Mütter- und Schwangerenforum

Wie soll ich danach mit meinem Sohn reden?

Gehe zu Seite:
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 14:15
Hallo!
Ich bin neu hier, also verzeiht mir wenn ich etwas falsch mache.
Also es geht um meinen Sohn. Er ist 13 Jahre alt und hat seit 2 Monaten ungefähr eine Freundin. Diese ist mittlerweile 12. Nun bin ich vorhin von der Arbeit zurückgekommen. Da lag mein Sohn auf seiner Freundin wild knutschend und er hatte seine Hand in ihrem Shirt. Es ist nicht seine erste Freundin und ich weiß auch, dass er bereits (leider) schon etwas sexuelle Erfahrung hat. Ich habe die beiden natürlich total erschreckt. Sie ist gleich ins Bad gerannt und er hat mir noch gesagt reg dich nicht auf! Ich denke, das war darauf bezogen, dass ich schwanger bin und ich finde es total süß von ihm, dass er sich Sorgen macht, allerdings war die Situation zwischen uns sehr, sehr komisch. Er ist ihr dann auch hinterhergegangen und bringt sie jetzt gerade heim. Wie soll ich denn jetzt mit ihm reden?
Es ist mit zu früh, dafür dass er jetzt schon sexuellen Kontakt hat. Ich meine er ist 13. Ich weiß zwar nicht, wie weit die beiden schon gegangen sind, aber ich möchte vermeiden, dass die beiden miteinander schlafen. Da kann so viel passieren. Das Kondom kann reißen, Sie könnten das Kondom vergessen,... Ich möchte nicht für meinen Sohn, dass er so früh Vater wird oder sich Geschlechtskrankheiten einfängt. Aber wenn ich ihm das sage, nimmt er mich nie ernst. Er lässt sich von mir nicht warnen oder beschützen. Er meint immer, er müsse mich beschützen weil er der einzige Mann im Haus ist. Jetzt wird er gleich zurückkommen.
Wie soll ich mit ihm reden? Was soll ich sagen?
ladyone
7329 Beiträge
20.06.2022 14:29
Würde ihm Kondome geben und ihm sagen, er soll von dir Nachschub verlangen, wenn er keine mehr hat. Ich finde 13 auch sehr jung, aber wenn man es ihm verbietet, tut er es trotzdem.
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 14:34
Zitat von ladyone:

Würde ihm Kondome geben und ihm sagen, er soll von dir Nachschub verlangen, wenn er keine mehr hat. Ich finde 13 auch sehr jung, aber wenn man es ihm verbietet, tut er es trotzdem.

Ok, das ist eigentlich eine gute Idee, ich habe trotzdem Angst, dass etwas passieren könnte.
ladyone
7329 Beiträge
20.06.2022 14:38
Zitat von SteffiL:

Zitat von ladyone:

Würde ihm Kondome geben und ihm sagen, er soll von dir Nachschub verlangen, wenn er keine mehr hat. Ich finde 13 auch sehr jung, aber wenn man es ihm verbietet, tut er es trotzdem.

Ok, das ist eigentlich eine gute Idee, ich habe trotzdem Angst, dass etwas passieren könnte.


Vielleicht sprichst du mit ihm über die Pille oder andere Verhütungsmethoden die es gibt. Ich hoffe, er spricht auch mit seiner Freundin darüber. Bleibt doch einfach offen untereinander und sensibilisiere ihn etwas, wie verheerend eine Schwangerschaft/Geschlechtskrankheit sein könnte.
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 14:41
Zitat von ladyone:

Vielleicht sprichst du mit ihm über die Pille oder andere Verhütungsmethoden die es gibt. Ich hoffe, er spricht auch mit seiner Freundin darüber. Bleibt doch einfach offen untereinander und sensibilisiere ihn etwas, wie verheerend eine Schwangerschaft/Geschlechtskrankheit sein könnte.

Da liegt ja das Problem, er lässt sich von mir nicht warnen oder ähnliches. Er meint er kann selber aufpassen und ich soll mir keine Sorgen machen, aber ich weiß eben, dass er das oftmals eben nicht kann.
Lady_in_Green
180 Beiträge
20.06.2022 14:46
Grundsätzlich ist es so, dass Kinder unter 14 Jahren keinen Sex haben dürfen. Also rein rechtlich. Auch nicht miteinander. Und wenn man als Eltern davon weiß, muss man es "verhindern" (sprich: zumindest nicht billigen, sondern verbieten). Sonst macht man sich evtl. mitschuldig. Das würde ich meinem Kind so sagen und ihm den Sex vor diesem Hintergrund "verbieten".
Für die Kinder hätte es noch keine Konsequenzen, da sie beide noch nicht strafmündig sind. Wichtig ist dabei aber: Sobald er 14 ist, sie aber noch nicht, ist es rein rechtlich Kindesmissbrauch. Und KANN zu einer Verurteilung führen (auch wenn das durch die Gesetzesänderung letztes Jahr unwahracheinlich ist in diesem Fall).

Nun ist verbieten bei Jugendlichen ja immer kacke.
Ich hätte zur Sicherheit wohl Kondome gut greifbar in der Wohnung und würde ihm sagen wo. Auch würde ich vielleicht noch mal ein Gespräch suchen. Vielleicht ist er ja einsichtiger, wenn ein Arzt ihn nochmal aufklärt oder eine andere (männliche?) Bezugsperson mit ihm spricht?
Dorfkind
1654 Beiträge
20.06.2022 14:50
Ich habe zwar noch kein Kind in dem Alter, aber ich würde auch eher auf Vertrauen setzen anstatt auf Verbote. Denn damit stößt du ihn von dir ab. Ich denke auch, dass seine Freundin mit gerade mal 12 Jahren noch nicht scharf darauf ist, schwanger zu werden. Und wie du deinen Sohn beschreibst, braucht er keine langen Gespräche, sondern eine kurze knappe Anweisung. Hier sind Kondome, mein Sohn. Irgendwann wirst du sie brauchen, bitte nutzt sie auch. Vllt. kann ja die Freundin zusätzlich die Pille nehmen. Dann ist doppelter Schutz gegeben in puncto Schwangerschaft. Vor Geschlechtskrankheiten schützen nur Kondome.
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 14:54
Zitat von Lady_in_Green:

Nun ist verbieten bei Jugendlichen ja immer kacke.
Ich hätte zur Sicherheit wohl Kondome gut greifbar in der Wohnung und würde ihm sagen wo. Auch würde ich vielleicht noch mal ein Gespräch suchen. Vielleicht ist er ja einsichtiger, wenn ein Arzt ihn nochmal aufklärt oder eine andere (männliche?) Bezugsperson mit ihm spricht?

Ich wüsste halt nicht, wen ich fragen sollte. Er hat eigentlich keine richtige männliche Bezugsperson.
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 14:57
Zitat von Dorfkind:

Ich habe zwar noch kein Kind in dem Alter, aber ich würde auch eher auf Vertrauen setzen anstatt auf Verbote. Denn damit stößt du ihn von dir ab. Ich denke auch, dass seine Freundin mit gerade mal 12 Jahren noch nicht scharf darauf ist, schwanger zu werden. Und wie du deinen Sohn beschreibst, braucht er keine langen Gespräche, sondern eine kurze knappe Anweisung. Hier sind Kondome, mein Sohn. Irgendwann wirst du sie brauchen, bitte nutzt sie auch. Vllt. kann ja die Freundin zusätzlich die Pille nehmen. Dann ist doppelter Schutz gegeben in puncto Schwangerschaft. Vor Geschlechtskrankheiten schützen nur Kondome.

Das könnte ich mal versuchen.
Ach das ist so schwierig. Ich wünschte er würde mit dem ganzen Zeug noch warten.
shelyra
68588 Beiträge
20.06.2022 14:57
Ich würde mich in einer ruhigen Minute mit ihm hinsetzen und ihn aufklären - was kann passieren, wie verhindert man Schwangerschaft und Krankheiten, wie sieht es rechtlich aus, wie handhabt man Kondome, usw
Je nachdem wie gut du das Mädchen kennst eventuell auch mal mit ihr reden und nach Verhütung fragen, ob sie da aufgeklärt ist und was sie macht.

Und dann Kondome kaufen und sie bereit legen.
Verhindern kann man es nicht. Und Verbot macht es gerade dann interessant.
mini.maus
12092 Beiträge
20.06.2022 14:59
Zeig ihm Videos von Konstantin Wagner, Frauenarzt auf YouTube. Er hat zu fast allen Videos und YouTube ist ja sowieso total in
Lady_in_Green
180 Beiträge
20.06.2022 15:01
Wie gut kennst du denn die Eltern der Freundin?
Vielleicht könnt ihr mal reden? Vielleicht vertraut sich die Tochter ja mehr an und es kann auf diesem Weg ein bisschen "positiver Einfluss" ausgeübt werden.
EmMi1415
610 Beiträge
20.06.2022 15:03
Mit 13 habe ich an alles gedacht nur nicht Sex
Gott hoffentlich bleibt mein Kind klein
mini.maus
12092 Beiträge
20.06.2022 15:05
Zitat von EmMi1415:

Mit 13 habe ich an alles gedacht nur nicht Sex
Gott hoffentlich bleibt mein Kind klein


Leider wird das im Laufe der Jahre immer früher.

Wenn man überlegt wie früh die Kinder mittlerweile in die Pubertät kommen
SteffiL
14 Beiträge
20.06.2022 15:06
Zitat von Lady_in_Green:

Wie gut kennst du denn die Eltern der Freundin?
Vielleicht könnt ihr mal reden? Vielleicht vertraut sich die Tochter ja mehr an und es kann auf diesem Weg ein bisschen "positiver Einfluss" ausgeübt werden.

Könnte ich versuchen, aber mein Sohn wird mich hassen dafür?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 22 mal gemerkt