Mütter- und Schwangerenforum

Geburtshaus Hausgeburts und natürliche Geburt Mamis 2019 2020

Gehe zu Seite:
NickySilas
14025 Beiträge
20.05.2019 19:57
Zitat von N.o.E.z.:

Juhu Mädels ♡
Ich lese schon ein Weilchen still mit..und hätte da mal ein zwei Fragen... Ich würde sehr gerne eine Hausgeburt haben. Meine Geburten vorher verliefen bis auf die erste jeweils in einer sturzgeburt... unser kh wäre ca 30 min mit gutem Verkehr von uns weg...allerdings fehlt mir einfach die Betreuung nach Geburt. Ich kann mir nicht vorstellen das ich zuhause wirklich zur Ruhe kommen würde und eben einfach mal 3 Tage mich erholen kann. Bin in meinem Zwiespalt...entweder Hausgeburt und Stress Zuhause ohne ausruhen oder kh und dort danach zwar erholen. Ist irgendwie komisch :/

Vllt kann mich ja jemand verstehen wie ich das meine.

Und zweite Frage was muss denn alles in so eine hausgeburtskiste hinein


Ich kann daheim besser entspannen als im kh. Schon allein weil ich wirklich steuern kann wer und wann Besuch kommt. Meine Tochter ist aber auch schon groß und mein Mann ist zuhause. Im kh schlappt dauernd jemand rein und will was, dann gibt's zu unmöglichen zeiten essen, wenn man kein familienzimmer kriegt hat man im schlimmsten fall jemand im zimmer, der die ganze zeit besuch hat

Zur Betreuung nach der Geburt hast du ja deine hebamme

In meiner "Kiste" sind die saugfähigen Unterlagen, massage und duftöl, Handtücher, Globuli ( mit denen hat meine hebamme ganz gute Erfahrungen bei Blutungen gemacht), Notfall kh Tasche (damit ich nicht erst zeug zusammen sammeln muss, falls wir doch ins kh müssen), malervlies und Alte laken, ein bademantel, netzhöschen und surfbretter. Außerdem steh da noch der geburtspool, ein pezziball, das tuch für die Decke, eine isomatte der Adapter für die Dusche und der gartenschlauch . Im Kühlschrank lagert oxytocin.

Das ist alles so individuell, je nachdem welche Möglichkeiten man daheim hat oder wie man es sich selbst vorstellt.
Man braucht z. B. Keinen extra Pool, wenn man ins Wasser will tut es auch die Badewanne (haben wir nicht) oder es gibt für 30 euro so ein Planschbecken von intex, das nehmen wohl einige. Oder mittlerweile habe ich von vielen gelesen, die eine regentonne nehmen. (da gibt's aber manchmal Probleme bei zu engen Türen)

Vielleicht suchst du dir erstmal eine hebamme und sprichst mit ihr darüber, über die vor und Nachteile. Vielleicht erleichtert das deine Entscheidung.
Schaf
11593 Beiträge
20.05.2019 21:35
Mein entspanntestes Wochenbett war das nach der Hausgeburt und ohne Verlegung ins Krankenhaus. Die Großen könnten den Kleinen Bruder kennen lernen ohne Besuchszeiten und wenn sie keinen Bock mehr auf ihn hatten sind sie ins Zommer oder zu Freunden gegangen. Meine Mama hat uns mit Futter versorgt und die Wäsche gemacht, mein Mann hat die Großen betreut und ich habe geschlafen und gestillt. Und war unter meiner Dusxhe während mein Mann sich um unser Kind gekümmert hat. War dann in Ruhe auf dem heimischen Klo usw.

Also das Wochenbett daheim klingt erschreckender als es ist.
NickySilas
14025 Beiträge
20.05.2019 21:44
Zitat von Schaf:

Mein entspanntestes Wochenbett war das nach der Hausgeburt und ohne Verlegung ins Krankenhaus. Die Großen könnten den Kleinen Bruder kennen lernen ohne Besuchszeiten und wenn sie keinen Bock mehr auf ihn hatten sind sie ins Zommer oder zu Freunden gegangen. Meine Mama hat uns mit Futter versorgt und die Wäsche gemacht, mein Mann hat die Großen betreut und ich habe geschlafen und gestillt. Und war unter meiner Dusxhe während mein Mann sich um unser Kind gekümmert hat. War dann in Ruhe auf dem heimischen Klo usw.

Also das Wochenbett daheim klingt erschreckender als es ist.


Genauso stelle ich es mir auch vor. Außer dass uns leider niemand mit essen versorgen kann, aber dafür hab ich ja meinen Mann
_Mo_
151 Beiträge
21.05.2019 09:16
Ich lese auch noch mit,

unsere Hausgeburt ohne Hebamme ist nun schon 9 Wochen her und ich bin immer noch traurig, dass es schon vorbei und so weit weg ist . Es war "wunderschön" ( ) und wir würden uns immer wieder so entscheiden.
Wochenbett würde ich auch immer wieder zuhause verbringen wollen. Es war im Grunde ähnlich wie bei Schaf. Das erste kennenlernen konnte entspannt zuhause stattfinden, ich musste unseren großen nicht für einige Tage "alleine lassen" ect.... Ich bin so froh nicht im Krankenhaus gewesen zu sein, ich hasse Krankenhäuser. Zum Thema Ruhe kriegen denke ich mir auch, zuhause kannst du sagen wenn dir etwas zu viel ist und ihr Ruhe braucht. Im Krankenhaus mit evtl zwei weiteren Frauen plus Kinder und deren Besuch ist das wohl eher nicht möglich.
Ich war auch überrascht, wie toll die Betreung nach der Geburt zuhause stattfinden kann. Meine Hebamme hat sich viel Zeit genommen mit mir zu reden, die Wunde zu versorgen, ist mit mir zur Dusche gegangen und hat dabei geholfen, das Bett bezogen, die Wäsche hätte sie gemacht wenn es nötig gewesen wäre. In dieser Zeit hat dann mein Mann Frühstück organisiert und sich ums Baby gekümmert. Essen gabs aus der Truhe, vom Lieferservice oder auch vom Mann. Klar meinen Mann habe ich in der Zeit nicht sooo viel gesehen. Ich musste drei Tage wegen der Naht liegen und er sich um alles außer das Baby kümmern.
Boopi
1019 Beiträge
21.05.2019 09:50
In meiner Hausgeburtskiste ist:
Rotes Handtuch für das Baby
Viele kleine Handtücher
Malervlies
Einwegunterlagen (10-15)
Vliesdecken 4 Stück
Eine Schüssel
Ein Eimer
Kerzen
Lichterketten (für die Stimmung )
Feuchte Waschlappen
Elektrisches Wärmekissen
Küchenrolle

Ich mag noch schokolade und Dinge besorgen für die Wehenpausen. Um die Pausen wirklich voll auszunutzen.

Ansonsten packe ich noch eine Notfalltasche fürs Krankenhaus. Die werde ich so um die 35 Woche packen und da kommt nur das nötigste rein da mein Mann mir einfach Sachen nachbringen soll. Hygiene Zeug, bequeme Hose und Leiberl. Sachen fürs Baby bekommt man bei uns im Spital.

Fürs Wochenbett habe ich netzhosen und Einlagen da. Außerdem noch ein Parfümloses Duschgel und feuchte Toilettentücher in sensitiv. 2 Flaschen mit Sportverschluss fürs Klo zum nachgiessen sollte es brennen.
Schaf
11593 Beiträge
21.05.2019 11:17
Ich habe allen gesagt, sie wollen lieber was zu essen mitbringen als Kleidung und Geschenke. Und so hat jeder der das Baby sehen wollte irgendwas anderes leckeres mitgebracht.
Magnolia___
2957 Beiträge
21.05.2019 13:39
Ich hatte ja auch eine (wenn auch ungeplante) Hausgeburt und wir waren dann nur kurz in Krankenhaus und dann nachmittags wieder daheim. Ich muss wirklich sagen, dass es toll war für die Großen. Es lief so problemlos, fast schon nebenbei, der Alltag kam gar nicht durcheinander.
Ich bin ja sonst immer da, auch über Nacht nie weg. So war es für sie gar kein Problem, dieses "allein" gelassen werden, Mama plötzlich weg.
Und auch zuhause war es total chillig. Mein Mann hat gekocht, wir lagen viel auf dem Sofa, haben gekuschelt, gestillt, gelesen. Mir ging es körperlich gut und sind direkt rausgegangen mit Baby im Tuch.
Eine schöne entschleunigte Zeit

Sollte es jemals wieder eine Geburt hier geben, dann defenitiv eine geplante Hausgeburt

Ich musste übrigens das Bad neu streichen bzw eine Wand... Es war aber auch nichts ausgelegt, keine Handtücher und Unterlagen parat. Insofern könnt ihr die Wandfarbe in euren Hausgeburtkisten wohl vernachlässigen
NickySilas
14025 Beiträge
21.05.2019 18:37
Zitat von Magnolia___:

Ich hatte ja auch eine (wenn auch ungeplante) Hausgeburt und wir waren dann nur kurz in Krankenhaus und dann nachmittags wieder daheim. Ich muss wirklich sagen, dass es toll war für die Großen. Es lief so problemlos, fast schon nebenbei, der Alltag kam gar nicht durcheinander.
Ich bin ja sonst immer da, auch über Nacht nie weg. So war es für sie gar kein Problem, dieses "allein" gelassen werden, Mama plötzlich weg.
Und auch zuhause war es total chillig. Mein Mann hat gekocht, wir lagen viel auf dem Sofa, haben gekuschelt, gestillt, gelesen. Mir ging es körperlich gut und sind direkt rausgegangen mit Baby im Tuch.
Eine schöne entschleunigte Zeit

Sollte es jemals wieder eine Geburt hier geben, dann defenitiv eine geplante Hausgeburt

Ich musste übrigens das Bad neu streichen bzw eine Wand... Es war aber auch nichts ausgelegt, keine Handtücher und Unterlagen parat. Insofern könnt ihr die Wandfarbe in euren Hausgeburtkisten wohl vernachlässigen


Ach ich hab letztens eh zugeschlagen, als Alpina mal wieder im Angebot war

Ging es so schnell dieses Mal, oder warum ungeplant?
AmyPixie
6897 Beiträge
21.05.2019 18:55
Ich lese auch noch mit und hoffe wie Mauselle auf 2020
21.05.2019 19:37
Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal. Hab den Thred ja eröffnet und seit dem ist bei mir so viel passiert, dass ich irgendwie nicht mehr mitgeschrieben habe. Nickysilas, mir fällt gerade auf, dass wir am gleichen Tag ET haben .

39.Ssw und ich fühle mich Stimmungsschwankend. Unsere Baustelle im Haus haben wir nicht fertig bekommen, aber dafür haben wir den Grundputz und eine gemütliche Einrichtung fertig geschafft.

Für die Hausgeburt habe ich alles fertig. Auf der Wickelkommode steht sein ersten Outfit und alles andere bereit. Kerzen und alle anderen Dinge stehen auch im Regal bereit. Ich habe das Gefühl, dass ich in unserem Bett gebären will. Meine Kleine kam auf dem Sofa, da war aber eigentlich eine Poolgeburt geplant. Ich merke jetzt, dass ich aufgeregt bin und irgendwie sogar etwas „nervös/ängstlich“. Meine letzte Hausgeburt verlief so unkompliziert, so dass ich etwas unsicher werde und hoffe, dass es genauso gut verläuft.

Ich bin wirklich gespannt, wann der kleine Mann kommen wird. 11 Tage bis zum ET..
wobei mein echter Termin wahrscheinlich der 30.5 ist, aber meine Frauenärztin so cool ist, dass sie beim letzten Termin mein ET auf mein Wunsch sogar auf den 3.6 vordatiert hat.

NickySilas
14025 Beiträge
21.05.2019 19:45
Zitat von Honululu:

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal. Hab den Thred ja eröffnet und seit dem ist bei mir so viel passiert, dass ich irgendwie nicht mehr mitgeschrieben habe. Nickysilas, mir fällt gerade auf, dass wir am gleichen Tag ET haben .

39.Ssw und ich fühle mich Stimmungsschwankend. Unsere Baustelle im Haus haben wir nicht fertig bekommen, aber dafür haben wir den Grundputz und eine gemütliche Einrichtung fertig geschafft.

Für die Hausgeburt habe ich alles fertig. Auf der Wickelkommode steht sein ersten Outfit und alles andere bereit. Kerzen und alle anderen Dinge stehen auch im Regal bereit. Ich habe das Gefühl, dass ich in unserem Bett gebären will. Meine Kleine kam auf dem Sofa, da war aber eigentlich eine Poolgeburt geplant. Ich merke jetzt, dass ich aufgeregt bin und irgendwie sogar etwas „nervös/ängstlich“. Meine letzte Hausgeburt verlief so unkompliziert, so dass ich etwas unsicher werde und hoffe, dass es genauso gut verläuft.

Ich bin wirklich gespannt, wann der kleine Mann kommen wird. 11 Tage bis zum ET..
wobei mein echter Termin wahrscheinlich der 30.5 ist, aber meine Frauenärztin so cool ist, dass sie beim letzten Termin mein ET auf mein Wunsch sogar auf den 3.6 vordatiert hat.


Ah cool, ich habe mir den 3.6. Ausgerechnet aber meine Ärztin hat auf den 1.6. Vordatiert
Mal sehen obs überhaupt was davon wird

Wir sind auch nicht fertig geworden mit umbauen
Ich werde im Wohnzimmer entbinden, im Schlafzimmer ist es mir zu eng und dadurch dass das Bad unten noch nicht fertig ist müsste ich dann immer hoch, wenn ich aufs Klo will oder so.
Hier oben ist alles so weit fertig und auch die Küche ist hier, sodass das am meisten Sinn macht

Ich habe morgen erstmal noch ne mündliche Prüfung, ab dem Wochenende darf es dann los gehen wenns sein muss, ich will ja aber ein Juni Kind

Es wird sicher alles gut bei dir
21.05.2019 19:57
Zitat von NickySilas:

Zitat von Honululu:

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal. Hab den Thred ja eröffnet und seit dem ist bei mir so viel passiert, dass ich irgendwie nicht mehr mitgeschrieben habe. Nickysilas, mir fällt gerade auf, dass wir am gleichen Tag ET haben .

39.Ssw und ich fühle mich Stimmungsschwankend. Unsere Baustelle im Haus haben wir nicht fertig bekommen, aber dafür haben wir den Grundputz und eine gemütliche Einrichtung fertig geschafft.

Für die Hausgeburt habe ich alles fertig. Auf der Wickelkommode steht sein ersten Outfit und alles andere bereit. Kerzen und alle anderen Dinge stehen auch im Regal bereit. Ich habe das Gefühl, dass ich in unserem Bett gebären will. Meine Kleine kam auf dem Sofa, da war aber eigentlich eine Poolgeburt geplant. Ich merke jetzt, dass ich aufgeregt bin und irgendwie sogar etwas „nervös/ängstlich“. Meine letzte Hausgeburt verlief so unkompliziert, so dass ich etwas unsicher werde und hoffe, dass es genauso gut verläuft.

Ich bin wirklich gespannt, wann der kleine Mann kommen wird. 11 Tage bis zum ET..
wobei mein echter Termin wahrscheinlich der 30.5 ist, aber meine Frauenärztin so cool ist, dass sie beim letzten Termin mein ET auf mein Wunsch sogar auf den 3.6 vordatiert hat.


Ah cool, ich habe mir den 3.6. Ausgerechnet aber meine Ärztin hat auf den 1.6. Vordatiert
Mal sehen obs überhaupt was davon wird

Wir sind auch nicht fertig geworden mit umbauen
Ich werde im Wohnzimmer entbinden, im Schlafzimmer ist es mir zu eng und dadurch dass das Bad unten noch nicht fertig ist müsste ich dann immer hoch, wenn ich aufs Klo will oder so.
Hier oben ist alles so weit fertig und auch die Küche ist hier, sodass das am meisten Sinn macht

Ich habe morgen erstmal noch ne mündliche Prüfung, ab dem Wochenende darf es dann los gehen wenns sein muss, ich will ja aber ein Juni Kind

Es wird sicher alles gut bei dir


Das wird spannend bei uns .

Bei uns ist es genauso mit dem Umbau. Gestern haben wir endlich das Gästewc unten fertig bekommen und muss endlich nicht immer hoch rennen. Dafür ist eins von zwei Badezimmern oben noch nicht fertig und ausgeredet das Bad mit der Badewanne. Mein Mann wird sich Mühe geben, es jetzt die Tage fertig zu bekommen, da ich mir die Option Badewanne, allein schon für die Wehen, gerne offen lassen möchte.

Ich wünsch dir ganz viel Erfolg bei deiner Prüfung !!

Ich wünsche mir übrigens total ein Maibaby. Wir haben hier viel zu viele Junis. Ich, mein Mann, seine Mutter, seine Schwester, der Mann meiner Tante und mehrere Bekannte haben bei uns im Juni Geburtstag und in Mai hat bei uns fast keiner Geburtstag.

Bei meinen Mädels bin ich über den Termin gegangen. Erstes Kind Einleitung und meine Kleine kam ET+6, wobei ich vermute heute, dass meine damalige Hausgeburtshebamme bei ET+5 eine Eipolllösung gemacht hat, da ihre Untersuchung so schmerzhaft war . Sie wollte nämlich an Wochenende unbedingt nach Berlin .

21.05.2019 21:23
Zitat von Honululu:

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal. Hab den Thred ja eröffnet und seit dem ist bei mir so viel passiert, dass ich irgendwie nicht mehr mitgeschrieben habe. Nickysilas, mir fällt gerade auf, dass wir am gleichen Tag ET haben .

39.Ssw und ich fühle mich Stimmungsschwankend. Unsere Baustelle im Haus haben wir nicht fertig bekommen, aber dafür haben wir den Grundputz und eine gemütliche Einrichtung fertig geschafft.

Für die Hausgeburt habe ich alles fertig. Auf der Wickelkommode steht sein ersten Outfit und alles andere bereit. Kerzen und alle anderen Dinge stehen auch im Regal bereit. Ich habe das Gefühl, dass ich in unserem Bett gebären will. Meine Kleine kam auf dem Sofa, da war aber eigentlich eine Poolgeburt geplant. Ich merke jetzt, dass ich aufgeregt bin und irgendwie sogar etwas „nervös/ängstlich“. Meine letzte Hausgeburt verlief so unkompliziert, so dass ich etwas unsicher werde und hoffe, dass es genauso gut verläuft.

Ich bin wirklich gespannt, wann der kleine Mann kommen wird. 11 Tage bis zum ET..
wobei mein echter Termin wahrscheinlich der 30.5 ist, aber meine Frauenärztin so cool ist, dass sie beim letzten Termin mein ET auf mein Wunsch sogar auf den 3.6 vordatiert hat.


Exakt wie bei mir

Pool stand fertig mit Wasser gefüllt, der Dino kam aufm Sofa
NickySilas
14025 Beiträge
25.05.2019 20:42


Tochterkind ist auch begeistert
NickySilas
14025 Beiträge
14.06.2019 11:37
Hallöchen

Wollte mich hier auch mal melden.
Aus unserer geplanten hausgeburt wurde "leider" eine Klinikgeburt welche letztendlich im Kaiserschnitt endete.
Ich bin mit allen Entscheidungen aber sehr im reinen und bin super zufrieden auch mit dme Krankenhaus personal.
Juna wurde am Dienstag um 2:33 geboren mit 59cm, 4430g und 37cm KU. Heute nachmittag/Abend dürfen wir vermutlich heim

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 37 mal gemerkt