Mütter- und Schwangerenforum

Wie ist es nach einem Abbruch mit dem Rückbildungskurs?

Gehe zu Seite:
Carlchen0102
553 Beiträge
18.02.2017 01:51
Wenn du noch nicht so weit bist, ist die Abtreibung körperlich nicht so schlimm. Der Embryo wird abgesaugt, eventuell wird im Anschluss noch ausgeschabt, weil noch Geweberest übrig sind. Wird ambulant gemacht, evtl. musst du eine, maximal zwei, Wochen aussetzen, aber das war's.

Aber ganz ehrlich: Das ist jetzt doch nicht wirklich deine Sorge, oder?
Ist nicht böse gemeint. Aber du wirst mit den psychischen Folgen viel mehr zu kämpfen haben. Grade wo du schreibst, dass du theoretisch schon noch irgendwie und irgendwann ein drittes Kind willst, aber zur Zeit Angst davor hast.
Ich kenne durch meinen Job und mein Ehrenamt einige Frauen, die abgetrieben haben. Teilweise weil sie noch sehr jung waren, teilweise weil sie vergewaltigt wurden, aber auch aus anderen Gründen. Rational waren alle diese Entscheidungen nachvollziehbar, aber jede dieser Frauen hat zumindest phasenweise darunter gelitten. Ich habe schon von Frauen gehört, die noch nach 30 Jahren am errechneten ET und am "Todestag" eine Kerze anzünden und weinen. Sicher geht es nicht allen so, vielen kommen nach einiger Zeit gut damit zurecht oder verdrängen, aber einige leiden sehr lange.
Ich kann dir nur den Rat geben nichts zu überstürzen. Du hast Zeit für die Entscheidung, lass dich nicht drängen. Nimm die verpflichtende Beratung als Chance dich zu informieren welche Hilfen ihr bekommen könnt. Es ist völlig verständlich, dass du jetzt Angst hast überfordert zu sein. Dein Baby ist erst 13 Wochen. Und ich würde lügen wenn ich behaupte, dass es einfacher werden würde wenn in 9 Monaten noch ein Baby dazu kommt. Das wird es nicht. Aber du solltest dir wirklich ganz, ganz sicher sein, dass du deshalb (oder aus finanziellen Gründen) abtreiben willst. Vermutlich willst du die Sache jetzt möglichst schnell hinter dich bringen, alles abhaken und zur Tagesordnung übergehen. Aber so läuft das Leben nicht. Leider.
Hör gut in dich hinein und triff eine Entscheidung, die eine Herzensangelegenheit sein sollte, nicht nur mit dem Kopf.

Liebe Grüße und Alles Gute für euch,
Carlchen
Zwerginator
5538 Beiträge
18.02.2017 07:56
Zitat von Anonym 192681:

Zitat von Rike:

Wie weit bist du denn?

Wie das mit der rübi aussieht, kann dir sicher deine hebi sagen.
Im gegensatz zu meinen vorrednern kann ich deine entscheudung nachvollziehen...


Also noch nicht wirklich weit, sollte Montag meine Mens bekommen aber die Tests jetzt sind schon eindeutig und möchte mir vorher schon Gedanken machen.

Wie bist du überhaupt in die Idee gekommen schwanger zu sein wenn du noch gar nicht überfällig bist und korrekt verhütet hast?
18.02.2017 08:35
Ich verstehe, dass du total geschockt bist und im Kopf alle Balken quer liegen. Ich würde auch denken oh gott wie soll ich das nur schaffen.
Aber dann würde ich mich dran machen eine Lösung zu finden. Ich schmeiß niemals die Flinte ins korn.

Ich kann es nicht so gut nachvollziehen wenn jemand sagt, dass für ein weiteres Kind kein Geld da ist.
Mein erstes Baby hab ich allein bekommen und von hartz 4 gelebt. Bzw als tagesmutter gearbeitet aber mein "verdienst" wurde vom hartz 4 abgezogen. Das Geld war immer genug. Als er 2 war bin ich 50% in meinem Beruf als erzieherin arbeiten gegangen. Hatte trotzdem nie mehr wie den hartz 4 satz. Bis jetzt. Und er wird 5. Ich bekomme mein 2.Kind und werde erst nach einem jahr mit meinem neuen Mann richtig zusammen ziehen. Was ich sagen will: Das Geld reicht immer. Wir können uns biologisch ernähren, gute Klamotten, Spielsachen und eine schöne Wohnung leisten.

Wenn ihr knapp über hartz 4 liegt + 3× Kindergeld + einmal elterngeld Mindestbeitrag. Dann müsstet ihr auf etwa 2.000 monatlich kommen.

Und es gibt noch mehr Hilfen die du in Anspruch nehmen kannst. Wohngeld z.b oder eine Haushälterin beantragen. Dir steht auch eine tagesmutter zu die das Jugendamt zahlt weil du dann 2 kleine windel Kinder hast. Die befreiung vom kindergarten beitrag kannst du auch beantragen. Von der Caritas usw bekommst du auch Geld wenn du hingehst und sagst dir fehlt Geld um deine Babys zu versorgen.

Wobei ich mich dennoch frage, ein Säugling frisst doch keine Haare vom kopf. Wenn du stillst und mit second hand stoffwindeln wickelst dann sparst du nochmal geld. Aber selbst mit Pulvermilch und Pampers macht das einen nicht arm.

Gehe wirklich in Dich! Eine Abtreibung kann man nicht rational entscheiden. Hör was dein Herz sagt. Grad wenn du dir vllt mal eh ein drittes gewünscht hättest.
Gerade hast du einfach nur ein Brett vor dem Kopf und denkst da wär kein Ausweg.

Mit 2 Babies ist es nicht leicht. Aber du wirst zurück schauen und stolz sein es geschafft zu haben. Nur mut. Und lass dich da auch nicht von deinem Mann beeinflussen. Männer sind da emotional nicht drin. Du entscheidest das.

Warte erstmal den Montag ab und ruf deinen Arzt an. Hol dir Hilfe und lass dich beraten.
Veertje
3937 Beiträge
18.02.2017 10:05
super Beitrag, AnitasFischle!
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 10:11
Zitat von Engelchen1711:

Zitat von Anonym 192681:

Zitat von Rike:

Wie weit bist du denn?

Wie das mit der rübi aussieht, kann dir sicher deine hebi sagen.
Im gegensatz zu meinen vorrednern kann ich deine entscheudung nachvollziehen...


Also noch nicht wirklich weit, sollte Montag meine Mens bekommen aber die Tests jetzt sind schon eindeutig und möchte mir vorher schon Gedanken machen.
Realistisch betrachtet.... warte erstmal ab ob sie nicht vielleicht doch kommt.


Ja klar, dass muss ich natürlich erstmal machen.
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 10:13
Zitat von Carlchen0102:

Wenn du noch nicht so weit bist, ist die Abtreibung körperlich nicht so schlimm. Der Embryo wird abgesaugt, eventuell wird im Anschluss noch ausgeschabt, weil noch Geweberest übrig sind. Wird ambulant gemacht, evtl. musst du eine, maximal zwei, Wochen aussetzen, aber das war's.

Aber ganz ehrlich: Das ist jetzt doch nicht wirklich deine Sorge, oder?
Ist nicht böse gemeint. Aber du wirst mit den psychischen Folgen viel mehr zu kämpfen haben. Grade wo du schreibst, dass du theoretisch schon noch irgendwie und irgendwann ein drittes Kind willst, aber zur Zeit Angst davor hast.
Ich kenne durch meinen Job und mein Ehrenamt einige Frauen, die abgetrieben haben. Teilweise weil sie noch sehr jung waren, teilweise weil sie vergewaltigt wurden, aber auch aus anderen Gründen. Rational waren alle diese Entscheidungen nachvollziehbar, aber jede dieser Frauen hat zumindest phasenweise darunter gelitten. Ich habe schon von Frauen gehört, die noch nach 30 Jahren am errechneten ET und am "Todestag" eine Kerze anzünden und weinen. Sicher geht es nicht allen so, vielen kommen nach einiger Zeit gut damit zurecht oder verdrängen, aber einige leiden sehr lange.
Ich kann dir nur den Rat geben nichts zu überstürzen. Du hast Zeit für die Entscheidung, lass dich nicht drängen. Nimm die verpflichtende Beratung als Chance dich zu informieren welche Hilfen ihr bekommen könnt. Es ist völlig verständlich, dass du jetzt Angst hast überfordert zu sein. Dein Baby ist erst 13 Wochen. Und ich würde lügen wenn ich behaupte, dass es einfacher werden würde wenn in 9 Monaten noch ein Baby dazu kommt. Das wird es nicht. Aber du solltest dir wirklich ganz, ganz sicher sein, dass du deshalb (oder aus finanziellen Gründen) abtreiben willst. Vermutlich willst du die Sache jetzt möglichst schnell hinter dich bringen, alles abhaken und zur Tagesordnung übergehen. Aber so läuft das Leben nicht. Leider.
Hör gut in dich hinein und triff eine Entscheidung, die eine Herzensangelegenheit sein sollte, nicht nur mit dem Kopf.

Liebe Grüße und Alles Gute für euch,
Carlchen


Vielen Dank für deinen hilfreichen Beitrag.
Ja noch hab ich Zeit zu überlegen und wir grübeln auch wirklich jede Minute und sprechen alles durch aber wir sehen halt keinen anderen Ausweg.
18.02.2017 10:13
Wieso kann man die Meinung eines Menschen nicht einfach mal akzeptieren? Die TE hat sich diese Entscheidung sicher nicht leicht gemacht.

Je nachdem wie die Abtreibung läuft, wann sie gemacht wird und wie du es physisch und psychisch wegsteckst, wirst du eventuell einige Termine ausfallen lassen (müssen).

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für die kommende Zeit!
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 10:15
Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 192681:

Zitat von Rike:

Wie weit bist du denn?

Wie das mit der rübi aussieht, kann dir sicher deine hebi sagen.
Im gegensatz zu meinen vorrednern kann ich deine entscheudung nachvollziehen...


Also noch nicht wirklich weit, sollte Montag meine Mens bekommen aber die Tests jetzt sind schon eindeutig und möchte mir vorher schon Gedanken machen.

Wie bist du überhaupt in die Idee gekommen schwanger zu sein wenn du noch gar nicht überfällig bist und korrekt verhütet hast?


Weil ich öfter getestet habe, einfach weil ich totale Panik hatte das ich schwanger werden könnte und hatte noch soviele Test hier liegen. Hab auch geschaut mit Ovus (um, um den ES rum keinen Sex zu haben bzw. um doppelt aufzupassen) und die sind nun immer noch positiv obwohl ich eigentlich meine Tage bekommen sollte.
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 10:16
Zitat von AnitasFischle:

Ich verstehe, dass du total geschockt bist und im Kopf alle Balken quer liegen. Ich würde auch denken oh gott wie soll ich das nur schaffen.
Aber dann würde ich mich dran machen eine Lösung zu finden. Ich schmeiß niemals die Flinte ins korn.

Ich kann es nicht so gut nachvollziehen wenn jemand sagt, dass für ein weiteres Kind kein Geld da ist.
Mein erstes Baby hab ich allein bekommen und von hartz 4 gelebt. Bzw als tagesmutter gearbeitet aber mein "verdienst" wurde vom hartz 4 abgezogen. Das Geld war immer genug. Als er 2 war bin ich 50% in meinem Beruf als erzieherin arbeiten gegangen. Hatte trotzdem nie mehr wie den hartz 4 satz. Bis jetzt. Und er wird 5. Ich bekomme mein 2.Kind und werde erst nach einem jahr mit meinem neuen Mann richtig zusammen ziehen. Was ich sagen will: Das Geld reicht immer. Wir können uns biologisch ernähren, gute Klamotten, Spielsachen und eine schöne Wohnung leisten.

Wenn ihr knapp über hartz 4 liegt + 3× Kindergeld + einmal elterngeld Mindestbeitrag. Dann müsstet ihr auf etwa 2.000 monatlich kommen.

Und es gibt noch mehr Hilfen die du in Anspruch nehmen kannst. Wohngeld z.b oder eine Haushälterin beantragen. Dir steht auch eine tagesmutter zu die das Jugendamt zahlt weil du dann 2 kleine windel Kinder hast. Die befreiung vom kindergarten beitrag kannst du auch beantragen. Von der Caritas usw bekommst du auch Geld wenn du hingehst und sagst dir fehlt Geld um deine Babys zu versorgen.

Wobei ich mich dennoch frage, ein Säugling frisst doch keine Haare vom kopf. Wenn du stillst und mit second hand stoffwindeln wickelst dann sparst du nochmal geld. Aber selbst mit Pulvermilch und Pampers macht das einen nicht arm.

Gehe wirklich in Dich! Eine Abtreibung kann man nicht rational entscheiden. Hör was dein Herz sagt. Grad wenn du dir vllt mal eh ein drittes gewünscht hättest.
Gerade hast du einfach nur ein Brett vor dem Kopf und denkst da wär kein Ausweg.

Mit 2 Babies ist es nicht leicht. Aber du wirst zurück schauen und stolz sein es geschafft zu haben. Nur mut. Und lass dich da auch nicht von deinem Mann beeinflussen. Männer sind da emotional nicht drin. Du entscheidest das.

Warte erstmal den Montag ab und ruf deinen Arzt an. Hol dir Hilfe und lass dich beraten.


Danke für deinen Beitrag
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 10:17
Zitat von juwo:

Wieso kann man die Meinung eines Menschen nicht einfach mal akzeptieren? Die TE hat sich diese Entscheidung sicher nicht leicht gemacht.

Je nachdem wie die Abtreibung läuft, wann sie gemacht wird und wie du es physisch und psychisch wegsteckst, wirst du eventuell einige Termine ausfallen lassen (müssen).

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für die kommende Zeit!


Dankeschön...Ja die Entscheidung fällt uns nicht leicht, vor allem wenn man sich jeden Tag seinen kleinen Zwerg hier anschaut und umso mehr weiß ich dann auch, dass ich mit 2 Babys einfach nicht schaffen würde....ich gehe jetzt schon an meine Grenzen und gestehe mir einfach ein, dass ich es nicht packen werde.
NiAn
15417 Beiträge
18.02.2017 11:23
Die Ovus sind positiv oder die SST? Wenns nur die Ovus sind dann warte erstmal ab ehe du dir gedanklich gerade das Leben schwer machst.....
18.02.2017 11:46
Zitat von Anonym 192681:

Zitat von juwo:

Wieso kann man die Meinung eines Menschen nicht einfach mal akzeptieren? Die TE hat sich diese Entscheidung sicher nicht leicht gemacht.

Je nachdem wie die Abtreibung läuft, wann sie gemacht wird und wie du es physisch und psychisch wegsteckst, wirst du eventuell einige Termine ausfallen lassen (müssen).

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für die kommende Zeit!


Dankeschön...Ja die Entscheidung fällt uns nicht leicht, vor allem wenn man sich jeden Tag seinen kleinen Zwerg hier anschaut und umso mehr weiß ich dann auch, dass ich mit 2 Babys einfach nicht schaffen würde....ich gehe jetzt schon an meine Grenzen und gestehe mir einfach ein, dass ich es nicht packen werde.


Und gerade das finde ich zeugt von Stärke. Was bringt es euch, dass dritte Kond zu bekommen, wenn ihr euch nicht im Stande seht, diese Situation so zu bewältigen, dass ihr zufrieden damit seid.
bambina_1990
11139 Beiträge
18.02.2017 12:06
Könntest du mich privat mal anschreiben ? Würde dir gerne was schreiben dazu aber will das nich so machen natürlich nur wenn du willst
Anonym 192681
18 Beiträge
18.02.2017 12:09
Zitat von NiAn:

Die Ovus sind positiv oder die SST? Wenns nur die Ovus sind dann warte erstmal ab ehe du dir gedanklich gerade das Leben schwer machst.....


Nee Beide sind postiv, Ovu sowie SST
18.02.2017 18:59
Von Stärke zeugen??

Dass würde es vielleicht wenn man es schafft solange auf sex zu verzichten bis man zusätzlich die Pille nehmen kann.

Merke momentan den Trend hier auf der MC Frauen eher für die Abtreibung Mut zu machen statt sinnvolle Alternativen aufzuzeigen. Vor 5 Jahren als ich hier war, ist das noch nicht so gewesen.
Momentan werden Themen in die Richtung behandelt, als plane man die Entfernung eines entarteten Muttermals und nicht die eines Babys.
Aber ja-
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 11 mal gemerkt