Mütter- und Schwangerenforum

Arzt weg , wo bekomme ich den Befund her ?

Gehe zu Seite:
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 17:31
Hallo, ich bin in der 7. Woche schwanger und hatte 2016 eine Venenthrombose in den linken Unterschenkel.Nun hat meine Ärztin darüber keine Befunde also meine Frauenärztin, sie sagte ich solle mir die Befunde beschaffen und sie entscheidet am Montag ob ich Heparin spritzen muss oder nicht. Nun wollte ich die besagte Ärztin heute aufsuchen aber sie ist nicht mehr da, ich bin dann zu meiner Hausärztin gegangen die mir dann sagte dass dieser Arzt sich aufgelöst hat und gar nichts mehr macht . Jetzt weiß ich nicht wo ich meinen Befund her bekomme denn auch im Ärztehaus wo die Ärztin vorher saß weiß auch keiner wo sie meinen Befund her nehmen sollen

Meine Haus Ärztin hat leider nur den Befund von der Notfallambulanz wo ich damals war als ich die Schmerzen bekam, da steht aber nur drinne dass ein Verdacht auf tiefe Venenthrombose besteht und natürlich die Blut Ergebnisse

Weiß von euch jemand wo ich jetzt die Befunde herbekommen kann? Meine Frauenärztin habe ich schon kontaktiert sie wollte mich zurückrufen da ich nicht durchgestellt werden konnte zu ihr

Danke
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 17:39
Oh nein.
Für die Zukunft: alle Berichte in Kopie in einen Ordner. Ich hab das gleiche Problem gehabt und auch schon 2 Thrombosen und an einen Bericht komm ich nicht mehr, der Hausarzt hat mir dann gesagt sowas kann immer vorkommen und ich soll eine Mappe anlegen.
Hast du den Arzt Mal gegoogelt? Akten müssen aufbewahrt werden. Im Zweifelsfall könnte doch der Frauenarzt dich zu einem Hämatologen überweisen. So hat man es bei mir gemacht und auch was gefunden. Unabhängig davon hat diese in den Bericht geschrieben dass ich alleine aufgrund der vorangegangenen Thrombosen Heparin Spritzen soll.
Gut, der blöde FA wollte das bei mir erst auch nicht verordnen, die Hämatologie hat das dann gemacht und mir geraten einen neuen Frauenarzt zu suchen. Dein Hausarzt weiss davon?
Alles liebe.
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 17:45
Zitat von Mimiminime:

Oh nein.
Für die Zukunft: alle Berichte in Kopie in einen Ordner. Ich hab das gleiche Problem gehabt und auch schon 2 Thrombosen und an einen Bericht komm ich nicht mehr, der Hausarzt hat mir dann gesagt sowas kann immer vorkommen und ich soll eine Mappe anlegen.
Hast du den Arzt Mal gegoogelt? Akten müssen aufbewahrt werden. Im Zweifelsfall könnte doch der Frauenarzt dich zu einem Hämatologen überweisen. So hat man es bei mir gemacht und auch was gefunden. Unabhängig davon hat diese in den Bericht geschrieben dass ich alleine aufgrund der vorangegangenen Thrombosen Heparin Spritzen soll.
Gut, der blöde FA wollte das bei mir erst auch nicht verordnen, die Hämatologie hat das dann gemacht und mir geraten einen neuen Frauenarzt zu suchen. Dein Hausarzt weiss davon?
Alles liebe.
Ich habe alle Befunde immer in Kopie in einen Ordner, bei dieser Ärztin war ich aber in Weiterbehandlung falls noch eine Thrombose auftritt da habe ich keinen besonderen Befund bekommen das ist mein Problem. Aber was bringt mir der neue Arzt dann da kann doch auch nicht sehen ob ich schon eine Thrombose hatte oder nicht und ich da einen Termin bekomme da vergehen Wochen auch bei Schwangeren die nehmen momentan ja keine neuen Patienten auf Den Arzt habe ich gegoogelt zu den findet man nur alte Webseiten als sie noch existiert haben
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 18:08
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Oh nein.
Für die Zukunft: alle Berichte in Kopie in einen Ordner. Ich hab das gleiche Problem gehabt und auch schon 2 Thrombosen und an einen Bericht komm ich nicht mehr, der Hausarzt hat mir dann gesagt sowas kann immer vorkommen und ich soll eine Mappe anlegen.
Hast du den Arzt Mal gegoogelt? Akten müssen aufbewahrt werden. Im Zweifelsfall könnte doch der Frauenarzt dich zu einem Hämatologen überweisen. So hat man es bei mir gemacht und auch was gefunden. Unabhängig davon hat diese in den Bericht geschrieben dass ich alleine aufgrund der vorangegangenen Thrombosen Heparin Spritzen soll.
Gut, der blöde FA wollte das bei mir erst auch nicht verordnen, die Hämatologie hat das dann gemacht und mir geraten einen neuen Frauenarzt zu suchen. Dein Hausarzt weiss davon?
Alles liebe.
Ich habe alle Befunde immer in Kopie in einen Ordner, bei dieser Ärztin war ich aber in Weiterbehandlung falls noch eine Thrombose auftritt da habe ich keinen besonderen Befund bekommen das ist mein Problem. Aber was bringt mir der neue Arzt dann da kann doch auch nicht sehen ob ich schon eine Thrombose hatte oder nicht und ich da einen Termin bekomme da vergehen Wochen auch bei Schwangeren die nehmen momentan ja keine neuen Patienten auf Den Arzt habe ich gegoogelt zu den findet man nur alte Webseiten als sie noch existiert haben


Es geht ja darum dass man zb. Guckt ob es einen Grund dafür gibt, als schwangere kriegt man zur Abklärung der Gerinnung schnell einen Termin. ( Zumindest ich hab den innerhalb 2 Tagen bekommen). Das tut mir Mega leid für dich dass das so kompliziert ist. Hat denn irgendeiner deiner Ärzte irgendeinen Befund?
Du könntest ggf. Ein Profil bei indeed / anderen Börsen machen, in der Hoffnung der Arzt hat dort ein Profil, das wird dir dann angezeigt. Oder bei der Ärztekammer Mal anrufen, vielleicht können die dir Info geben. Viel Erfolg.
Das ist wichtig dass du Heparin kriegst.
Traumtänzerin84
573 Beiträge
30.06.2020 18:09
Hast du mal die Ärztekammer kontaktiert?
Vll haben die eine Ahnung wo die Befunde
geblieben sind oder können den Arzt vll
kontaktieren um rauszukriegen wo sie sind.

Befunbde müssen ja aufbewahrt werden.
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 18:13
Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 18:43
Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 19:00
Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 19:16
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt

Echt? Mhh ich bin kein Arzt hab aber auch hier bei einigen gelesen dass man bei Faktor V auch direkt Heparin spritzt. Ansonsten hol dir eine 2. Meinung oder frag hier noch Mal bei betroffenen nach bevor du total verunsichert bist. LG
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 19:19
Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt

Echt? Mhh ich bin kein Arzt hab aber auch hier bei einigen gelesen dass man bei Faktor V auch direkt Heparin spritzt. Ansonsten hol dir eine 2. Meinung oder frag hier noch Mal bei betroffenen nach bevor du total verunsichert bist. LG
hab sogar zwischen drin die Ärzte gewechselt und in keiner ss wurde das empfohlen
kruemeline09
1473 Beiträge
30.06.2020 19:30
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt


Das stimmt so nicht. Bei Faktor V wird Heparinisiert, von Beginn an. Damit kennt sich der normale Frauenarzt nicht aus. Ich hatte dir ja schon dazu geraten sehr schnell schauen zu lassen. Alles Gute
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 20:01
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

...
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt

Echt? Mhh ich bin kein Arzt hab aber auch hier bei einigen gelesen dass man bei Faktor V auch direkt Heparin spritzt. Ansonsten hol dir eine 2. Meinung oder frag hier noch Mal bei betroffenen nach bevor du total verunsichert bist. LG
hab sogar zwischen drin die Ärzte gewechselt und in keiner ss wurde das empfohlen


Auch der Hämatologe? Ich hab kein Faktor 5, hatte einen doofen Frauenarzt der auch meinte ich hab das nicht nötig. Ich hab dann auf eigene Faust bei der Hämatologin einen Termin gemacht weil ich zu den Thrombosen eine Erhöhung von Lipidprotein A hab ( was auch gerne Thrombosen macht) , die ist fast aus dem Hemd gesprungen als sie das gehört hat hat mir sofort Heparin aufgeschrieben und mit mir zusammen eine neue Frauenärztin gesucht und sogar da angerufen und den Charme spielen lassen damit die mich aufnehmen. Sie meinte sie hätte einmal einen Arztbrief geschrieben wo ganz klar drin steht dass ab positiven Test ich Heparin kriegen soll, und ob der Arzt blind wäre, das ist gefährlich.
Mimiminime
241 Beiträge
30.06.2020 20:02
Zitat von kruemeline09:

Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von bambina_1990:

Ich habe halt auch eine Gerinnungsstörung.Hab das Faktor V Leiden.Hab jetzt die AOK mal angerufen und nachgefragt, sie sagten mein Frauenarzt soll mal bei der kassenärztlichen Vereinigung anrufen den nahe den Namen des Arztes nennen und sich die Akte zuschicken lassen.

Die besagte Ärztin wo ich damals war praktiziert überhaupt nicht mehr, sie war damals schon älter

Ich habe nur den Befund von der Notaufnahme wo ich damals hin bin wo drinne steht das eine Diagnose auf eine tiefe Venenthrombose links besteht außerdem mein Dimmer Wert und das war’s


Du musst ja alleine wegen dem Faktor V Heparin Spritzen. Ich verstehe jetzt nicht warum der Frauenarzt da auf einen Wert wegen der Thrombose besteht. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du das schnell geregelt kriegst.
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt


Das stimmt so nicht. Bei Faktor V wird Heparinisiert, von Beginn an. Damit kennt sich der normale Frauenarzt nicht aus. Ich hatte dir ja schon dazu geraten sehr schnell schauen zu lassen. Alles Gute


So habe ich das auch gelesen, und so würde auch meine Ärztin vorgehen.
bambina_1990
12732 Beiträge
30.06.2020 20:05
Ok dann kümmere ich mich morgen gleich mal darum
nilou
7758 Beiträge
30.06.2020 20:13
Zitat von Mimiminime:

Zitat von kruemeline09:

Zitat von bambina_1990:

Zitat von Mimiminime:

...
sie erklärte mir das man heparin normal erst im Wochenbett spritzt , nur wenn es eine Thrombose gab wird heparin in der ss gespritzt


Das stimmt so nicht. Bei Faktor V wird Heparinisiert, von Beginn an. Damit kennt sich der normale Frauenarzt nicht aus. Ich hatte dir ja schon dazu geraten sehr schnell schauen zu lassen. Alles Gute


So habe ich das auch gelesen, und so würde auch meine Ärztin vorgehen.


So wurde es mir von meinem Gerinnungsarzt und Frauenarzt auch gesagt.

Ich habe im dritten Monat eine Thrombose im rechten Bein bekommen. Später wurde dann ein Faktor 5 Leiden festgestellt. Ich musste sofort anfangen zu spritzen. Sollte ich jemals wieder schwanger werden muss ich spätestens ab positiven Test spritzen.

Macht ja auch Sinn. Was nützt Heparin im Wochenbett, wenn in der Schwangerschaft zB schon eine Thrombose in der Nabelschnur auftreten kann und somit zu einer Fehlgeburt führen kann.

Also der Befund wäre mir egal, ich würde sofort anfangen zu spritzen. Thrombose bereits in einer Schwangerschaft und ein Faktor 5 Leiden ist für mich da "ausreichend". Was erwartet die Ärztin den was in dem Befund steht?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt