Mütter- und Schwangerenforum

Trennung

MIU28
994 Beiträge
21.07.2017 21:15
Hallo
Momentan hadere ich immer wieder mit mir: Was würdet ihr tun in mekner Situation?
Also mein Partner jnd icv sind seit 10 Jahren zusammen unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt. In den letzten Jahren seit unser Schatz auf der Welt ist, sind wir immer weiter auseinander getriftet. Wir wohnen beide 300 Kilometer von unseren Heimatorten entfernt ( sind in entgegengesetzte Richtungen ). Er dährt oft in seine Heimat und geniesst er auch die Zeit , wenn wir auch zu oma und opa fahren und er allein ist. Das hat sich jetzt immer mehr zugespitzt. Im April ist er für 3 Wochen in Urlaub , alleine mit Kumpel und als er heimkam waren es keine 2 Wochen und er war wieder unterwegs.
Also Kurzfassung : ich träumte von Hochzeit und 2tem Kind und er von Freiheit.
Er sagte er wisse nicht ob er micv noch liebte .Ich hab so oft versuchg mit ihm zj sprechen und es isg immer wieder so eskaliert mit viel Geschrei von uns beiden...
Der Zustand monatelang sich allein und jngeliebt zu fühlen , hat mich jetzt dazu veranlasst mit unserem Sohn in meine Heimat zurück zu kehren. Dort sind Menschen die mir Rückhalt geben und auch mal auf den Kleinen aufpassen.
Er kann da natürlich auch wohnen und wir werden ein Zimmer einrichten für ihn. Er kann jederzeit kommen und ist auch wirklich immer willkommen. Ich wollte die beiden auch niemals trennen nur seh uch momentan keinen anderen Ausweg.
Ich möchte auch nicht betteln um Aufmerksamkeit und Liebe. Ich bin einfach so fertig.

Wir haben uns jetzt vor 1 Woche getrennt und seit dem wohnen wir auch noch zusammen. Wir gehen liebevoll miteinander um. Manchmal denke ich würd icv gern diese trennung rückgängig machen aber andererseits ach keine Ahnung

raspberry_kiss
14348 Beiträge
21.07.2017 21:32
was sagt er denn?
mellemaus2010
1823 Beiträge
21.07.2017 21:36
Erstmal, fühle dich gedrückt
Ich kanns verstehen, dass du dich derzeit so fühlst, aber vielleicht ist erstmal gut, wenn ihr auf Abstand geht, und euch beide erstmal auf euch konzentriert. Manchmal vergisst man sich selbst über die Jahre, vielleicht gerade auch dein freund. Dass er die Freiheit brauch. Mein ex brauchte damals auch seine Freiheit und nachdem er sie genossen hatte, sind wir wieder zusammen gekommen.
Und wenn nochmal mit ihm redest, wenns aktuell besser läuft?
MIU28
994 Beiträge
21.07.2017 21:39
Er ist sehr traurig darüber , da es ja ne weite Distanz ist. Er freut sich aber auch weil er dann wieder zu seinen Freunden kann... Icv kann das mit den fehlenden Freunden sogar verstehen jnd wäre die Sache mit seinen fehlenden Gefühlen nicht , wäre ich sogar bereit gewesen sowas wie ne 50:50Regelung zu finden. So dass er dann einen halben Monat vei uns und einen hlaben monat in seiner Heimat wäre ( er arbeitet als Freiberufler , also er ist nicht ortsgebunden )Aber da es wirklich so herzlos zuging will icv das eigentlich auch nicht mehr so. Sonst fibd ich ja gar keinen Abstand. Ich bin wirklicv so hin und her gerissen. Auf der einen Seite wünsch icv ihn mir so sehr und auf der anderen Seite bin ich in manchen Sachen irgendwie nicht bereit meine Lebensträume so zu unterdrücken
Prinz2016
398 Beiträge
21.07.2017 21:57
Hey ,fühle dich zuerst einmal gedrückt von mir !

Ich habe selber diese Situation in den letzten Monaten durch mit Trennung ! Wir waren allerdings nur 4 Jahre zusammen und es hatte andere Gründe aber ich kenne das Gefühl des allein sein !
Die Schwangerschaft schon und auch als unser Sohn zur Welt kam und fast starb hatte er andere Interessen woraufhin ich mich im Januar trennte !
Ich habe auch Hoffnung gehabt über ein Jahr lang aber es änderte sich nicht !
Ich kann dich so gut verstehen und wünsche dir bin Herzen alles Liebe und gute ! Leider habe ich keinen guten Rat vllt gibt es noch Hoffnung und die Trennung tut euch erst Mal gut !
Mit geht es seit meiner Trennung viel viel besser !
Ich drücke dich feste und das es dir bald besser geht !
Lg
MIU28
994 Beiträge
22.07.2017 09:22
Vielen lieben Dank für eure lieben Worte!!!

Ich hab das Gefühl er gibt sich seit letzter Woche sehr viel Mühe und verbringt viel Zeit mit unserem Sohn , was ich wirklich schön finde.
Vielleicht habt ihr recht und Abstand zut uns gut. Dann kann jeder mal in sich gehen und sich fragen was man will. Vielleicht war diese Trennung wirklich nötig.

Wie oft sehen eure Kleinen den Papa? Gibt es hier noch welche die über 500km weit weg wohnen vom Papa der Kinder?
Gibt es vielleicht auch welche die wie eine art WG zusammen leben (zeitweise?)?

Prinz2016
398 Beiträge
22.07.2017 11:57
Ich hab von Anfang an gesagt kannst ihn sehen wann du möchtest ,weil ich das wichtig finde nun ist es so das wir viel gestritten haben und ich einfach gesagt habe Ende jetzt ,weil er nicht richtig wusste mit dem kleinen umzugehen heute weiß er es noch nicht richtig aber er bekommt ihn jeden Sonntag und so wird das auch bleiben länger bekommt er ihn nicht ,weil er ein Drogenproblem hat was das Jugendamt und das Gericht nicht schlimm finden Er macht es ja nicht wenn der kleine dabei ist war die Antwort von dennen ! .also muss ich das so aktzeptieren aber ich habe immer ein Auge auf die beiden sonntags !
Denn mein wen einmal was passiert ist ,brauche ich auch keine Unterstützung mehr !
Also jeden Sonntag
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt