Mütter- und Schwangerenforum

Grauer Star / Katarakt-OP: ich sehe so schlecht. Normal?

JuWu
7028 Beiträge
11.02.2019 12:41
Hallo,

gibt's hier Mamas oder Papas, die eine Katarakt-OP hinter sich haben?

Ich wurde am Do operiert und habe nun eine torische Monofokallinse, die für die Weite sein soll. Nur rechtes Auge bisher.
Am Freitag und am We habe ich ausschließlich auf mittlere Entfernung (ziemlich genau 80cm) gut sehen können. Weder kurz noch weit (wofür sie ja sein soll) sehe ich gut. Es ist extrem verschwommen. Heute sehe ich auch die mittlere Entfernung nicht sonderlich toll.
Ich Tropfen natürlich fleißig, reibe und schminke mich nicht. Am Freitag ist Kontrolle.

Besteht noch Hoffnung, dass es besser wird? Wie war es bei euch?

Ich bin sehr enttäuscht und hatte mich so aufs Gucken gefreut.
Mich irritiert, dass ich auf die mittlere Entfernung recht gut sehe und weite so gar nicht.
Luni
31290 Beiträge
11.02.2019 13:26
Auf jeden Fall. Das kann bis zu 8 Wochen dauern, bis sich das eingestellt hat. Hab Geduld!
JuWu
7028 Beiträge
11.02.2019 13:34
Ist eigentlich unvorstellbar, weil es eher schlechter als besser wird.
Ich hatte davor bereits 2 Augen OPs bei denen mir ICL eingesetzt wurden, vor dem grauen Star...und da habe ich die Augen geöffnet und konnte gucken wie ein Adler. Ich bin so unglücklich.
Außerdem habe ich heute auch festgestellt, dass es im Vergleich zum linken auge immernoch (oder wieder?) farbkontrasrärmer ist. Kann der Nachstar so schnell kommen? Oder sind Starreste von vor der OP? Word das auch wieder besser oder ist das jetzt so wie es ist (also nur farblich gesehen)?
JuWu
7028 Beiträge
17.02.2019 15:18
War leider nicht normal
Bei der nachuntersuchung kam heraus, dass die Linse verdreht sitzt und somit in einer folge-op korrigiert werden muss nächste Woche :'(
Bärenfrau
227 Beiträge
17.02.2019 15:53
Meine 92 jährige Oma hatte im Mai die op, beidseits innerhalb von einer woche. Sie war fast blind. Erst hat sie gar nichts gesehen, oder nur verschwommen. Mittlerweile sind die Augen so gut, das sie damit ohne Brille Auto fahren könnte. Hat allerdings etwas gedauert.
Marf
19084 Beiträge
17.02.2019 15:54
Zitat von JuWu:

War leider nicht normal
Bei der nachuntersuchung kam heraus, dass die Linse verdreht sitzt und somit in einer folge-op korrigiert werden muss nächste Woche :'(

Autsch...dann drück ich mal die Daumen das du danach wie 2 Adler gucken kannst!
JuWu
7028 Beiträge
17.02.2019 17:42
Zitat von Marf:

Zitat von JuWu:

War leider nicht normal
Bei der nachuntersuchung kam heraus, dass die Linse verdreht sitzt und somit in einer folge-op korrigiert werden muss nächste Woche :'(

Autsch...dann drück ich mal die Daumen das du danach wie 2 Adler gucken kannst!

Danke!!
JuWu
7028 Beiträge
17.02.2019 17:43
Zitat von Bärenfrau:

Meine 92 jährige Oma hatte im Mai die op, beidseits innerhalb von einer woche. Sie war fast blind. Erst hat sie gar nichts gesehen, oder nur verschwommen. Mittlerweile sind die Augen so gut, das sie damit ohne Brille Auto fahren könnte. Hat allerdings etwas gedauert.
so hatte ich dann ja auch gehofft, aber leider sitzt die Linse um 8grad verdreht, was bei meiner hornhautverkrümmung viel an sehkraft einbußt
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt