Mütter- und Schwangerenforum

An alle Hausbesitzer: Wieviel zahlt ihr monatl. ab bei welchem Einkommen?

Gehe zu Seite:
young-mami88
1016 Beiträge
11.06.2011 15:35
Hallo,

wir überlegen uns ein Haus zu kaufen. Bis ca. 190.000EUR. Dachten an 800 EUR abzahlungsrate monatl. bei einem Netto Einkommen von ca. 2600 EUR (ohne Kindergeld). Wie ist das bei euch?
11.06.2011 15:41
Wir haben eine Rate von 1000€ pro Monat bei einem Hauspreis von 148.000€ damals
Da die eine Haushälfte meiner mutter gehört, zahlt sie 500€ bei ca. 1.900 Netto Gehalt
wir zahlen ebenso 500€ bei ca. öhm... 2.800€ Netto

wobei das die mittlere Rate war, bei 880€ läge die niedrigste, tiefer wäre die Bank im Leben nicht gegangen

Man muss auch bedenken, zu den Raten kommen noch: wasser, strom, heizung, grundsteuer, müllgebühren, grundwasser, bei uns deich-beitrag und die regelmäßigen Renovierungskosten...
und ihr solltet bedenken, dass der Kaufpreis nie final ist Dazu kommen noch Kosten für den Notar, Grunderwerbssteuer und natürlich die Kosten für den Kredit... mein Mann und ich mussten zudem noch eine als Bausparvertrag laufende Lebensversicherung abschließen, in die monatlich eingezahlt werden muss...
anka0408
4141 Beiträge
11.06.2011 15:43
wir haben auch ein haus gekauft aber ich werde hier jetzt nicht öffentlich schreiben was wir netto im monat haben aber wir haben nur 101.000 euro aufgenommen und zahlen im monat ca 600 euro bei 30 jahren laufzeit!

shelyra
68363 Beiträge
11.06.2011 15:46
haben nen kredit von 140.000€ und zahlen monaltich 700€ ab...
Janna
19109 Beiträge
11.06.2011 15:51
Zitat von young-mami88:

Hallo,

wir überlegen uns ein Haus zu kaufen. Bis ca. 190.000EUR. Dachten an 800 EUR abzahlungsrate monatl. bei einem Netto Einkommen von ca. 2600 EUR (ohne Kindergeld). Wie ist das bei euch?


Wir haben zwar kein Haus aber eine Eigentumswohnung.

Wir zahlen ca. 800€ an fixkosten.
Darin enthalten ist einmal die Rate vom Kredit, grundsteuer, Müll, Steuern allgemein, Wasser (mehr fällt mir grad nicbt ein, kann sein das ich was vergessen habe)

Die Wohnung hat 100.000€ gekostet und wir sind mit 30.000€ Startkapital eingestiegen. Ohne Startkapital wird keine Bank euch ein Kredit für ein Haus geben, nur mal so als Info.

Ganz wichtig ist auch, dass ihr ein Bausparvertrag habt. Denn nach 10 Jahren ist eine neue Zinzverhandlung. Und da ist es mehr als hilfreich wenn man den Bausparvertrag auslösen kann und mit in die Rate fließen lassen kann.

Zudem sollte man als Eigentümer immer ein geldpuffer von mindestens 5.000-10.000€ haben.

Wenn irgendwas anfällt müsst nämlich IHR dafür aufkommen

Wir haben es zumindest so. Wir haben nen extra Sparkonto wo jeden monat automatisch vom Gehalt 200€ überwiesen wird. Für den Fall der Fälle das mal was sein sollte.
Wenn man dieses Geld nicht braucht und es hat sich ordentlich was angesammelt, wird dieses Geld direkt in die nächste Zinzverhandlung mit eingezahlt.

Joa ansonsten gibts da nicht groß was zu wissen.
Schaut euch gründlich um und vorallem schaut euch das Haus, dass ihr kaufen möchtet, genaustens an. Am besten mit einem Gutachter oder einem anderen vom Fach.
Denn sowas wie undichte usw. kann den Traum vom Eigenheim ziemlich schnell kaputt machen.

viel Erfolg!
young-mami88
1016 Beiträge
11.06.2011 15:56
Ja bei den 190.000 EUR sollen dann die ganzen Nebenkosten wie Notar & Co schon mit drin sein. hmm wir hatten schonmal die Banken angefragt weil meine eltern damals ihr haus verkaufen wollten aber jetzt erstma doch nicht lol. Es hat nen Wert von etwa 280.000 EUR (haben sie schätzen lassen) und mir wurde da halt Erbe und family rabatt abgezogen Die bank hätte uns damals nen kredit von 800 EUR monatl. bei ner Laufzeit von etwa 30 Jahren gegeben. Vll auch nur weil das Haus mehr wert ist als das was wir aufnehmen??

Ich weiß halt nicht ob unser Einkommen nicht zu wenig ist für ein Hauskauf aber wir möchten halt auch was eigenes und nicht bei jeder Kleinigkeit den Vermieter fragen und net unser leben lang miete zahlen
shelyra
68363 Beiträge
11.06.2011 15:59
Zitat von young-mami88:

Ja bei den 190.000 EUR sollen dann die ganzen Nebenkosten wie Notar & Co schon mit drin sein. hmm wir hatten schonmal die Banken angefragt weil meine eltern damals ihr haus verkaufen wollten aber jetzt erstma doch nicht lol. Es hat nen Wert von etwa 280.000 EUR (haben sie schätzen lassen) und mir wurde da halt Erbe und family rabatt abgezogen Die bank hätte uns damals nen kredit von 800 EUR monatl. bei ner Laufzeit von etwa 30 Jahren gegeben. Vll auch nur weil das Haus mehr wert ist als das was wir aufnehmen??

Ich weiß halt nicht ob unser Einkommen nicht zu wenig ist für ein Hauskauf aber wir möchten halt auch was eigenes und nicht bei jeder Kleinigkeit den Vermieter fragen und net unser leben lang miete zahlen


kommt drauf an wann ihr angefragt hattet ob sich was geändert hat... in letzter zeit hat sich einiges auf dem kredit- und immobilienmarkt getan
11.06.2011 16:00
Zitat von Janna:

Zitat von young-mami88:

Hallo,

wir überlegen uns ein Haus zu kaufen. Bis ca. 190.000EUR. Dachten an 800 EUR abzahlungsrate monatl. bei einem Netto Einkommen von ca. 2600 EUR (ohne Kindergeld). Wie ist das bei euch?


Wir haben zwar kein Haus aber eine Eigentumswohnung.

Wir zahlen ca. 800€ an fixkosten.
Darin enthalten ist einmal die Rate vom Kredit, grundsteuer, Müll, Steuern allgemein, Wasser (mehr fällt mir grad nicbt ein, kann sein das ich was vergessen habe)

Die Wohnung hat 100.000€ gekostet und wir sind mit 30.000€ Startkapital eingestiegen. Ohne Startkapital wird keine Bank euch ein Kredit für ein Haus geben, nur mal so als Info.

Ganz wichtig ist auch, dass ihr ein Bausparvertrag habt. Denn nach 10 Jahren ist eine neue Zinzverhandlung. Und da ist es mehr als hilfreich wenn man den Bausparvertrag auslösen kann und mit in die Rate fließen lassen kann.

Zudem sollte man als Eigentümer immer ein geldpuffer von mindestens 5.000-10.000€ haben.

Wenn irgendwas anfällt müsst nämlich IHR dafür aufkommen

Wir haben es zumindest so. Wir haben nen extra Sparkonto wo jeden monat automatisch vom Gehalt 200€ überwiesen wird. Für den Fall der Fälle das mal was sein sollte.
Wenn man dieses Geld nicht braucht und es hat sich ordentlich was angesammelt, wird dieses Geld direkt in die nächste Zinzverhandlung mit eingezahlt.

Joa ansonsten gibts da nicht groß was zu wissen.
Schaut euch gründlich um und vorallem schaut euch das Haus, dass ihr kaufen möchtet, genaustens an. Am besten mit einem Gutachter oder einem anderen vom Fach.
Denn sowas wie undichte usw. kann den Traum vom Eigenheim ziemlich schnell kaputt machen.

viel Erfolg!

Äh nicht ganz richtig unsers läuft grob gesprochen als Mietkauf ohne Eigenkapital vor ab und wird auch nicht in der Schufa aufgeführt allerdings muss es nicht bei jeder bank sein, das stimmt... nur pauschal sagen: ohne Eigenkapital gehts net, ist falsch
young-mami88
1016 Beiträge
11.06.2011 16:06
ja genau auch wir hätten ohne eigenkapital nen kredit bekommen. haben vor etwa 9monaten 2 verschiedene bänke angefragt. Auch ist das mit der Zinsbindung nicht ganz richtig. Die eine Bank hätte uns nen festbleibenden Zins für 30 jahre geboten!!
11.06.2011 16:07
also meine daten wieviel mir verdienen sag ich jetzt nicht

kaufen jedes jahr mindestens 3 häuser und zahlen insgesamt 1500€ im monat

ach ja und wenn ihr 3 bausparverträgt habt sollte es eigentlich kein problem werden
young-mami88
1016 Beiträge
11.06.2011 16:13
wieso kauft ihr jedes jahr mind. 3 Häuser? Wozu lol? ich wäre schon mit einem glücklich
nee haben nur 2 Bausparverträge
11.06.2011 16:14
Zitat von young-mami88:

wieso kauft ihr jedes jahr mind. 3 Häuser? Wozu lol? ich wäre schon mit einem glücklich
nee haben nur 2 Bausparverträge


mein mann hat ne baufirma
young-mami88
1016 Beiträge
11.06.2011 16:17
achso
zuckerlie
15684 Beiträge
11.06.2011 16:37
Kommt auch drauf an, was man noch so in der Hinterhand hat an Kapital oder Sicherheiten - wir werden jetzt die nächsten 5 Jahre erstmal unser Grundstück voll abbezahlen/finanzieren - unser Eigenkapital was noch fest anliegt und das wir dann noch weiter ausbauen wollen, tasten wir dafür nicht an, dient aber als Absicherung im Hintergrund... in 5 Jahren lösen wir den Grundstückskredit dann ab, bezahlen was noch offen ist und stecken unser Eigenkapital dann ins Haus direkt..
vollzeitmama
11699 Beiträge
11.06.2011 16:48
Also wir haben einen recht hohen Kredit von 400 000€ (zwei Häuser plus Umbauten) und zahlen monatlich 2000€ ab. Laufzeit muss ich dann schnell ausrechnen, moment..... 16,7 Jahre
Da kommen aber noch laufende Kosten dazu wie z.B. Müll. Ist nix drin.
Einnahmen: 6000€ Nettoeinkommen zusammen (bei 3 Kindern, steigt bei 5 Kindern an) + Miteinnahmen+ Einnamhen aus Stromerzeugung+ Kindergeld
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt