Mütter- und Schwangerenforum

Reiseübelkeit bei Kleinstkind

Kirschmuffin
3980 Beiträge
10.06.2019 18:14
Hallo ihr Lieben!

Schon öfter habe ich gelesen, gerade wenn es um Reboarder-Diskussionen geht, dass Kinder unter 3 eigentlich noch gar keinen voll ausgebildeten Gleichgewichtssinn haben und ihnen deshalb vom rückwärtsfahren nicht übel wird.

Nun, meine Tochter, 16 Monate, fand Autofahren schon immer richtig Scheiße. Und jetzt kam es schon 2 mal in kürzester Zeit vor, dass sie beim Autofahren (im Reboarder) nach einigem Gejammer gebrochen hat

Da fängt man schon an, sich zu fragen, ob es Reiseübelkeit nicht doch schon in dem Alter geben kann. Hatte jemand eventuell ähnliche Probleme?

Deshalb nun vorwärts fahren, kommt mir eigentlich nicht in die Tüte. Was kann ich stattdessen tun, um da Abhilfe zu schaffen? Dürfen die Kleinen schon Vomex oder ähnliches nehmen?
(Ich möchte sie natürlich nicht grundsätzlich mit Medikamenten vollstopfen, aber gerade wenn wir jetzt bald in den Urlaub fahren, wäre Vorbeugung vielleicht nicht schlecht)

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps.

Liebe Grüße,
Kirschmuffin
Mauselle
13357 Beiträge
10.06.2019 18:20
Es gibt ein paar Tricks für Kinder denen im Auto schlecht wird. Seitenfenster abdunkeln, für gute Belüftung und Kühle sorgen, vorher nichts mehr essen. Wasser in kleinen Schlucken
Marie2010
993 Beiträge
10.06.2019 19:26
Meine Tochter ist zwar schon neun, aber sie kämpft, wenn wir in den Urlaub fahren, auch immer gegen Reiseübelkeit.
Ich hatte das früher auch.

Bewährt haben sich regelmässig essen und trinken, aufrecht sitzen und geradeaus aus dem Fenster gucken.
Wir hatten anfangs mal Globulis gegen Reiseübelkeit, die haben aber mehr Drama als Abhilfe gebracht.
Bumasbaby
1350 Beiträge
10.06.2019 19:51
Meine Tochter ist mittlerweile 9 Jahre alt und leidet seit sie 4 Monate alt war unter Reiseübelkeit. Wir haben alles versucht, vorwärts, rückwärts, vor dem Essen, nach dem Essen, seabands, Globulis, Vomex usw. nichts half.

Wie gesagt, sie ist jetzt 9, mittlerweile ist es nicht mehr ganz so häufig und sie lebt einfach damit.
TiniBini
7923 Beiträge
10.06.2019 20:41
Eine Bekannte hat das mit ihren zwei Kindern und die gibt Vomex Tropfen, vorher Zäpfchen.
Rommy-1983
643 Beiträge
11.06.2019 05:34
Ja du darfst Vomex geben.
blueeye_HD
1568 Beiträge
11.06.2019 09:22
Ich habe das auch, seit ich denken kann.

Zum Glück hat es meine Tochter nicht, wobei ich glaube das sie es als Baby hatte.

Ich habe ihr das Autofahren mit den Seabands erträglich gemacht Als wir die damals genutzt haben, konnten wir Auto fahren ohne größere Probleme.

Falls du Interesse hast an welchen, ich hab die meiner Tochter noch
BettyBoard
2633 Beiträge
11.06.2019 17:49
Der Sohn meiner Cousine hatte die Probleme auch. Er ist allerdings vorwärts gefahren.
Bei ihm hat es geholfen, wenn er während der Fahrt ein trockenes Brötchen/Brezel gegessen hat.
Lange Strecken sind sie nicht gefahren.
Kirschmuffin
3980 Beiträge
11.06.2019 19:46
Ich danke euch für eure Antworten, es ist schonmal interessant, zu hören, dass es bei anderen auch schon in dem Alter auftrat.
Ich werde eure Tipps auf jeden Fall beherzigen
Kirschmuffin
3980 Beiträge
11.06.2019 19:46
Zitat von blueeye_HD:

Ich habe das auch, seit ich denken kann.

Zum Glück hat es meine Tochter nicht, wobei ich glaube das sie es als Baby hatte.

Ich habe ihr das Autofahren mit den Seabands erträglich gemacht Als wir die damals genutzt haben, konnten wir Auto fahren ohne größere Probleme.

Falls du Interesse hast an welchen, ich hab die meiner Tochter noch


Ich schreib dir mal ne PN
Bibri
957 Beiträge
13.06.2019 07:16
Hallo,
das Thema finde ich echt interessant.
Meine Tochter hatte nie Probleme beim Autofahren.
Wir sind teilweise 10 Std in den Urlaub gefahren (natürlich inkl. Pausen) und sie hatte null Probleme.
Erst seit sie zwei ist, ist Autofahren Horror geworden.
Sie jammert schon nach 5 Minuten (wir sind noch nicht mal aus der Stadt raus).
An Vatertag sind wir knapp 45 Minuten gefahren und da hat sie dann gebrochen.
Letzte Woche mussten wir bei insgesamt 70 Min Fahrt zwei größere Pausen machen.

Es macht momentan wenig Spaß.
Bibri
957 Beiträge
13.06.2019 07:17
Zitat von blueeye_HD:

Ich habe das auch, seit ich denken kann.

Zum Glück hat es meine Tochter nicht, wobei ich glaube das sie es als Baby hatte.

Ich habe ihr das Autofahren mit den Seabands erträglich gemacht Als wir die damals genutzt haben, konnten wir Auto fahren ohne größere Probleme.

Falls du Interesse hast an welchen, ich hab die meiner Tochter noch


Das würde mich auch interessieren. Von den Seabands hab ich auch schon gehört.
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt