Mütter- und Schwangerenforum

Im Urlaub- plötzlich ist der Heimatort Risikogebiet!!

Anonym 1 (205445)
0 Beiträge
15.10.2020 21:45
Hallo,
entschuldige bitte die Anonym-Funktion. Aber aufgrund der Einzelheiten die ich nenne, könntet ihr auf meinen Wohnort schließen.

Wir sind aktuell im Urlaub innerhalb Deutschlands auf einem Campingplatz.
Jetzt wurde in der Nähe unseres Heimat- Ortes eine Stadt zum Risikogebiet erklärt. Wir wohnen im benachbarten Landkreis. Es kann sein, dass unser Landkreis da mit einbezogen wird.
Das heißt, dass dann ein Beherbergungsverbot für alle Bürger unserer Heimatstadt ausgesprochen wird.
Müssen wir dann unsere Reise abbrechen, obwohl wir schon eine Woche hier sind? Wenn ja, wie schnell?
Ich finde dazu keine Antwort und wir haben hier grottiges Internet.
Kann mir das bitte jemand verlinken?

Danke!

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Weil ich nicht erkannt werden möchte. Jeder kann den lokalen Medien entnehmen um welche Stadt es geht.

fantalina
881 Beiträge
15.10.2020 22:20
Am besten rufst du dazu euer Gesundheitsamt an. Wir waren zum Beispiel letzte Woche in Dänemark und am zweiten Tag bekamen wir eine Quarantäne Anordnung für unseren Sohn per Mail. Wir haben uns telefonisch bestätigen lassen, dass wir in Dänemark bleiben dürfen.
Anonym 1 (205445)
0 Beiträge
15.10.2020 22:39
Zitat von fantalina:

Am besten rufst du dazu euer Gesundheitsamt an. Wir waren zum Beispiel letzte Woche in Dänemark und am zweiten Tag bekamen wir eine Quarantäne Anordnung für unseren Sohn per Mail. Wir haben uns telefonisch bestätigen lassen, dass wir in Dänemark bleiben dürfen.

Das Gesundheitsamt ist wohl völlig überfordert. Meine Eltern hatten den ganzen Nachmittag versucht jemanden zu erreichen.

Habe aber mit unserem Gesundheitsamt nicht die besten Erfahrungen gemacht. Habe nach dem Kontakt mit einer COVID-19- infizierten Person vor ein paar Wochen 3 verschiedene Aussagen bezüglich Hort und Kindergarten erhalten.

Für uns war klar, wird der Urlaubsort Risikogebiet fahren wir sofort nach Hause. Aber damit haben wir null gerechnet.
Jarla
5422 Beiträge
15.10.2020 22:52
Zitat von Anonym 1 (205445):

Zitat von fantalina:

Am besten rufst du dazu euer Gesundheitsamt an. Wir waren zum Beispiel letzte Woche in Dänemark und am zweiten Tag bekamen wir eine Quarantäne Anordnung für unseren Sohn per Mail. Wir haben uns telefonisch bestätigen lassen, dass wir in Dänemark bleiben dürfen.

Das Gesundheitsamt ist wohl völlig überfordert. Meine Eltern hatten den ganzen Nachmittag versucht jemanden zu erreichen.

Habe aber mit unserem Gesundheitsamt nicht die besten Erfahrungen gemacht. Habe nach dem Kontakt mit einer COVID-19- infizierten Person vor ein paar Wochen 3 verschiedene Aussagen bezüglich Hort und Kindergarten erhalten.

Für uns war klar, wird der Urlaubsort Risikogebiet fahren wir sofort nach Hause. Aber damit haben wir null gerechnet.

Weiß denn der Campingplatz Betreiber etwas? Manchmal hatten sie ja ähnliche Fälle Vllt hat er zumindest einen Ansprechpartner...
Das wäre zumindest ein Anfang, wenn ihr nicht durch kommt
Tine91
3636 Beiträge
16.10.2020 10:27
Ich kenne da leider die aktuellen Bestimmungen nicht und vermutlich handhabt das auch jedes Bundesland anders. Einige Bundesländer haben das Beherbergungsverbot ja auch rückgängig gemacht...

In eurem konkreten Fall fände ich es irgendwie sinnlos, euch nach Hause zu schicken. Ihr seid ja nun einmal dort und bei eurer Anreise war euer Heimatort noch kein Risikogebiet.
FräuleinS
2123 Beiträge
16.10.2020 10:36
Ich habe dazu auch nur einen Artikel gefunden, der schon 2Wochen alt ist. Da stand aber drin, dass Reisen nicht abgebrochen werden müssen.
Junechiller
4451 Beiträge
16.10.2020 10:41
Zitat von Tine91:

Ich kenne da leider die aktuellen Bestimmungen nicht und vermutlich handhabt das auch jedes Bundesland anders. Einige Bundesländer haben das Beherbergungsverbot ja auch rückgängig gemacht...

In eurem konkreten Fall fände ich es irgendwie sinnlos, euch nach Hause zu schicken. Ihr seid ja nun einmal dort und bei eurer Anreise war euer Heimatort noch kein Risikogebiet.


Ja, Ländersache.
Ich würde beim Gesundheitsamt des Urlaubsortes anrufen, wenn euer Heimatort definitiv Risikogebiet wird. Ansonsten ist es ein Schmarrn.
Bumasbaby
1688 Beiträge
16.10.2020 15:44
Wir sind am Samstag in den Urlaub gefahren, nach Sachsen Anhalt. Am Mittwoch wurde unser Kreis zum Risikogebiet. Wir mussten direkt nach Hause fahren weil in dem Fall ein Beherbungsverbot besteht.
SteffyVuz
14 Beiträge
16.10.2020 20:17
Zitat von Anonym 1 (205445):

Hallo,
entschuldige bitte die Anonym-Funktion. Aber aufgrund der Einzelheiten die ich nenne, könntet ihr auf meinen Wohnort schließen.

Wir sind aktuell im Urlaub innerhalb Deutschlands auf einem Campingplatz.
Jetzt wurde in der Nähe unseres Heimat- Ortes eine Stadt zum Risikogebiet erklärt. Wir wohnen im benachbarten Landkreis. Es kann sein, dass unser Landkreis da mit einbezogen wird.
Das heißt, dass dann ein Beherbergungsverbot für alle Bürger unserer Heimatstadt ausgesprochen wird.
Müssen wir dann unsere Reise abbrechen, obwohl wir schon eine Woche hier sind? Wenn ja, wie schnell?
Ich finde dazu keine Antwort und wir haben hier grottiges Internet.
Kann mir das bitte jemand verlinken?

Danke!


Ich hab leider nichts zum verlinken, hab aber letze Woche auf RBB gesehn, das Berliner, die vor dem Beherbergungsverbot nach Brandenburg gereist sind, bleiben durften.
Anonym 1 (205445)
0 Beiträge
16.10.2020 21:50
Danke für Eure Antworten.
Ich bin für alle Corona- Regeln dieser Welt zu haben. Aber hier blicke ich wirklich kaum noch durch.
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt