die kleine lauthals schreiend in die andere richtung davon düste! hab sie dann auch nur am arm erwischt und kurz daran gezogen damit sie stehen bleibt
das sah für außenstehende sicher auch sehr grob aus
90gluecklich
141 Beiträge
02.01.2016 22:00
Hm okay... kann gut sein dass ich zu vorschnell urteile. Ich kann eure Gedanken nachvollziehen...wahrscheinlich müsste man eine Situation gemeinsam erlebt haben, um konkret darüber sprechen zu können.

eure Beispiele mit den kids sind mir durchaus bekannt, meiner ist nicht anders ich gehöre auch zu denen, die angeschaut werden weil das Kind irgendwie auffällt.
Aber in keinem eurer Beispiele kam eine körperlich angehende Reaktion vor, wie es die Eltern heute getan haben...

Vielleicht habe ich es heftig erlebt, zu schnell geurteilt. Werde es beim nächsten mal auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Trotzdem würde mich es interessieren wie ihr reagieren würdet, wenn ihr eine eindeutige Situation erleben würdet?! Würdet ihr euch immer umdrehen und euch sagen, ihr wisst ja nicht was vorher geschehen ist?!
02.01.2016 22:01
Zitat von bineybaby:

Kann meine noch besser

Nachdem sie letztens im Supermarkt nicht noch eine zweite Runde in dem Autodingsda machen durfte, schmiss sie sich auch auf den Boden.

Nachdem gutes Zureden keinen Erfolg hatte, hab ich dann auch gesagt, okay, ich geh jetzt. Sie dann auf Knien mit erhobenen Armen hinter mir hergerutscht, geheult, und "Mama bitte nicht weglaufen" gebrüllt An allen Kassen vorbei....

Das ich an dem Abend keinen Besuch vom Jugendamt hatte, wundert mich selbst


Das machen aber alle Kinder und vor allem in dem Alter. Da könnte man den Kindern auch ein Schild umhängen..."Ich bin in der Trotzphase"
02.01.2016 22:04
Zitat von 90gluecklich:

Hm okay... kann gut sein dass ich zu vorschnell urteile. Ich kann eure Gedanken nachvollziehen...wahrscheinlich müsste man eine Situation gemeinsam erlebt haben, um konkret darüber sprechen zu können.

eure Beispiele mit den kids sind mir durchaus bekannt, meiner ist nicht anders ich gehöre auch zu denen, die angeschaut werden weil das Kind irgendwie auffällt.
Aber in keinem eurer Beispiele kam eine körperlich angehende Reaktion vor, wie es die Eltern heute getan haben...

Vielleicht habe ich es heftig erlebt, zu schnell geurteilt. Werde es beim nächsten mal auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Trotzdem würde mich es interessieren wie ihr reagieren würdet, wenn ihr eine eindeutige Situation erleben würdet?! Würdet ihr euch immer umdrehen und euch sagen, ihr wisst ja nicht was vorher geschehen ist?!


Also ich hatte da mal eine Situation da wurde mir schon übel irgendwie...das Kind ist halt immer weggelaufen und ich war in der Gästetoilette und hab mir die Hände gewaschen...auf einmal zerrt die ihr Kind auf die Toilette und schlug mehrmals auf den Po des Kindes ein...das brach mir auch das Herz...das Kind machte aber trotzdem weiter und lief wieder weg aber nicht nur ich hab komisch geschaut da waren auch einige die dazu was gesagt haben die das gesehen haben.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt