Mütter- und Schwangerenforum

Tip-To* - Empfehlungen gesucht?

Gehe zu Seite:
sunshine_26
3076 Beiträge
12.01.2018 10:59
Hallo Mamis,

der zweite Geburtstag vom Sohnemann steht vor der Tür,
und wir überlegen noch, was wir ihm schenken sollen.

Ich hab jetzt nicht gewusst, ob ich den vollen Namen des Produktes ausschreiben darf, aber ich denke, ihr wisst, um welches es hier geht.

Also, haben eure Kinder sowas? Ab welchem Alter? Ist das schon was für einen 2-jährigen? Wie gefällts euren Kindern?

Wäre für Empfehlungen sowie Kritik an dem Produkt äußerst dankbar.
Bad_but_nice
13866 Beiträge
12.01.2018 11:15
Wir haben das und es ist super
Unser Sohn war 2.5 als er es bekam und es wird heute noch genutzt
Bad_but_nice
13866 Beiträge
12.01.2018 11:16
Den Stift haben wir bis her seit dem 3 mal geladen
sunshine_26
3076 Beiträge
12.01.2018 11:16
Zitat von Bad_but_nice:

Wir haben das und es ist super
Unser Sohn war 2.5 als er es bekam und es wird heute noch genutzt


denkst du, es wäre noch zu bald für einen 2-jährigen?
Bad_but_nice
13866 Beiträge
12.01.2018 11:17
Nein es gibt dort so viele Möglichkeiten die man machen kann
Cookie88
21667 Beiträge
12.01.2018 11:21
Es kommt drauf an wie dein Sohn ist. Ich hätte es keinem 2-jährigen gekauft; mein Großer bekam es mit 4 und da es dann ständig Streit um den Stift gab hat es der Mittlere mit 2 bekommen.
Ich würde vorher testen ob er das überhaupt schon checkt.
Mein Mittlerer hat das Wimmelbuch, Alle meine Tiere und die schönsten Kinderlieder. Er kann gut damit umgehen aber kennt es wie gesagt schon vom Großen und ist da sehr fit was sowas angeht.
Elsilein
2591 Beiträge
12.01.2018 11:26
Bei uns gab's den Tip Toi gerade mit 4,5 Jahren zu Weihnachten, vorher hat er ihn immer mal wieder aus der Bücherei ausgeliehen.
Ich finde das System wirklich sehr gut und durchdacht, trotzdem aber haben wir lange überlegt, ob Jakob einen eigenen bekommt. Er liebt Bücher seit eh und je und kann sich stundenlang damit beschäftigen. Wir hatten die Sorge, dass “normale“ Bücher dadurch für ihn an Wert verlieren, weil sie eben “nix können“.
Meiner Meinung nach fällt der Stift ganz klar unter die Kategorie “elektronisches Medium“, zusammen mit Fernseher, Tablet etc. Unser Sohn hat deshalb nicht uneingeschränkt Zugang darauf, auch wenn es “seiner“ ist. Wenn er ihn haben möchte, muss er fragen und nach der Nutzung kommt er wieder weg. Das funktioniert super und wurde auch noch nie in Frage gestellt.
Für einen Zweijährigen finde ich den Stift noch nicht geeignet. Zweijährige sollten ihre Umwelt erstmal “in echt“ erkunden, bevor sie an die Medienwelt herangeführt werden.
Aber das ist auch nur meine Meinung und die ist in dieser Hinsicht - zugegeben - etwas extrem
Schaf
10660 Beiträge
12.01.2018 11:35
Ich finde die für kleinen den Ting-Stift besser. Die Bücher dazu die ich kenne sind kinngerechter.

Inzwischen haben meine 3 großen beide Stifte (Ting und TipToi), der 2,5-jährige bevorzugt Ting, die großen beiden (5&6) spielen mit beidem gleich oft.
sunshine_26
3076 Beiträge
12.01.2018 11:36
Zitat von Elsilein:

Bei uns gab's den Tip Toi gerade mit 4,5 Jahren zu Weihnachten, vorher hat er ihn immer mal wieder aus der Bücherei ausgeliehen.
Ich finde das System wirklich sehr gut und durchdacht, trotzdem aber haben wir lange überlegt, ob Jakob einen eigenen bekommt. Er liebt Bücher seit eh und je und kann sich stundenlang damit beschäftigen. Wir hatten die Sorge, dass “normale“ Bücher dadurch für ihn an Wert verlieren, weil sie eben “nix können“.
Meiner Meinung nach fällt der Stift ganz klar unter die Kategorie “elektronisches Medium“, zusammen mit Fernseher, Tablet etc. Unser Sohn hat deshalb nicht uneingeschränkt Zugang darauf, auch wenn es “seiner“ ist. Wenn er ihn haben möchte, muss er fragen und nach der Nutzung kommt er wieder weg. Das funktioniert super und wurde auch noch nie in Frage gestellt.
Für einen Zweijährigen finde ich den Stift noch nicht geeignet. Zweijährige sollten ihre Umwelt erstmal “in echt“ erkunden, bevor sie an die Medienwelt herangeführt werden.
Aber das ist auch nur meine Meinung und die ist in dieser Hinsicht - zugegeben - etwas extrem


ja, da sind wir eigentlich ziemlich einer Meinung..

ich denke zwar schon, dass er mit dem Stift schon wo drauf drücken kann, aber ansonsten? ich weiß ja eigentlich gar nicht wie das funktioniert..

drückt man da auf einen punkt, der halt vorgegeben ist und dann spielt das "nur" musik? das wär ihm sowieso zu langweilig, wenns nur das ist..
Pinguinchen
3770 Beiträge
12.01.2018 11:48
Zitat von sunshine_26:

Zitat von Elsilein:

Bei uns gab's den Tip Toi gerade mit 4,5 Jahren zu Weihnachten, vorher hat er ihn immer mal wieder aus der Bücherei ausgeliehen.
Ich finde das System wirklich sehr gut und durchdacht, trotzdem aber haben wir lange überlegt, ob Jakob einen eigenen bekommt. Er liebt Bücher seit eh und je und kann sich stundenlang damit beschäftigen. Wir hatten die Sorge, dass “normale“ Bücher dadurch für ihn an Wert verlieren, weil sie eben “nix können“.
Meiner Meinung nach fällt der Stift ganz klar unter die Kategorie “elektronisches Medium“, zusammen mit Fernseher, Tablet etc. Unser Sohn hat deshalb nicht uneingeschränkt Zugang darauf, auch wenn es “seiner“ ist. Wenn er ihn haben möchte, muss er fragen und nach der Nutzung kommt er wieder weg. Das funktioniert super und wurde auch noch nie in Frage gestellt.
Für einen Zweijährigen finde ich den Stift noch nicht geeignet. Zweijährige sollten ihre Umwelt erstmal “in echt“ erkunden, bevor sie an die Medienwelt herangeführt werden.
Aber das ist auch nur meine Meinung und die ist in dieser Hinsicht - zugegeben - etwas extrem


ja, da sind wir eigentlich ziemlich einer Meinung..

ich denke zwar schon, dass er mit dem Stift schon wo drauf drücken kann, aber ansonsten? ich weiß ja eigentlich gar nicht wie das funktioniert..

drückt man da auf einen punkt, der halt vorgegeben ist und dann spielt das "nur" musik? das wär ihm sowieso zu langweilig, wenns nur das ist..

Nein, das ist deutlich, deutlich mehr. Es werden geschichten erzählt, ratespiele, memospiele, zuordnungsspiele, lieder gespielt. Jede Figur auf jedem Bild erzählt etwas und bei mehrfachen klicken auch verschiedenes. Meine Tochter (4,5) kann sich mit einem Buch bis zu einer Stunde beschäftigen.

steja
36 Beiträge
12.01.2018 12:07
Glaub ich würd damit an deiner Stelle noch ein Jahr warten... Meine Tochter bekam den Stift auch so mit 2,5 rum. Konnte zwar überall im Buch mit dem Stift "erkunden", hatte aber noch längst nicht die Ausdauer und Geduld, sich zb Geschichten und Erzählungen anzuhören. Es lässt sich ja wirklich fast jede Stelle im Buch mit dem Stift "verbinden"... Mal gibt es Geräusche, mal Musik, mal Erläuterungen usw. Mit 2 ist ein Kind da noch nicht wirklich in der Lage, das ausdauernd zu verfolgen, denke ich. Also zumindest hier bei uns war es recht schnell wieder langweilig... Und seitdem wird es auch irgendwie meist vergessen . Wobei ich schon sagen muss, besonders das Kinderlieder Buch fand ich immer toll, da kann man sich vom Stift ganze Lieder vorsingen lassen und wir haben dann immer laut mitgesungen
Der Reiz normaler Bücher ist durch Tiptoi hier zum Glück nie verloren gegangen, meine Tochter liebt es wenn ich vorlese . Dennoch hat mich das jetzt auf die Idee gebracht, ihr die Tiptoi Sachen mal wieder näher zu bringen, ich persönlich mag das System nämlich sehr und finde es spannend , was es so zu entdecken gibt. Aber wie gesagt, mit 2 Jahren ist es, glaub ich, noch nicht das wirklich wahre...
Danii90
3291 Beiträge
12.01.2018 12:11
Wir haben den Stift samt mehreren Büchern bereits, aber nur weil der Chef meines Mannes uns den geschenkt hat. Gezeigt hab ich ihn der Kurzen noch nicht, wenn ich es nicht vergesse, mach ich das am Wochenende mal und berichte dir dann
jonibär
14 Beiträge
12.01.2018 12:20
Unser sohn hat zu weihnachten das magibook bekommen das ist super für 2 jährige und man kann da zu auch bücher kaufen . Wir haben zwar auch das tiptoi (für denn großen das hat er mit 4 bekommen das war das perfekte alter dafür fanden wir)

Ist für kinder von 2-7 jahre
cooky
8414 Beiträge
12.01.2018 12:25
Bei der Großen war ich damals total Anti.
Hatte mich dann nochmals damit auseinander gesetzt und im Sommer zog dann ein Stift für den Urlaub ein.
Die Große war da 4,5 und die Kleine erst 1 3/4. Ich war überrascht wie gut sie damit schon umgehen konnte. Zum zweiten Geburtstag bekam sie ein eigenes tiptoi Wimmelbuch und spielt da auch ganz gerne mit aber jetzt nicht wirklich so oft. Beide Kinder spielen einfach total unterschiedlich damit, aber ich finde schon das eine Zweijährige da nn durchaus etwas mit anfangen kann. Und Bücher lesen hat hier nicht drunter gelitten, im Gegenteil. Dazu ist das doch zu verschieden. tiptoi ist wirklich nur für manchmal zwischendurch bei ihr angesagt. Oder insbesondere bei längeren Autofahren.
Pinguinchen
3770 Beiträge
12.01.2018 13:16
Normale Bücher sind hier auch weiterhin sehr beliebt. Meine Tochter hat ein großes Billy voll mit Büchern und “liest“ jeden Tag.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt