Mütter- und Schwangerenforum

SS Diabetes - Werte .... Erfahrene Mami's gesucht.

Gehe zu Seite:
mysteria1983
1348 Beiträge
24.06.2012 19:43
Zitat von Temayja:

ich muß auf marmelade, zucker im kaffe, honig im tee, ketchup komplett verzichten. kohlenhydrate in ganz kleinen mengen, salat, gemüse und fleisch mehr essen und liebds nach ner std nochmal ne kleine menge. keine puren säfte trinken am besten gar net und wasser und früchtetee trinken. vollkornprodukte sind deshalb besser weil der zucker länger braucht um zum baby zu kommen.


genau richtig....ich fahre im Moment auch super mit diesem Eisweissbrot....da ist mein Blutzuckerwert immer total super!!! Und ich habe das Gefühl ich esse Brot.....daher vielleicht auch mal ausprobieren....dieses Brot gibt es bei uns mittlerweile fast bei jedem Bäcker...sogar beim SB Bäcker!!!

*mhmmmm lecker*
24angie
587 Beiträge
24.06.2012 20:11
also ich musste mich auch messen nüchtern sollte der wert nicht über 90 steigen und dann eine std nach dem essen nicht höher wie 140. und es wichtig das du aufschreibst was du isst das man genau weiss worauf du reagierst .brot und nutella war nicht so schlimm wie cornflakes mit milch .
und ein ernährungsplan ist auch wichtig für dich .ich würde echt nochmal anrufen .den es kommen nochmal schüber in der schwangerschaft so wurde es mir erklärt
engelchen310774
5410 Beiträge
24.06.2012 20:25
Oh weh deine Werte sind ja gar nicht gut!!!!
Bei Louis (03.02.2010)musste ich auch spritzen,habe ne Diabetesschulung gemacht und wurde auf BEs eingestellt.UND ich habe jeden!!!Tag mit meinem Arzt telefoniert und die Werte durchgegeben,auch über Weihnachten und Silvester!!!!!!Louis wurde per KS geboren weil meine Hebi und der Doc zu viel Angst hatte,weil die Werte trotz Insulin schlecht waren......UND????er kam unterzuckert auf die Welt,und hätte fast in die Kinderklinik verlegt werden müssen.

Du solltest von Stixi und Laugenbrezeln die Finger lassen,die lassen deinen Zucker explodieren.
Ich würde an deiner Stelle zu nem Diabetologen gehen.

Bei Mika hab ich von anfang an Diät gemacht und bin GSD ums spritzen rumgekommen
24.06.2012 20:30
hallo,

ich bin selbst mein halbes lebenlang diabetikerin. also nüchtern sollten deine werte zwischn 80-90 sein. nach dem essen (2std) nicht höher als 125 sein. 180er werte sind zu hoch und nüchtern über 100 sollte auch nicht sein. aber bei nicht diabetikern ist es nicht schlimm, wenn du mal 100 nüchtern hast. besser ist es unter hundert, aber über 75. nach dem essen 75er wert ist zu niedrig. keine ahnung wieso.

also meine schwägerin sollte 1 woche lang am finger pieksen. danach hat sie dann nach der einen woche auch die spritze bekommen.
Temayja
17613 Beiträge
24.06.2012 20:37
meine werte 1 std nach dem essen liegen zwischen 100-137 und nüchtern von 87-99
mysteria1983
1348 Beiträge
25.06.2012 16:35
und Entchen hast du mit dem Arzt gesprochen????

Wenn ja, was sagt er????
AngiZwi1984
24 Beiträge
26.06.2012 08:04
Also,

ich hatte in der ersten SSW schon Gestationsdiabetes und in der jetzigen wieder. Ich hatte ähnliche Werte und brachte sie beidemale mit strenger Diät in Griff ohne Insulin!!!

Also, wichtig ist, dass aller weißer Zucker und alles weiße Mehl aus der Nahrung verschwindet. WICHTIG: ersetzt den Zucker nicht mit Süßstoff, dieser enthält Aspartam und das ist ein NERVENGIFT!!!
Am besten man weicht auf Rohrohrzucker aus und nimmt von diesem nur wenig, das ist dann schon ganz okay.
Beim Rohrohrzucker ist halt nur wichtig, dass es nicht Melassegefärbter weißer Zucker ist sondern echter - also am besten in einem Fachgeschäft einkaufen.
Dann verzichtet man auf normale Spaghettinudeln, und weicht auf Dinkelprodukte oder auch Kamutprodukte oder Sojaprodukte zurück. Die schmecken alle gut. Am besten bei den Nudeln sind Sojanudeln denn diese kann man mit Fleisch kombinieren.
Dann isst man am besten Trennkost, das nimmt der Körper am langsamsten auf und die Nährstoffe gehen nicht so schnell ins Blut.
Trennkost bedeutet, dass man tierische Eiweiße nicht mit Kohlenhydrate mischt. Also man isst nicht Dinkelnudeln mit Sugosoße sonder halt mit Gemüsesoße (als Beispiel).
Man isst Hühnchen mit Gemüse oder Salat ohne KArtoffeln, Reis oder Nudeln oder so. Was in Kombination mit Fleisch geht ist: Polenta (Maisgrieß), Bulgur, Quinoa (als Beispiele)
Mein essen am Morgen ist beispielsweise: 2 SCheiben Dinkelbrot mit Butter und Honig (ich weiß Honig bei Diabetes - aber wenn es echter Bienenhonig von einem Imker ist, geht das, vor allem wenn man ihn nicht zu dick aufträgt, er ist nicht schädlicher als eine Marmelade und schon gar nicht schädlicher als eine Diabetikermarmelade, welche sowieso nicht konsumiert werden sollte aufgrund von Aspartam!!)
Mittags esse ich eigentlich so gut wie normal, hat in Trennkost. Am Abend ess ich meist Joghurt oder Wurst und Gemüse, halt ohne Brot. Es geht jedoch, wenn man 1-2 Scheiben Brot ist und das darf man dann auch mit Käse. Natürlich nicht übertreiben.
Dann misst man seine WErte und sieht schnell, was man gut verträgt und was nicht so gut.
Zu trinken gibts halt Tee oder Wasser. Man kann aber auch einen dünnen Verdünnungssaft trinken. Das macht nicht so viel aus!!
Natürlich kann man homöopathisch unterstützten, ich habe das mit folgenden Produkten gemacht: Notakehl D5 Tropfen.
Was auch noch wichtig ist. Ist man als Baby nicht gestillt worden, sondern mit Fläschchenmilch dann verzichtet man am besten auf Eier, da diese den Zucker dann ebenfalls antreiben.

Hoffe ich konnte helfen.
LG
Angelika
Entchen_91
2197 Beiträge
26.06.2012 13:55
Zitat von mysteria1983:

und Entchen hast du mit dem Arzt gesprochen????

Wenn ja, was sagt er????


ja habe ich .. und er meinte ich soll das so machen wie er gesagt hat^^
NiCoLe3110
1145 Beiträge
26.06.2012 14:16
ich kann mich den anderen mädels nur anschließen. ich hatte auch ss-diabetes ab der 33. woche.
5-6 mahlzeiten am tag zu relativ festen zeiten und immer vor dem essen, 1h und 2h nach dem essen pieksen und notieren.
werte nach dem essen bis 140 ok, drüber darf es laut meinem arzt nur 1x in der woche sein. ( meist weis man eh woran es lag ) vor dem essen immer unter 100, also meist 75-88 hatte ich. die werte pegeln sich natürlich auch erst nach der umstellung ein.
ich empfehle dir also auch lieber deine mahlzeiten verteilt zu dir zu nehmen, nichts zusätzliches zwischendurch essen und auf vollkorn umzusteigen. hatte bei mir alles funktioniert und ich bin ums spritzen drumrum gekommen.
ich wünsch dir eine schöne restschwangerschaft ohne insulin und eine tolle geburt!!
mysteria1983
1348 Beiträge
26.06.2012 17:36
Zitat von Entchen_91:

Zitat von mysteria1983:

und Entchen hast du mit dem Arzt gesprochen????

Wenn ja, was sagt er????


ja habe ich .. und er meinte ich soll das so machen wie er gesagt hat^^


also das finde ich wirklich mehr als seltsam!!! Sind denn deine Werte immer noch soooo hoch???
Entchen_91
2197 Beiträge
26.06.2012 19:30
Zitat von mysteria1983:

Zitat von Entchen_91:

Zitat von mysteria1983:

und Entchen hast du mit dem Arzt gesprochen????

Wenn ja, was sagt er????


ja habe ich .. und er meinte ich soll das so machen wie er gesagt hat^^


also das finde ich wirklich mehr als seltsam!!! Sind denn deine Werte immer noch soooo hoch???


momentan nicht^^
Mäuschen1986
3046 Beiträge
26.06.2012 19:52
Also ich habe auch schon mein halbes Leben Diabetes.
Und ich kann dir noch einen Tipp geben...
Gaaaaanz viel trinken. Das mach ich auch ab und zu wenn der Wert leicht erhöht ist. Dann brauch ich nicht unnötig spritzen.
Und Bewegung eben.
Gemüse kannst du so viel essen wie du willst.
*
Darf man fragen wo du wohnst? Vielleicht kommt ja jemand aus der Nähe und kann dir einen guten Diabetologen empfehlen???
Also meiner hätte gleich gesagt, du sollst vorbei kommen bei den Werten um weitere Schritte zu besprechen.
Entchen_91
2197 Beiträge
26.06.2012 19:57
Zitat von Mäuschen1986:

Also ich habe auch schon mein halbes Leben Diabetes.
Und ich kann dir noch einen Tipp geben...
Gaaaaanz viel trinken. Das mach ich auch ab und zu wenn der Wert leicht erhöht ist. Dann brauch ich nicht unnötig spritzen.
Und Bewegung eben.
Gemüse kannst du so viel essen wie du willst.
*
Darf man fragen wo du wohnst? Vielleicht kommt ja jemand aus der Nähe und kann dir einen guten Diabetologen empfehlen???
Also meiner hätte gleich gesagt, du sollst vorbei kommen bei den Werten um weitere Schritte zu besprechen.


aus datteln^^ nähe dortmund.. das ist der einzigste diabetologe hier in der nähe
das wird schon =)
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt