Mütter- und Schwangerenforum

Dürfen die das? ... Einschulung mit 5

Gehe zu Seite:
Tanzbär
12799 Beiträge
30.01.2016 22:59
Aus welchem Grund möchtest du sie denn zurückstellen lassen? Einfach nur so oder hast du spezielle Bedenken?
Choco
3626 Beiträge
30.01.2016 23:03
Zitat von MamiMaria:

http://www.schulferien.org/deutschland/einschulung /niedersachsen/

Das hab ich eben gefunden. Helft mir mal ich glaub ich steh aufm Schlauch. Das 6. Lebensjahr beginnt somit mit 5. Geburtstag?


Ja, das Lebensjahr ist immer das Alter +1. Wenn ein Kind geboren wird, ist es ja erstmal "0 Jahre alt" - befindet sich aber im 1. Lebensjahr. Mit dem 1. Geburtstag dann beginnt ja schon das 2. Lebensjahr
30.01.2016 23:12
Ich antworte mal als Erzieherin. Bei uns im Kiga (Bawü) ist das so, dass Kinder die vor dem 30.9. ihren 6. Geburtstag haben, in die Schule müssen. Ansonsten steht die Grundschulförderklasse an ( was natürlich nicht für jedes Kind das optimale ist). In deinem Fall würde ich einfach mal mit der Schulleitung sprechen, was für Möglichkeiten du hast.
Allerdings sehe ich keinen Grund dafür, ein Kind, welches soweit fit und schulreif ist,nicht einzuschulen. Noch ein weiteres Jahr im Kiga ist für die Kinder meist eher "langweilig" und auch doof, wenn Freunde im etwa gleichen Alter dann in die Schule kommen.
Ansonsten wäre dein Kind ja dann schon fast 7 wenn es in die Schule kommt, das musst du auch bedenken.
Ich würde den Rat der Erzieherinnen in deiner Überlegung auf jedenfall miteinbeziehen, denn auch sie erleben dein Kind täglich und haben gewisse Erfahrungswerte.
30.01.2016 23:16
Meine Freundin hat das gleich Problem hier in nrw. Ihrer ist am 8.9. geboren und kommt auch mit in die Schule. Meine kleine ist 4 Monate jünger aus Januar und kommt 1 Jahr später. Je passt es auch nicht aber kann nix machen
Marf
25297 Beiträge
30.01.2016 23:19
Wenn dein Kind von der Entwicklung reif genug ist verstehe ich das Problem nicht.
shadow
3433 Beiträge
31.01.2016 07:24
Zitat von MamiMaria:

Liebe Community,

Ich bin etwas ratlos und versuche mit jetzt schon innerlich mit Händen und Füßen zu wehren. Celina ist am 24.09.2011 geboren. Laut ihrer Erzieherin geht der Stichtag- für die Einschulung, bis zum 30.09. Celina müsste also mit 5 Jahre eingeschult werden (2017). Irgendwie geht mir das gegen den Strich. Celina ist laut ihren Erzieherin, sprachlich sehr weit. Sie denkt zum Teil wie eine 6 jährige und ist auch sehr selbstständig. Die beiden meinten, sie wird den "Einschulungstest" 1a bestehen. Trotzdem .... ich finde sie sollte noch ein wenig Kind bleiben. Wir kommen aus Niedersachsen und ich müsste mich mal schlauer machen.

Meine Fragen:
1. Haben wir als Eltern ein Mitbestimmungsrecht?
2. Wann bekommen wir den Bescheid zum "Einschulungstest"?
3. Wo wird dieser Test durchgeführt?
4. Was müssen die Kinder bei diesem Test alles können?

Bin für Hilfe sehr dankbar.
Lg Maria


Da wirst du keine Chance haben, wenn sie schulfähig ist muss sie zur schule.
Viktoria ist am 20.09.2009 geboren und wurde im September mit noch fünf Jahren eingeschult.
31.01.2016 07:25
Wir wohnen auch in Ba wü. Bei uns entscheiden in erster Linie die rektoren der Grundschule ob zurückgestellt wird oder nicht.
Aber bei uns müssen sie dann nicht in eine Grundschulförderklasse, sondern gehn dann ganz normal noch ein Jahr in den kiga
KullerBienchen
1399 Beiträge
31.01.2016 07:43
Hallo,

wir haben es auch aktuell. Kommen auch aus BaWü und mein Kind wird Ende August 6 Jahre. Sie darf noch ein Jahr im Kindergarten bleiben. Die Entscheidung lag bei uns, ob bleiben oder Schule.
Kindergarten, Kooperationslehrerin, KIA und bei der ESU waren sich alle einig.
Sprachlich und Größe sehr weit vor raus aber emotional einfach noch ein bisschen hinterher.
Sie will auch noch nicht. Bei uns war es ein nein, sie geht nicht und gut wars.

Dabei gehen die anderen Septemberkinder und auch Augustkinder in die Schule.

LG
31.01.2016 07:52
Morgen
hier ist es auch aktuell Thema. Wir wohnen in NRW. Meine Große ist am 27.09.2010 geboren, also 3 Tage vor Stichtag. Laut Kinderarzt und Kita spricht nichts gegen ihre Einschulung diesen Sommer. Die Schuleingangsuntersuchung hatten wir noch nicht. Hier ist es sehr schwer eine Rückstellung zu erwirken, lieber sollen die Kinder 1 Jahr wiederholen...
Yogi_Baer
39802 Beiträge
31.01.2016 07:54
Zitat von Claudia872014:

Morgen
hier ist es auch aktuell Thema. Wir wohnen in NRW. Meine Große ist am 27.09.2010 geboren, also 3 Tage vor Stichtag. Laut Kinderarzt und Kita spricht nichts gegen ihre Einschulung diesen Sommer. Die Schuleingangsuntersuchung hatten wir noch nicht. Hier ist es sehr schwer eine Rückstellung zu erwirken, lieber sollen die Kinder 1 Jahr wiederholen...
wenn ich das richtig auf der Kappe habe wird das erste Jahr in NRW nicht wiederholt, sondern alle Kinder kommen zusammen in die 2. klasse welche dann evtl. wiederholt werden kann. So ist das zumindest an unserer Schule.
raspberry_kiss
14431 Beiträge
31.01.2016 08:03
Häh. Wenn sie dann erst 5 wird, und nicht "kurz vor 6" ist, ist die sich noch kein kann Kind... das kann doch nicht sein... -.-" kann man da nicht irgendwo anrufen und Nachfragen?
Wolkenlicht
10161 Beiträge
31.01.2016 08:08
Guten Morgen!

Meine Bedenken, trotz guten Zuspruch der Erzieherinnen sind:

Celina ist ein hibbeliges Kind. Sie steht ständig unter Strom. Diese Eigenschaft wird sie sicher nicht verlieren aber 1 Jahr länger im KiGa würde ihr nicht Schaden. Da kann sie noch Kind sein und sich austoben. In der Schule heißt es dann, Konzentration. Sicher muss ich jetzt auch abwarten was das kommende Jahr noch mit sich bringt, wie sie sich weiter entwickelt. Ich möchte lediglich das sie noch Kind sein darf ohne jeglichen Druck.

Celina ihre Entwicklungsgespräche im Kiga laufen bisher immer gleich ab. Es gibt wohl nix auszusetzen und sie ist, im Gegensatz zu Kindern im gleichen Alter, sehr gut entwickelt.

Vllt bin ich etwas zu empfindlich aber Schule ist eben Schule.
Wolkenlicht
10161 Beiträge
31.01.2016 08:10
Zitat von raspberry_kiss:

Häh. Wenn sie dann erst 5 wird, und nicht "kurz vor 6" ist, ist die sich noch kein kann Kind... das kann doch nicht sein... -.-" kann man da nicht irgendwo anrufen und Nachfragen?

Sie wird dieses Jahr 5. Würde dann bei Einschulung noch 5 Jahre sein und 2 Monate später 6 Jahre.
raspberry_kiss
14431 Beiträge
31.01.2016 08:19
Zitat von MamiMaria:

Zitat von raspberry_kiss:

Häh. Wenn sie dann erst 5 wird, und nicht "kurz vor 6" ist, ist die sich noch kein kann Kind... das kann doch nicht sein... -.-" kann man da nicht irgendwo anrufen und Nachfragen?

Sie wird dieses Jahr 5. Würde dann bei Einschulung noch 5 Jahre sein und 2 Monate später 6 Jahre.


Naja dann.. die 2 Monate... ist ja was anderes... Sie schafft das sicher.
31.01.2016 08:28
Zitat von Yogi_Baer:

Zitat von Claudia872014:

Morgen
hier ist es auch aktuell Thema. Wir wohnen in NRW. Meine Große ist am 27.09.2010 geboren, also 3 Tage vor Stichtag. Laut Kinderarzt und Kita spricht nichts gegen ihre Einschulung diesen Sommer. Die Schuleingangsuntersuchung hatten wir noch nicht. Hier ist es sehr schwer eine Rückstellung zu erwirken, lieber sollen die Kinder 1 Jahr wiederholen...
wenn ich das richtig auf der Kappe habe wird das erste Jahr in NRW nicht wiederholt, sondern alle Kinder kommen zusammen in die 2. klasse welche dann evtl. wiederholt werden kann. So ist das zumindest an unserer Schule.


Ah ok
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt