Mütter- und Schwangerenforum

Was nun? Neuer Arbeitgeber …

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (207985)
0 Beiträge
12.01.2022 12:20
Hallo zusammen…

Ich habe gerade eine mega blöde Situation.

Ich war 12 Jahre Festangestellt in ungekündigter Stellung. In meinem büro war Home Office schwer und da ich ein Schulkind und eine zu pflegende Mutter habe, habe ich entschieden was im 100% Homeoffice zu machen.

Ich habe gar nicht aktiv gesucht, mich hat ein Headhunter geworben über fb und mir eine top Stelle versprochen. 4 Tage Woche immer! Und 600€ mehr Gehalt für die gleiche Arbeitszeit und Kennzeit nur von 9-12 und Rest wie ich mag und kann.

Eine nette junge Chefin, es hat alles gepasst. Bin dort hingefahren, die fand mich super ich sie auch und Vertrag unterschrieben. Beim kündigen hatte ich ein echt schlechtes Gefühl nach sovielen Jahren…aber ich habe mich auch auf die neue Stelle gefreut…

Am 3.1. sollte ich starten und eine Einarbeitung bekommen.
1. Tag war schon so, ich saß hier startklar um 8 Uhr und von ihr gab eine nette Begrüßungsmail und ich solle dies und das gleich online mit ihrem Mann zusammen machen, damit ich den Ablauf lerne und das Programm …habe in der Zwischenzeit mit alles angeschaut, Belegablage, Emails sortiert etc. Habe ja auf ihren Mann gewartet..,

Er meldete sich erst um 12 Uhr das er es heute nicht schafft, sondern morgen um 10 Uhr.

Habe dann sie Dann angeschrieben, ob sie mir was geben könne was ich selbstständig bearbeiten könne. Dann kam zurück, „ob ich die Sachen noch nicht fertig habe“, habe ihr dann geantwortet das ich ja die Einarbeitung mit ihrem Mann dazu machen muss. Dann kam zurück „es kann doch nicht so schwer sein paar Daten und Zahlen einzugeben und wie ich mir das jetzt vorstelle, denn die Sachen müssen heute noch raus…
Ich habe mich selbst dann da durchgequält und versucht was ich konnte und bis halb 9 abends gearbeitet. Am nächste morgen wieder Ärger bekommen. Dann weiß sie das ich freitags vertraglich frei habe und hat mir donnerstags Nachmittag noch zig Aufträge eingestellt, die ich alle bis Montag fertig haben müsste… ich war nach 2 Tagen nur am heulen…

Dann habe ich sie angeschrieben nett und sie gebeten, zu bedenken das ich nur 20 Stunden arbeiten und die Aufträge allein ohne Einarbeitung nicht erfüllen kann. Ihre Reaktion, Account gesperrt, Handynummer gelöscht und mir Abends die Kündigung eingeworfen…

Ich bin fix und alle. Jetzt steht ich Ende Janaur ohne Job da… mit sowas habe ich nie gerechnet…

Was sagt ihr dazu ? Ich brauche mal nette Worte

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Privat

DieOhneNamen
26796 Beiträge
12.01.2022 12:25
Huhu

Oje, tut mir Leid dass du da auf solche Deppen "reingefallen" bist.

Da bleibt dir ja nun nichts außer suchen, wahrscheinlich besser wenn du da nicht ausgebeutet wirst.

Bei den Arbeitsbedingungen mit denen gelockt wurde, wäre ich direkt skeptisch gewesen.
Wäre ja zu schön für weniger Arbeit mehr Geld zu bekommen.

Ich drück dir die Daumen.

Liebe Grüße
bambina_1990
16107 Beiträge
12.01.2022 12:28
Da wird dir nur die Suche einer neuen Arbeit bleiben .
Bei deiner Beschreibung kannst du eigentlich froh sein das das so ausging . Wer weiß was da noch gekommen wäre .
born-in-helsinki
18615 Beiträge
12.01.2022 12:35
Ich finde ja, der ganze ablauf, wie du an den job gekommen bist, das finanzielle etc klingt schon bischen komisch

Leider wird dir nichts anderes übrig bleiben als was neues zu suchen

Vielleicht würde ich meinen alten Arbeitgeber nochmal kontaktieren, nach 12 Jahren kennt man sich ja schon etwas.
Anonym 1 (207985)
0 Beiträge
12.01.2022 12:40
Zitat von born-in-helsinki:

Ich finde ja, der ganze ablauf, wie du an den job gekommen bist, das finanzielle etc klingt schon bischen komisch

Leider wird dir nichts anderes übrig bleiben als was neues zu suchen

Vielleicht würde ich meinen alten Arbeitgeber nochmal kontaktieren, nach 12 Jahren kennt man sich ja schon etwas.

Wir haben schon gesprochen, weil wir uns gut verstehen. Ich habe aber schon am 30.9. zum 31.12 gekündigt. Heißt er hat längst jemand neuen sogar noch eine ab Februar.
Anonym 1 (207985)
0 Beiträge
12.01.2022 12:41
Ich habe für die gleiche Arbeitszeit mehr bekommen. Ist halt freie Wirtschaft und sie ist in einer Großstadt wo man besser verdient als bei mir im kleinen Städtchen.
DieOhneNamen
26796 Beiträge
12.01.2022 13:21
Ist es denn einfach in deinem Bereich etwas zu bekommen?
12.01.2022 13:31
Das ist richtig doof gelaufen.
Ich hoffe du findest schnell was Neues!
Jaspina1
1498 Beiträge
12.01.2022 13:32
Ein so verlockenden Angebot würde mich gleich misstrauisch machen - wer viel bezahlt verlangt auch viel! Bei uns ist es üblich sich schon vor Arbeitsbeginn so gut wie möglich auf eigene Kosten einzuarbeiten. Schliesslich wird man ja ab Tag 1 voll bezahlt.
Tzitzi
51 Beiträge
12.01.2022 13:42
Hast du dich schon arbeitssuchend gemeldet?
DieOhneNamen
26796 Beiträge
12.01.2022 13:42
Zitat von Jaspina1:

Ein so verlockenden Angebot würde mich gleich misstrauisch machen - wer viel bezahlt verlangt auch viel! Bei uns ist es üblich sich schon vor Arbeitsbeginn so gut wie möglich auf eigene Kosten einzuarbeiten. Schliesslich wird man ja ab Tag 1 voll bezahlt.


In welcher Branche arbeitest du denn?

Bei uns wäre es zb gar nicht möglich und dennoch wird man ab Tag 1 regulär bezahlt.
Anonym 1 (207985)
0 Beiträge
12.01.2022 14:24
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Jaspina1:

Ein so verlockenden Angebot würde mich gleich misstrauisch machen - wer viel bezahlt verlangt auch viel! Bei uns ist es üblich sich schon vor Arbeitsbeginn so gut wie möglich auf eigene Kosten einzuarbeiten. Schliesslich wird man ja ab Tag 1 voll bezahlt.


In welcher Branche arbeitest du denn?

Bei uns wäre es zb gar nicht möglich und dennoch wird man ab Tag 1 regulär bezahlt.

Ne ist hier auch nicht üblich , alles vertrauliche Daten. Betriebsinterne Programme, und sie hat ja gesagt ich bekomme die Einarbeitung von ihrem Mann.
nilou
11421 Beiträge
12.01.2022 14:28
Zitat von Jaspina1:

Ein so verlockenden Angebot würde mich gleich misstrauisch machen - wer viel bezahlt verlangt auch viel! Bei uns ist es üblich sich schon vor Arbeitsbeginn so gut wie möglich auf eigene Kosten einzuarbeiten. Schliesslich wird man ja ab Tag 1 voll bezahlt.


Das ist aber absolut unüblich. Die „normale“ Regelung ist das man nach Arbeitsbeginn auch erst mit der Einarbeitung beginnt. Es ist ja idR die Einarbeitung in unternehmensindiviiduelles, wie soll man da schließlich auch vorher Einblick haben. Trotzdem bekommt man „natürlich“ sein volles Gehalt von Anfang an.
nilou
11421 Beiträge
12.01.2022 14:29
Melde dich Arbeitssuchend und Arbeitslos und suche dir eine neue Stelle.

Ich finde es von der Beschreibung her auch schon etwas dubios/zu gut um wahr zu sein.
Anonym 1 (207985)
0 Beiträge
12.01.2022 14:32
Ja habe mir der Agentur schon telefoniert. Ich war noch nie einen Tag arbeitslos. Sie riet mir aber noch krank zu melden, da Krankengeld höher sei und die Bemessungsgrundlage das neue Gehalt sei während alg 1 vom alten niedrigeren Gehalt 67 %.

Bin morgen beim doc werde ich klären, psychisch bin ich jetzt auch voll durch muss ich sagen. Habe viel aufgegeben
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt