Mütter- und Schwangerenforum

Hausgeburt & Geburtshaus Mamis 2017

Gehe zu Seite:
Lisa1991
2256 Beiträge
27.05.2016 10:16
Freu mich dass sich hier einige zusammen gefunden haben

Wer auf die Liste möchte Daten zu mir. Auch gerne die Hibblerinnen.
Jolile
4484 Beiträge
27.05.2016 10:42
Jolile~ 1. Kind ~ noch in Planung, hoffentlich April 2017
Geburtshausgeburt; Wassergeburt
Lisa1991
2256 Beiträge
27.05.2016 10:46
Liste der selbstbestimmenden Mamis

Lisa1991 ~ 3. Kind ~ VET 21.01.17
Hausgeburt Wassergeburt Lotusgeburt
Morly ~ 1. Kind ~ VET 21.06.2016
Geburtshausgeburt

Christen ~ 6.Kind ~ VET 09.7.2016
Geburtshausgeburt Wassergeburt

Laura ~ 3.Kind ~ VET 12.09.16
Geburtshausgeburt Wassergeburt

Jolile ~ 1. Kind ~ derzeit am hibbeln
Geburtshausgeburt Wassergeburt
Botticelli
8851 Beiträge
27.05.2016 10:59
Meine ungeplante Hausgeburt:

Auf einen Mittwoch abend um 21:30 bekam ich wehen. Ich bin dann in die Wanne weil ich wissen wollte ob die da angenehmer sind. Sie kamen wie bei Hannah damals sofort alle 3 min.
Wir riefen dann meine Eltern an, das sie hannah bitte abholen sollen. Meine Eltern kamen, mein Mann packte unser Auto, rief die Hebamme an das wir uns fertig machen. Er brachte Hannahs Sitz in das Auto vom Opa.
Meine Mama war in der Zeit bei mir, massierte mir den unteren Rücken und half mir dann aus der Wanne, damit ich mich anziehen konnte. Wehen kamen noch schneller, aber so war es bei Hannah auch. Da hatte ich nach 8 Std wehen alle 3 min dann wehen alle 1,5- 2 min. Für mich also nichts schlimmes.
Ich war also dabei mich anzuziehen, die nächste wehe kam und ich sagte nur noch zu meiner Mama: oh gott ich glaube ich muss pressen.
Meine Mama wurde daraufhin hektisch. Sie rief nur nach unten: ruft den Notärzt. Und die Hebamme, das Baby kommt.
Mein Mann wurde hektisch.
Kurz danach wurde Hannah wach und sie wartete draußen mit ihrem Opa und nahm den Notarzt und Krankenwagen in Empfang.
Meine Fb ist dann beim pressen geplatzt, schöne Sauerei.
Der Notarzt fragte mich dann wo ich entbinden wollte, auf gar kein Fall im Bett. Also im Flur. Die Sanitäter griffen sich alle möglichen Handtücher, ich da rauf und 2 Wehen später war Reik dann auch schon da. Allerdings hat der Notarzt Reik aus mir raus gezogen ohne Wehe. Kopf und Schultern waren durch, den Rest hat der Arzt gemacht
Es war ein komisches Gefühl wenn etwas grosses aus die raus gezogen wird. Reik war um 22:58 bei uns.
Hannah durfte ihren Bruder recht zügig halten.
Mein Mann hatte Probleme die Nabelschnur durchzuschneiden, sie pulsiert noch und so sah die Wand auch aus. Ich übrigens auch
Die Handtücher und alles was wir für die Geburt benötigt haben ist in den Hausmüll gewandert, ich habe also neue Handtücher bekommen.
Schaf
11066 Beiträge
27.05.2016 11:02
Das erste "Gewand" das Felix anhatte war das Feuerwehrmann Sam Habdtuch von seinem großen Bruder. Genau so was finde ich an einer HG so schön. So persönlich. Familiär. Intim.
Campina
2678 Beiträge
27.05.2016 11:16
Zitat von Schaf:

Das erste "Gewand" das Felix anhatte war das Feuerwehrmann Sam Habdtuch von seinem großen Bruder. Genau so was finde ich an einer HG so schön. So persönlich. Familiär. Intim.


Cookie88
23889 Beiträge
27.05.2016 11:45
Da würd ich gern mitmachen.
Ich habe meine 2 Jungs ambulant im KH entbunden.
Leider war mein Mann zu schissig fürs Geburtshaus. Und mit nervösem Mann an der Seite hab ich mir das nicht zugetraut.
Aber bei Nr 3 würd ich es gern machen und nachdem die beiden Geburten relativ einfach waren traut er sich diesmal auch (sagt er zumindest im Moment ).
Ich hoffe auf ein Sommerkind 2017.
Akascha1982
10549 Beiträge
27.05.2016 11:51
Zitat von Morly:

Zitat von Campina:

Zitat von Morly:

Zitat von Campina:

Ich merke mir den Thread mal.
Kind Nr.2 wird 2017 nicht auf die Welt kommen und ich kann leider keine Geburt im Geburtshaus oder Zuhause anstreben...finde das Thema aber super interessant!


Warum kannst du das denn nicht?


Ich lebe ziemlich ländlich, hier gibt es weder ein Geburtshaus (das nächste ist in 80 km Entfernung) noch eine Hebamme, die Hausgeburten begleitet...


Och ich finde es immer sooo traurig, wenn Frauen über Alternativen zum KH nachdenken und es dann daran scheitert, dass vor Ort niemand da ist, der diese Alternative auch anbietet.

Ich bin in der gleichen Situation. Unser Geburtshaus hat letztes Jahr geschlossen, wegen den Versicherungen. Und die einzige Hausgeburtshebamme in unserer Gegend kann man als Normalverdiener nicht bezahlen.
Malanea
862 Beiträge
27.05.2016 12:18
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von Schaf:

Zitat von LauraMmK:

2017 schaffe ich wohl nicht. Aber für 2016 plane ich meine dritte außerklinische Geburt.

Ich denke mir so oft "Wäre ich doch bei Nummer 1 schon klüger gewesen..."


Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber ich kenne nur eine oder 2 Mütter, die ihre ersten Kinder bewusst außerklinisch geboren haben. Bei vielen wächst das doch erst beim 2., basierend auf Unzufriedenheit mit der 1. Geburt.

Ich hab neue Kinder zu haus bekommen und bin da so unendlich froh und dankbar
Kann auch nur wirklich jeden dazu ermutigen!
27.05.2016 12:20
HuHu

auch ich geselle mich gerne dazu.

Wir erwarten unser 2. Kind am 29.01.2017 (wenn der Gyn das Datum so bestätigt) und ich möchte es gerne zuhause bekommen, da auch meine 1. Geburt alles andere als geplant verlief. Ich habe auf eine selbstbestimmte Geburtshausgeburt gehofft und wurde dann doch ins Krhs geschickt und mein Kind wurde vom Krhs entbunden wie man so sagt . Ich alles mitnehmen müssen was das Krhs so zu bieten hat.
Ich bin mehr als froh das es meinem Sohn gut geht aber so eine Geburt möchte ich nicht mehr erleben.

Edit: Ich habe mich gerade im Geburtshaus wieder angemeldet, da meines wissens nach nur diese Hebammen hier im Umkreis Hausgeburten begleiten. Nur leider ist das Vertrauen ist zur Zeit nicht mehr zu 100% da. Hach der Traum wäre sowieso eine gut verlaufende Alleingeburt, aber da das niemand vorher sagen kann...
Malanea
862 Beiträge
27.05.2016 12:25
Zitat von Akascha1982:

Zitat von Morly:

Zitat von Campina:

Zitat von Morly:

...


Ich lebe ziemlich ländlich, hier gibt es weder ein Geburtshaus (das nächste ist in 80 km Entfernung) noch eine Hebamme, die Hausgeburten begleitet...


Och ich finde es immer sooo traurig, wenn Frauen über Alternativen zum KH nachdenken und es dann daran scheitert, dass vor Ort niemand da ist, der diese Alternative auch anbietet.

Ich bin in der gleichen Situation. Unser Geburtshaus hat letztes Jahr geschlossen, wegen den Versicherungen. Und die einzige Hausgeburtshebamme in unserer Gegend kann man als Normalverdiener nicht bezahlen.

Was müsst ihr denn da zahlen?
Schaf
11066 Beiträge
27.05.2016 12:44
Nach der Geburt von Nummer 2 hat mein Mann gesagt, GH geht er mit - HG auf keinen Fall!

GH ist nur leider 45 Minuten mit dem Auto entfernt, bei Berufsverkehr locker das Doppelte. Also sollte es die Hebammenpraxid werden und somit eine Praxis-Geburt. "Leider" wurde die Praxis im Juli renoviert, so dass das nun keine Option mehr war. "Scheiß drauf! Dann kommt er hält daheim!"

So war es also Schritt für Schritt...
LauraMmK
848 Beiträge
27.05.2016 12:47
@Lisa: Ich plane eine Hausgeburt, keine im Geburtshaus, kannst du das auf der Liste bitte ändern?

Meine Große ist im GH geboren und ich hatte so richtig Pech mit der Hebamme, die Dienst hatte. Sie mochte keine Wassergeburten (wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht) und wenn die Hebamme das nicht will, dann findet sie Gründe, dass man keine hat. Am Ende hat ihr nichts gepasst und ich hab tatsächlich im Geburtshaus auf dem Rücken liegend (obwohl ich das absolut nicht wollte!) mein erstes Kind bekommen. Dafür hatte ich mich nicht gegen ein Krankenhaus entschieden
Beim zweiten wollte ich auf jeden Fall vorher wissen, welche Hebamme dabei sein wird (KEIN TEAM!) und hab mich für eine Hausgeburt entschieden. Und das war tausend mal besser, als das Geburtshaus. Schon alleine, weil ich mit Wehen nicht Auto fahren musste.
Lisa1991
2256 Beiträge
27.05.2016 14:14

Liste der selbstbestimmenden Mamis

Lisa1991 ~ 3. Kind ~ VET 21.01.17
Hausgeburt Wassergeburt Lotusgeburt
Morly ~ 1. Kind ~ VET 21.06.2016
Geburtshausgeburt

Christen ~ 6.Kind ~ VET 09.7.2016
Geburtshausgeburt Wassergeburt

Laura ~ 3.Kind ~ VET 12.09.16
Hausgeburt Wassergeburt

Jolile ~ 1. Kind ~ derzeit am hibbeln
Geburtshausgeburt Wassergeburt
Lisa1991
2256 Beiträge
27.05.2016 14:15
Zitat von LauraMmK:

@Lisa: Ich plane eine Hausgeburt, keine im Geburtshaus, kannst du das auf der Liste bitte ändern?

Meine Große ist im GH geboren und ich hatte so richtig Pech mit der Hebamme, die Dienst hatte. Sie mochte keine Wassergeburten (wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht) und wenn die Hebamme das nicht will, dann findet sie Gründe, dass man keine hat. Am Ende hat ihr nichts gepasst und ich hab tatsächlich im Geburtshaus auf dem Rücken liegend (obwohl ich das absolut nicht wollte!) mein erstes Kind bekommen. Dafür hatte ich mich nicht gegen ein Krankenhaus entschieden
Beim zweiten wollte ich auf jeden Fall vorher wissen, welche Hebamme dabei sein wird (KEIN TEAM!) und hab mich für eine Hausgeburt entschieden. Und das war tausend mal besser, als das Geburtshaus. Schon alleine, weil ich mit Wehen nicht Auto fahren musste.


Boah das klngt ja unschön.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 57 mal gemerkt