Gerade online: 106 Mitglieder und 369 Gäste

Auf Facebook teilen

Mamacommunity.de

"Leseoma" wer weiß wie das läuft?

Engelchen1975 Engelchen1975 2629 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
11.01.2017 16:22
Hallo
Mein Sohn geht in die 1 . Klasse und meine Mama hat sich auf die Frage, ob sie Leseoma sein mag, gemeldet.
Nun sucht sie Erfahrungsaustausch/ bzw. wie es in anderen Schulen gehandhabt wird.
LG
shelyra shelyra 53768 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 50.000 Beiträge verfasst Moderator
    • nach oben
    • nach unten
11.01.2017 16:50
ich kenne lese-oma/opa nur aus dem kiga.
dort kommen in regelmässigen abständen (meist wöchentlich) rentner/innen (sie haben oft nicht mal einen familiären bezug zu den kigakindern, sondern erfreuen sich einfach am vorlesen) in den kiga und lesen den kindern dann bücher vor.
soev soev 6786 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
11.01.2017 16:51
Bei uns gibt es Lesepaten, aber das sind auch meistens ältere Leute, die in ihrer Rente noch etwas Sinnvolles mit Kindern machen wollen.
Jeder Lesepate hat einen festen Schützling (ab Klasse 2), den sie einmal pro Woche in der Schule nach dem Unterricht besuchen und mit ihm lesen.
Zwei Mal im Jahr kommen sie auch in die Klassen und bekommen je Lesepate circa 5 Kinder, mit denen sie dann ein Bilderbuch lesen o.ä.
Als Lehrer kann man die Lesepaten auch anfragen, ob sie mal zu einem bestimmten Termin kommen wollen oder auch regelmäßig. Das sind dann aber interne Absprachen.
KittyKat KittyKat 4984 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
12.01.2017 00:45
Hier gibt es so etwas nur in der Bücherei. Zu festen Zeiten, meist 1 oder 2 mal die Woche sind dort eben ein rentner oder eine Rentnerin, denen die Kinder dann ein Buch vorlesen können. Kleineren Kindern lesen sie wahrscheinlich etwas vor. Genauso kann man hier in der Bücherei übrigens Hunden vorlesen.
markusmami markusmami 110837 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 50.000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
12.01.2017 08:35
Zitat von soev:

Bei uns gibt es Lesepaten, aber das sind auch meistens ältere Leute, die in ihrer Rente noch etwas Sinnvolles mit Kindern machen wollen.
Jeder Lesepate hat einen festen Schützling (ab Klasse 2), den sie einmal pro Woche in der Schule nach dem Unterricht besuchen und mit ihm lesen.
Zwei Mal im Jahr kommen sie auch in die Klassen und bekommen je Lesepate circa 5 Kinder, mit denen sie dann ein Bilderbuch lesen o.ä.
Als Lehrer kann man die Lesepaten auch anfragen, ob sie mal zu einem bestimmten Termin kommen wollen oder auch regelmäßig. Das sind dann aber interne Absprachen.
so läuft das hier auch ab, allerdings sind das nicht ältere Leute sondern Mütter - und das wird auch nicht nach der SChule gemacht, sondern in de rSchulzeit, dann kommen die Kinder gezielt raus- meist hat dann eine Mutter mehrere Kinder.
Engelchen1975 Engelchen1975 2629 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
    • nach oben
    • nach unten
12.01.2017 10:59
Nun bei uns findet es auch im Unterricht/ Klasse statt.
Da die Kinder noch nicht ALLE Buchstaben erlernt haben wird gezieltes Lesen lassen,nicht funktionieren-aber mal schauen.

Mütter- und Schwangerenforum