Mütter- und Schwangerenforum

richtiger Zeitpunkt für Kinderwunsch?

Gehe zu Seite:
Merle84
17350 Beiträge
05.09.2013 00:30
Ich würde erst die Ausbildung machen und arbeiten gehen. Wie wär´s mit Stillen, wenn Du für Deine Kinder nur das Beste willst?
marykay
165 Beiträge
05.09.2013 01:01
Zitat von Merle84:

Ich würde erst die Ausbildung machen und arbeiten gehen. Wie wär´s mit Stillen, wenn Du für Deine Kinder nur das Beste willst?


Das meinst du nun wie?
marykay
165 Beiträge
05.09.2013 01:04
Zitat von mimimi:

Zitat von marykay:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mimimi:

Ich verstehe jetzt immer noch nicht so ganz warum man mit 17 Jahren ein zweites Kind planen will???
Der Altersunterschied kann doch da nicht das ausschlaggebende Argument sein, wenns dumm läuft und du nicht gleich schwanger wirst kann sich das auch ziehen und du hast nen größeren Abstand. Und ob nun 2 oder 4 Jahre, so what, ist doch egal!


Naja, sagen ma mal das erste war ungeplant, aber sie haben sich dafür entschieden und sie wollen keinen großen Abstand, also warum nicht das 2te wenn alles passt?

Ich finds auch ned egal wie groß der Abstand ist.


Zumindest eine, die mich versucht zu verstehen! :-*


Ich fände mal ne Antwort auf meine Frage nett statt Zustimmung an Mausi die ne absolut verquere Meinung hat, da bei euch ja eben nicht alles passt.


Weil irgendwann schon noch der wunsch nach dem 2. Kind da ist. Und ich denke, dass es im lebenslauf nicht unbedingt gut kommt, wenn man erst 3 jahre zu hause ist, damn 4-5 jahre arbeiten geht, und dann wieder einige zeit zu hause ist. Schwieriges Thema irgendwie
05.09.2013 08:28
Zitat von mimimi:

Zitat von marykay:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mimimi:

Ich verstehe jetzt immer noch nicht so ganz warum man mit 17 Jahren ein zweites Kind planen will???
Der Altersunterschied kann doch da nicht das ausschlaggebende Argument sein, wenns dumm läuft und du nicht gleich schwanger wirst kann sich das auch ziehen und du hast nen größeren Abstand. Und ob nun 2 oder 4 Jahre, so what, ist doch egal!


Naja, sagen ma mal das erste war ungeplant, aber sie haben sich dafür entschieden und sie wollen keinen großen Abstand, also warum nicht das 2te wenn alles passt?

Ich finds auch ned egal wie groß der Abstand ist.


Zumindest eine, die mich versucht zu verstehen! :-*


Ich fände mal ne Antwort auf meine Frage nett statt Zustimmung an Mausi die ne absolut verquere Meinung hat, da bei euch ja eben nicht alles passt.


Ihr Mann verdient genug, also seh ich da kein Problem, aber jeder wie er meint.
shorty1208
1680 Beiträge
05.09.2013 09:17
ich würde erst die Ausbildung machen damit du auch was in der Hand hast.
Ist ja schön und gut wenn dein Mann gut verdient, was ist aber wenn er mal arbeitslos wird, einen Unfall hat etc.? Dann musst du für euren Lebensunterhalt aufkommen und ohne Ausbildung wird das ganz, ganz schwer...
05.09.2013 09:46
ich kann es leider auch nicht nachvollziehen, wie man mit 17! über ein 2. Kind nachdenkt...Es ist ja schön dass du Kinder liebst, aber in erster Linie musst du auch dein leben erst mal ordnen., was ist wenn dein Mann mal abhaut...kann leider alles sein, hoffen wir nicht!

Dazu gehört nun mal eine Berufsausbildung! Wie willst du sonst jemals Fuß fassen im Leben, da ist Harzt 4 doch vorprogrammiert und du lebst deinen Kindern das vor. Jetzt steht natürlich erst die Erziehung im Vordergrund, das ist auch wichtig, und schön dass du Verantwortung übernimmst.

Mach danach eine Berufsausbildung und geh mal ein Paar Jahre arbeiten, dann bist du reifer und hast nen festen Stand im Leben, dann kannst du noch 3 Kinder kriegen!

Aber sei nicht so unvernünftig und verlasse dich auf deinen Freund/Mann, sondern bau dir was auf für dich und keine Kinder!
saandi
696 Beiträge
05.09.2013 09:49
ich würde dir raten, erst deine ausbildung zu machen!!! dann hast du was in der hand.. es ist doch doof, abhängig zu sein! eine ausbildung mit EINEM kind ist schon hart genug (ich weiß wovon ich rede)..und mit zweien erst recht!
ich kann es echt nicht nachvollziehen, wie man ein zweites planen kann ohne abgeschlossene ausbildung zu haben! meine tochter war auch nicht geplant, aber ich hole jetzt meine ausbildung nach und denke ganz sicher nicht an ein zweites! man möchte seinen kindern ja auch was bieten können! außerdem bist du noch so jung und hast alle zeit der welt! zieh die ausbildung erstmal durch und dann plant ihr ein zweites! dein kind wird es dir danken!
zartbitter
46780 Beiträge
05.09.2013 09:49
es gibt keinen richtigen zeitpunkt für den kinderwunsch.... aber von allen falschen ist der mit 17 mit abstand der falscheste^^ abgesehen von denen, die NOCH früher ein kind kriegen... wie kann man nur so... ne, ich schreibs nicht auf, sonst krieg ich gelb
05.09.2013 09:51
Zitat von Mausi88:

Zitat von mimimi:

Zitat von marykay:

Zitat von Mausi88:

...


Zumindest eine, die mich versucht zu verstehen! :-*


Ich fände mal ne Antwort auf meine Frage nett statt Zustimmung an Mausi die ne absolut verquere Meinung hat, da bei euch ja eben nicht alles passt.


Ihr Mann verdient genug, also seh ich da kein Problem, aber jeder wie er meint.

Wie kann man denn so eine naive Einstellung haben?
Ich bleib muss nicht arbeiten gehen, mein Mann macht das schon...

Also ich würde als Mann meiner Freundin in den Ar...treten, dass sie ne vernünftige Ausbildung macht!

Wie kann man sich denn so auf den Mann verlassen und später Hartz 4 riskieren!

Es hört sich manchmal echt so an, als wenn manche hier keinen Bock haben arbeiten zu gehen...wo leben wir denn???
05.09.2013 09:55
Zitat von zartbitter:

es gibt keinen richtigen zeitpunkt für den kinderwunsch.... aber von allen falschen ist der mit 17 mit abstand der falscheste^^ abgesehen von denen, die NOCH früher ein kind kriegen... wie kann man nur so... ne, ich schreibs nicht auf, sonst krieg ich gelb

Das schlimme ist, bewusst ein zweites planen zu wollen ohne jegliche Absicherung und Ausbildung...Hallo 17?! Da war ich noch lange in der Schule...
steph28
3866 Beiträge
05.09.2013 10:08
Also ich denke es wird sehr schwer für dich persönlich, einen Job zu bekommen, wenn du erstmal zwei Kinder hast. Denk doch lieber mal an dich, du kannst dich ja nicht ewig auf dem Gehalt deines Mannes ausruhen (Ja, Mausi, ich weiß du siehst das anders). Was für eine Ausbildung wirst du denn machen?
Das mit der Kinderbetreuung kriegt ihr schon hin, wenn ihr das wollt. Also, ich würd mir das echt noch mal überlegen.
steph28
3866 Beiträge
05.09.2013 10:11
Und übrigens hätte ich gerne schon anfang 20 ein Kind bekommen, wollte aber erstmal studieren, damit ich auch was in der Hand hab. Man weiß nie wie eine Beziehung verläuft. Also musste ich notgedrungen warten. Jetzt hab ich meine Maus und das war die beste Entscheidung ein bisschen zu warten.
Ardilla
1939 Beiträge
05.09.2013 10:20
Also ich denke, dass es eure Entscheidung ist. Neben den ganzen Argumente, die schon kamen, denke ich, dass ihr einen Plan machen solltet, der eher so 10 Jahre statt nur 3 abdeckt. Kinder werden ja immer teurer und euer Geld muss entsprechend auch mehr werden. Wenn also die Schulausflüge oder Schulmaterialien, Kommunion usw. kommen... Es gibt glaube Tabellen dafür. Das soll nicht heißen, dass es nicht klappt, sondern dass ihr da auch dran denken solltet. Ich sehe im Moment nicht, wie ihr Rücklagen für Eigentum bilden solltet, aber ich kenne die Situation zu wenig.
Die Frage, die sich stellt, wie glücklich die Kinder sind. Wäre es für mich besser ein fast gleichaltriges Geschwisterchen zu haben oder macht das nichts, dafür sehen vielleicht die Finanzen besser aus (ja, das Kind merkt das)? Und das ist nicht alles, nur als Beispiel... Es geht ja weniger um euch, als um das Kind/die Kinder. Das ihr zurückstecken könnt glaube ich sicher.

Als Beispiel von mir: wenn ich mein Elterngeld nehme und alle Fixkosten abziehe, die ich so habe (Anteilig: Miete, Strom, Telefon, Versicherungen, GEZ usw.) komme ich incl. Kindergeld leider sogar auf einen negativen Betrag, der mir im Monat bleibt. Ohne meinen Mann ginge also nichts bzw. ohne die Rücklagen, die ich für das Kind geschaffen habe... Also hier auch genau rechnen. Ihr wisst sicher, was ihr alles für Kosten habt. Und auch daran denken, dass es neben den Fixkosten noch andere Kosten gibt... Und auch die zukünftigen Fixkosten für die Kids nicht vergessen.

Wenn also der Plan für die nächsten Jahre gut aussieht, dann entscheide dich dafür. Wenn es aber nicht geht (und belügt euch nicht selbst), dann ist es für euer jetziges Kind vielleicht besser zu warten und erst in die Ausbildung zu gehen ...

Im Forum oder aus dem Bauch heraus geht das schwer. Ich habe mich mit Papier hingesetzt, alles aufgeschrieben, d.h. Finanzen, Berufswiedereinstieg, Betreuung usw. Wenn du die Lücken genau kennst kannst du daran arbeiten, vielleicht mit dem Amt.
Wie gesagt, nicht schön reden, für euch nicht.
Dann kommst du im Forum vielleicht auch besser voran, wenn du ganz konkret sagen kannst: ich weiß nicht, wie ich genau das und das machen könnte, weiß jemand Hilfe....
So lesen viele nur 17 jahre alt, etwas undurchdacht (nicht böse gemeint, ich glaube nur, dass es teilweise so rüberkam), will eine Meinung. Jeder geht dann von sich aus und nein, ICH hätte es mit 17. Nicht gemacht, aber ich kann nicht aus meiner Situation deine ableiten. Wir kennen weder eure Mieten, die Freundessituation usw.
Ich hoffe ich konnte helfen und es war neutral formuliert, das wollte ich nämlich .

Putsch
26581 Beiträge
05.09.2013 10:31
Sei mir nicht böse, aber ich hab gerade mal kurz in deinen Beiträgen geschnuppert...

Aus denen geht zum Beispiel hervor, dass ihr bereits für euer Baby, welches gerade erst auf die Welt gekommen ist, eine Erstausstattung beantragen musstet und finanzielle Hilfe von außen gebraucht habt.

Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass ihr finanziell wirklich so gut abgesichert seid und dein Freund so gut verdient, wie du es hier sagst

Mein Tipp immer noch: Denkt lieber nochmal drüber nach. Plant ruhig schon fr die nächsten 5-10 Jahre...nicht nur für die nächsten 1,5 Jahre! Der Schuss geht nach hinten los.

Letztendlich entscheidet ihr selbst, was ihr tut. Alles Gute!
05.09.2013 10:42
Zitat von julemaus:

Zitat von Mausi88:

Zitat von mimimi:

Zitat von marykay:

...


Ich fände mal ne Antwort auf meine Frage nett statt Zustimmung an Mausi die ne absolut verquere Meinung hat, da bei euch ja eben nicht alles passt.


Ihr Mann verdient genug, also seh ich da kein Problem, aber jeder wie er meint.

Wie kann man denn so eine naive Einstellung haben?
Ich bleib muss nicht arbeiten gehen, mein Mann macht das schon...

Also ich würde als Mann meiner Freundin in den Ar...treten, dass sie ne vernünftige Ausbildung macht!

Wie kann man sich denn so auf den Mann verlassen und später Hartz 4 riskieren!

Es hört sich manchmal echt so an, als wenn manche hier keinen Bock haben arbeiten zu gehen...wo leben wir denn???



Sie kann nachm Kind immer noch ne Ausbildung machen oder arbeiten gehen.

Und selbst wenn man Hausfrau bleiben möchte, ist auch völlig ok.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt