Mütter- und Schwangerenforum

Steuerklasse

Gehe zu Seite:
Babe89
4140 Beiträge
01.10.2017 19:40
Hallo, wir haben im Januar geheiratet und haben beide jetzt die 4.
Wollten das jetzt so lassen bis im Januar und dann auf 3/5 wechseln. Ich geh ab April/ mai dann auf 450€ arbeiten.

Ist es sinnvoll erst im Januar zu wechseln ?
Wollten halt eine hohe Nachzahlung umgehen.

Wann wechseln wir dann am besten ?
Babe89
4140 Beiträge
01.10.2017 23:06
Engelchen1711
108739 Beiträge
02.10.2017 00:45
Wir haben es gleich bei 4/4 gelassen.

Meine Schwiegereltern hatten erst 3/5 und mussten trotz deutlichem Verdienstunterschied 2x über 1000€ nachzahlen. Sie sind dann auch in die 4/4 gewechselt.
Mama_2o13
1553 Beiträge
02.10.2017 05:29
Wir haben auch die 4/4 gelassen nach der Hochzeit.
War am besten und bisher keine Rückzahlung geleistet.
Immer nur gutes Guthaben.
zlatka
2035 Beiträge
02.10.2017 06:30
Hat dein mann hohe Werbungskosten oder habt ihr sonstiges zum absetzen bei der Steuer?
Ansonsten wird so oder so eine (recht hohe) Nachzahlung rauskommen.
Ich würde 4/4 lassen und dann lieber einmal im Jahr schön was zurück bekommen.
Hummel07
10496 Beiträge
02.10.2017 09:31
Wir haben immer fürs Elterngeld auf 3/5 gewechselt. Haben aber keinen sooo großen Verdienstunterschied. Mussten bisher nix nachzahlen, sondern haben immer was zurück bekommen.
Babe89
4140 Beiträge
02.10.2017 09:42
Zitat von zlatka:

Hat dein mann hohe Werbungskosten oder habt ihr sonstiges zum absetzen bei der Steuer?
Ansonsten wird so oder so eine (recht hohe) Nachzahlung rauskommen.
Ich würde 4/4 lassen und dann lieber einmal im Jahr schön was zurück bekommen.


Ein paar Sachen haben wir schon zum absetzen. Aber nicht all zu viel.
Babe89
4140 Beiträge
02.10.2017 09:45
Das Problem ist das wenn wir bei 4/4 bleiben muss ich nach einem Jahr mehr arbeiten als 450€ ,weil es sonst echt knapp wird.
Deswegen war eigentlich geplant er in die 3, dann bekommt er mehr raus und dann reicht es das ich 450€ verdiene.

Wenn ich voll arbeite ist unser verdient fast gleich , aber ich werde die nächstes Jahre nicht voll arbeiten gehen.

DieEine2
1869 Beiträge
02.10.2017 10:47
Zum Einen gibt es extra Rechner, bei denen siehst, was sich lohnt und was evtl nachgezahlt werden muss.

Zum anderen ändert die Steuerklasse nichts an der gesamten Steuerlast- sie wird nur anders aufgeteilt.
Wenn ihr z.b. mit 3/5 200€mtl mehr habt und dann 300 nachzahlen müsstet, würdet ihr bei 4/4 am Ende eine Rückzahlung von 1500€ bekommen.

Aufs Jahr ist die Steuerlast gleich- nur monatlich anders aufgeteilt .
zlatka
2035 Beiträge
02.10.2017 11:15
Zitat von Babe89:

Das Problem ist das wenn wir bei 4/4 bleiben muss ich nach einem Jahr mehr arbeiten als 450€ ,weil es sonst echt knapp wird.
Deswegen war eigentlich geplant er in die 3, dann bekommt er mehr raus und dann reicht es das ich 450€ verdiene.

Wenn ich voll arbeite ist unser verdient fast gleich , aber ich werde die nächstes Jahre nicht voll arbeiten gehen.


Wenn es bei 4/4 nicht reicht dann reicht es bei 3/5 auch nicht. Vielleicht reicht es dann auf den Monat gesehen aber aufs Jahr gerechnet habt ihr das gleiche Geld wie bei 4/4. Die Steuer ist immer gleich, nur zahlt man sie bei 4/4 praktisch monatlich und bei 3/5 einmal im jahr. 3/5 lohnt sich wirklich nur wenn man durch recht hohe Werbungskosten die Nachzahlung ausgleichen kann.
Bringt ja nix im Monat 200€ mehr zu haben und mit der Steuererklärung dann 2000€ nachzuzahlen. Lieber 200€ weniger im Monat und keine Nachzahlung und dafür 400€ raus kriegen.
Babe89
4140 Beiträge
02.10.2017 12:58
Ok, dann lieber mehr arbeiten und nach einer Betreuung suchen.

Weil wenn uns 200€ im Monat fehlen , reicht das Geld einfach nicht , wenn ich nur 450€ verdiene. Weil das Elterngeld fällt ja komplett weg

Babe89
4140 Beiträge
02.10.2017 12:59
Kennt jemand ein guten Rechner ?
Engelchen1711
108739 Beiträge
02.10.2017 13:13
Zitat von Babe89:

Kennt jemand ein guten Rechner ?


https://www.cecu.de/steuerklassenrechner.html

Ich würde wie die anderen schon sagen aber lieber was wieder kriegen als
ne fette Nachzahlung zu bekommen. Ich habs mal durchgerechnet, wenn
ich jetzt zusätzlich zum Studium in TZ arbeiten gehen würde, spukt er mir
auch die 3/5 aus als beste Kombination. Würden wir trotzdem nicht machen,
ich würde dann einfach die Steuererklärung machen und es mir da wieder
holen.
Elysetta
136 Beiträge
02.10.2017 13:20
Ich weiß jetzt nicht so recht ob ich auf dem Schlauch stehe oder mich verlesen habe?
Du gehtst dann auf 450€ arbeiten -> Also Mini Job Basis oder?

Dann hast du ja keine Abzüge bezüglich Lohnsteuer und musst den Mini Job auch nicht in der Einkommensteuererklärung angeben.

Dann wäre meiner Meinung nach die Steuerklasse 3 für deinen Mann schon in Ordnung.
Wobei ihr wenn ihr die Steuererklasse 4 wählen würdet und eine Einkommensteuererklärung abgeht, ihr halt wieder einiges rausbekommen würdet.
Babe89
4140 Beiträge
02.10.2017 14:51
Zitat von Elysetta:

Ich weiß jetzt nicht so recht ob ich auf dem Schlauch stehe oder mich verlesen habe?
Du gehtst dann auf 450€ arbeiten -> Also Mini Job Basis oder?

Dann hast du ja keine Abzüge bezüglich Lohnsteuer und musst den Mini Job auch nicht in der Einkommensteuererklärung angeben.

Dann wäre meiner Meinung nach die Steuerklasse 3 für deinen Mann schon in Ordnung.
Wobei ihr wenn ihr die Steuererklasse 4 wählen würdet und eine Einkommensteuererklärung abgeht, ihr halt wieder einiges rausbekommen würdet.


Genau auf mini Job Basis dass aber auch nur für 1 Jahr und dann teilzeit , wenn der kleine zwei ist und in der Betreuung.

Mein Mann verdient jetzt nicht sooo viel und deswegen müssten wir schon auf die 3 ändern. Aber ich will halt nicht nachzahlen müssen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt