Mütter- und Schwangerenforum

Leih-Oma

Zirkonia85
403 Beiträge
13.02.2020 10:05
Hallöchen,

Brauche mal eure Einschätzung oder Hilfestellung.

Viele kennen unsere Situation. Meine Tochter gerade 6 hat 3 Omas und keine ist da.

Oma1: zu alt und krank und mäkelt nur am Kind rum

Oma2: Kontakt Abbruch ihrerseits vor 6 Jahren und kein Interesse

Oma3: wohnt weit weg und die Erwartungshaltung zu groß und sie hat nie Lust mal was mit ihr zu spielen, sogar der Gang ins Kinderzimmer ist für sie zu viel. Meine Tochter ist oft enttäuscht deswegen. Stellt euch ein schüchternes Mädchen vor das die Oma fragt, ob sie mit ins Kinderzimmer kommt und diese sagt, sie habe keine Lust, da sie sich mit Mama und Papa unterhalten will. Oder es kommt ständig, schneid dem Kind mal die Haare, bring ihr Geschmack bei usw.

Alles in allem haben wir niemanden, der sich außerhalb von uns beiden (Mann und ich) für unsere Tochter richtig interessiert was wirklich schade ist. Und wir gehen ja auch arbeiten noch und man ist halt mal genervt gestresst.

Ich habe mich mal bei der awo auf eine Liste packen lassen für ein Projekt „Leihoma gesucht“.
In unserer Region stehen zig Leute auf Wartelisten und irgendwie kam es das wir letzte Woche angerufen worden sind...

Heute findet ein Treffen statt unter „Aufsicht“.
Ich bin voll nervös... was darf ich sie fragen oder erwarten... oder einfach nur nett unterhalten?!

Meine Tochter habe ich gesagt sie sie eine bekannte. Den Begriff leihoma finde ich nicht schön und sie hat ja echte Omas.

Wie würdet ihr das Kind noch vorbereiten? Ich kann ja schlecht sagen „weil deine richtigen Omas kein Interesse haben mal mit dir zu spielen oder in den Zoo zu gehen suche ich Ersatz“...

Habt ihr so jemanden evtl ? Die Dame soll sehr nett sein und Mitte 50, also recht jung noch...

Danke für Tipps
Schaf
11817 Beiträge
13.02.2020 10:12
Ich würde es als Babysitter verkaufen. Dass es Zeiten gibt wenn Du arbeiten musst oder Du mit Papa alleine was machst und es dann gut ist wenn da jemand ist der auf sie aufpasst.

Ich würde darauf schauen, wie sie mit dem Kind umgeht. Wie reagiert sie auf Ansprachen also bspw. die Bitte mit ins Zimmer zu kommen. Wir hatten mal eine Haushaltshilfe als ich krank war - die saß nach 2 Minuten im Kinderzimmer auf dem Boden und hat LEgo-Weltraumschiffe gebaut mit den Jungs.

Ansonsten ist glaube ich Sympathie und Offenheit wichtig.
Zirkonia85
403 Beiträge
13.02.2020 11:25
Danke schon mal für deine Antwort.
Tear30
6365 Beiträge
13.02.2020 17:47
Erzähl Mal wie ist es gelaufen
Zirkonia85
403 Beiträge
13.02.2020 20:28
Sie war sehr nett. Meine Tochter war aber sehr schüchtern und hat nicht einmal einen pieps von sich gegeben. Nur am Schluss die Schokolade vernascht. Sie hat selbst 2 Kinder und 1 Enkelkind, aber eben noch genug Freizeit und möchte sich gerne 1x die Woche für 2-3 Stunden einem Kind widmen.
Ich hoffe sie hat sich nicht ein lebhafteres Kind gewünscht. Meine Tochter ist eine ganz ruhige und bastelt und malt den ganzen Tag.

Einschätzen kann ich sie noch nicht, aber wir wollen uns nächste Woche mal treffen bzw sie kommt uns besuchen. Ich hoffe sie war nicht enttäuscht, das meine Tochter sie ignoriert hat.

Sie hat mich erst gesiezt, was mich irritiert. Denn für eine Leih-Oma gesietzt zu werden finde ich komisch für meine Tochter. Sie wohnt nur nickt in der Nähe, in einer anderen Stadt ca 20 km, hat sich aber für unsere Stadt gemeldet, weil es so ein Projekt bei ihr nicht gibt.

Bin noch unentschlossen, aber sie war sehr nett. Meine Tochter redet nicht so viel, hat nur gesagt „ja wir können sie wieder treffen“.
Litschi
656 Beiträge
14.02.2020 00:01
Bei uns in Kiel gibt es das Balu und Du-projekt.
Das sind dann meist Studenten, die sich Zeit für kinder nehmen. Ausflüge, Kino etc.
Evtl gibt es bei euch ähnliches? Frag mal beim Jugendamt, wenn evtl interessiert.
nilou
6194 Beiträge
14.02.2020 06:05
Ich würde mich das nächste Mal auf dem Spielplatz treffen. Das ist neutrale Zone und lockert es evt. etwas auf.
Mamacita5
853 Beiträge
14.02.2020 08:06
Zitat von nilou:

Ich würde mich das nächste Mal auf dem Spielplatz treffen. Das ist neutrale Zone und lockert es evt. etwas auf.


Ja, und vor allem auch schöner fürs Kind. Ich hab das früher schon immer nicht verstanden, wenn ich mich mit Mädels und ihren Kindern treffen wollte (auch da war der Zweck ja oft dahinter, dass die Kinder miteinander spielen können), kam meistens der Vorschlag lass uns in Café xy treffen, aber warum? Kinder finden Cafés meistens langweilig, warum nicht auf dem Spielplatz treffen? Kaffee können wir auch aus der Thermoskanne trinken

Zum Thema:
Ich bin sehr gespannt wie sich das entwickelt, also ob sie einfach ein Babysitter bleibt oder ob sich auch emotional mehr zwischen euch entwickelt.
Ich hatte auch Mal über so ein Projekt nachgedacht, da weder von meiner Seite noch von der meines Mannes, Großeltern oder Tanten/Onkels da sind.
Ich hoffe aber immer noch darauf, dass sich sowas von selbst ergibt
Zirkonia85
403 Beiträge
25.02.2020 15:29
Hey hey,

So eine richtige Meinung habe ich noch nicht. Sie war letzte Woche da. Aber mit mir wollte sie kaum reden, ist direkt zu meiner Tochter und „komm, Zeit mit dein Kinderzimmer und was hast du dir überlegt sollen wir spielen“. Nicht mal Haus gucken oder mal kurz mit mir reden. Sie hat auch ein sehr penetrantes Parfum gehabt. Und irgendwie war sie zu mir komisch. Meine Tochter wollte erst mit mir zusammen spielen und sie sagte „nein dafür bin ich ja da“.
Ich habe sie irgendwie gestört und gar nicht getraut nach oben zu gehen. Ich habe zudem gehört wie sie meine Tochter mehrmals gemaßregelt hat „nein so spielt man das nicht, räum das erst weg, Fuchtel nicht mit dem Becher. Ich brauche niemanden der mir bei der Erziehung hilft. Da sind wir schon anderer Meinung. Sie erzählte, das sie gerne ihre 4 Monate alte Enkeltochter über Nacht haben will und ihre Schwiegertochter sie nicht abgibt weil sie gluckt. Aber ich bin ja genauso
Ich weiß auch nicht... das andere ist die Entfernung, sie ist 31 km Gefahren und ich wollte ja gerne jemanden um die Ecke, wo meine Tochter auch mal hingehen kann.
Es fehlt mir das herzliche, was Großeltern ausstrahlen. Sie ist ja auch erst 54.
Großeltern die sich freuen wenn Kinder lachen, so ist es nicht. Es war alles so programmmäßig abgehakt. Komm wir spielen das das und das und schwupp war sie weg.
Und sie will jeden Donnerstag kommen, Abstrich kann nicht immer donnerstags. Die möchte wegen dem Verkehr gerne früh kommen um 13 Uhr, habe aber gesagt vor 14:30 schaffe ich nicht, sonst fehlen mir fast 2 Stunden auf der Arbeit.

Sie hatte aber auch nix vorbereitet, wisst ihr was ich meine. Die hat verlangt das meine Tochter die Spiele Zack Zack Zack parat hat.

Habe ich zu hohe Erwartungen, ist halt ne komische Situation
Lealein
9144 Beiträge
25.02.2020 18:10
Oh je. Das ist genau das wovor ich so eine Angst habe.

Wie findet deine Kleine die Leihoma denn?
Zirkonia85
403 Beiträge
25.02.2020 18:21
Zitat von Lealein:

Oh je. Das ist genau das wovor ich so eine Angst habe.

Wie findet deine Kleine die Leihoma denn?

Hey.sie findet sie nett, es war halt jemand zum spielen da. Aber mehr auch nicht, nicht einmal drüber geredet seit dem.
Sie ist nicht herzlich, so würde ich es beschreiben. Sie wirkte auch gestresst von der Fahrt (31km) und hat mehrfach erwähnt, das sie hofft das die awo spritgeld zahlt. Sie hat sich in unserer Stadt beworben, ich wusste nicht das sie so weit weg wohnt..
Lealein
9144 Beiträge
25.02.2020 18:27
Zitat von Zirkonia85:

Zitat von Lealein:

Oh je. Das ist genau das wovor ich so eine Angst habe.

Wie findet deine Kleine die Leihoma denn?

Hey.sie findet sie nett, es war halt jemand zum spielen da. Aber mehr auch nicht, nicht einmal drüber geredet seit dem.
Sie ist nicht herzlich, so würde ich es beschreiben. Sie wirkte auch gestresst von der Fahrt (31km) und hat mehrfach erwähnt, das sie hofft das die awo spritgeld zahlt. Sie hat sich in unserer Stadt beworben, ich wusste nicht das sie so weit weg wohnt..

Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, dann ist es dein gutes Recht, das sein zu lassen.
Ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache.

Oder du wartest den nächsten Spielbesuch ab.
Zirkonia85
403 Beiträge
25.02.2020 18:41
Zitat von Lealein:

Zitat von Zirkonia85:

Zitat von Lealein:

Oh je. Das ist genau das wovor ich so eine Angst habe.

Wie findet deine Kleine die Leihoma denn?

Hey.sie findet sie nett, es war halt jemand zum spielen da. Aber mehr auch nicht, nicht einmal drüber geredet seit dem.
Sie ist nicht herzlich, so würde ich es beschreiben. Sie wirkte auch gestresst von der Fahrt (31km) und hat mehrfach erwähnt, das sie hofft das die awo spritgeld zahlt. Sie hat sich in unserer Stadt beworben, ich wusste nicht das sie so weit weg wohnt..

Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, dann ist es dein gutes Recht, das sein zu lassen.
Ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache.

Oder du wartest den nächsten Spielbesuch ab.

Sie kommt am Donnerstag noch mal. Sie war aber schon komisch als ich sagte geht erst halb 3. Sie wäre gerne um 1 gekommen, aber ich arbeite nun mal und will mich nicht abhetzen. Sonst muss ich meine Tochter um halb 1 holen und dann hat sie noch nichts gegessen etc. Sie meinte wegen dem Verkehr, sie hat fast 50 min gebraucht und ab halb 5 ist berrufsverkehr, dann kommt sie schlecht weg. Aber ich kann ja nickt deswegen meine Arbeitszeit verkürzen und mich hetzen...
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt