Mütter- und Schwangerenforum

Kind, 3 Jahre, spricht noch nicht richtig

Gehe zu Seite:
gtzcrln
11 Beiträge
14.01.2022 08:14
Zitat von Marie2010:

Zitat von shelyra:

Zitat von gtzcrln:

Zitat von 12Pfoten:

Wir hatten letztes Jahr die Polypen- OP und es war danach ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sie hat die Toniebox auf einmal leise gemacht und sich an ihrer eigenen Lautstärke gestört.
Da würde ich also dringenst nochmal ansetzen, wenn der Verdacht besteht dass das noch eine Baustelle ist.

Habt ihr denn irgendwelche Therapien begonnen? Logopädie z.B.? Wie sieht euer Alltag sonst aus? Schaut ihr viele Bücher an, was macht ihr zusammen?
Wir haben schlussendlich Gebärden nach GUK eingesetzt und sind super damit gefahren. Es war eine Brücke und für sie sehr motivierend, weil sie sich endlich mitteilen konnte.


Wir waren 2x mal bei der Kinderpsychologin zur ersteinschätzung wegen Logopädie und weiteres. Sie sagte, er entwickelt sich normal und wir sollen ihn die Zeit geben jetzt nach der OP, das er das aufholen wird. Wir waren jetzt das erste mal bei der Osteopathie und März gehen wir wieder zur Psychologin auf den Wunsch vom Kinderarzt bei der U7a. Frühförderung in der Kita haben wir ebenfalls beantragt damit er voran kommt

Für was braucht man einen Kinderpsychologen um Logopädie zu bekommen?
Hab ich so noch nie gehört.

Wir haben das immer ohne Probleme vom Kinderarzt verschrieben bekommen. So weit ich weiß darf es auch der HNO verschreiben.

Da würde ich mich an deiner Stelle wirklich mal erkundigen (zb bei der kk) und es dann beantragen. In eurem Fall macht das Sinn


Wir haben das Rezept für die Sprachtherapie auch einfach vom Kinderarzt bekommen.


Das Rezept habe ich auch schon vom Kinderarzt bekommen wie gesagt wir waren schon 2x mal im Kinderzentrum und im März stellen wir uns nochmals vor. Frühförderung beginnt bald.
Lg
gtzcrln
11 Beiträge
14.01.2022 08:19
Zitat von 12Pfoten:

Zitat von shelyra:

Zitat von gtzcrln:

Zitat von 12Pfoten:

Wir hatten letztes Jahr die Polypen- OP und es war danach ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sie hat die Toniebox auf einmal leise gemacht und sich an ihrer eigenen Lautstärke gestört.
Da würde ich also dringenst nochmal ansetzen, wenn der Verdacht besteht dass das noch eine Baustelle ist.

Habt ihr denn irgendwelche Therapien begonnen? Logopädie z.B.? Wie sieht euer Alltag sonst aus? Schaut ihr viele Bücher an, was macht ihr zusammen?
Wir haben schlussendlich Gebärden nach GUK eingesetzt und sind super damit gefahren. Es war eine Brücke und für sie sehr motivierend, weil sie sich endlich mitteilen konnte.


Wir waren 2x mal bei der Kinderpsychologin zur ersteinschätzung wegen Logopädie und weiteres. Sie sagte, er entwickelt sich normal und wir sollen ihn die Zeit geben jetzt nach der OP, das er das aufholen wird. Wir waren jetzt das erste mal bei der Osteopathie und März gehen wir wieder zur Psychologin auf den Wunsch vom Kinderarzt bei der U7a. Frühförderung in der Kita haben wir ebenfalls beantragt damit er voran kommt

Für was braucht man einen Kinderpsychologen um Logopädie zu bekommen?
Hab ich so noch nie gehört.

Wir haben das immer ohne Probleme vom Kinderarzt verschrieben bekommen. So weit ich weiß darf es auch der HNO verschreiben.

Da würde ich mich an deiner Stelle wirklich mal erkundigen (zb bei der kk) und es dann beantragen. In eurem Fall macht das Sinn


Ich war auch schon verwirrt, was ein Psychologe mit der Beurteilung der Sprachentwicklung zu tun hat

Wir haben die Rezepte auch ganz einfach vom Kinderarzt bekommen.

Ich denke auch, dass hier auf jeden Fall therapeutische Unterstützung notwendig ist, wenn auch das Sprachverständnis fehlt.


Vielleicht habe ich es falsch ausgedrückt die Frau die das hier bei uns macht ist eine FÄ f. Kinder- und Jugendmedizin, FÄ f. Kinder-/Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, sie macht auch die Frühförderung bei uns in der Kita. Rezept haben wir vom Kinderarzt bekommen.
Ja, Sprachverständnis ist auch noch hinterher wie auch die Sprache. Obwohl das Sprachverständnis ebenfalls stetig wächst wie die Sprache auch
gtzcrln
11 Beiträge
14.01.2022 08:21
Zitat von KullerBienchen:

Zitat von shelyra:

Zitat von gtzcrln:

Zitat von 12Pfoten:

Wir hatten letztes Jahr die Polypen- OP und es war danach ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sie hat die Toniebox auf einmal leise gemacht und sich an ihrer eigenen Lautstärke gestört.
Da würde ich also dringenst nochmal ansetzen, wenn der Verdacht besteht dass das noch eine Baustelle ist.

Habt ihr denn irgendwelche Therapien begonnen? Logopädie z.B.? Wie sieht euer Alltag sonst aus? Schaut ihr viele Bücher an, was macht ihr zusammen?
Wir haben schlussendlich Gebärden nach GUK eingesetzt und sind super damit gefahren. Es war eine Brücke und für sie sehr motivierend, weil sie sich endlich mitteilen konnte.


Wir waren 2x mal bei der Kinderpsychologin zur ersteinschätzung wegen Logopädie und weiteres. Sie sagte, er entwickelt sich normal und wir sollen ihn die Zeit geben jetzt nach der OP, das er das aufholen wird. Wir waren jetzt das erste mal bei der Osteopathie und März gehen wir wieder zur Psychologin auf den Wunsch vom Kinderarzt bei der U7a. Frühförderung in der Kita haben wir ebenfalls beantragt damit er voran kommt

Für was braucht man einen Kinderpsychologen um Logopädie zu bekommen?
Hab ich so noch nie gehört.

Wir haben das immer ohne Probleme vom Kinderarzt verschrieben bekommen. So weit ich weiß darf es auch der HNO verschreiben.

Da würde ich mich an deiner Stelle wirklich mal erkundigen (zb bei der kk) und es dann beantragen. In eurem Fall macht das Sinn


Bei uns hat das der HNO ausgestellt. Da bist ja eh alle 4 Wochen zur Röhrchenkontrolle.


Bei uns wurde von unserer damaligen HNO Ärztin nur einmal kontrolliert bei meinen kleinen und das war direkt 1 Tag nach der OP! ? Gott sei Dank haben wir die HNO Ärztin gewechselt, die auch viel einfühlsamer zu Kindern ist. Ich bin bei ihr guter Dinge.
KullerBienchen
1514 Beiträge
14.01.2022 08:25
Wir hatten 3 mal Röhrchen und das wurde immer alle 4 Wochen kontrolliert wegen verstopfen, entzünden und rausfallen und auch evtl. Wegen der OP zum entfernen. Oder ob Wasser rein kam beim Haare waschen trotz Schutz.

Lass da mal rein schauen.
gtzcrln
11 Beiträge
14.01.2022 08:31
Zitat von KullerBienchen:

Wir hatten 3 mal Röhrchen und das wurde immer alle 4 Wochen kontrolliert wegen verstopfen, entzünden und rausfallen und auch evtl. Wegen der OP zum entfernen. Oder ob Wasser rein kam beim Haare waschen trotz Schutz.

Lass da mal rein schauen.


Vielen Dank für die Info, das wusste ich z.B gar nicht, aber gut zu wissen. Ich hoffe die neue Ärztin macht einiges anders als die alte Ärztin. Wir müssen jetzt sowieso zur Kontrolle, weil der letzte Termin der im Dezember war, da waren die Hörtest sehr schlecht. Irgendwie sagte sie das da etwas nicht richtig schwingt und falls es jetzt immernoch so ist wird er nochmal operiert. Er ist auch immer wie taub wenn er erkältet ist, deshalb waren wir auch schon im Kh weil ich mir solche Sorgen gemacht habe, warum er nicht mehr reagiert wenn ich was sage oder ihn rufe.
KullerBienchen
1514 Beiträge
14.01.2022 08:45
Zitat von gtzcrln:

Zitat von KullerBienchen:

Wir hatten 3 mal Röhrchen und das wurde immer alle 4 Wochen kontrolliert wegen verstopfen, entzünden und rausfallen und auch evtl. Wegen der OP zum entfernen. Oder ob Wasser rein kam beim Haare waschen trotz Schutz.

Lass da mal rein schauen.


Vielen Dank für die Info, das wusste ich z.B gar nicht, aber gut zu wissen. Ich hoffe die neue Ärztin macht einiges anders als die alte Ärztin. Wir müssen jetzt sowieso zur Kontrolle, weil der letzte Termin der im Dezember war, da waren die Hörtest sehr schlecht. Irgendwie sagte sie das da etwas nicht richtig schwingt und falls es jetzt immernoch so ist wird er nochmal operiert. Er ist auch immer wie taub wenn er erkältet ist, deshalb waren wir auch schon im Kh weil ich mir solche Sorgen gemacht habe, warum er nicht mehr reagiert wenn ich was sage oder ihn rufe.


Lass schauen, kann sein ihr braucht nochmal Röhrchen. Die letzten sind das erste mal selber raus gefallen und waren länger wie die 12 Monate drin. Da hatte Corona für uns was gutes und seit dem haben wir über 13 Monate ruhe.
gtzcrln
11 Beiträge
14.01.2022 09:41
Zitat von KullerBienchen:

Zitat von gtzcrln:

Zitat von KullerBienchen:

Wir hatten 3 mal Röhrchen und das wurde immer alle 4 Wochen kontrolliert wegen verstopfen, entzünden und rausfallen und auch evtl. Wegen der OP zum entfernen. Oder ob Wasser rein kam beim Haare waschen trotz Schutz.

Lass da mal rein schauen.


Vielen Dank für die Info, das wusste ich z.B gar nicht, aber gut zu wissen. Ich hoffe die neue Ärztin macht einiges anders als die alte Ärztin. Wir müssen jetzt sowieso zur Kontrolle, weil der letzte Termin der im Dezember war, da waren die Hörtest sehr schlecht. Irgendwie sagte sie das da etwas nicht richtig schwingt und falls es jetzt immernoch so ist wird er nochmal operiert. Er ist auch immer wie taub wenn er erkältet ist, deshalb waren wir auch schon im Kh weil ich mir solche Sorgen gemacht habe, warum er nicht mehr reagiert wenn ich was sage oder ihn rufe.


Lass schauen, kann sein ihr braucht nochmal Röhrchen. Die letzten sind das erste mal selber raus gefallen und waren länger wie die 12 Monate drin. Da hatte Corona für uns was gutes und seit dem haben wir über 13 Monate ruhe.


Vielen Dank, ja die im Krankenhaus meinten die Röhrchen sind schon im Gehörgang also beim rausfallen und funktionieren nicht mehr. Vielen Dank für die Information.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt