Mütter- und Schwangerenforum

Pilzinfektion kurz vor Geburt

Beffily
3 Beiträge
06.12.2017 16:00
Hallöchen ihr Lieben.
Ich bin heute in der 39. SSW (38+5) und es wurde beim letzten Vorsorgetermin, am Montag, eine Pilzinfektion festgestellt. Allzu große Beschwerden habe ich nicht (bis auf nach der Einnahme der ersten Tablettendosis und der dazugehörigen Creme, jetzt ist es allerdings schon viel besser). Heute nehme ich die 3. und letzte Tablette. Wie lang ich die Creme auftragen soll, wurde mir nicht gesagt, nur, dass ich sie bis zu 2 Wochen auftragen kann.
So weit so gut. Da ich nun kurz vor der Geburt stehe, habe ich Angst, mein Würmchen direkt mit einem Pilz zu infizieren.
Habt ihr Erfahrungen mit einer Pilzinfektion so kurz vor der Geburt gemacht oder könnt ihr mir sagen, ob die Gefahr nach der Dosis von 3 Tabletten für meinen Wurm gebannt ist? Meine Hebamme ist leider keine Hilfe, ich habe keine Antwort auf diese Frage erhalten.

LG und Danke im Voraus
Alaska
7692 Beiträge
06.12.2017 23:39
Ich denke wirklich, dass du da keinerlei Sorge haben musst.
Schlimmer wäre eine Infektion durch Streptokokken B. Da muss man während der Geburt Antibiotikum via Infusion geben.
Aber bei einer harmlosen Pilzinfektion dürfte die jetzige Behandlung ausreichend sein.
Beffily
3 Beiträge
07.12.2017 15:06
Zitat von Alaska:

Ich denke wirklich, dass du da keinerlei Sorge haben musst.
Schlimmer wäre eine Infektion durch Streptokokken B. Da muss man während der Geburt Antibiotikum via Infusion geben.
Aber bei einer harmlosen Pilzinfektion dürfte die jetzige Behandlung ausreichend sein.


Dankeschön für die Rückmeldung
Zum Glück ist es "nur" ein Pilz und nichts Ernsteres. Die Behandlung schlägt auch gut an. Habe/Hatte nur ein wenig Sorge, dass mein Würmchen direkt einen Pilz bekommt, wenn er zur Welt kommt. Aber so ruhig, wie alles ist, kann ich die Behandlung wohl in Ruhe abschließen und es besteht keine Gefahr mehr, hoffentlich.
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt