Mütter- und Schwangerenforum

Verlängerung der Elternzeit

Dini87
329 Beiträge
24.03.2020 21:46
Hallo,
Ich bräuchte mal euer geballtes Fachwissen.
Ich hatte bei unserer Tochter die am 7.4.18 geboren wurde 2 Jahre Elternzeit genommen die ja jetzt im April enden würden jetzt hatte ich im Februar positiv getestet und wir haben uns sehr gefreut doch die Freude hielt nur wenige Wochen, denn letzte Woche Sonntag hatte ich wieder eine Fehlgeburt.
Wäre die SS intakt geblieben hätte ich wieder ein BV bekommen, doch jetzt müsste ich wieder arbeiten, aber durch die aktuelle Lage durch das Corona Virus konnten wir ja auch nicht mit der Eingewöhnung im KiGa beginnen, so mit hatten wir uns entschieden das ich das 3. Jahr Elternzeit nehme. Jetzt war natürlich die 7 Wochen Frist verstrichen, ich hab den Antrag aber trotzdem abgegeben, denn was ich dazu im Netz fand war, dass was passieren kann ist, dass ich die Wochen die ich den Antrag zu spät abgeben hab, arbeiten müsste und dann die Elternzeit im Anschluss fortgesetzt wird.
Jetzt kam aber heute das Schreiben von meinem Arbeitgeber das sie den Antrag ablehnen. Heißt das jetzt das die Elternzeit komplett abgelehnt wird? Und ich dann im April wenn meine 2 jährige Elternzeit endet wieder arbeiten muss?? Wo bekomm ich dahin gehend Informationen die Hand und Fuß haben, beim Anwalt??
nilou
6786 Beiträge
24.03.2020 22:05
https://www.elternzeit.de/elternzeit-verlaengern/

Hat er Gründe für die Ablehnung angegeben? In dem Link oben wäre einer u.a. die Nichteinhaltung der Frist. Daneben betriebliche Gründe.

Also es scheint wohl so zu sein das wenn er nicht zustimmt du wenig Möglichkeiten hast.

Kannst du mit deinem Arbeitgeber reden? Als was arbeitest du?

Wobei die fehlende Kinderbetreuung in der aktuellen Situation ein gutes Argument für dich ist.
Sweetchilly0412
246 Beiträge
24.03.2020 22:13
Hast du einen guten Kontakt zu deinem Arbeitgeber?
Wenn ja, würde ich persönlich dort hin und denen sagen, dass du aufgrund fehlender Betreuung zur Zeit nicht arbeiten kannst, das konnte man noch vor ein paar Wochen nicht absehen.
Bringt dies nichts, würde ich damit zum Anwalt, denn in der jetzigen Situation kann ich mir nicht vorstellen, das Arbeitgeber mit dem Argument frist ist verstrichen zur Verlängerung durchkommen.
nilou
6786 Beiträge
24.03.2020 22:18
Zitat von Sweetchilly0412:

Hast du einen guten Kontakt zu deinem Arbeitgeber?
Wenn ja, würde ich persönlich dort hin und denen sagen, dass du aufgrund fehlender Betreuung zur Zeit nicht arbeiten kannst, das konnte man noch vor ein paar Wochen nicht absehen.
Bringt dies nichts, würde ich damit zum Anwalt, denn in der jetzigen Situation kann ich mir nicht vorstellen, das Arbeitgeber mit dem Argument frist ist verstrichen zur Verlängerung durchkommen.


Sehe ich auch so. Nur bei einem systemrelevanten Beruf im med. Bereich denke ich hätte er da aktuell Chancen.

Wenn möglich würde ich an deiner Stelle morgen da mal anrufen. Oder hast du noch Kontakt zu Kollegen um mal nachzufragen wie es aktuell auf Arbeit ist?

Dini87
329 Beiträge
24.03.2020 23:23
Zitat von Sweetchilly0412:

Hast du einen guten Kontakt zu deinem Arbeitgeber?
Wenn ja, würde ich persönlich dort hin und denen sagen, dass du aufgrund fehlender Betreuung zur Zeit nicht arbeiten kannst, das konnte man noch vor ein paar Wochen nicht absehen.
Bringt dies nichts, würde ich damit zum Anwalt, denn in der jetzigen Situation kann ich mir nicht vorstellen, das Arbeitgeber mit dem Argument frist ist verstrichen zur Verlängerung durchkommen.


Ich war persönlich dort den Antrag abgeben und hab auch natürlich das mit der nicht vorhanden Kinderbetreuung gesagt.
Ich arbeite als Gärtnerin in einer kleinen Gärtnerei und nein das Verhältnis ist nicht mehr das beste wobei das Verhältnis zu meiner Chefin besser ist als zu meinem Chef (ihrem Mann)
Dini87
329 Beiträge
24.03.2020 23:24
Zitat von nilou:

https://www.elternzeit.de/elternzeit-verlaengern/

Hat er Gründe für die Ablehnung angegeben? In dem Link oben wäre einer u.a. die Nichteinhaltung der Frist. Daneben betriebliche Gründe.

Also es scheint wohl so zu sein das wenn er nicht zustimmt du wenig Möglichkeiten hast.

Kannst du mit deinem Arbeitgeber reden? Als was arbeitest du?

Wobei die fehlende Kinderbetreuung in der aktuellen Situation ein gutes Argument für dich ist.

Nein Gründe wurden nicht genannt, nur das der Antrag abgelehnt ist.
Stefanka93
301 Beiträge
24.03.2020 23:45
Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.
nilou
6786 Beiträge
25.03.2020 07:10
Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.


Sehe ich auch so.

Ich würde einen Brief schreiben und um Mitteilung der Ablehnungsgründe bitten. Da würde ich eine Frist setzen von Max. 1 Woche.

Da dann auch reinschreiben das aufgrund der aktuellen Corina Krise eine Kinderbetreuung nicht möglich ist und es auch nicht absehbar ist ab wann das möglich sein wird. Auch danach wird nicht so ohne weiteres der normale Kitaalltag losgehen, was Probleme bei der Eingewöhnung sehr wahrscheinlich machen wird. Aufgrund dieser Ungewissheit der nächsten Monate ist es im Interesse deines Kind die Elternzeit um 1 Jahr zu verlängern.

Als Einwurfeinschreiben verschicken.
shelyra
66870 Beiträge
25.03.2020 07:27
Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.

Nicht alle Gärtnereien sind geschlossen. Bei uns haben sie noch geöffnet.
Und auch wenn der Verkauf geschlossen ist muss der Betrieb weiter laufen. Pflanzen versorgt werden. Usw
Dini87
329 Beiträge
25.03.2020 07:44
Zitat von nilou:

Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.


Sehe ich auch so.

Ich würde einen Brief schreiben und um Mitteilung der Ablehnungsgründe bitten. Da würde ich eine Frist setzen von Max. 1 Woche.

Da dann auch reinschreiben das aufgrund der aktuellen Corina Krise eine Kinderbetreuung nicht möglich ist und es auch nicht absehbar ist ab wann das möglich sein wird. Auch danach wird nicht so ohne weiteres der normale Kitaalltag losgehen, was Probleme bei der Eingewöhnung sehr wahrscheinlich machen wird. Aufgrund dieser Ungewissheit der nächsten Monate ist es im Interesse deines Kind die Elternzeit um 1 Jahr zu verlängern.

Als Einwurfeinschreiben verschicken.


Nein „noch“ sind die Gärtnereien geöffnet.
Aber dein Vorschlag mit dem Brief ist nicht schlecht, da werde ich mich gleich heute Mittag wenn unsere Tochter schläft dran setzten.
nilou
6786 Beiträge
25.03.2020 07:49
Zitat von Dini87:

Zitat von nilou:

Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.


Sehe ich auch so.

Ich würde einen Brief schreiben und um Mitteilung der Ablehnungsgründe bitten. Da würde ich eine Frist setzen von Max. 1 Woche.

Da dann auch reinschreiben das aufgrund der aktuellen Corina Krise eine Kinderbetreuung nicht möglich ist und es auch nicht absehbar ist ab wann das möglich sein wird. Auch danach wird nicht so ohne weiteres der normale Kitaalltag losgehen, was Probleme bei der Eingewöhnung sehr wahrscheinlich machen wird. Aufgrund dieser Ungewissheit der nächsten Monate ist es im Interesse deines Kind die Elternzeit um 1 Jahr zu verlängern.

Als Einwurfeinschreiben verschicken.


Nein „noch“ sind die Gärtnereien geöffnet.
Aber dein Vorschlag mit dem Brief ist nicht schlecht, da werde ich mich gleich heute Mittag wenn unsere Tochter schläft dran setzten.


Schriftlich um einen Nachweis zu haben.

Sollten sie nicht innerhalb der Frist antworten wird dir leider nur der Weg zum Anwalt bleiben um dich beraten zu lassen. Einfach nicht zur arbeiten gehen geht nicht. Das wäre dann ein Kündigungsgrund.

Kannst ja auch reinschreiben wegen der Unsicherheit bei der Betreuung kannst du nicht sagen ob und wann du deine Arbeitsleistung vertragsgerecht erbringen kannst. Und das du keinerlei andere Betreuungsmöglichkeit fürs Kind hast. Eine Verlängerung der Elternzeit ist somit dringend erforderlich.
Bimbam
211 Beiträge
25.03.2020 12:04
Zitat von shelyra:

Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.

Nicht alle Gärtnereien sind geschlossen. Bei uns haben sie noch geöffnet.
Und auch wenn der Verkauf geschlossen ist muss der Betrieb weiter laufen. Pflanzen versorgt werden. Usw


Genau, für Kundenverkehr zwar geschlossen, aber viele liefern Blumen und Pflanzen aus, bepflanzen auch Gräber etc.
Stefanka93
301 Beiträge
25.03.2020 14:16
Zitat von Bimbam:

Zitat von shelyra:

Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.

Nicht alle Gärtnereien sind geschlossen. Bei uns haben sie noch geöffnet.
Und auch wenn der Verkauf geschlossen ist muss der Betrieb weiter laufen. Pflanzen versorgt werden. Usw


Genau, für Kundenverkehr zwar geschlossen, aber viele liefern Blumen und Pflanzen aus, bepflanzen auch Gräber etc.

Ja, das ist klar. Aber das musste ja vor der Schließung auch schon gemacht werden und wird dann wohl kaum mehr Arbeit sein als vorher. D.h. sie hätten weniger Einnahmen, aber müssten noch zusätzlich eine Kraft bezahlen, für die sie eventuell nicht mal wirklich eine Aufgabe haben. Aber vielleicht habe ich auch einen Denkfehler
Dini87
329 Beiträge
25.03.2020 14:38
Zitat von Stefanka93:

Zitat von Bimbam:

Zitat von shelyra:

Zitat von Stefanka93:

Die Gärtnerei ist doch dann sicher aktuell geschlossen, oder? Vielleicht erklärst du ihnen, dass sie dich ja bezahlen müssen, wenn du wieder anfängst. Solange du ihn Elternezit bist, kostest du ihnen ja erst mal nichts. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein geschlossener Betrieb aktuell sehr erpicht darauf ist, noch zusätzliche Mitarbeiter zu bezahlen.

Nicht alle Gärtnereien sind geschlossen. Bei uns haben sie noch geöffnet.
Und auch wenn der Verkauf geschlossen ist muss der Betrieb weiter laufen. Pflanzen versorgt werden. Usw


Genau, für Kundenverkehr zwar geschlossen, aber viele liefern Blumen und Pflanzen aus, bepflanzen auch Gräber etc.

Ja, das ist klar. Aber das musste ja vor der Schließung auch schon gemacht werden und wird dann wohl kaum mehr Arbeit sein als vorher. D.h. sie hätten weniger Einnahmen, aber müssten noch zusätzlich eine Kraft bezahlen, für die sie eventuell nicht mal wirklich eine Aufgabe haben. Aber vielleicht habe ich auch einen Denkfehler

Nein du hast keinen Denkfehler, denn so sehe ich es auch.
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt