Mütter- und Schwangerenforum

Traurig und wütend über den Kiga meines sohnes

Gehe zu Seite:
Schmetterling1987
1464 Beiträge
04.12.2017 19:05
Hallo Mädels.
Ich brauche mal Zuspruch bzw. eure Meinung zu etwas.
Mein Sohn (3) geht seit august in den Kindergarten. Er ist ziemlich schüchtern und braucht immer eine Weile sich zu öffnen. Gepaart mit seiner Sturheit verweigert er oft Sachen, wenn er sich nicht sicher fühlt diese mitzumachen. Zum Beispiel zu Beginn den stuhlkreis (war ihm zu laut), Lieder sind, spiele spielen.

Inzwischen ist er aber total aufgetaut, spielt mit den anderen Kindern und macht auch einige Aktionen mit, was mich total freut
Das einzige was noch etwas „schwierig“ war ist, dass er seit einiger Zeit nicht mehr im Kiga frühstücken möchte. Es gab wohl mal einen Vorfall, dass die Erzieher ihn gebeten hatten das Geschirr auf den Teewagen zu stellen statt wie sonst auf die Küchenzeile. Das hat ihn wohl aus dem Konzept gebracht (Routine) und sie haben wohl darauf bestanden und am nächsten Tag verkündete mein dickkopf dass er dort nicht mehr frühstücken wird

Ich habe da nicht so eine große Welle drum gemacht, ein paar Kleinigkeiten versucht ihn zum frühstücken zu motivieren dann aber gemerkt dass es nichts bringt und von ihm selbst kommen muss. Habe ihm dennoch täglich eine Dose vorbereitet und es auf mich zukommen lassen.
Wir haben gemerkt, bei festen und Geburtstagen von anderen Kindern hat er aber ganz normal sich mit an die große Tafel gesetzt und mit allen gefrühstückt, was wir sehr positiv fanden und er sich so dem Thema ja wieder annähern kann. So jetzt zum Hauptpunkt.

Als ich meinen Sohn heute abholte erzählte er direkt er habe so Hunger. Ich sagte, oh hast du gar nichts gefrühstückt? Und er sagte , nein durfte nicht essen. ich bin erstmal ganz ruhig geblieben, habe nochmal gefragt wie er das meint.
Er berichtete dann, dass heute ein Kind der Gruppe Geburtstag gefeiert hat und alle zusammen frühstücken wollten plus Kuchen essen.
Er habe aber nicht mitfrühstücken dürfen weil er beim beten (katholische Einrichtung) die Hände nicht gefalten habe.
Einen Kuchen hat er demnach auch nicht bekommen.
Ich habe erstmal über mehrere Nachfragen sicher gestellt ob er immer das gleiche erzählt oder ob er vielleicht was missverstanden hat. Er blieb dabei. Ich habe dann mal meine Schwester gefragt, dessen Tochter auch in die Gruppe geht, ob sie sich das vorstellen kann, da sie die Erzieher ja schon länger kennt. Meine Schwester hat dann mal unauffällig nachgefragt bei ihrer Tochter, wie heute das Geburtstagsfeiern im Kiga war und die erzählte direkt dass mein Sohn nicht mitfeiern dürfte und alleine mit einem stuhl an der küchenzeile sitzen sollte (( ich finde das unglaublich, sollte es wirklich so gewesen sein. Ich meine was hat das für eine Logik? Missionierung? Zwang und Druck? Isolierung??? Das ist doch total kontraproduktiv.
Wir werden das Thema morgen auf jeden Fall ansprechen und erstmal ganz unauffällig nachfragen was da los war und erstmal schauen was sie erzählen. Trotzdem wüsst eich gerne, rege ich mich zu viel auf? Bzw. Bin ich zu unrecht so geschockt und traurig? Mor zerbricht das echt etwas das Herz i
Cookie88
24607 Beiträge
04.12.2017 19:09
Wenn das wirklich stimmen sollte finde ich das wirklich unter aller Sau, sorry.

Choco
2410 Beiträge
04.12.2017 19:10
Geht garnicht! Ich würde ausflippen vor Wut!
04.12.2017 19:12
Nein, ich finde absolut nicht, dass du dich zu viel aufregst. Wenn das wirklich so gewesen sein sollte, ist das was, was absolut gar nicht geht! Er durfte nicht mitessen, weil er nicht beten wollte? Also wirklich.... Mir fehlen echt die Worte. Generell sollte man niemals mit Hungern lassen Dinge bestrafen, selbst wenn es einen anderen Grund für sein nicht mitessen gegeben haben sollte. Der arme kleine....

Schmetterling1987
1464 Beiträge
04.12.2017 19:18
Danke das beruhigt mich gerade irgendwie
Zumal ich es mit dem
Hintergrund dass er sich so schwer tut noch unsinniger finde. So wird er doch erst recht nicht mehr dort essen wollen
04.12.2017 19:28
Kranker scheiß, echt!
Bin gespannt was du vom Gespräch darüber berichtest
Lealein
8180 Beiträge
04.12.2017 19:38
Uff... Das wäre jetzt wirklich harter Tobak. Ich hoffe sehr, dass du im Sinne deines Kindes das Ganze klären kannst und, sollte es sich bewahrheiten, du denen auch die Hölle heiß machst und die Leitung mit einbeziehst. Das geht eine ganze Meile zu weit.
Rebella
563 Beiträge
04.12.2017 19:44
Ich weiß schon warum ich mein Kind (nicht getauft, nicht gläubig) gaaanz schnell wieder aus so einem Kirchenkindergarten rausgeholt habe. Da gings ähnlich zu. Ganz ausgesondert werden auch die türkischen oder eben anders religiöse Kinder behandelt, Sch.... hat mir das oftmals weh getan wenn die so mit den Kindern umgegangen sind...

Und wenn jemand kommt mit "Warum hast du dein Kind da reingegeben": Wir hatten keine anderen Möglichkeit zu dem Zeitpunkt. Wir haben das ja dann sehr schnell geändert.

Würde mit dem Träger der Einrichtung sprechen ob das Gang und Gebe ist das Kind auszusortieren wenn es sich nicht gliedert.

Und ganz schnell schauen dass du nen neuen Platz bekommst, wenn das in Betracht kommt.

Viele Grüße.
LIttleOne13
24220 Beiträge
04.12.2017 19:52
Oha. Da würde ich morgen mal bei den Zuständigen nachfragen und dezent eskalieren... geht gar nicht!
Schmetterling1987
1464 Beiträge
04.12.2017 19:55
ICh berichte euch auf jeden fall was gesagt wurde. Ich bete (?) die ganze zeit dass es doch irgendwie anders war, wobei ich grad nicht weiss in welche harmlose richtung es gehen könnte. Ich will
Nur erstmal ruhig bleiben und hören was
Sie sagen .... mein freund sagte auch schon dass er das mit der Leitung besprechen wird sollte es
Sich bewahrheiten...
Es täte mir so leid. Er ist endlich aufgetaut und geht so gerne hin
DieEine2
1869 Beiträge
04.12.2017 20:00
Unglaublich.
Da würde ich auch rambazamba machen.

Und sowas sind "pädagogische Fachkräfte".
Laraliii
2421 Beiträge
04.12.2017 20:48
das geht gar nicht !!
Da würde ich sie Erzieherinnen mal fragen, wo und wann sie ihre Ausbildung gemacht haben. Im Mittelalter vlt? Hungern als Strafe? Was soll das denn?
Boah...da würde ich echt an die Decke gehen. Der arme Junge....
Und dass es eine katholische Einrichtung ist heißt nicht automatisch dass die kinder da gezwungen werden sollen die Hände zu falten. Und sturheit eines kindes ist kein Grund für eine solche Strafe.
Mann ich könnte heulen wenn ich mir die Gefühle und den knurrenden Magen deines Kleinen vorstelle
Argos84
47 Beiträge
04.12.2017 21:37
Im Ansatz steht zwar Mädels, doch ich denke ich kann auch ein paar Zeilen dazu tippen.

Meine gesamte Familie ist ziemlich religiös veranlagt, ja man kann heraushören das ich da nicht sooo hart dran hänge. Doch eine solche Strafe sollte sich herausstellen das es wirklich so war... ist eine ******* Sauerei.

Solche Praktiken gehören ins finstere Mittelalter, denn selbst in Kath. KiGa's arbeiten ausgebildete "Fachkräfte". Das Kindwohl steht doch wohl an erster Stelle und egal wen hungern zu lassen macht mich fassungslos.

Mit sicherheit werden sie abwiegeln oder dir eine nette Geschichte erzählen. Schlechte Presse wollen sie ja sicher nicht! Du hast aber von 2 Kindern unabhängig das selbe gehört!
Ja Kinder haben Fantasie aber beide die gleiche? NEVER!
Frag doch mal freundlich was die Bibel dazu sagt ein Kind das nicht beten möchte HUNGERN zu lassen... ich kenn sie zwar nicht so gut wie meine Eltern aber ich glaube nicht das es dazu einen Absatz gibt.

Desweiteren kannst du sie ja mal Fragen ob das Humanitär ihrer Glaubensrichtung konform geht.
Oder du tust was ich oder besser gesagt meine Frau da tun würden...
Wenn's bewiesen ist ne nette Backpfeife und fragen ob sie nicht auch noch gerne die andere Wange hinhalten wollen.

Sry ist etwas drastisch aber wer kinder Quält (und hungern lassen zählt für mich definitiv dazu!) verdient es nicht anders.
jenjae
3680 Beiträge
04.12.2017 21:55
Mach' dich darauf gefasst, dass sie es abstreiten. Lege dir Argumente zurecht. Und lass dich nicht abwimmeln. Denn das geht echt gar nicht.
MamiOfAGirl
198 Beiträge
04.12.2017 22:04
Da würde ich sowas von durchdrehen und glaube ich, den ganzen Laden auseinander nehmen
Finde absolut überhaupt nicht, dass du übertreibst. Auch gut ist, dass du morgen das Gespräch führst. Ich wäre glaube ich sofort ausgerastet und hätte wahrscheinlich im Affekt was „falsches“ gesagt!!

Viel Erfolg morgen & berichte mal
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 48 mal gemerkt