Mütter- und Schwangerenforum

Homeschooling Sportunterricht Workout 6. Klasse!! Problem

Gehe zu Seite:
BlödmannVomDienst
24741 Beiträge
13.01.2021 19:17
Zitat von nilou:

Ich würde hier mit der Schule tatsächlich erstmal klären wer die Verantwortung dafür trägt wenn es zu Verletzungen kommt. Ist das dann ein Schulunfall? Haftungsrechtlich und versicherungstechnisch sollte das geklärt sein.

Im Schulunterricht ist eine ausgebildete Lehrerin dabei, die kontrolliert ob man es richtig macht bzw. für Ausführungsfragen zur Verfügung steht. Hier müssen sie davon ausgehen das die Kids allein sind. In einer Umgebung wo Möbel etc. im Weg sein kann. Erhöhtes Unfallrisikio. Und dabei ist egal wie „einfach“ eine Übung ist. Hampelmann im Kinderzimmer, gestrauchelt gegen die Tischplatte geknallt. Und nu? Oder draußen im Hof, doch noch etwas glatt und einmal hingeknallt.


Das ist auch ein Punkt. Ich frag mich auch schon die ganze Zeit, was wenn tatsächlich was passiert?
BlödmannVomDienst
24741 Beiträge
13.01.2021 19:19
Zitat von Cookie88:

Ich finde das für Sportunterricht im Homeschooling ganz schön krass!
Also nicht die Übungen an sich sondern das Ganze drumherum.


Ja das stimmt. Aber das bleibt wahrscheinlich dann zum großen Teil an mir hängen bzw. muss ich das mit ihr zusammen machen. Das bekommt sie allein auf keinen Fall alles hin. Hab ja auch sonst nix zu tun.
Mondkind
14335 Beiträge
13.01.2021 19:19
Bei uns hat es sich der Lehrer ganz einfach gemacht. Wie kommen wir im homeschooling zu einer Sportbewertung? Wir lassen das Kind einfach mal ein Plakat zum Lieblingssport machen. Fertig. Auftrag für 2 Wochen. Ein guter Rat noch von ihm...geht raus spielen und bewegen
lana84
2476 Beiträge
13.01.2021 19:20
Zitat von sineli:

Zitat von lana84:

Hm, ich mache ja nur Homeworkouts und da sind die ganzen Übungen auch alle vertreten. Burpees erst heute gemacht .
Und meine Tochter, ebenfalls 11, aber 5. Klasse kennt sehr viele Übungen die ich da immer wieder mache. Sie sagt, dass sie das auch beim Sport in der Schule machen . Hampelmann, push up's, Squats usw.

Und ich hatte auch noch keine einzige Verletzung bisher, obwohl ich auch schon mittlerweile mit Gewichten trainiere. Nur der Muskelkater ist ab und an noch da

Also mir sagen die ganzen Sachen gar nichts und meiner Tochter sicher auch nichts, mal auf meine Wampe schiel .

Vor einem Jahr hätte ich mit den Bezeichnungen auch nichts anfangen können . Seit dem ersten Lockdown habe ich mit Homeworkouts begonnen und liebe es seitdem. Dadurch ist meine Wampe verschwunden und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben sichtbare Bauchmuskeln bzw generell Muskeln . Mein Sohn sagt mir immer wenn er mich umarmt: Mama, du bist so schön fest geworden . Vorher war alles schwabbelig
Ich beschäftige mich mit dem Thema Fitness im Moment sehr viel und folge auch auf Instagram Leuten die viele Übungen gut erklären und auch Fehler bzw. die korrekte Ausführung zeigen.

Cookie88
34051 Beiträge
13.01.2021 19:22
Zitat von Mondkind:

Bei uns hat es sich der Lehrer ganz einfach gemacht. Wie kommen wir im homeschooling zu einer Sportbewertung? Wir lassen das Kind einfach mal ein Plakat zum Lieblingssport machen. Fertig. Auftrag für 2 Wochen. Ein guter Rat noch von ihm...geht raus spielen und bewegen

Mein Großer hat ein Blatt mit einer Übung für jeden Tag bekommen zB 20 Kniebeugen und darf dann eine Medaille ausmalen.
Tanzbär
12173 Beiträge
13.01.2021 19:26
Ich finde das für Homeschooling viel zu viel. Also der Aufwand, der dahinter steckt. Da hat die Lehrerin es sich ja schön einfach gemacht. "Recherchiert mal alleine, macht Übungen dazu und ich hab 3 Wochen meine Ruhe". So kommt mir das zumindest vor.

Ich würde mich glattweg weigern solch ein Pensum zu absolvieren und meinem Kind anderwertig zu Bewegung verhelfen.
nilou
9662 Beiträge
13.01.2021 19:33
Zitat von lana84:

Zitat von sineli:

Zitat von lana84:

Hm, ich mache ja nur Homeworkouts und da sind die ganzen Übungen auch alle vertreten. Burpees erst heute gemacht .
Und meine Tochter, ebenfalls 11, aber 5. Klasse kennt sehr viele Übungen die ich da immer wieder mache. Sie sagt, dass sie das auch beim Sport in der Schule machen . Hampelmann, push up's, Squats usw.

Und ich hatte auch noch keine einzige Verletzung bisher, obwohl ich auch schon mittlerweile mit Gewichten trainiere. Nur der Muskelkater ist ab und an noch da

Also mir sagen die ganzen Sachen gar nichts und meiner Tochter sicher auch nichts, mal auf meine Wampe schiel .

Vor einem Jahr hätte ich mit den Bezeichnungen auch nichts anfangen können . Seit dem ersten Lockdown habe ich mit Homeworkouts begonnen und liebe es seitdem. Dadurch ist meine Wampe verschwunden und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben sichtbare Bauchmuskeln bzw generell Muskeln . Mein Sohn sagt mir immer wenn er mich umarmt: Mama, du bist so schön fest geworden . Vorher war alles schwabbelig
Ich beschäftige mich mit dem Thema Fitness im Moment sehr viel und folge auch auf Instagram Leuten die viele Übungen gut erklären und auch Fehler bzw. die korrekte Ausführung zeigen.


Der Unterschied zu dir bzw. zu jedem Erwachsenen ist, nicht 11 Jahre alt und v.a. tatsächlich in der Lage auf eigene Gefahr so etwas machen/entscheiden. Ein Kind kann das noch gar nicht allein richtig einschätzen, insbesondere wenn es keine Sportlerin ist wie hier.

Mein Bruder ist Physiotherapeut, was der an erwachsenen Hobbysportlern auf der Bank hat die Probleme durch falsch ausgeführte Übungen haben. Wie sollen das dann 11 jährige abschätzen können.
AniMaxi
12320 Beiträge
13.01.2021 19:34
Boar ist des viel. Ich habe mich schon aufgeregt, dass wir jeden Tag joga haben mit live Übertragung
Mondkind
14335 Beiträge
13.01.2021 19:34
Ich denk mir im Zweifel ist es ja immer noch "nur" eine Sportnote. (Wenn's überhaupt bewertet wird). Wie sind die Zensuren sonst? Mit solchen Fächern mach ich mir gerade echt keinen Stress und nur das nötigste und sie arbeitet auch daran nicht kaputt...also Kunst, Sport, Religion...

Ich muss sagen meine Tochter (10, 5.klasse Gym) hat sich alles selbst aufgeteilt. Sie bekommen bis spätestens 18 Uhr Freitags die Aufgaben für die kommende Woche und müssen alles bis Freitags 18 Uhr hochgeladen haben. Sie teilt sich das so ein das sie spätestens Donnerstag Mittag komplett durch ist..sitzt den Rest aber von 9 bis 16 Uhr. Ich mache da auch wenig mit ihr. Sie bearbeitet hauptsächlich alleine. Macht auch keinen Sinn wenn Mama das macht. So sehen die Lehrer nicht wo es hängt. Ich gucke ab und zu nach ihr. Und sie kann auch immer kommen wenn sie Hilfe braucht oder etwas nicht versteht. Aber sonst lass ich ihr da freie Hand.
MiramitLionel
7204 Beiträge
13.01.2021 19:42
Zitat von nilou:

Zitat von lana84:

Zitat von sineli:

Zitat von lana84:

Hm, ich mache ja nur Homeworkouts und da sind die ganzen Übungen auch alle vertreten. Burpees erst heute gemacht .
Und meine Tochter, ebenfalls 11, aber 5. Klasse kennt sehr viele Übungen die ich da immer wieder mache. Sie sagt, dass sie das auch beim Sport in der Schule machen . Hampelmann, push up's, Squats usw.

Und ich hatte auch noch keine einzige Verletzung bisher, obwohl ich auch schon mittlerweile mit Gewichten trainiere. Nur der Muskelkater ist ab und an noch da

Also mir sagen die ganzen Sachen gar nichts und meiner Tochter sicher auch nichts, mal auf meine Wampe schiel .

Vor einem Jahr hätte ich mit den Bezeichnungen auch nichts anfangen können . Seit dem ersten Lockdown habe ich mit Homeworkouts begonnen und liebe es seitdem. Dadurch ist meine Wampe verschwunden und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben sichtbare Bauchmuskeln bzw generell Muskeln . Mein Sohn sagt mir immer wenn er mich umarmt: Mama, du bist so schön fest geworden . Vorher war alles schwabbelig
Ich beschäftige mich mit dem Thema Fitness im Moment sehr viel und folge auch auf Instagram Leuten die viele Übungen gut erklären und auch Fehler bzw. die korrekte Ausführung zeigen.


Der Unterschied zu dir bzw. zu jedem Erwachsenen ist, nicht 11 Jahre alt und v.a. tatsächlich in der Lage auf eigene Gefahr so etwas machen/entscheiden. Ein Kind kann das noch gar nicht allein richtig einschätzen, insbesondere wenn es keine Sportlerin ist wie hier.

Mein Bruder ist Physiotherapeut, was der an erwachsenen Hobbysportlern auf der Bank hat die Probleme durch falsch ausgeführte Übungen haben. Wie sollen das dann 11 jährige abschätzen können.


Der Meinung bin ich auch. Ich hab vor der Schwangerschaft ja viel Sport gemacht und mache gerade Pause, auch mit Fitnessübungen wie den genannten und dennoch, ich glaube bis heute nicht, dass ich alles zu 100 % ausführe, das dauert einfach und man kann extrem viel falsch machen. Das dann einer 11 jährigen zutrauen, nein, wirklich nicht. Vor allem, dieses immense Pensum, man braucht ja schon ne ganze Weile um den Text zu lesen und zu verstehen.
BlödmannVomDienst
24741 Beiträge
13.01.2021 19:44
Zitat von Mondkind:

Ich denk mir im Zweifel ist es ja immer noch "nur" eine Sportnote. (Wenn's überhaupt bewertet wird). Wie sind die Zensuren sonst? Mit solchen Fächern mach ich mir gerade echt keinen Stress und nur das nötigste und sie arbeitet auch daran nicht kaputt...also Kunst, Sport, Religion...

Ich muss sagen meine Tochter (10, 5.klasse Gym) hat sich alles selbst aufgeteilt. Sie bekommen bis spätestens 18 Uhr Freitags die Aufgaben für die kommende Woche und müssen alles bis Freitags 18 Uhr hochgeladen haben. Sie teilt sich das so ein das sie spätestens Donnerstag Mittag komplett durch ist..sitzt den Rest aber von 9 bis 16 Uhr. Ich mache da auch wenig mit ihr. Sie bearbeitet hauptsächlich alleine. Macht auch keinen Sinn wenn Mama das macht. So sehen die Lehrer nicht wo es hängt. Ich gucke ab und zu nach ihr. Und sie kann auch immer kommen wenn sie Hilfe braucht oder etwas nicht versteht. Aber sonst lass ich ihr da freie Hand.


Ja so läuft das bei uns auch. Also zumindest bei der 6.Klässlerin. Die 3.Klässlerin braucht dann schon noch mehr Hilfe. Sie versteht nicht immer die Aufgabenstellung. Heute war aber ein recht guter Tag. Das Meiste hat auch die 3.Klässlerin im Alleingang gemacht, nur bei 2 Aufgaben wusste sie nicht, was gemeint ist, aber das war schnell erklärt.

Und zwecks NUR Sportnote, ICH denke da auch so. Aber mein Kind ist sonst gut in Sport und sie will definitiv keine schlechte Note in Sport. Sie findet dann andere Fächer wie Mathe weniger wichtig. Da wär ihr dann auch ne 4 egal.
BlödmannVomDienst
24741 Beiträge
13.01.2021 19:45
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von nilou:

Zitat von lana84:

Zitat von sineli:

...

Vor einem Jahr hätte ich mit den Bezeichnungen auch nichts anfangen können . Seit dem ersten Lockdown habe ich mit Homeworkouts begonnen und liebe es seitdem. Dadurch ist meine Wampe verschwunden und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben sichtbare Bauchmuskeln bzw generell Muskeln . Mein Sohn sagt mir immer wenn er mich umarmt: Mama, du bist so schön fest geworden . Vorher war alles schwabbelig
Ich beschäftige mich mit dem Thema Fitness im Moment sehr viel und folge auch auf Instagram Leuten die viele Übungen gut erklären und auch Fehler bzw. die korrekte Ausführung zeigen.


Der Unterschied zu dir bzw. zu jedem Erwachsenen ist, nicht 11 Jahre alt und v.a. tatsächlich in der Lage auf eigene Gefahr so etwas machen/entscheiden. Ein Kind kann das noch gar nicht allein richtig einschätzen, insbesondere wenn es keine Sportlerin ist wie hier.

Mein Bruder ist Physiotherapeut, was der an erwachsenen Hobbysportlern auf der Bank hat die Probleme durch falsch ausgeführte Übungen haben. Wie sollen das dann 11 jährige abschätzen können.


Der Meinung bin ich auch. Ich hab vor der Schwangerschaft ja viel Sport gemacht und mache gerade Pause, auch mit Fitnessübungen wie den genannten und dennoch, ich glaube bis heute nicht, dass ich alles zu 100 % ausführe, das dauert einfach und man kann extrem viel falsch machen. Das dann einer 11 jährigen zutrauen, nein, wirklich nicht. Vor allem, dieses immense Pensum, man braucht ja schon ne ganze Weile um den Text zu lesen und zu verstehen.


Das denke ich nämlich auch.
Marie2010
2375 Beiträge
13.01.2021 19:51
Mal abgesehen von der Gefahr...ich finde das Pensum für Sport viel zu viel.
Es kommen ja immerhin auch noch Aufgaben für die Hauptfächer und die "wichtigen" Nebenfächer dazu.
Tildaline
388 Beiträge
13.01.2021 19:58
Ich habe mir alles durchgelesen und finde es toll.
Endlich mal richtiger Sportunterricht. Und der ist gerade jetzt besonders wichtig.
Ich würde meine Tochter alles machen lassen. Gefährlich ist daran eigentlich nichts. Ich denke, die Lehrerkraft muss die Anmerkung aus rechtlichen Gründen machen.
Auf geht's
Gwen85
18317 Beiträge
13.01.2021 20:13
Das Pensum ist schon hoch, aber die Aufgabenstellung an sich ist doch gut. Sie kann das ja, nachdem alles wichtige erledigt wurde, machen. Und auch nicht jeden Tag. Teilt euch das doch so ein, wie es für euch beide gut passt bzw für alle Familienmitglieder. Das was euch zu heikel ist, lasst raus und dokumentiert es entsprechend. Sie soll sich die Übungen raussuchen, woran sie Spaß hat. Die anderen aber auch ruhig recherchieren und schriftlich festhalten was und warum und welche Gefahr....etc.
Aber ich finde das auch krass für Kinder der 6. Klasse.
Wir haben-ok Grundschule Klasse 1- zwei Übungsblätter bekommen für den "Sportunterricht". Zwei Tage geht Madame zwar zur Notbetreuung, wo ich auch arbeiten muss, aber die anderen Tage ist Homeschooling angesagt. Wir haben jetzt jeden Tag mit etwas Musik geturnt, danach darf sie dann ihre Turnäffchen ausmalen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt