Mütter- und Schwangerenforum

Achtjähriger will nicht mehr in seinem eigenen Bett schlafen

Gehe zu Seite:
Heati
2594 Beiträge
05.05.2015 22:42
Hallo,

es geht hier um meinen kleinen Bruder. Seit einigen Monaten schläft er keine einzige Nacht mehr in seinem eigenen Bett und geht direkt ins Elternbett. Was man ihm auch sagt und was meine Eltern auch versuchen, er bleibt nicht in seinem Bett und redet und bettelt solange, bis er mitdarf.
Wenn man ihn fragt, warum er das macht, sagt er sowas wie "da ist es viel gemütlicher als in meinem Bett". Er hat ein Hochbett, was er sich auch gewünscht hatte und auch früher problemlos drin geschlafen hat. Jetzt soll das Licht in seinem Zimmer anbleiben, im Flur auch und die Tür offen. Aber selbst dann schläft er nicht, meine Mutter erzählte, dass sie ihn ins Bett bringt, ihm was vorliest und dann gehen möchte, er aber ununterbrochen mit ihr redet und sie bei sich behält, bis er entweder doch in deren Bett gehen darf oder meine Mutter doch irgendwann geht. Dann kommt er aber nach wenigen Minuten wieder aus seinem Zimmer und geht nicht wieder in sein Bett.
Bei ihm sitzen bleiben geht auch nicht, weil er dann nicht im Geringsten ans Schlafen denkt und redet und redet, selbst wenn man ihn ignoriert fragt er solange und sooft nach, bis er doch eine Antwort bekommt.

Er teilt sich das Zimmer mit meinem älteren Bruder, der aber eigentlich fast nur zum Schlafen zu Hause ist und ansonsten unterwegs oder arbeiten. Aber selbst wenn er zu Hause ist und gerade keine Nachtschicht hat, bleibt er nicht in seinem Zimmer.
Sollten sie es doch mal hinbekommen, dass er in seinem Bett bleibt, kommt er spätestens irgendwann in der Nacht ins Elternschlafzimmer und redet solange auf sie ein, bis er dort weiterschlafen kann.

Wenn man ihm sowas sagt wie "das machen doch nur Babys, du bist viel zu alt dafür" antwortet er nur mit einem Achselzucken und "ist mir egal". Er findet da gar nichts Schlimmes oder Seltsames dran, wir wissen alle nicht mehr weiter. Ich habe zwar gesagt, sie sollen stur bleiben und ihn nicht ins Zimmer bzw. Bett lassen, aber mein Vater sagt, meine Mutter gibt immer nach und lässt ihn.
Mein letzter Rat war ein Kinderpsychologe, einerseits könnte das auch mit dem Tod meiner Tochter zusammenhängen, andererseits macht er das schon länger ... aber da wollen sie ihn nicht hinschicken.

Habt ihr vielleicht noch andere Ideen, warum er das macht und was man dagegen unternehmen kann?

LG
LIttleOne13
26290 Beiträge
05.05.2015 23:00
Wurde er mal gefragt, warum er das will? Mit 8 sollte er sowas eigentlich ausdrücken können.
Angi93
3414 Beiträge
05.05.2015 23:04
Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.

Heati
2594 Beiträge
05.05.2015 23:06
Zitat von LIttleOne13:

Wurde er mal gefragt, warum er das will? Mit 8 sollte er sowas eigentlich ausdrücken können.


Ja, aber er sagt nur das mit der Gemütlichkeit oder sonst nur "keine Ahnung, ist halt so". Ich glaube, er hat Angst im Dunkeln bzw. allein in seinem Zimmer, aber er ist ja fast nie alleine - mein anderer Bruder ist ja auch da. Und Licht ist ja auch an.
Hätte das erst nach dem Tod meiner Maus angefangen, hätte ich ja noch einen Bezug dazu herstellen können, aber das fing ja schon vorher an. Und weil sie in ihrem Bett verstorben ist, auch im Schlaf, hat er jetzt wahrscheinlich Angst davor, dass ihm oder meinen Eltern das Gleiche passieren könnte. Er fragt wohl auch immer wieder, warum das denn geschehen ist und ob ihm das auch passieren kann. Darum sagte ich auch das mit dem Kinderpsychologen.
Aber was die anderen Gründe sind, die auch vorher schon existiert haben müssen, das weiß ich nicht.
Serafinchen
4412 Beiträge
05.05.2015 23:06
Ich war als Kind ganz genauso. Hab so bis 11 bei meinen Eltern im Bett geschlafen. Ich hab mich da einfach sicherer gefühlt und es war auf jeden Fall auch gemütlicher. Ich hab auch nicht eingesehen weshalb ich allein in meinem Bett schlafen soll. Erst als so langsam mein Interesse für Jungs wuchs hat sich das geändert. Wirklich was machen kann man da denke ich mal nicht. Finde es aber auch nicht schlimm, unsere Tochter darf so lange bei uns schlafen wie sie mag...
Heati
2594 Beiträge
05.05.2015 23:09
Zitat von Angi93:

Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.


Wenn er ab und an mal kommen würde oder dort schläft, wenn mein Bruder Nachtschicht hat, würde das auch keinen so sehr stören. Aber er ist acht, da finde ich das doch eher befremdlich ... und ganz ehrlich, ich will mein Kind auch nicht Nacht für Nacht in meinem Bett liegen haben, schließlich ist ein Bett doch ein intimer Ort. (Wer Familienbett praktiziert, sieht das wahrscheinlich eher anders, aber dagegen hat ja auch keiner was - jeder wie er mag. Und bei Babys/Kleinkindern kann ich das auch verstehen)
Angi93
3414 Beiträge
05.05.2015 23:19
Zitat von Heati:

Zitat von Angi93:

Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.


Wenn er ab und an mal kommen würde oder dort schläft, wenn mein Bruder Nachtschicht hat, würde das auch keinen so sehr stören. Aber er ist acht, da finde ich das doch eher befremdlich ... und ganz ehrlich, ich will mein Kind auch nicht Nacht für Nacht in meinem Bett liegen haben, schließlich ist ein Bett doch ein intimer Ort. (Wer Familienbett praktiziert, sieht das wahrscheinlich eher anders, aber dagegen hat ja auch keiner was - jeder wie er mag. Und bei Babys/Kleinkindern kann ich das auch verstehen)


Du hast im einem Post gerade geschrieben das er fragt ''ob ihm das auch passieren kann'' vielleicht hat er angst davor und möchte deshalb in dem Bett eurer Eltern schlafen und dann würde ich das auch zu lassen bis er wieder in seinem Bett schlafen möchte und auch mit ihm reden, das er ja nie alleine ist.

Ich finde das garnicht befremdlich, meine maus dürfte auch mit 8 und sogar mit 14 noch in meinem Bett schlafen (ich sehe mich aber auch nicht mit einem Partner in den kommenden Jahren).
LIttleOne13
26290 Beiträge
05.05.2015 23:24
Zitat von Heati:

Zitat von Angi93:

Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.


Wenn er ab und an mal kommen würde oder dort schläft, wenn mein Bruder Nachtschicht hat, würde das auch keinen so sehr stören. Aber er ist acht, da finde ich das doch eher befremdlich ... und ganz ehrlich, ich will mein Kind auch nicht Nacht für Nacht in meinem Bett liegen haben, schließlich ist ein Bett doch ein intimer Ort. (Wer Familienbett praktiziert, sieht das wahrscheinlich eher anders, aber dagegen hat ja auch keiner was - jeder wie er mag. Und bei Babys/Kleinkindern kann ich das auch verstehen)


Auch Achtjährige brauchen Nähe, das hört mit dem Kleinkindalter nicht auf. Ich find das nicht irgendwie komisch, es ist nur in unserer komischen Abstandsgesellschaft komisch, wo aus Kindern kleine, harte Erwachsene gemacht werden müssen.

Und hast du dich hier nicht schon regelmäßig darüber ausgelassen, dass deine Eltern sich kaum um deinen Bruder kümmern? Kann natürlich auch damit zusammen hängen... er holt sich seine Zuneigung dann eben anders.
Ich würde jedenfalls nicht mit so einem Blödsinn wie "das machen nur Babys" kommen. Das kratzt nur am Selbstbewusstsein, wenn ihm impliziert wird, dass er etwas "nicht normales" macht.
Serafinchen
4412 Beiträge
05.05.2015 23:28
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Heati:

Zitat von Angi93:

Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.


Wenn er ab und an mal kommen würde oder dort schläft, wenn mein Bruder Nachtschicht hat, würde das auch keinen so sehr stören. Aber er ist acht, da finde ich das doch eher befremdlich ... und ganz ehrlich, ich will mein Kind auch nicht Nacht für Nacht in meinem Bett liegen haben, schließlich ist ein Bett doch ein intimer Ort. (Wer Familienbett praktiziert, sieht das wahrscheinlich eher anders, aber dagegen hat ja auch keiner was - jeder wie er mag. Und bei Babys/Kleinkindern kann ich das auch verstehen)


Auch Achtjährige brauchen Nähe, das hört mit dem Kleinkindalter nicht auf. Ich find das nicht irgendwie komisch, es ist nur in unserer komischen Abstandsgesellschaft komisch, wo aus Kindern kleine, harte Erwachsene gemacht werden müssen.

Und hast du dich hier nicht schon regelmäßig darüber ausgelassen, dass deine Eltern sich kaum um deinen Bruder kümmern? Kann natürlich auch damit zusammen hängen... er holt sich seine Zuneigung dann eben anders.
Ich würde jedenfalls nicht mit so einem Blödsinn wie "das machen nur Babys" kommen. Das kratzt nur am Selbstbewusstsein, wenn ihm impliziert wird, dass er etwas "nicht normales" macht.

Gebe dir da vollkommen Recht, das Bedürfnis nach Nähe ist total normal, egal in welchem Alter, und man sollte das doch seinem Kind nicht verwehren.
Heati
2594 Beiträge
05.05.2015 23:42
Hmm ... das mit der Nähe kann gut sein, sie kümmern sich zwar jetzt mehr um ihn, aber meine Mutter arbeitet z. B. 3-4 Tage die Woche von 14-18 Uhr, also gerade dann, wenn er von der Schule gekommen ist (er ist gegen 13 Uhr zu Hause, sie muss dann spätestens halb zwei los). Mein Vater spielt eigentlich nie mehr als 10 Minuten am Stück mit ihm, sitzt meistens vorm Fernseher oder schläft (dann ruft mein Bruder mich auch häufiger mal an um zu fragen wann wir vorbeikommen z. B. oder um sich generell mit uns zu unterhalten, und wenn ich dann frage wer denn da ist und was mein Vater denn gerade macht, sagt er das dann). In dieser Zeit ist er quasi unbeaufsichtigt, schaut dann entweder selber Fern oder spielt an der Playstation, aber eigentlich hat er auch auf das alles keine Lust, nur hat er nichts anderes zu tun.
Wir gehen fast jeden Tag zu ihm rüber, manchmal spielt er dann mit meinem Mann draußen Fußball oder wir spielen drinnen irgendetwas. Er wartet eigentlich immer darauf, dass wir endlich kommen, damit er mit meinem Mann spielen kann.

Vielleicht ist das dann wirklich seine Art, sich die Nähe unserer Eltern zu holen, weil sie dann ja zwangsläufig bei ihm sind bzw. er bei ihnen.
Heati
2594 Beiträge
05.05.2015 23:45
Zitat von Angi93:

Zitat von Heati:

Zitat von Angi93:

Ich hab leider kein tipp für dich aber warum ist es den so schlimm das er bei euren Eltern im bett schlafen möchte ?
Vielleicht braucht er gerade einfach diese nähe.


Wenn er ab und an mal kommen würde oder dort schläft, wenn mein Bruder Nachtschicht hat, würde das auch keinen so sehr stören. Aber er ist acht, da finde ich das doch eher befremdlich ... und ganz ehrlich, ich will mein Kind auch nicht Nacht für Nacht in meinem Bett liegen haben, schließlich ist ein Bett doch ein intimer Ort. (Wer Familienbett praktiziert, sieht das wahrscheinlich eher anders, aber dagegen hat ja auch keiner was - jeder wie er mag. Und bei Babys/Kleinkindern kann ich das auch verstehen)


Du hast im einem Post gerade geschrieben das er fragt ''ob ihm das auch passieren kann'' vielleicht hat er angst davor und möchte deshalb in dem Bett eurer Eltern schlafen und dann würde ich das auch zu lassen bis er wieder in seinem Bett schlafen möchte und auch mit ihm reden, das er ja nie alleine ist.

Ich finde das garnicht befremdlich, meine maus dürfte auch mit 8 und sogar mit 14 noch in meinem Bett schlafen (ich sehe mich aber auch nicht mit einem Partner in den kommenden Jahren).


Sie reden wohl auch öfter mit ihm darüber und sagen auch, dass das sehr unwahrscheinlich ist das soetwas noch einmal passiert. Ich habe aber den Eindruck, dass es ihm dadurch aber nicht besser geht oder er sich sicherer fühlt, sonst würde er es ja überhaupt wieder versuchen in seinem Bett. Er lehnt das ja aber kategorisch ab.
Aber wie ich in meinem letzten Post gerade schrieb, vielleicht liegt das ja auch an was anderem ...
Seesternchen_2.0
9078 Beiträge
06.05.2015 06:53
Meine ist 12 und ganz soft wenn ich ins Bett gehe liegt sie in meinem Bett. Das ist doch normal! Warum kann man auf die Bedürfnisse eines Babys/Kleinkind eingehen aber wenn sie älter werden müssen sie funktionieren. Auch diese haben noch viele Bedürfnisse die von den Eltern gestillt werden müssen!
Lui.lu
831 Beiträge
06.05.2015 07:30
Naund? Irgendwann wird er es nicht mehr wollen, spätestens mit der Pupertät kommt der Auszug
Muckel007
2732 Beiträge
06.05.2015 08:26
Hallo bei uns ist es momentan auch so, meine
Tochter sagt , das sie Alpträume hat . Also lassen
wir Sie bei uns einschlafen und tragen sie dann in
ihr Bett !
Marf
25288 Beiträge
06.05.2015 08:42
Zitat von Heati:

Hmm ... das mit der Nähe kann gut sein, sie kümmern sich zwar jetzt mehr um ihn, aber meine Mutter arbeitet z. B. 3-4 Tage die Woche von 14-18 Uhr, also gerade dann, wenn er von der Schule gekommen ist (er ist gegen 13 Uhr zu Hause, sie muss dann spätestens halb zwei los). Mein Vater spielt eigentlich nie mehr als 10 Minuten am Stück mit ihm, sitzt meistens vorm Fernseher oder schläft (dann ruft mein Bruder mich auch häufiger mal an um zu fragen wann wir vorbeikommen z. B. oder um sich generell mit uns zu unterhalten, und wenn ich dann frage wer denn da ist und was mein Vater denn gerade macht, sagt er das dann). In dieser Zeit ist er quasi unbeaufsichtigt, schaut dann entweder selber Fern oder spielt an der Playstation, aber eigentlich hat er auch auf das alles keine Lust, nur hat er nichts anderes zu tun.
Wir gehen fast jeden Tag zu ihm rüber, manchmal spielt er dann mit meinem Mann draußen Fußball oder wir spielen drinnen irgendetwas. Er wartet eigentlich immer darauf, dass wir endlich kommen, damit er mit meinem Mann spielen kann.

Vielleicht ist das dann wirklich seine Art, sich die Nähe unserer Eltern zu holen, weil sie dann ja zwangsläufig bei ihm sind bzw. er bei ihnen.

Hat er keine Freunde?! Wiso wartet er auf euch.....der soll raus, zu seinen Kumpels odr die zu ihm kommen!
Zum Thema:
Lasst den kleinen Kerl doch schlafen wo er möchte. Er ist 8,zwar kein Kleinkind mehr aber noch lange nicht groß.
Wenn meine nachts oder abends in unser Bett möchten so dürfen sie das ohne lange Diskussionen. Rein und weiterschlafen.Wo ist das Problem?
Er braucht die Nähe seiner Eltern eben,besonders wenn er eher so nebenher läuft. Wenigstens dort kann er dann bei ihnen sein.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt