Mütter- und Schwangerenforum

ein paar fragen wegen bettnässen

Gehe zu Seite:
danniplusarne
3 Beiträge
20.05.2020 10:37
hallo
ich wollte mal fragen wie das bei euch war mit dem nachts trocken werden. also, mit euren zwergen.. mein sohn ist 6 und noch nicht richtig trocken. er hat mal phasen wo es 2-3 wochen gut geht, dann geht es beinahe jede nacht schief, danach wieder trocken usw. das swicht immer so hin und her. so richtig an etwas fest machen kann ich das nicht. er kann sich zb. abends viel tee oder wasser einflößen und er kommt gut durch die nacht und mal nicht. ist das normal? organisch/körperlich ist er gesund, daran kann ich das auch nicht fest machen. mein sohn hat ganz feine antennen für kleinste veränderungen. könnte das evtl. ein auslöser sein? wäre in dem alter ein kinderpsychologe eine idee?

nochmal eine frage wegen windelpants. ich bestehe schon drauf er sich die anzieht wenn er wieder eine nass-zeit hat. ich finde, für ihn ist es so besser als im nassen liegen. mein sohn dagegen findet diese maßnahme gar nicht so toll, trägt die nur widerwillig und zieht sich die auch mal aus, so das es dann im bett landet. zum teil komme ich gar nicht mit dem waschen und trocken der bettsachen hinterher. ja, ich weiss, das ist vielleicht etwas mit stress verbunden und ist nicht gut. aber irgendwie muss ich damit auch umgehen.

noch eine frage..ich habe mittlerweile 4 von diesen inkontinenzlaken zuhause. meistens sind die nach 5-6 wäschen nicht mehr zu gebrauchen. ich habe nicht immer die mittel um ständig nachkaufen zu können. die kosten ja auch ne kleinigkeit. aus dem sanitätshaus habe ich mir mal so ein gummiteil mitgenommen. das taug auch nur bedingt weil es ständig verrutscht. nun habe ich als notlösungen einen riesigen beutel plus inkontinezlaken drunter getan. habe das zwar schonmal gefragt aber vielleicht hat ja noch jamand eine idee.

ich wünsche euch allen gesund zu bleiben
viele grüße
jotisame
1133 Beiträge
20.05.2020 10:52
Zitat von danniplusarne:

hallo
ich wollte mal fragen wie das bei euch war mit dem nachts trocken werden. also, mit euren zwergen.. mein sohn ist 6 und noch nicht richtig trocken. er hat mal phasen wo es 2-3 wochen gut geht, dann geht es beinahe jede nacht schief, danach wieder trocken usw. das swicht immer so hin und her. so richtig an etwas fest machen kann ich das nicht. er kann sich zb. abends viel tee oder wasser einflößen und er kommt gut durch die nacht und mal nicht. ist das normal? organisch/körperlich ist er gesund, daran kann ich das auch nicht fest machen. mein sohn hat ganz feine antennen für kleinste veränderungen. könnte das evtl. ein auslöser sein? wäre in dem alter ein kinderpsychologe eine idee?

nochmal eine frage wegen windelpants. ich bestehe schon drauf er sich die anzieht wenn er wieder eine nass-zeit hat. ich finde, für ihn ist es so besser als im nassen liegen. mein sohn dagegen findet diese maßnahme gar nicht so toll, trägt die nur widerwillig und zieht sich die auch mal aus, so das es dann im bett landet. zum teil komme ich gar nicht mit dem waschen und trocken der bettsachen hinterher. ja, ich weiss, das ist vielleicht etwas mit stress verbunden und ist nicht gut. aber irgendwie muss ich damit auch umgehen.

noch eine frage..ich habe mittlerweile 4 von diesen inkontinenzlaken zuhause. meistens sind die nach 5-6 wäschen nicht mehr zu gebrauchen. ich habe nicht immer die mittel um ständig nachkaufen zu können. die kosten ja auch ne kleinigkeit. aus dem sanitätshaus habe ich mir mal so ein gummiteil mitgenommen. das taug auch nur bedingt weil es ständig verrutscht. nun habe ich als notlösungen einen riesigen beutel plus inkontinezlaken drunter getan. habe das zwar schonmal gefragt aber vielleicht hat ja noch jamand eine idee.

ich wünsche euch allen gesund zu bleiben
viele grüße


Ich muss mir das merken, denn hier ist es 1:1 so und ich habe selbst auch schon überlegt, was eigenes diesbezüglich aufzumachen.

Ich bin gespannt.... Ich bin hier selbst am verzweifeln und hinzu kommt, dass er manchmal so Trotzphasen hatte und partout nicht aufs Klo wollte. So landete auch am Tag was in der Hose.
(Ich möchte es zwar nicht so laut sagen aber es hat sich am Tag gebessert und dass was daneben geht ist tagsüber nur noch selten)

NatNat
7737 Beiträge
20.05.2020 11:11
Meine große Tochter hatte das Problem auch bis kurz vor ihrem 6. Geburtstag. Es hat sich von alleine gelöst. Hab darüber auch mit meinem Arzt gesprochen, der sagte auch, dass es bei manchen Kinder einfach länger dauern kann, bis es ganz klappt.
Bei der Kleinen hatte ich das Problem auch wieder, sie war schon trocken, sie merkt es nicht. Allerdings ist sie jetzt erst 5 geworden. Aber die Kinder haben immer wieder mal solche Phase und das kann bis zum 8. Geburtstag andauern, so hat es mein Arzt gesagt.

Ich hab mir so Inkontinenzlaken gekauft, die halten ewig. Waren nur günstige von einem Discounter.
jotisame
1133 Beiträge
20.05.2020 11:35
Das war ja klar! Ich mache mir darüber Gedanken und schreibe hier und schwupps......
Mehr muss ich nicht sagen.
Nur dass es sogar eklig war

Ich kann nicht mehr... Ich fange jedesmal an, innerlich zu heulen und ihm scheint das am Popo vorbei zu gehen
Schokosahne
550 Beiträge
20.05.2020 12:10
Zitat von jotisame:

Das war ja klar! Ich mache mir darüber Gedanken und schreibe hier und schwupps......
Mehr muss ich nicht sagen.
Nur dass es sogar eklig war

Ich kann nicht mehr... Ich fange jedesmal an, innerlich zu heulen und ihm scheint das am Popo vorbei zu gehen


Redest du hier von einem Kind oder einem Erwachsenen? Ja es nervt wenn was daneben geht und man ist besorgt ob es nie aufhört aber deine Reaktion darauf erschreckt mich offen gesagt, falls es um ein Kind geht, die Kinder machen das doch nicht mit Absicht und sind selbst unglücklich darüber auch wenn sie es nicht zeigen.

Eines meiner Kinder hatte das Problem auch, im Zusammenhang mit Erkältungen (musste gar keine schlimme sein, etwas Schnupfen reichte) gab es immer Unfälle in der Nacht. Mit 8 war endgültig Ruhe. Wir haben spezielle Laken gekauft, immer getauscht, sehr viel gewaschen und mehr kann man eh nicht tun. Rücksprache mit einem Arzt ob organisch alles ok ist, wäre noch beruhigend.
-M-Y-A-
21304 Beiträge
20.05.2020 12:48
Zitat von jotisame:

Das war ja klar! Ich mache mir darüber Gedanken und schreibe hier und schwupps......
Mehr muss ich nicht sagen.
Nur dass es sogar eklig war

Ich kann nicht mehr... Ich fange jedesmal an, innerlich zu heulen und ihm scheint das am Popo vorbei zu gehen
übertreib doch bitte noch ein bisschen mehr
Stanismom
174 Beiträge
20.05.2020 15:10
Zitat von jotisame:

Das war ja klar! Ich mache mir darüber Gedanken und schreibe hier und schwupps......
Mehr muss ich nicht sagen.
Nur dass es sogar eklig war

Ich kann nicht mehr... Ich fange jedesmal an, innerlich zu heulen und ihm scheint das am Popo vorbei zu gehen


Schreibst Du hier vom " ins Bett machen" deines Kindes? Meine Güte...
Man kann echt aus allem eine Tragödie machen. Sogar, wenn's Stuhl war, finde ich das übertrieben.
Bradana
1879 Beiträge
20.05.2020 15:29
Ihr solltet jotisames ersten Beitrag nochmal lesen. Ich denke, dass sich ihr Kind tagsüber wieder in die Hose gemacht hat. Eure Reaktionen sind ja such nicht die nettesten

Mein Großer wurde vor kurzem auch 6 und trägt noch jede Nacht eine Panty. Er pieselt da sogar schon rein, obwohl er sie erst angezogen hat... nachts wird er nicht wach vom urindrang und er hat auch noch ordentlich miktion nachts, trotz dass er abends/nachts nicht mehr viel bekommt. Teilweise geht's sogar trotz Panty ins Bett. Aufwecken bringt nicht viel, da geht sogut wie nie was in die Toilette.
Er hat einen Matratzenschoner und auf dem Laken noch eine Inkontinenzauflage vom Discounter liegen.
Stanismom
174 Beiträge
20.05.2020 15:40
Zitat von Bradana:

Ihr solltet jotisames ersten Beitrag nochmal lesen. Ich denke, dass sich ihr Kind tagsüber wieder in die Hose gemacht hat. Eure Reaktionen sind ja such nicht die nettesten


...es ist ja aber tagsüber auch nicht ekliger.
Mein ältester Enkel hat das mit dem Stuhlgang erst mit 7 geschafft, beim besten Freund meines Sohnes war es ähnlich. In beiden Fällen haben mehrere Ärzte gemeint, dass das v.a. bei Buben- warum habe ich vergessen.
Ich denke, dass das häufig totgeschwiegen wird.
Bradana
1879 Beiträge
20.05.2020 15:43
Zitat von Stanismom:

Zitat von Bradana:

Ihr solltet jotisames ersten Beitrag nochmal lesen. Ich denke, dass sich ihr Kind tagsüber wieder in die Hose gemacht hat. Eure Reaktionen sind ja such nicht die nettesten


...es ist ja aber tagsüber auch nicht ekliger.
Mein ältester Enkel hat das mit dem Stuhlgang erst mit 7 geschafft, beim besten Freund meines Sohnes war es ähnlich. In beiden Fällen haben mehrere Ärzte gemeint, dass das v.a. bei Buben- warum habe ich vergessen.
Ich denke, dass das häufig totgeschwiegen wird.


Naja das empfinden was eklig ist und was nicht, liegt bei jedem einzelnen. Nur weil ich es nicht eklig finde, kann es bei anderen würgereiz verursachen.

Das mit den Jungs hat mir mein Kinderarzt auch gesagt. Die sind da irgendwie spätzünder
Alaska
14986 Beiträge
20.05.2020 15:50
Hier. Ich bin eine bekennende Mama, die das große Geschäft außerhalb der Windel mehr als eklig findet.

Es ist auch einfach Fakt, dass mit 6 Jahren nicht komplett trocken zu sein eher ungewöhnlich als gewöhnlich ist.
Ich verstehe den psychischen Druck und die Hilflosigkeit selbst ohne in der gleichen Situation zu sein. Bald geht die Schule los und Kinder können fies sein, wenn sie sowas mitbekommen.

Ich wunder mich allerdings, dass die Inkontinenzauflagen nach ein paar Wäschen kaputt sein sollen. Was für welche hast du denn und wie wäschst du die?
Wir haben die im Kinderbett in Kopfhöhe unter dem Laken. Weil meine Kleinen das Kopfkissen gern wegschieben und sabbern.
markusmami
126236 Beiträge
20.05.2020 15:55
Zitat von NatNat:

Meine große Tochter hatte das Problem auch bis kurz vor ihrem 6. Geburtstag. Es hat sich von alleine gelöst. Hab darüber auch mit meinem Arzt gesprochen, der sagte auch, dass es bei manchen Kinder einfach länger dauern kann, bis es ganz klappt.
Bei der Kleinen hatte ich das Problem auch wieder, sie war schon trocken, sie merkt es nicht. Allerdings ist sie jetzt erst 5 geworden. Aber die Kinder haben immer wieder mal solche Phase und das kann bis zum 8. Geburtstag andauern, so hat es mein Arzt gesagt.

Ich hab mir so Inkontinenzlaken gekauft, die halten ewig. Waren nur günstige von einem Discounter.
Wir hatten auch solche.
Unserer war auch kurz vorm 6. Geburtstag bis er auch nachts trocken wurde.
Chrysopelea
3518 Beiträge
20.05.2020 15:56

Zitat von Schokosahne:

Zitat von jotisame:

Das war ja klar! Ich mache mir darüber Gedanken und schreibe hier und schwupps......
Mehr muss ich nicht sagen.
Nur dass es sogar eklig war

Ich kann nicht mehr... Ich fange jedesmal an, innerlich zu heulen und ihm scheint das am Popo vorbei zu gehen


Redest du hier von einem Kind oder einem Erwachsenen? Ja es nervt wenn was daneben geht und man ist besorgt ob es nie aufhört aber deine Reaktion darauf erschreckt mich offen gesagt, falls es um ein Kind geht, die Kinder machen das doch nicht mit Absicht und sind selbst unglücklich darüber auch wenn sie es nicht zeigen.

Eines meiner Kinder hatte das Problem auch, im Zusammenhang mit Erkältungen (musste gar keine schlimme sein, etwas Schnupfen reichte) gab es immer Unfälle in der Nacht. Mit 8 war endgültig Ruhe. Wir haben spezielle Laken gekauft, immer getauscht, sehr viel gewaschen und mehr kann man eh nicht tun. Rücksprache mit einem Arzt ob organisch alles ok ist, wäre noch beruhigend.


Was erschreckt dich denn an ihrer Schilderung? Wenn sie jetzt geschrieben hätte, dass sie das Kind anschreit, könnte ich deine Reaktion verstehen. Aber nur weil man innerlich ein bisschen verzweifelt, weil vielleicht gerade eh alles anstrengend ist und dann auch noch das große Geschäft in der Hose landet? Ich finde das mehr als verständlich, dass man das eklig findet.
jotisame
1133 Beiträge
20.05.2020 16:22
Es war nicht in der Hose, sondern in der Wohnung verteilt.

Aber ich möchte mich dazu jetzt auch nicht mehr äußern. Ich suche mir woanders Hilfe und Ratschläge. Wollte hier keine Stimmung machen bzw verursachen.
Bradana
1879 Beiträge
20.05.2020 16:57
Zitat von jotisame:

Es war nicht in der Hose, sondern in der Wohnung verteilt.

Aber ich möchte mich dazu jetzt auch nicht mehr äußern. Ich suche mir woanders Hilfe und Ratschläge. Wollte hier keine Stimmung machen bzw verursachen.


Oh das ist aber auch wirklich mehr wie eklig und ich verstehe da deine Verzweiflung. Mein großer nässt hin und wieder übrigens auch noch tagsüber ein. Ohne wechselkleidung sind wir nirgends.

Du bist sicher nicht alleine mit so einer Situation. Überlies einfach die Kommentare der anderen, die da nicht mitreden können
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt