Mütter- und Schwangerenforum

Schwanger mit 3. Kind

Gehe zu Seite:
Nina08081983
187 Beiträge
17.10.2020 21:50
Hallo ihr lieben,

Meine Periode ist seit einigen Tagen überfällig und ich habe das Gefühl, dass ich schwanger sein könnte.

Wir haben schon 2 bezaubernde Töchter (6 und 2 Jahre alt) und ich habe immer gesagt, dass wir das Schicksal entscheiden lassen, bei unseren Töchtern hat es immer eine ganze Weile gedauert, bis ich schwanger wurde. Jetzt bin ich mir so unsicher, ob wir auch 3 Kinder schaffen würden, unsere Familie wohnt 2 Stunden entfernt und mein Mann ist viel unterwegs (nur gerade aufgrund von corona im home Office) und das meiste bleibt somit an mir hängen und manchmal reicht es mir auch und mir ist alles zuviel. Hatte jemand ebenfalls Bedenken vor dem 3. Kind? Was sind eure Erfahrungen?

Gerade liege ich im Bett und habe meine Mädels nehmen mir und weiß, dass es nichts besseres auf der Welt gibt.
AliceImTraumland
387 Beiträge
17.10.2020 22:02
Zitat von Nina08081983:

Hallo ihr lieben,

Meine Periode ist seit einigen Tagen überfällig und ich habe das Gefühl, dass ich schwanger sein könnte.

Wir haben schon 2 bezaubernde Töchter (6 und 2 Jahre alt) und ich habe immer gesagt, dass wir das Schicksal entscheiden lassen, bei unseren Töchtern hat es immer eine ganze Weile gedauert, bis ich schwanger wurde. Jetzt bin ich mir so unsicher, ob wir auch 3 Kinder schaffen würden, unsere Familie wohnt 2 Stunden entfernt und mein Mann ist viel unterwegs (nur gerade aufgrund von corona im home Office) und das meiste bleibt somit an mir hängen und manchmal reicht es mir auch und mir ist alles zuviel. Hatte jemand ebenfalls Bedenken vor dem 3. Kind? Was sind eure Erfahrungen?

Gerade liege ich im Bett und habe meine Mädels nehmen mir und weiß, dass es nichts besseres auf der Welt gibt.


Hallo liebe Nina

Wann wirst du denn mal testen? Ich kann dir nur von meiner aktuellen Situation berichten. Ich habe einen wundervollen Sohn von 19 Monaten und bin geplant schwanger in der 14ssw. Bis vor 2 Wochen war alles super mit meiner GefühlsWelt. Dann brach sie zusammen. Ängste, ich könnte es doch nicht schaffen. Meinem Kind nicht gerecht werden. Wieder schlaflose Nächte. Und das dann alles mit 2. Aber dann versuche ich mir wieder einzureden, es gibt nichts schöneres als gesunde eigene Kinder und wir werden es gemeinsam meistern. Ich denke diese Ängste hat man beim ersten gehabt, beim zweiten und bei jedem weiteren. Das ist ganz normal denke ich.

Ihr schafft das und wir auch
abaddon2708
4232 Beiträge
17.10.2020 22:08
Ich denke, man hat immer bedenken. Ähnlich war es bei mir auch bei Nr.2 und dann Nr.3. Aber irgendwie rafft man sich auf, und wächst über sich hinaus. Klar ist es mal chaotisch, laut, man möchte auch manchmal weglaufen wenn alle 3 gleichzeitig weinen/streiten oder sich beim Einkaufen aufführen Aber sowas ist auch bei 2 stressig. Die Wäscheberge werden mehr, die Einkäufe grösser, aber ich bereue meinen dritten kleinen Sonnenschein nicht und würde es niemals anders machen. Bei 3 Kindern stellte sich bei auch die Frage nach dem passenden Auto, wo 3 Sitze Platz haben. Man muss auch bedenken, dass die Schwangerschaft vl.nicht so perfekt verläuft, wie bei mir zb. Ich musste in der 26 SSW mit frühen Wehen ins Krankenhaus an den Wehenhemmer. Was wäre wenn, und sind die Kinder dann unproblematisch betreut?

Naja, was soll ich sagen, so schlimm kanns trotzdem nicht sein, weil wir uns ein 4 Baby wünschen Und auch da kommen wieder Sorgen auf. Aber irgendwie lösen die sich dann nach der Reihe in Luft auf, wenn man es mal gewagt hat.
Junechiller
4589 Beiträge
17.10.2020 22:14
Ich hab vor einigen Wochen positiv getestet. Es wird Nr. 3.
Beim 2. Kind hab ich mir viel mehr Gedanken gemacht, ob ich es schaffen werde. Nun bin ich der Meinung, man wächst an seinen Aufgaben. Ich habe auch keine Unterstützung durch meine Eltern, aber es ging mit 2 Zwergal zu Hause damals und nun gehen die "Großen" in die Kita und ich arbeite.
Mach dir nicht zu große Sorgen!
Erbse1406
48 Beiträge
18.10.2020 01:36
Hey,
Wie schön, wenn man immer wieder liest, das man mit diesen Gedanken nicht alleine ist.
Ich fand die Schwangerschaft mit dem 2 . Baby aber irgendwie Gedankenintensiver, ob man das alles so schafft, wie, was wo so wird.
Klar, jetzt auch, aber eben nicht so intensiv schliesslich, wächst man mit seinen Aufgaben.
SOLaura
255 Beiträge
18.10.2020 07:08
Guten Morgen
Ich bin auch mit Kind Nr. 3 schwanger, aber wir haben lange überlegt, ob wir uns das zutrauen und haben sehr große Abstände zwischen den Kindern. Im Moment freue ich mich einfach nur

Ich denke, es wird sich alles fügen und wenn man 2 schafft, warum dann nicht auch 3?
18.10.2020 09:14
Ich hab nie daran gezweifelt es zu schaffen, meine größte Angst war eher, ob ich ein drittes Mal das Glück habe ein gesundes Kind zu bekommen.
Regenfass
362 Beiträge
18.10.2020 09:30
Ich habe bei keinem Kind so gehadert wie mit dem dritten. Aber es hat sich gelohnt.
Asp1991
352 Beiträge
18.10.2020 09:56
Zitat von Regenfass:

Ich habe bei keinem Kind so gehadert wie mit dem dritten. Aber es hat sich gelohnt.
wir haben 2 Jahre lange intensive Gespräche geführt ob wir noch ein 3. Kind möchten und ich bereue meine Entscheidung kein Stück. Ängste und Sorgen hat man in jeder Schwangerschaft ich bin jetzt in der 14.Woche und hab immer mal wieder Zweifel aber das ist völlig natürlich. Ich kann dir nur leider sagen das sich in der Familie nicht jeder mit gefreut hat als wie beim zweiten. Zumindest bei der Familie meines Mannes waren welche geschockt. Aber das ist mir völlig egal ich liebe dieses Kind und möchte es nur gesund durch die Krise bekommen.
SOLaura
255 Beiträge
18.10.2020 13:49
Zitat von Asp1991:

Zitat von Regenfass:

Ich habe bei keinem Kind so gehadert wie mit dem dritten. Aber es hat sich gelohnt.
wir haben 2 Jahre lange intensive Gespräche geführt ob wir noch ein 3. Kind möchten und ich bereue meine Entscheidung kein Stück. Ängste und Sorgen hat man in jeder Schwangerschaft ich bin jetzt in der 14.Woche und hab immer mal wieder Zweifel aber das ist völlig natürlich. Ich kann dir nur leider sagen das sich in der Familie nicht jeder mit gefreut hat als wie beim zweiten. Zumindest bei der Familie meines Mannes waren welche geschockt. Aber das ist mir völlig egal ich liebe dieses Kind und möchte es nur gesund durch die Krise bekommen.


Ja, bei uns haben sich auch nicht alle gefreut... Sehr schade für sie, denn wir freuen uns sehr Aber verletzend fand ich einige Kommentare auch Sowas wie „Seid ihr euch sicher?!“. Das Kind ist ja schon im Bauch...
TiniBini
9376 Beiträge
18.10.2020 14:09
Unsere Nummer 3 wird im Januar schon 2 und ich bereue es kein bisschen. Mein Mann hat länger überlegt und war zurück haltend. Ich war mir sicher, dass wir noch ein 3.Kind haben werden. Glücklicherweise ist alles gut gegangen und die Kleine ist eine sehr große Bereicherung für die Familie. Richtig gefreut haben sich auch nur wenige.
Auto war hier ein riesen Thema, weil kaum 3 Sitze nebeneinander passen.
Kinderzimmer wird in einigen Jahren nochmal spannend, aber das lassen wir auf uns zukommen.
EmViMoJa
1410 Beiträge
18.10.2020 14:20
Ich hatte auch solche Bedenken und bin aber froh, alle drei zu haben. Eigentlich wurde es mit dem 3. Kind ein wenig einfacher. Aber vielleicht liegt das auch generell an den Umständen.

Wenn ich nicht schon so alt wäre, gebe es definitiv noch ein 4. Kind... Aber nun ja
Junechiller
4589 Beiträge
18.10.2020 14:26
Zitat von Asp1991:

Zitat von Regenfass:

Ich habe bei keinem Kind so gehadert wie mit dem dritten. Aber es hat sich gelohnt.
wir haben 2 Jahre lange intensive Gespräche geführt ob wir noch ein 3. Kind möchten und ich bereue meine Entscheidung kein Stück. Ängste und Sorgen hat man in jeder Schwangerschaft ich bin jetzt in der 14.Woche und hab immer mal wieder Zweifel aber das ist völlig natürlich. Ich kann dir nur leider sagen das sich in der Familie nicht jeder mit gefreut hat als wie beim zweiten. Zumindest bei der Familie meines Mannes waren welche geschockt. Aber das ist mir völlig egal ich liebe dieses Kind und möchte es nur gesund durch die Krise bekommen.


Ja, man wird immer gefragt: "Das war aber nicht geplant, oder?"
Ist mir aber auch egal!
Sandy030384
460 Beiträge
18.10.2020 14:44
Ich bekomme jetzt das 4 Kind, eigentlich war die Planung das ich wenn mein Sohn 6 ist nochmal eins bekomme, was aber nicht dazu kam. Seither sind 14 Jahre vergangen und ich hatte abgeschlossen mit dem thema(man sieht ja auch die dinge die man alleine machen kann ohne Anhang. Reisen usw) nun war es so das ich doch nochmal den Wunsch hatte zwar mit vielen zweifeln wegen meinem Alter wegen meiner kinder usw. Naja mit meiner Ärztin darüber gesprochen die sah keinen grund warum ich den nicht nochmal ein kind bekommen sollte. OK gesagt getan sollte mich auf lange Wartezeit einstellen nach 14 jahren mit der Pille. Pille abgesetzt Zack schwanger keine Abbruch Blutung gar nix. Schock für mich erstmal weil damit hab ich nun gar nicht gerechnet das es so fix geht aber mittlerweile freue ich mich auf den zwerg. Die Kinder sind auch schon ganz aufgeregt bis auf meinen Sohn der wollte unbedingt der einzige junge bleiben
greenAngel
13 Beiträge
20.10.2020 10:38
Hallo Nina, ich kenne die Gedanken und Unsicherheit auch. Und ich habe jetzt wirklich mit ganz viel Staunen gelesen, was hier an Antworten zusammenkam. Jede Frau und jede Familie hat ihre eigene Geschichte und kennt auf und ab.
Und nimmt Hürden, ob es nun die eigene Kraft ist oder ein skeptischen Umfeld oder Sorgen wegen Gesundheit.
Jedenfalls habt ihr zwei bezaubernde Töchter. Nun wirst du vielleicht von einer dritten bezaubert - oder von einem Sohn!?
Schreib doch wieder, wenn du es weißt! Und wie dein "Auf" nach dem "Ab" aussieht und immer wieder aussieht.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt