Mütter- und Schwangerenforum

Ist das Verhalten normal ?

Gehe zu Seite:
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 09:54
Hallo ihr lieben

Folgende Situation ,

meine Tochter hat vor gut 3 Monaten die Schule
gewechselt , wo auch die Tochter meiner Freundin
drauf ist . Da fing es so an , das die Tochter meiner
Freundin den Mädchen aus ihrer Klasse verboten hat
mit meiner Tochter zu spielen ..... Warum keine Ahnung
Gestern hat mir ein Mädchen " was in die Klasse von der
Tochter geht" erzählt das Tochter = Hannah , Hannah zu
meiner Tochter gesagt hat , es gibt zwei Menschen die ich
gerne killen würde , Dich und Bubi . Ich war bin völlig geschockt
von solch einer Aussage . Was meint ihr sollte man das ernst nehmen
oder ist das " nur" so ein Kinder Gerede ?
Koboldinchen1985
476 Beiträge
24.04.2015 09:58
Ich denke es ist "normal". Leider. Ich bin selbst oft geschockt, was Kinder heutzutage so von sich geben. Meiner macht es zum Glück nicht...aber liegt vielleicht auch daran das er keine älteren Geschwister hat.

Solche Streitereien gibt es immer in der Schule. Ich würde das mal beobachten und nur eingreifen, wenn du das Gefühl hast deine Tochter hat extreme Nachteile durch das Mädchen oder leidet. Ansonsten bin ich der Meinung man sollte sich als Elternteil zurückhalten, auch wenns schwer fällt!
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:01
Zitat von Koboldinchen1985:

Ich denke es ist "normal". Leider. Ich bin selbst oft geschockt, was Kinder heutzutage so von sich geben. Meiner macht es zum Glück nicht...aber liegt vielleicht auch daran das er keine älteren Geschwister hat.

Solche Streitereien gibt es immer in der Schule. Ich würde das mal beobachten und nur eingreifen, wenn du das Gefühl hast deine Tochter hat extreme Nachteile durch das Mädchen oder leidet. Ansonsten bin ich der Meinung man sollte sich als Elternteil zurückhalten, auch wenns schwer fällt!


Das Kinder sich streiten oder auch mal doofen Sachen sagen , das ist so" leider " doch die Aussage ich möchte dich killen hat mich echt geschockt und ich finde es echt sehr krass ...
Annausdo
9281 Beiträge
24.04.2015 10:05
würde da mit der mutter sprechen - ihr seid ja befreundet oder?
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:08
Zitat von Annausdo:

würde da mit der mutter sprechen - ihr seid ja befreundet oder?


Das habe ich , und auch Sie ist völlig schockiert über das Verhalten
von ihrer Tochter . Zumal meine Tochter ihr nicht mal was getan hat!
Sie weiß auch nicht wie sie mit der Situation umgehen soll.
shelyra
68242 Beiträge
24.04.2015 10:10
vielleicht mal mit der klassenlehrerin reden?
dass sie das thema "killen" und "mobbing" (nix anderes amchen sie ja gegenüber deiner tochter) mal durch nimmt, sich mti den kindern darüber unterhält.
Annausdo
9281 Beiträge
24.04.2015 10:11
Zitat von Muckel007:

Zitat von Annausdo:

würde da mit der mutter sprechen - ihr seid ja befreundet oder?


Das habe ich , und auch Sie ist völlig schockiert über das Verhalten
von ihrer Tochter . Zumal meine Tochter ihr nicht mal was getan hat!
Sie weiß auch nicht wie sie mit der Situation umgehen soll.
und zu viert das gespräch versuchen? wäre das eine option? einfach so "vergessen" und auf sich beruhen lassen, würde ich das ganze nicht.
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:19
Zitat von shelyra:

vielleicht mal mit der klassenlehrerin reden?
dass sie das thema "killen" und "mobbing" (nix anderes amchen sie ja gegenüber deiner tochter) mal durch nimmt, sich mti den kindern darüber unterhält.


Das war auch mein Gedanke , da Hanna schonmal ein Gespräch mit der Direktoren hatte , das ihr Verhalten gegenüber meiner Tochter nicht akzeptabel ist. Und da es ja wieder in der Schule passiert ist wäre das ja dann angebracht ?!
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:20
Zitat von Annausdo:

Zitat von Muckel007:

Zitat von Annausdo:

würde da mit der mutter sprechen - ihr seid ja befreundet oder?


Das habe ich , und auch Sie ist völlig schockiert über das Verhalten
von ihrer Tochter . Zumal meine Tochter ihr nicht mal was getan hat!
Sie weiß auch nicht wie sie mit der Situation umgehen soll.
und zu viert das gespräch versuchen? wäre das eine option? einfach so "vergessen" und auf sich beruhen lassen, würde ich das ganze nicht.


Nee vergessen ist das für mich nicht, mich beschäftigt das sehr.
Mel-Ann
5618 Beiträge
24.04.2015 10:20
Das Verhalten mag ja irgendwie "normal" sein unter Menschen - leider scheint es uns ja irre Spaß zu machen, eine "Ingroup" zu kreieren und andere daraus möglichst grausam auszuschließen - aber das heißt noch lange nicht, dass man das einfach hinnehmen muss.
Klar gilt generell, Kinder möglichst Konflikte untereinander klären zu lassen, aber wenn sich eine ganze Klasse systematisch gegen einen Einzelnen stellt und dieser über längere Zeit hinweg (also nicht mal nur eine Pause, in der gerade irgendwas hochkocht) nach Strich und Faden terrorisiert wird, dann müssen AUF JEDEN FALL die Erwachsenen eingreifen - damit darf man kein Kind mehr alleine lassen!

Warum hat Deine Tochter denn überhaupt die Schule gewechselt? Hatte sie auf der alten Schule schon ähnliche Probleme? Seit wann geht das denn auf der neuen Schule so? Was sagt die Lehrerin? Sicherlich könnt ihr mit der Tochter der Freundin reden, aber oft stecken da ja ganze Beziehungssysteme innerhalb der Klasse hinter, deswegen macht es schon auch Sinn, mal die Klasse als ganzes (inklusive Deiner Tochter) in den Blick zu nehmen und mal zu sehen, was da wie funktioniert bzw. eben auch falsch läuft. Das kann am besten wirklich der Klassenlehrer, evtl. mit Kolos oder Momos, falls es bei euch sowas gibt.
Titania
4916 Beiträge
24.04.2015 10:32
ich bin ehrlicherweise darüber schockiert, dass das Verhalten des Mädchens als normal angesehen wird. Es wird mal wieder verharmlost und man wundert sich, warum Jugendliche bzw. die Menschen überhaupt immer mehr abstumpfen, wegschauen, es ihnen einfach egal ist. Und nein, ich finde so eine Aussage nicht normal und wäre genauso geschockt wie du bist!

Ich würde das Mädchen ansprechen, nicht die Mutter. Und fragen, warum sie solche Dinge äußert. Wie sie sich fühlen würde, wenn jemand so etwas über sie sagen würde, wie sie es fände, wenn sie ausgeschlossen werden würde, bzw. jemand gegen sie hetzten würde. Das kann man durchaus sachlich sagen, wenn aber nie eine Reaktion aus solch ein Verhalten kommt, dann wird sich das Kind anderen gegenüber nicht ändern.

Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:35
Zitat von Mel-Ann:

Das Verhalten mag ja irgendwie "normal" sein unter Menschen - leider scheint es uns ja irre Spaß zu machen, eine "Ingroup" zu kreieren und andere daraus möglichst grausam auszuschließen - aber das heißt noch lange nicht, dass man das einfach hinnehmen muss.
Klar gilt generell, Kinder möglichst Konflikte untereinander klären zu lassen, aber wenn sich eine ganze Klasse systematisch gegen einen Einzelnen stellt und dieser über längere Zeit hinweg (also nicht mal nur eine Pause, in der gerade irgendwas hochkocht) nach Strich und Faden terrorisiert wird, dann müssen AUF JEDEN FALL die Erwachsenen eingreifen - damit darf man kein Kind mehr alleine lassen!

Warum hat Deine Tochter denn überhaupt die Schule gewechselt? Hatte sie auf der alten Schule schon ähnliche Probleme? Seit wann geht das denn auf der neuen Schule so? Was sagt die Lehrerin? Sicherlich könnt ihr mit der Tochter der Freundin reden, aber oft stecken da ja ganze Beziehungssysteme innerhalb der Klasse hinter, deswegen macht es schon auch Sinn, mal die Klasse als ganzes (inklusive Deiner Tochter) in den Blick zu nehmen und mal zu sehen, was da wie funktioniert bzw. eben auch falsch läuft. Das kann am besten wirklich der Klassenlehrer, evtl. mit Kolos oder Momos, falls es bei euch sowas gibt.


Das sehe ich auch so das ich unter solchen Umständen meine Tochter da auf keinen Fall alleine lassen werde, egal was mir andere sagen. Von wegen das müssen die unter sich klären .

Meine Tochter hat die Schule gewechselt weil wir umgezogen sind.
An ihrer alten Schule war sie so sag ich mal eine " beliebte " also von allen Schülern Lehrern und Erziehern , Schülerin.
Beim Abschied sind von allen Seiten viele Tränen geflossen .

Es ist nicht die ganze Klasse von Hannah es sind nur ein paar Mädels die Hannah anstiftet gemein zu meiner Tochter zu sein . Ansonsten kommt mein Kind auch in der Schule gut an. Und nach dem ersten Gespräch sind auch die paar Mädels wieder nett zu ihr . Es ist wirklich nur Hannah die so gemein zu meinem Kind ist , und ich und auch meine Freundin wissen nicht warum
White_Lilie
601 Beiträge
24.04.2015 10:38
Kurz was mir dazu einfällt, Eifersucht und die Angst nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.
Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:38
Zitat von Titania:

ich bin ehrlicherweise darüber schockiert, dass das Verhalten des Mädchens als normal angesehen wird. Es wird mal wieder verharmlost und man wundert sich, warum Jugendliche bzw. die Menschen überhaupt immer mehr abstumpfen, wegschauen, es ihnen einfach egal ist. Und nein, ich finde so eine Aussage nicht normal und wäre genauso geschockt wie du bist!

Ich würde das Mädchen ansprechen, nicht die Mutter. Und fragen, warum sie solche Dinge äußert. Wie sie sich fühlen würde, wenn jemand so etwas über sie sagen würde, wie sie es fände, wenn sie ausgeschlossen werden würde, bzw. jemand gegen sie hetzten würde. Das kann man durchaus sachlich sagen, wenn aber nie eine Reaktion aus solch ein Verhalten kommt, dann wird sich das Kind anderen gegenüber nicht ändern.


Da bin ich ja echt erleichtert das ich nicht alleine so denke , danke .
Ich habe schon mehrmals das Gespräch mit Hannah gesucht und es kommt immer nur ein Achsel zucken . Ich habe auch gesagt wenn sie mein Kind nicht mag " warum auch immer" dann soll sie Sie einfach in Ruhe lassen und mit anderen Kindern spielen .

Muckel007
2732 Beiträge
24.04.2015 10:40
Zitat von White_Lilie:

Kurz was mir dazu einfällt, Eifersucht und die Angst nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.


Das hat meine Schwester auch gesagt , aber auch das kann man doch
dennoch nicht so hinnehmen ?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt