Mütter- und Schwangerenforum

Übelkeit in der Schwangerschaft

prime
133 Beiträge
05.10.2017 11:06
Hallo ihr Lieben,
Ich bin in der 7 ten ssw und leide so unter Übelkeit könnt ihr mir tipps geben was man dagegen tun kann? Freu mich über jede Antwort.
shelyra
56159 Beiträge
05.10.2017 11:14
es gibt verschiedene hausmittelchen die man probieren kann:

vor dem aufstheen schon eine kleinigkeit essen
mehrere kleine anstelle vonw enigen großen mahlzeiten
ingwertee
haferflocken trocken kauen udn langsam herunter schlucken
fettige und schwere speisen meiden
ausreichend trinken, dabei aber auf kohlensäure verzichten
seabands (akupressurarmbänder)

wenn gar nichts mehr geht und die hausmittelchen nicht helfen kann man aber auch medikamente nehmen. akupunktur kann auch helfen
Valerya
536 Beiträge
05.10.2017 11:22
Ich hatte fast 4 Monate Übelkeit und erbrechen.
Es hat absolut nix geholfen. Das einzige was ich Morgens runter bekam und was dann auch drin blieb waren Fenchel und Kamillentee.
Essen ging immer erst ein paar Std nachdem aufstehen. Meist dann auch nur trocken Brot.
Mittagessen war dafür dann problemlos.

Mein Arzt wollte mir nichts verschreiben und sagte immer das es von allein wieder weg geht.

Ich wünsch dir alles gute

Lg
LittleOne
1244 Beiträge
05.10.2017 11:29
Ich leide auch unter sehr starker Übelkeit und Erbrechen. Bei mir hat von den Hausmitteln auch gar nichts geholfen, habe dann vom Arzt Vomex bekommen, was auch nicht geholfen hat. Als es ausgeartet ist in tagelanges unstillbares Erbrechen und dazu starke Gewichtsabnahme mit Kreislaufzusammenbruch bin ich stationär ins Krankenhaus gekommen und wurde mit Infusionen und Medikamenten versorgt bis sich Blut- und Urinwerte wieder normalisiert haben. (Diagnose: Hyperemesis Gravidarium) Anschließend habe ich von meinem Frauenarzt stärkere, verschreibungspflichtige Medikamente bekommen mit denen ich meist gut zurecht komme.

Wenn es also gar nicht mehr aufhört dann wende dich umgehend an den Arzt und in ganz schlimmen Fällen ans Krankenhaus, da wird dir geholfen. Alles Gute und gute Besserung!
MamiMaria
8726 Beiträge
05.10.2017 13:17
litt in der 2. Schwangerschaft an starker Übelkeit und Erbrechen. Meine Hebamme hat mit rote Säfte empfohlen. Es hat Wunder bewirkt.
wolkenschaf
6383 Beiträge
05.10.2017 13:35
Kommt halt darauf an, ob es noch eine normale Schwangerschaftsübelkeit ist, dann kannst du es mit diversen Hausmittelchen versuchen (Ingwer, Kleine Mahlzeiten, vor dem Aufstehen was essen etc)
Wenn es eine richtige Hyperemesis ist, dann helfen die natürlich nicht mehr. Dann brauchst du richtige Medikamente und evtl Infusionen. Bei mir half Agyrax einigermaßen.
maryann
77 Beiträge
05.10.2017 15:11
Ich bin in der 10 Woche und letzten Samstag (bei 8+5) ging's richtig mit der Übelkeit los. Vorher hatte ich immer nur kurze Phasen in denen mir schlecht war und seit Samstag ist es mehr oder weniger den ganzen Tag.

Übergeben muss ich mich eigentlich nicht. Bisher nur zwei mal von selber und 2-3 Mal weil ich es nicht mehr ausgehalten habe mit der Übelkeit.

Seit Montag arbeite ich von zuhause aus, weil sich mir schon von der Vorstellung im Auto zu sitzen, der Magen umdreht

Ich musste meinen kompletten Alltag umstellen um mich wenigstens ein bisschen besser zu fühlen:

- Morgens vor dem Aufstehen zwei Kekse (die ganz einfachen ohne alles) und ein paar Schluck Wasser, dann eine halbe Stunde liegen bleiben.
- Nach dem Aufstehen eine Tasse Tee und eine Scheibe Toast.
- Über den Tag verteilt noch 3-4 Scheiben Toast, meistens nur mit wenig Butter und Käse.
- Wasser und Tee immer nur schlückchenweise
- Abends was mit vielen Kohlehydraten und ohne Fett, entweder Reis mit Ingwer oder Brezeln

- Zwischendurch immer mal raus um den Block gehen und ordentlich lüften
- Abends lege ich mich immer 30-45 Minuten in die Wanne

Mir geht es zwar immernoch mies, aber so kann ich wenigstens arbeiten.

Hoffe bei dir wird es bald besser!
Maus1718
934 Beiträge
06.10.2017 07:12
Zitat von MamiMaria:

litt in der 2. Schwangerschaft an starker Übelkeit und Erbrechen. Meine Hebamme hat mit rote Säfte empfohlen. Es hat Wunder bewirkt.


Was meinst du mit rote Säfte sotry das ich so blöd frage
Mo-90
2034 Beiträge
06.10.2017 08:12
Ich habe auch diverse Hausmittel ausprobiert (riechen an Zitronenöl, Akupressurbänder, nux vomica, Ingwer...) es hat nichts geholfen und ich war dann zweimal stationär in Behandlung mit der Diagnose hyperemesis.
Vomex, hat bei mir nicht angeschlagen und ich habe dann stärkere Medikamente bekommen.
Wirklich besser, sodass ich mich wieder wie Mensch gefühlt habe, ging es mir erst durch agyrax in Kombination mit Akupunktur.
Ab der 21. ssw ging es dann endlich auch ohne Medikamente.

Je nachdem wie stark deine Übelkeit/ Erbrechen ist was anderes notwendig.
Probier dich durch die Hausmittel durch. Bei jedem hilft etwas anderes.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt