Mütter- und Schwangerenforum

1. Geburt vs 2. Geburt - eure Erfahrungen

Gehe zu Seite:
Lyredana
192 Beiträge
11.09.2017 13:25
Hallo liebe Mamas,
Anlässlich eines Beitrages in einem anderen Forum, bin ich jetzt mal neugierig.
Wie waren eure Erfahrungen? War die 2. Geburt schneller? Habt ihr sie als "leichter" empfunden? Gab es Dinge womit ihr bei der 2. Geburt leichter umgehen konntet?
Bin gespannt was ihr so berichtet
11.09.2017 13:28
Die 2. Geburt war bei mir alles in allem weniger anstrengend, da sie nicht so ewig lang gedauert hat. Mir ging es daher auch nachher vom Kreislauf viel viel besser.

Die Länge der Geburt ist schwer einzuschätzen, da ich beim Sohn 58 Stunden Wehen hatte, die laut Hebamme "super toll" wären, aber leider die ersten 50 Stunden nix bewirkt haben *loool*

Beim 2. Kind dann wurde ich um 8:00 eingeleitet, um 9:00 fingen leichte Wehen an, um 19:00 musste ich dann veratmen und um 21:35 war sie da. Ich empfand die Geburt schöner, da sie einfach nicht so kräfteraubend war.
Babe89
4131 Beiträge
11.09.2017 13:39
1. Geburt : Einleitung 5 Tage nach ET , keine richtigen wehen bekommen , nach 16 Stunden mit pda an den wehentropf, nach 22 Stunden war der kleine da, ohne großen spürbaren wehen

2.geburt: 3 Tage vor ET , fruchtblase geplatzt, 3-4 Stunden später wehen, Muttermund innerhalb von 30min von 3cm komplett auf , nach 3 Stunden wehen ( die echt aua waren) war der kleine da.

Trotzdem war die zweite Geburt " schöner" einfach weil ich es " alleine " geschafft habe , am Ende ging es zwar ziemlich schnell, was in dem Moment arg war. Aber im Großen und ganzen war es gut so
Juliane2011
2763 Beiträge
11.09.2017 14:16
Die 1. Geburt war eine wunderschöne Wassergeburt, spontan bei 40+3. Vom Blasensprung bis mein Prinz da war, keine 5 Stunden und dank des Wasser wirklich angenehm. Noch dazu keine Geburtsverletzungen.

Die 2. Geburt war eine Einleitung bei 37+0, welche auch recht fix ging. Ab 1 Uhr Wehen und um 4:11 Uhr war Mini da. Allerdings empfand ich die Wehen unangenehmer. Ich weiß nicht, ob es an der Einleitung lag oder das ich im Bett entbunden habe. Es war auszuhalten, aber nicht so schön entspannt. Noch dazu einen Dammriss.

Alles in allem waren aber beide Geburten unkompliziert.
Engelchen1711
105845 Beiträge
11.09.2017 14:30
Erste Geburt 6 Std. von der ersten Wehe an.

Zweite Geburt 3 Std. von der ersten Wehe an.

Schneller? Japp.

Anstrengender? Nein, das war keine der 3.

Schmerzhafter? Nein, war auch keine so wirklich.*

Nr. 3 hat auch nur 3 Std. gebraucht.
diekleene
49800 Beiträge
11.09.2017 14:35
Die erste geburt war 13 mit einigen komplikationen. Die 2. War 1h 40 min. Total entspannt und ohne schmerzmittel
JuWu
6879 Beiträge
11.09.2017 14:57
Erste geburt VS. zweite geburt:

Dauer: 23:45h ab der ersten wehe VS. 3h ab der ersten wehe

Geburt: Spontan VS. Einleitung

Startsignal: Wehen VS. blasensprung

Komplitaktionen: herztonabfall VS. sternenguckerin

Schmerzmittel: pda VS. Nichts

Empfinden: schön & entspannt VS. schmerzhaft & zu schnell

Gesund: beide
Julia123
250 Beiträge
11.09.2017 14:59
Juhu
Also meine erste Geburt war recht anstrengend weil ich schon 2 Tage immer mal wehen hatte vorallem nachts und nicht schlafen konnte.
Wurde bei 39+4 eingeleitet um 3 Uhr nachts und da war der kleine Mann dann um 5:38uhr. Ich war kreislaufmäßig total im Arsch. Aber alles in allem ging es Gott sei dank schnell.

Meine Tochter kam spontan bei 37+6 von alleine sie wollte wohl nicht mehr länger drin bleiben. Hatte den ganzen Tag immer mal ein ziehen und abends leichte wehen so gegen 22:30 Uhr bin ich dann doch mal ins Krankenhaus gefahren. Um 23:15 hat mich die Hebamme untersucht, da kam nur ein "Oh schon 10cm auf es kann direkt los gehen". Ja bin dann in die Wanne 2-3 presswehen und um 23.41uhr war sie schon da.
Sabrina
2406 Beiträge
11.09.2017 15:13
1. Geburt dauerte 4 stunden, bei den presswehen dauerte es ewig bis dass mein sohn da war.

2. Geburt dauerte eine halbe stunde, war nach 2-3 presswehen da.
WunschWurm18.2.18
909 Beiträge
11.09.2017 15:59
1.Geburt wurde eingeleitet in der 38+1 auf grund meiner zierlichkeit aber dem schwangerschaftszugenommenden gewicht von 48 kilo und dem gemessenen gewicht und der grösse der Leonie....56cm/4150 gramm/Ku37cm...klinik hatte sich vermessen,hätte so nen KS eigentlich haben müssen
Leonie: wurde reanimiert ...war pess blau und musste erst auf intensiv und dann in den inkubator wegen dem gestauten blut im kopf und körper...
10 tage krankenhausaufenthalt...
Ich:8 stunden in den wehen,hatte keine schmerzen dank PDA...Presswehen waren 3-4....hatte keine einrisse ect...Mir gings sehr gut

2.Geburt wurde auf wunsch wegen der letzten geburt eingeleitet aus angst ich muss das wieder durch machen....bei 38+1...Mia ...49cm/3220gramm/Ku34cm...
Mia:still und zierlich,keinen ton von sich gegeben,aber neugierig,hat die geburt super überstanden,keine komplikationen...4 tage Krankenhausaufenthalt wegen U2 mitnehmen...
Ich:3 stunden in den wehen,hatte trotz PDA starke schmerzen auf grund der anders dosierten PDA,hatte schon presswehen als die hebamme und ärztin noch garnichts bemerkt hatten,als ich vor schmerz die decke weg riss und der kopf schon fast da war...2 presswehen und mäuschen war da...hatte anschürfungen gehabt aber musste nichts genäht werden..danach gings etwas besser

3.geburt...Steht noch aus will keine eileitung und gerne spontan entbinden...mal schauen ob mein wunsch wahr wird
Mami1978
627 Beiträge
11.09.2017 16:48
1.Geburt :einleitung da 11 tag über et
6 std passierte nix....In 2 std quasi alles.
kind :4150g.....musste genäht werden
ohnmächtig danach
2.Geburt :spontan nach 9 tagen über et
innerhalb von 2 std (erster wehe bis kind da.)
3440g....keine Verletzungen und topfit
lvlvlv
2351 Beiträge
11.09.2017 17:29
1. Geburt: Einleitung an ET weil zu wenig Fruchtwasser...
Dauer von ersten Wehen bis Geburt: 10std.
Die Geburt war die Hölle... War danach 1 Monat im KH wegen einer Hirnblutung dank einer verpatzten PDA

2. Geburt: Genau an ET aber ging von alleine los
Dauer: 10 Std
Die Geburt war eigentlich schön, nur dass die Hebamme und dann auch die Ärzte wieder viel zu lange gewartet haben mit der PDA. Ich hatte bereits 8cm als sie endlich mal was machten... Gottseidank hat sich dieses Mal der Anästhesist gleich für eine Spinale entschieden.

3. Geburt: ET+2
Dauer: 9std.
Dieses Mal ging ich in eine andere Klinik. Gottseidank die schönste Geburt die man sich vorstellen konnte. Ich habe rechtzeitig die PDA völlig ohne Stress bekommen. Es war so entspannt. Bei der Austreibungsphase hatte Moppelchen dann auch noch den Schluckauf
(leider musste er dann in ein anderes KH auf die Neonatologie verlegt werden weil er noch Fruchtwasser in der Lunge hatte und Schwierigkeiten beim Atmen hatte)

bin ja mal gespannt ob es bei der nächsten Geburt wieder so lange geht...
shelyra
61604 Beiträge
11.09.2017 17:54
1. geburt: einleitung bei 40+6
gute 9 std wehen bis er da war. die waren aber gut auszuhalten. dafür bin ich aber stark gerissen unter der geburt.

2. geburt: einleitung 37+6
keine 40min von der ersten wehe bis sie da war trotz unreifem geburtsbefund. komplette mumu-öffnung innerhalb von nicht mal 10min. und dabei dachte ich ich sterbe da es höllen schmerzen waren. dafür bin ich nur minimal gerissen

daher - ja, die geburt war schneller. aber dafür auch viel viel heftiger.
bin gespannt wie es bei krümel 3 wird
Melina Larissa
4619 Beiträge
11.09.2017 17:59
Zitat von Lyredana:

Hallo liebe Mamas,
Anlässlich eines Beitrages in einem anderen Forum, bin ich jetzt mal neugierig.
Wie waren eure Erfahrungen? War die 2. Geburt schneller? Habt ihr sie als "leichter" empfunden? Gab es Dinge womit ihr bei der 2. Geburt leichter umgehen konntet?
Bin gespannt was ihr so berichtet


1. Geburt 27std gedauert mit PDA
2.Geburt 4 std ohne PDA aber mit Saugglocke
War schneller aber auch viel schmerzhafter....
ErdbeerMaus
2028 Beiträge
11.09.2017 19:58
1. Geburt 12Uhr erste Wehentätigkeiten 15:17uhr war Aie dann da. Bin gerissen das nähen war sehr schmerzhaft und es tat auch Weh bis der Faden (fühlte sich wie ne dicke kordel an) dann beim Duschen abgefallen ist.

2.Geburt 4 Uhr Blasensprung ohne Wehen, musste viel drehen von rechts auf links. Herztöne sackten ab. Haufen Ärzte sowie Chefarzt waren dann da. Bei der nächsten Wehe rutschte er "raus". Hand am Kopf also wieder zurück gedrückt. Um 7:07Uhr war er da.

Alles in allem war ich bei der 2. Geburt entspannter und das klima (selbe klinik) war angenehmer als beim 1. Mal. Bin auch da wieder gerissen aber es war nichts schmerzhaft. Hatte bei beiden keine PDA

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt