Mütter- und Schwangerenforum

Kind greift sich oft an die Stirn

10.06.2019 10:38
Hallo!

Vorab, ich weiß, ihr seit keine Ärzte oder könnt von der Ferne etwas diagnostizieren.... aber vielleicht kennt das jemand und kann mir helfen/Tipps geben.

Meine Tochter ist 26 Monate alt und greift sich vermehrt an die Stirn bzw hält sich die Stirn. Mal rechts, mal links. Aber immer über der Augenbraue.

Wenn ich frage was die hat, sagt sie „aua“, aber im nächsten Moment ist es wieder vergessen und sie spielt weiter. Davon abgesehen, ist sie fit und spielt ausgelassen.

Wenn ich ihr vorsichtig über die Stirn tippe (ggf Stirnhöhlenentzündung) lacht sie nur und von „aua“ ist nichts zu spüren.
Haben Kinder an dem Alter überhaupt schon Stirnhöhlen?!

Oder macht sich das Wachsen den Kopfs so bemerkbar?!

Wie gesagt, vielleicht kennt jemand die Situation und kann mir helfen.
Danke!!!
Christen
13657 Beiträge
10.06.2019 10:45
Vielleicht eine Sehschwäche?Schielt sie, greift oft daneben, rennt wo gegen oder stolpert oft?
10.06.2019 10:50
Zitat von Christen:

Vielleicht eine Sehschwäche?Schielt sie, greift oft daneben, rennt wo gegen oder stolpert oft?


Daran dachte ich auch schon, aber sie verhält sich völlig normal.
Sieht die kleinsten Dinge und schaut immer nach den Flugzeugen/Hubschraubern.
Das kann ich vorsichtig ausschließen.
Christen
13657 Beiträge
10.06.2019 10:53
Zitat von Bibri:

Zitat von Christen:

Vielleicht eine Sehschwäche?Schielt sie, greift oft daneben, rennt wo gegen oder stolpert oft?


Daran dachte ich auch schon, aber sie verhält sich völlig normal.
Sieht die kleinsten Dinge und schaut immer nach den Flugzeugen/Hubschraubern.
Das kann ich vorsichtig ausschließen.
kneift sie dabei die Augen zu?
Sehschwächen können gut ausgeglichen werden, ist aber wahnsinnig anstrengend..
10.06.2019 10:54
Zitat von Christen:

Zitat von Bibri:

Zitat von Christen:

Vielleicht eine Sehschwäche?Schielt sie, greift oft daneben, rennt wo gegen oder stolpert oft?


Daran dachte ich auch schon, aber sie verhält sich völlig normal.
Sieht die kleinsten Dinge und schaut immer nach den Flugzeugen/Hubschraubern.
Das kann ich vorsichtig ausschließen.
kneift sie dabei die Augen zu?
Sehschwächen können gut ausgeglichen werden, ist aber wahnsinnig anstrengend..


Ab und zu macht sie es tatsächlich
Hasi87
1653 Beiträge
10.06.2019 11:17
kopfweh. leichter sonnenstich?
oder einfach nur eine phase auch
Melly82
2463 Beiträge
10.06.2019 12:59
Es gibt auch frühlindliche Migräne. Da hat man ja teilweise auch einseitiges Stechen im Kopf. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob sich das bei so kleinen Zwergen schon diagnostizieren lässt.
10.06.2019 13:25
Zitat von Melly82:

Es gibt auch frühlindliche Migräne. Da hat man ja teilweise auch einseitiges Stechen im Kopf. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob sich das bei so kleinen Zwergen schon diagnostizieren lässt.


Ja gute Frage.
Sie ist auf jeden Fall vorbelastet. Mein Mann und ich haben oft Kopfschmerzen. Grad bei solchen extremen Wetterwechsel.
Melly82
2463 Beiträge
10.06.2019 13:29
Zitat von Bibri:

Zitat von Melly82:

Es gibt auch frühlindliche Migräne. Da hat man ja teilweise auch einseitiges Stechen im Kopf. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob sich das bei so kleinen Zwergen schon diagnostizieren lässt.


Ja gute Frage.
Sie ist auf jeden Fall vorbelastet. Mein Mann und ich haben oft Kopfschmerzen. Grad bei solchen extremen Wetterwechsel.


Mein Mann und ich haben beide auch migräne. Das ist für uns Erwachsenen schon unlustig. Aber wir können es äussern und wissen, was es ist. Bei unserem Sohn fragen wir uns auch manchmal, ob er Kopfweh hat. Vorallem, wenn er grundlos am pienzen und jammern ist. Also für uns scheinbar grundlos. Meine Kinderärztin könnte u s dazu aber leider auch nichts sagen.
10.06.2019 13:33
Zitat von Melly82:

Zitat von Bibri:

Zitat von Melly82:

Es gibt auch frühlindliche Migräne. Da hat man ja teilweise auch einseitiges Stechen im Kopf. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob sich das bei so kleinen Zwergen schon diagnostizieren lässt.


Ja gute Frage.
Sie ist auf jeden Fall vorbelastet. Mein Mann und ich haben oft Kopfschmerzen. Grad bei solchen extremen Wetterwechsel.


Mein Mann und ich haben beide auch migräne. Das ist für uns Erwachsenen schon unlustig. Aber wir können es äussern und wissen, was es ist. Bei unserem Sohn fragen wir uns auch manchmal, ob er Kopfweh hat. Vorallem, wenn er grundlos am pienzen und jammern ist. Also für uns scheinbar grundlos. Meine Kinderärztin könnte u s dazu aber leider auch nichts sagen.


Das einzige was gegen Schmerzen spricht ist, dass sie nicht weint oder jammert.
Sie greift einfach nur hin und erst wenn ich frage was ist, sagt sie beiläufig „aua“.
Wenn sie wirklich Schmerzen hätte, würde sie doch bestimmt weinen oder sich anders verhalten.
Denke ich....

Das ist wirklich schwierig bei so kleinen Mäusen.
10.06.2019 13:34
Zitat von Hasi87:

kopfweh. leichter sonnenstich?
oder einfach nur eine phase auch


Ich hoffe auf eine Phase.
Im Web findet man ja nur Horrorstorys....

  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt