Mütter- und Schwangerenforum

Materialkosten in der Ausbildung (Schulischer Teil)

Gehe zu Seite:
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 21:33
Hallo,

mein Mann ist im ersten Lehrjahr und seine Schule beginnt übernächsten Montag. Jetzt bekam er einen Brief, in dem er u. a. dazu aufgefordert wird 150 € mitzubringen für ein Starter-Set. Er ist Steinmetz-Azubi. 150 € wäre ca. 1/3 seines Monatseinkommens, ihm wurde kein BAB bewilligt weil seine Eltern zu viel verdienen (wir sind 5 Jahre verheiratet, er wohnt in einem anderen Bundesland als sie und sie zahlen keinen Unterhalt, warum auch?)
Wir wollten einen Antrag auf Übernhame über die Bildung und Teilhabe vom Jobcenter stellen, aber dort sind keine Materialkosten aufgeführt. Das Eheste wäre noch Lernförderung, aber das trifft ja auch nicht zu.

Können diese Kosten dennoch übernommen werden und wenn ja, von wem? Und müsste der Betrieb das nicht theoretisch übernehmen, weil der schulische Teil ja auch zur Ausbildung dazu gehört?
TiniBini
6326 Beiträge
24.10.2017 21:50
Fragt doch einfach mal im Ausbildungsbetrieb ob die da was von übernehmen oder bei der Schule ob man etwas Richtung Ratenzahlung machen kann. Oder eben beim Jobcenter nachfragen.
Vielleicht können ja auch seine Eltern die Kosten übernehmen? Ich denke das Set ist dann einfach sein Eigentum und da kommt er nicht drum rum.
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 22:09
Hallo,

Das ist doch in sehr vielen Ausbildungen so.

Bei mir war es damals auch so, dass unsere Lehrbücher vom Gehalt abgezogen wurde.

Ich bin aber davon überzeugt,wenn er mit seinem Ag redet, kann er es in Raten zahlen.

Darüber wurde er aber doch sicher vorher informiert,sowas kommt ja nicht plötzlich.

Lg
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 22:12
Der Brief wurde meinem Mann letzten Donnerstag vom Chef übergeben, die Schule beginnt am 06.11.
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 22:13
Zitat von Heati:

Der Brief wurde meinem Mann letzten Donnerstag vom Chef übergeben, die Schule beginnt am 06.11.


Er kann doch mal mit ihm reden.
Glücksstein
3011 Beiträge
24.10.2017 22:21
Wie alt ist denn dein Mann?
Eltern sund doch nur bis zum 25. Lj zum Unterhalt verpflichtet wenn noch keine abgeschlossene Ausbildung vorhanden ist.

Ich musste für meine 1. Ausbildung sogar 174€ für Arbeitskleidung bezahlen. Das hatte damals das JC meinen Eltern erstattet.
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 22:27
Ich denke, wir werden mal beim Jobcenter nachfragen ob diese Kosten übernommen werden können. Ansonsten müssten wir schauen, evtl. doch seine Eltern fragen.
Mein Mann ist letzte Woche 25 geworden.
Wir haben zwar etwas für Notfälle gespart, aber das war eben für richtige Notfälle gedacht ... letzten Monat mussten wir Herd und Ofen ersetzen, für sowas eben.
Wir erkundigen uns morgen mal.
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 22:34
Naja, es sind 150€ .. das sollte eine mehrköpfige Familie nun nicht ernsthaft ins wanken bringen.
Fragt doch mal nach Ratenzahlung.

Das ist normalerweise kein Problem.

Lg
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 22:43
Naja es geht ... wir haben nur im nächsten Monat noch eine saftige Stromnachzahlung, es läuft dann mit den 150 von der Schule auf über 400 € aus ... wir sind zum Glück sparsam, es wird schon irgendwie machbar sein. Aber schöner wäre es abf jeden Fall, wenn die Kosten wegfallen würden.
Außerdem bin ich noch in Elternzeit, das letzte Jahr was unbezahlt ist ... wir haben jetzt nicht ein Höchsteinkommen.
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 22:45
Ratenzahlung bei der Schule könnte man aber gut nachfragen, er soll da morgen mal anrufen und nachfragen ... auf 3 Raten gesplittet würde schon reichen.
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 22:48
Wenn man da vernünftig ankommt und dann machen die das in der Regel ja auch.

Klingt allgemein aber nicht sehr stabil.
Drücke euch die Daumen,dass ihr bald ein paar Rücklagen bilden könnt.

Lg
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 22:53
Zitat von DieOhneNamen:

Wenn man da vernünftig ankommt und dann machen die das in der Regel ja auch.

Klingt allgemein aber nicht sehr stabil.
Drücke euch die Daumen,dass ihr bald ein paar Rücklagen bilden könnt.

Lg


Danke ... nächstes Jahr geht die Kleine auch in den Kiga, dann werde ich auch anfangen zu arbeiten und dann wird das schon ... an sich haben wir nicht zu wenig Geld, aber diese unerwarteten Kosten gehen dann Ruckzuck an die Rücklagen die man sich monatelang zusammenspart und dann gehts wieder von vorne los.
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 22:57
Zitat von Heati:

Zitat von DieOhneNamen:

Wenn man da vernünftig ankommt und dann machen die das in der Regel ja auch.

Klingt allgemein aber nicht sehr stabil.
Drücke euch die Daumen,dass ihr bald ein paar Rücklagen bilden könnt.

Lg


Danke ... nächstes Jahr geht die Kleine auch in den Kiga, dann werde ich auch anfangen zu arbeiten und dann wird das schon ... an sich haben wir nicht zu wenig Geld, aber diese unerwarteten Kosten gehen dann Ruckzuck an die Rücklagen die man sich monatelang zusammenspart und dann gehts wieder von vorne los.


Ja, das kenne ich..

Es kommt ja wirklich immer etwas dazwischen.
Heati
2308 Beiträge
24.10.2017 23:03
Ich warte einfach ab, bis er die Ausbildung beendet hat und weiß, dass er dafür ein gutes Anfangsgehalt haben wird ...
DieOhneNamen
20232 Beiträge
24.10.2017 23:11
Zitat von Heati:

Ich warte einfach ab, bis er die Ausbildung beendet hat und weiß, dass er dafür ein gutes Anfangsgehalt haben wird ...


Geht die Ab regulär 3Jahre?
Hab keine Ahnung wie das Gehalt in so nem Bereich aussieht.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt