Mütter- und Schwangerenforum

Stern TV - Rechtschreibung

Gehe zu Seite:
Samson82
203 Beiträge
06.11.2013 23:18
Da brauch ich das Kind ja nimmer in die Schule schicken, da kann's auch das nötigste vom Fernseher lernen!
06.11.2013 23:23
Zitat von Samson82:

Da brauch ich das Kind ja nimmer in die Schule schicken, da kann's auch das nötigste vom Fernseher lernen!
aber echt *-*
Lealein
10106 Beiträge
06.11.2013 23:32
Huhu, ich war auf einer dänischen Privatschule in Deutschland. Wir hatten zwar die Anlauttabelle, aber trotzdem wurden falsche Wörter korrigiert.
Es ist doch wissenschaftlich belegt, dass das Gehirn nur durch mehrfache Wiederholung lernt, erst dann werden Synapsen gebildet. Warum also beispielsweise "Uhr" 5x fälschlicherweise "Uar" schreiben, das Kind speichert doch für sich ab, dass das dann richtig ist.
Ich sehe es an den Brüdern meines Mannes. Kein Satz ist richtig, dabei ist der Große 13 und der "Kleine" 9.
Und zu der Aussage, Kinder sollen Freude am Schreiben haben: Gehts noch? Wir sind hier nicht im Kindergarten, es geht hier um die Zukunft eines Menschen, der sich in der Wirtschaft behaupten muss und dazu gehört eben auch unser kulturelles Gut: Die Rechtschreibung!
Himmel... Ich bekomme wirklich Angst, dass sie dieses Modell an allen Schulen beibehalten wird, wenn mein Sohn zur Schule kommt. Ich hoffe sehr, dass ich mich dagegen behaupten kann.
SpieloReloaded
14096 Beiträge
06.11.2013 23:46
Ich hab's gesehen und kannte die Methode überhaupt nicht. Allerdings wundert mich jetzt auch nicht mehr, warum Einige hier in einer Art und Weise schreiben, dass ich am liebsten Strafanzeige wegen Körperverletzung - oder mindestens seelischer Grausamkeit - stellen möchte.
Und wenn ich schon mitbekomme "Schreiben, wie man hört.", dann stellt sich mir die Frage, ob der Sinn dieser Methode ist, die Legastheniker-Zahlen in die Höhe schießen zu lassen. Denn genau das ist oft das Problem der Legastheniker; dass sie sich Buchstabenfolgen in Wörtern einfach nicht merken können und dann so schreiben, wie sie hören. Warum muss ich solch ein Problem noch methodisch in Kinder, die sonst eine gute Chance hätten, richtig zu schreiben, reinlehren?

Die Ergebnisse dieser Methode sind unterirdisch. Ich habe noch mit dem Duden Wörterbuch gearbeitet und schreiben gelernt. Kennt das Buch überhaupt noch Jemand?

Im Übrigen werd ich mich sofort morgen früh darüber informieren, ob die Schule, auf die Kasperkopf nächstes Jahr gehen soll, auch nach dieser Methode arbeitet. Denn ich - als leidenschaftliche Befürworterin deutscher Rechtschreibung (mit gelegentlichen Rechtschreibfehlern) - würde der Schule sonst unweigerlich nach 2 Wochen auf's Dach steigen.
Lealein
10106 Beiträge
06.11.2013 23:55
Zitat von SpieloReloaded:

Ich hab's gesehen und kannte die Methode überhaupt nicht. Allerdings wundert mich jetzt auch nicht mehr, warum Einige hier in einer Art und Weise schreiben, dass ich am liebsten Strafanzeige wegen Körperverletzung - oder mindestens seelischer Grausamkeit - stellen möchte.
Und wenn ich schon mitbekomme "Schreiben, wie man hört.", dann stellt sich mir die Frage, ob der Sinn dieser Methode ist, die Legastheniker-Zahlen in die Höhe schießen zu lassen. Denn genau das ist oft das Problem der Legastheniker; dass sie sich Buchstabenfolgen in Wörtern einfach nicht merken können und dann so schreiben, wie sie hören. Warum muss ich solch ein Problem noch methodisch in Kinder, die sonst eine gute Chance hätten, richtig zu schreiben, reinlehren?

Die Ergebnisse dieser Methode sind unterirdisch. Ich habe noch mit dem Duden Wörterbuch gearbeitet und schreiben gelernt. Kennt das Buch überhaupt noch Jemand?

Im Übrigen werd ich mich sofort morgen früh darüber informieren, ob die Schule, auf die Kasperkopf nächstes Jahr gehen soll, auch nach dieser Methode arbeitet. Denn ich - als leidenschaftliche Befürworterin deutscher Rechtschreibung (mit gelegentlichen Rechtschreibfehlern) - würde der Schule sonst unweigerlich nach 2 Wochen auf's Dach steigen.

Sehe ich genauso.
kirsty
1659 Beiträge
06.11.2013 23:58
Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.
Lealein
10106 Beiträge
07.11.2013 00:06
Zitat von kirsty:

Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.

HA! Genau das wurde eben erwähnt, die Problematik in bezug auf Sch und Ch.. Mannoman...
'
Was ich mich frage ist, warum das Bildungsministerium so etwas zulässt? Oder kann jede Schule willkürklich nach einem Konzept arbeiten?
Hier entstehen "Langzeitschäden" die die Kinder (und Eltern) ausbaden müssen, der absolute Wahnsinn..
kirsty
1659 Beiträge
07.11.2013 00:18
Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.

HA! Genau das wurde eben erwähnt, die Problematik in bezug auf Sch und Ch.. Mannoman...
'
Was ich mich frage ist, warum das Bildungsministerium so etwas zulässt? Oder kann jede Schule willkürklich nach einem Konzept arbeiten?
Hier entstehen "Langzeitschäden" die die Kinder (und Eltern) ausbaden müssen, der absolute Wahnsinn..


Mit der neuen Rechtschreibung kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus. Müßte mir bei jedem Diktat was ich mit meiner maus in einigen Jahren wahrscheinlich üben werde ein wörterbuch daneben legen müssen. Wie soll das funktionieren, wenn die ältere Generation nicht weiß wie die neue Rechtschreibung läuft, wer soll das vermitteln? Ich komme gebürtig aus Norddeutschland und würde viele wörter anders aussprechen, wie z.B. ein Pfälzer..... Es gibt so viele Dialekte, was ist denn dann die richtige Rechtschreibung? Viele Kinder lernen nicht richtig hochdeutsch und wer spricht eigentlich zu 100% hochdeutsch?glaube keine Region in Deutschland.Was ist also die richtige schreibweise eines Wortes?
SpieloReloaded
14096 Beiträge
07.11.2013 00:27
Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.

HA! Genau das wurde eben erwähnt, die Problematik in bezug auf Sch und Ch.. Mannoman...
'
Was ich mich frage ist, warum das Bildungsministerium so etwas zulässt? Oder kann jede Schule willkürklich nach einem Konzept arbeiten?
Hier entstehen "Langzeitschäden" die die Kinder (und Eltern) ausbaden müssen, der absolute Wahnsinn..


Mit der neuen Rechtschreibung kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus. Müßte mir bei jedem Diktat was ich mit meiner maus in einigen Jahren wahrscheinlich üben werde ein wörterbuch daneben legen müssen. Wie soll das funktionieren, wenn die ältere Generation nicht weiß wie die neue Rechtschreibung läuft, wer soll das vermitteln? Ich komme gebürtig aus Norddeutschland und würde viele wörter anders aussprechen, wie z.B. ein Pfälzer..... Es gibt so viele Dialekte, was ist denn dann die richtige Rechtschreibung? Viele Kinder lernen nicht richtig hochdeutsch und wer spricht eigentlich zu 100% hochdeutsch?glaube keine Region in Deutschland.Was ist also die richtige schreibweise eines Wortes?


Genau das ist das Problem. Was ist, wenn ein Kind wegen einer Kieferfehlstellung nuschelt, wenn es schlechter hört, wenn es lispelt? Da kann doch nur was Falsches rauskommen.
Wir (meine Familie und ich) sind das, was man wohl als "Berliner Schnauze" deklarieren darf. Ihr würdet allesamt (außer die Berliner und Brandenburger) einen halben Nervenzusammenbruch bekommen, wenn ich so schreiben würde, wie ich (zeitweilig) spreche. Mir könnte doch keiner mehr folgen. Ich WILL doch aber, dass man meinen Texten folgen kann. Wie kann ich denn erwarten, dass mir Jemand zuliest, wenn ich so schreibe, dass nur Menschen mit derselben Sprachstörung (Dialekt ist für mich immer eine Sprachstörung) verstehen, was ich schreibe? Ich glaube, dann dürfte ich mich nicht beschweren, wenn ich im Berliner Dialekt schreiben würde.
Lealein
10106 Beiträge
07.11.2013 00:29
Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.

HA! Genau das wurde eben erwähnt, die Problematik in bezug auf Sch und Ch.. Mannoman...
'
Was ich mich frage ist, warum das Bildungsministerium so etwas zulässt? Oder kann jede Schule willkürklich nach einem Konzept arbeiten?
Hier entstehen "Langzeitschäden" die die Kinder (und Eltern) ausbaden müssen, der absolute Wahnsinn..


Mit der neuen Rechtschreibung kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus. Müßte mir bei jedem Diktat was ich mit meiner maus in einigen Jahren wahrscheinlich üben werde ein wörterbuch daneben legen müssen. Wie soll das funktionieren, wenn die ältere Generation nicht weiß wie die neue Rechtschreibung läuft, wer soll das vermitteln? Ich komme gebürtig aus Norddeutschland und würde viele wörter anders aussprechen, wie z.B. ein Pfälzer..... Es gibt so viele Dialekte, was ist denn dann die richtige Rechtschreibung? Viele Kinder lernen nicht richtig hochdeutsch und wer spricht eigentlich zu 100% hochdeutsch?glaube keine Region in Deutschland.Was ist also die richtige schreibweise eines Wortes?


Ja, aber für die korrekte Rechtschreibung ist ja eben die Schule verantwortlich, eben dafür gibt es ein Schulsystem. Natürlich gibt es Dialekte usw., aber die haben in meinen Augen NICHTS in der Schule zu suchen. Vielleicht sehe ich das so streng, weil ich nicht aus Bayern und Co. komme und nicht nachvollziehen kann, warum man Deutsch so verunstalten kann Ich komme ebenfalls aus Norddeutschland und rede hochdeutsch, etwas anderes habe ich nicht gelernt. natürlich verstehe ich Platt, aber das war´s dann auch.
Aber ich glaube auch nicht, dass Dialekte das Problem sind, zumindest kann ich es mir nicht vorstellen weil ich eben auch nicht weiß, wie in der Pfalz gelehrt wird (auf pfälzisch oder hochdeutsch? Schreiben die Kinder im Dialekt oder sprechen nur pfälzisch, schreiben aber "auf" hochdeutsch.. keine Ahnung). Ich glaube das Problem liegt eher darin, dass man es auf Krampf kinderfreundlicher machen möchte, man bemüht sich am System rumzuwurschteln in dem Glauben, man würde so das Bildungssystem aufwerten. Das es hierzu wahrscheinlich keine vernünftigen Studien, sondern lediglich irgendwie Spekulationen von "Experten" gibt, wird einfach unter den Tisch fallen gelassen.
kirsty
1659 Beiträge
07.11.2013 00:36
Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Mein Freund ist Lehrer und wir leben in der Pfalz. Er sagte mir grade, dass kinder in der 9. Klasse z.B. schreiben. Martin Luther hat die Kirsche reformiert. Soviel dazu.

HA! Genau das wurde eben erwähnt, die Problematik in bezug auf Sch und Ch.. Mannoman...
'
Was ich mich frage ist, warum das Bildungsministerium so etwas zulässt? Oder kann jede Schule willkürklich nach einem Konzept arbeiten?
Hier entstehen "Langzeitschäden" die die Kinder (und Eltern) ausbaden müssen, der absolute Wahnsinn..


Mit der neuen Rechtschreibung kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus. Müßte mir bei jedem Diktat was ich mit meiner maus in einigen Jahren wahrscheinlich üben werde ein wörterbuch daneben legen müssen. Wie soll das funktionieren, wenn die ältere Generation nicht weiß wie die neue Rechtschreibung läuft, wer soll das vermitteln? Ich komme gebürtig aus Norddeutschland und würde viele wörter anders aussprechen, wie z.B. ein Pfälzer..... Es gibt so viele Dialekte, was ist denn dann die richtige Rechtschreibung? Viele Kinder lernen nicht richtig hochdeutsch und wer spricht eigentlich zu 100% hochdeutsch?glaube keine Region in Deutschland.Was ist also die richtige schreibweise eines Wortes?


Ja, aber für die korrekte Rechtschreibung ist ja eben die Schule verantwortlich, eben dafür gibt es ein Schulsystem. Natürlich gibt es Dialekte usw., aber die haben in meinen Augen NICHTS in der Schule zu suchen. Vielleicht sehe ich das so streng, weil ich nicht aus Bayern und Co. komme und nicht nachvollziehen kann, warum man Deutsch so verunstalten kann Ich komme ebenfalls aus Norddeutschland und rede hochdeutsch, etwas anderes habe ich nicht gelernt. natürlich verstehe ich Platt, aber das war´s dann auch.
Aber ich glaube auch nicht, dass Dialekte das Problem sind, zumindest kann ich es mir nicht vorstellen weil ich eben auch nicht weiß, wie in der Pfalz gelehrt wird (auf pfälzisch oder hochdeutsch? Schreiben die Kinder im Dialekt oder sprechen nur pfälzisch, schreiben aber "auf" hochdeutsch.. keine Ahnung). Ich glaube das Problem liegt eher darin, dass man es auf Krampf kinderfreundlicher machen möchte, man bemüht sich am System rumzuwurschteln in dem Glauben, man würde so das Bildungssystem aufwerten. Das es hierzu wahrscheinlich keine vernünftigen Studien, sondern lediglich irgendwie Spekulationen von "Experten" gibt, wird einfach unter den Tisch fallen gelassen.


Du solltest mal hören, wie hier manche Leher sprechen, die können gar nichts anderes als Dialekt .Wie gesagt manche Lehrer nicht alle. Den Kids sollte man vielleicht noch nen Lehrer mit Berliner Schnauze vorsetzen und dann ist alles durcheinander
Lealein
10106 Beiträge
07.11.2013 00:38
Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

...


Mit der neuen Rechtschreibung kenne ich mich z. B. überhaupt nicht aus. Müßte mir bei jedem Diktat was ich mit meiner maus in einigen Jahren wahrscheinlich üben werde ein wörterbuch daneben legen müssen. Wie soll das funktionieren, wenn die ältere Generation nicht weiß wie die neue Rechtschreibung läuft, wer soll das vermitteln? Ich komme gebürtig aus Norddeutschland und würde viele wörter anders aussprechen, wie z.B. ein Pfälzer..... Es gibt so viele Dialekte, was ist denn dann die richtige Rechtschreibung? Viele Kinder lernen nicht richtig hochdeutsch und wer spricht eigentlich zu 100% hochdeutsch?glaube keine Region in Deutschland.Was ist also die richtige schreibweise eines Wortes?


Ja, aber für die korrekte Rechtschreibung ist ja eben die Schule verantwortlich, eben dafür gibt es ein Schulsystem. Natürlich gibt es Dialekte usw., aber die haben in meinen Augen NICHTS in der Schule zu suchen. Vielleicht sehe ich das so streng, weil ich nicht aus Bayern und Co. komme und nicht nachvollziehen kann, warum man Deutsch so verunstalten kann Ich komme ebenfalls aus Norddeutschland und rede hochdeutsch, etwas anderes habe ich nicht gelernt. natürlich verstehe ich Platt, aber das war´s dann auch.
Aber ich glaube auch nicht, dass Dialekte das Problem sind, zumindest kann ich es mir nicht vorstellen weil ich eben auch nicht weiß, wie in der Pfalz gelehrt wird (auf pfälzisch oder hochdeutsch? Schreiben die Kinder im Dialekt oder sprechen nur pfälzisch, schreiben aber "auf" hochdeutsch.. keine Ahnung). Ich glaube das Problem liegt eher darin, dass man es auf Krampf kinderfreundlicher machen möchte, man bemüht sich am System rumzuwurschteln in dem Glauben, man würde so das Bildungssystem aufwerten. Das es hierzu wahrscheinlich keine vernünftigen Studien, sondern lediglich irgendwie Spekulationen von "Experten" gibt, wird einfach unter den Tisch fallen gelassen.


Du solltest mal hören, wie hier manche Leher sprechen, die können gar nichts anderes als Dialekt .Wie gesagt manche Lehrer nicht alle. Den Kids sollte man vielleicht noch nen Lehrer mit Berliner Schnauze vorsetzen und dann ist alles durcheinander

Ach echt? Ja, siehste. Dann geht dieses angepriesene Konzept; "Schreiben, durch Hören" gar nicht auf.
Kannst du ja mal vorschlagen, mehr versauen lässt sich´s ja nicht mehr
kirsty
1659 Beiträge
07.11.2013 00:44
Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

Zitat von Lealein:

Zitat von kirsty:

...

Ja, aber für die korrekte Rechtschreibung ist ja eben die Schule verantwortlich, eben dafür gibt es ein Schulsystem. Natürlich gibt es Dialekte usw., aber die haben in meinen Augen NICHTS in der Schule zu suchen. Vielleicht sehe ich das so streng, weil ich nicht aus Bayern und Co. komme und nicht nachvollziehen kann, warum man Deutsch so verunstalten kann Ich komme ebenfalls aus Norddeutschland und rede hochdeutsch, etwas anderes habe ich nicht gelernt. natürlich verstehe ich Platt, aber das war´s dann auch.
Aber ich glaube auch nicht, dass Dialekte das Problem sind, zumindest kann ich es mir nicht vorstellen weil ich eben auch nicht weiß, wie in der Pfalz gelehrt wird (auf pfälzisch oder hochdeutsch? Schreiben die Kinder im Dialekt oder sprechen nur pfälzisch, schreiben aber "auf" hochdeutsch.. keine Ahnung). Ich glaube das Problem liegt eher darin, dass man es auf Krampf kinderfreundlicher machen möchte, man bemüht sich am System rumzuwurschteln in dem Glauben, man würde so das Bildungssystem aufwerten. Das es hierzu wahrscheinlich keine vernünftigen Studien, sondern lediglich irgendwie Spekulationen von "Experten" gibt, wird einfach unter den Tisch fallen gelassen.


Du solltest mal hören, wie hier manche Leher sprechen, die können gar nichts anderes als Dialekt .Wie gesagt manche Lehrer nicht alle. Den Kids sollte man vielleicht noch nen Lehrer mit Berliner Schnauze vorsetzen und dann ist alles durcheinander

Ach echt? Ja, siehste. Dann geht dieses angepriesene Konzept; "Schreiben, durch Hören" gar nicht auf.
Kannst du ja mal vorschlagen, mehr versauen lässt sich´s ja nicht mehr


Das wäre mal ne Maßnahme.
anique83
482 Beiträge
07.11.2013 02:50
Immerhin verstehe ich so besser, warum so viele junge Leute solch eine katastrophale Rechtschreibung haben (obwohl ich, um ehrlich zu sein, nicht verstehen kann, warum keine einzige Person der 20 Anwesenden es geschafft hat, den sehr kurzen Text fehlerfrei zu schreiben - ein wirkliches Hexenwerk war das nun wirklich nicht, aber vielleicht werde ich da meinem Ruf als Rechtschreibverrückte nur gerecht ).

Was ich aber nicht nachvollziehen kann: Als Mutter hat man doch einen Blick auf die Dinge, die das eigene Kind in der Schule so macht. Man schaut sich doch mal die Hausaufgaben an. Wenn ich dann auf so eine Rechtschreibschwäche treffe, hake ich doch mal nach, wie das kommt und nehme mein Kind dann von dieser Schule. Man kann doch als Elternteil nicht alles auf die Schule abwälzen sondern sollte dem mit einer gewissen Skepsis gegenüberstehen.

Diesen Direktor sollte man in meinen Augen übrigens suspendieren. Wo bleibt denn da der Bildungsauftrag?
Bumasbaby
1829 Beiträge
07.11.2013 06:22
Zitat von anique83:

Immerhin verstehe ich so besser, warum so viele junge Leute solch eine katastrophale Rechtschreibung haben (obwohl ich, um ehrlich zu sein, nicht verstehen kann, warum keine einzige Person der 20 Anwesenden es geschafft hat, den sehr kurzen Text fehlerfrei zu schreiben - ein wirkliches Hexenwerk war das nun wirklich nicht, aber vielleicht werde ich da meinem Ruf als Rechtschreibverrückte nur gerecht ).

Was ich aber nicht nachvollziehen kann: Als Mutter hat man doch einen Blick auf die Dinge, die das eigene Kind in der Schule so macht. Man schaut sich doch mal die Hausaufgaben an. Wenn ich dann auf so eine Rechtschreibschwäche treffe, hake ich doch mal nach, wie das kommt und nehme mein Kind dann von dieser Schule. Man kann doch als Elternteil nicht alles auf die Schule abwälzen sondern sollte dem mit einer gewissen Skepsis gegenüberstehen.

Diesen Direktor sollte man in meinen Augen übrigens suspendieren. Wo bleibt denn da der Bildungsauftrag?


So einfach ist das leider nicht immer. Meine Schwester hatte genau das Problem mit meiner Nichte. Sie ist jetzt 9 und kann immer noch nicht schreiben (sie schreibt eben die Wörter wie sie sie hört).
Meine Schwester hat bei den Hausaufgaben immer versucht die Kleine zu verbessern und ihr gesagt wie die Wörter richtig geschrieben werden. Dafür wurde sie dann in die Schule zitiert, sie bekam dort gesagt das sie das unterlassen soll weil sie das Kind damit durcheinander bringt.

Blieb also nur noch eine Möglichkeit: Die Schule wechseln. Da war das nächste Problem. Durfte sie nicht, sie wohnen in einem Dorf mit nur einer Schule, die nächste Schule ist 15 km weit weg und das ist für ein Kind unzumutbar und somit wurde der Schulwechsel verboten. Sie hätte also ihr Haus verkaufen und umziehen müssen um ihrer Tochter das richtige Schreiben zu ermöglichen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt