Mütter- und Schwangerenforum

Küchenutensilien für Kleinkinder

YellowBird
2896 Beiträge
13.06.2019 00:24
Hallo ihr Lieben,

mein Sohn ist 18 Monate alt und möchte ständig unsere Messer haben, um etwas zu schneiden (Brot, Käse, Obst, ...). Ich habe ihn nun wenige Male testweise mit einem relativ stumpfen Buttermesser Käse schneiden lassen, aber er hatte dann bald die grandiose Idee, mit einer Hand festzuhalten und mit der anderen oben drauf zu drücken. Ich freue mich sehr über seinen Einfallsreichtum, aber da er häufig das Messer auch falsch herum dreht und dann genau auf die scharfe Seite drücken würde, ist mir das zu gefährlich. Außerdem kann ich ihm das Messer so schlecht gefahrlos wegnehmen. Wenn er merkt, dass ich es wegnehme, weil er z. B. zu unkonzentriert ist, beginnt er, damit rumzufuchteln Ich suche nun also nach sichereren Alternativen. (Ich suche allerdings nicht nach unbrauchbaren Spielmessern.)

Das waren meine Überlegungen bisher:

Ich bin nicht sicher, ob er dieses akzeptieren würde, weil es so anders funktioniert als unsere anderen Messer (Draufdrücken statt "Sägen"): https://www.amazon.de/gp/product/B0030CFBYU/

Bei diesem vermute ein ähnliches Problem wie aktuell: https://www.amazon.de/gp/product/B00GK67P7O/

Habt ihr andere Ideen oder kennt ihr die zwei verlinkten Produkte oder ähnliche?

Wenn euch sonst noch Haushaltsutensilien für Kleinkinder einfallen, immer her damit. Ich möchte diese Mithelfphase unbedingt auskosten! Vielleicht kann ich demnächst ja chillig auf der Couch liegen, während mein Sohn den Haushalt schmeißt
Zwerginator
5433 Beiträge
13.06.2019 05:51
Wir haben das zweite als Set und waren sehr zufrieden.
Sowas wie fuchteln mit einem Messer in der Hand gibt es hier nicht. Da waren die Sachen schneller weg als sie schauen konnte, hat sich dann auch sehr schnell gelegt.
Melly82
2455 Beiträge
13.06.2019 07:11
Mein Sohn darf unter Aufsicht mit einem echten kleinen Messer Obst und Gemüse schneiden. Er fuchtelt damit allerdings nicht rum. Wenn ich mit dem großen schaffen Messer schneide, darf er am Heft mit anfassen. Die andere Hand muss dann aber komplett weg. Das schneidgut halte ich alleine fest. Dadurch, dass er das immer so machen darf,.sind Messer für ihn im ganzen eher uninteressant.

Was er auch liebt, ist eine Möhre mit dem.sparschäler zu massakrieren. Natürlich geht da kaum was von der Schale ab,.Aber das Kind hantiert glücklich. Weh getan hat er sich dabei noch nie. So scharf sind die klingen von dem Ding ja nicht. Das ist einer von Tupper.

Ansonsten rührt er nich mit Begeisterung mit kochlöffeln und schneebesen in den kochtöpfen rum. Die halte ich natürlich zu Sicherheit dabei fest. Er ist zum Glück ein Kind, dass nicht austestet, ob etwas auch wirklich heiss ist, wenn ich sagen "heiss" ... Klar, verlassen würde ich mich nie darauf....

Dann ist auch noch sehr beliebt, Kaffe mit unserer blöden tassimo zu machen. Das kann er, wenn genug Wasser drin ist, vollständig alleine. Mir ist das Ding wegen der Umweltverschmutzung ein Dorn im Auge, aber es stammt noch aus den junggesellen Zeiten meines Mannes. Natürlich stehe ich auch hier unmittelbar daneben, wenn mein Sohn zugange ist.

Den handmixer liebt er auch. Darf er auch mit anfassen.

Spezielle kleinkind Geräte haben wir nicht. Habe ich bislang noch nicht vermisst. Vielleicht kommt das noch..
shelyra
66032 Beiträge
13.06.2019 07:37
Wir haben das opinel messer für unseren großen damals gekauft. Sind sehr zufrieden damit.
Trotzdem würde ich es einem nicht Mal 2 jährigen noch nicht zur freien Verfügung geben.
Gwen85
16201 Beiträge
13.06.2019 08:31
Du kennst dein Kind am besten und weißt, was du deinem Sohn zutrauen kannst. Meine beiden durften in dem Alter nicht mit Messern arbeiten. Erst ab dem 2. Lebensjahr durfte hier geschnibbelt werden, weil sie da einfach schon mehr verstanden haben und entsprechend vorsichtig waren. Dazu gab es dann aber stumpfe und ungefährliche Messer, hab da keine speziellen Kindermesser für gekauft.
Jetzt sind sie 5 und 3 und helfen immer noch gerne mit. Sie decken den Tisch, dürfen mit vorbereiten und die Dinge die sie können auch "alleine" vorbereiten.
Der Bub kann nach wie vor alles gebrauchen, geht auch mit echtem Werkzeug um.

Um auf deine Links zu antworten: Les dir die Bewertungen durch, vergleiche und such dir dann das aus, wo du ein gutes Gefühl bei hast, wenn dein Sohn damit arbeitet.

Edit: unsere beiden haben eine Kinder Küche mit Utensilien. Sehr oft wandern meine Küchenutensilien in die Kinderküche.
Wretch
98 Beiträge
13.06.2019 08:41
Meine Jungs bekamen immer erstmal nur das Butermesser und weiches zB Banane. Erst wenn das ohne rumgefuchtel funktionierte gab es ein normales scharfes Messer ( bei mir nur mit runder Spitze für die kleineren)
Wird bei potentiell Gefährlichen Arbeiten nicht gehört gibt es die nicht. Mein mittlerer Sohn ist da so ein Kandidat der Grenzen testet.

Das Messer falschrum kommt da immer mal wieder vor aber in dem Alter kannst du ihn noch nicht allein machen lassen. Bei jedem Messer solltest du daneben stehen und korrigieren auch wo die Hand festhält.

Sehr beliebt ist hier außerdem eine Apfelschälmaschiene. Muss man aber abwägen ob man so etwas braucht. Wir benutzen sie so einmal im Monat für Apfelkuchen, Eierkuchen oder nur als Snack.
LIttleOne13
25863 Beiträge
13.06.2019 10:04
Meine Kinder schneiden schon seit einigen Jahren mit kleinen Messern von Ikea. Holzgriff mit Metall in der Mitte und durchgehende Klinge, die sind super für den Preis. Das 2. Set hatte ich auch schon im Auge, war mir letztendlich aber zu teuer, um es 2x zu kaufen. Beim Schneiden mit Buttermessern ist das Problem ja, dass das Ding einfach zu stumpf ist und man deswegen mehr Kraft (von oben drücken) braucht. Wenn das Messer ordentlich schneidet, ist das erledigt. Deswegen dürfen meine Kinder meine scharfen Küchenmesser nutzen.
Regeln dabei: Unter Aufsicht, im Sitzen am Tisch und sonst nirgendwo, und wer damit Mist baut, fuchtelt, nicht auf Anweisung hört (man ergänze weitere gefährliche Kacke ) hat fertig geschnitten. Das gab pro Kind ein paarmal Drama weil ich das Messer kassiert habe, seither sitzt das. Die Handgriffe, wie er was halten soll, kannst du mit ihm einüben... deine Hände auf seine und immer wieder zeigen, wie es richtig geht. Leg den Fokus auf das "SO geht das" statt auf das "so geht es NICHT".
Blunatic
2949 Beiträge
13.06.2019 10:21
Guck mal bei Elternvommars, da gibt es auch viele Tips.
Alaska
12311 Beiträge
13.06.2019 10:30
Wir benutzen ganz normale Messer. Mein Kleiner drückt auch von oben drauf, hat sich aber noch nie damit geschnitten.

Nicht empfehlen kann ich dir Gefromesser. Das gab meine Tante Jonas an Weihnachten in die Hand, damit er sich ein Stück Wurst abschneiden kann. Ich wollte das Messer dann haben, weil viel zu scharf und hab nach dem Griff gegriffen. Jonas rief Nein und zog dss Messer zu sich.
Das war ne Sauerei... zum Glück für mich.
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt