Mütter- und Schwangerenforum

Hilfe, Baby 8 Monate schläft so schlecht

Daisy28
307 Beiträge
11.11.2017 17:24
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal wieder euren Rat und Zuspruch.
Ich bin mega müde und langsam werde ich mürbe.

Mein kleiner Prinz hat mit 8 Wochen durch geschlafen und ich war soooo happy.
Seit er 6 Monate ist, hat sich das schlagartig geändert. Erst dachte ich Zähne, ok die waren es auch. 2 auf einmal, das erklärt alles, aber die Nächte waren weiterhin schlimm. Alle 2-3 Stunden wach und trinken. Er bekommt dann seine Flasche und schläft danach sofort weiter, ohne geht es nicht. Dann ist er quängelig und unruhig.
Ok, habe gegooglet , Ergebnis Wachstumsschub. Ok, kann gut sein.
Aber es wird einfach nicht besser. Letzte Nacht alle 2 Stunden wach, quängelig und unruhig. Auch sein Schlaf ist sehr unruhig, er wälzt sich hin und her und jammert manchmal im Schlaf. Ich bin dann sofort wach, bei der kleinsten Bewegung oder Geräusch. Sein Bett steht neben meins.
Tagsüber schläft er jetzt nur noch 1 mal und das Mittags. Aber auch nicht lange, 1 Stunde selten länger.
Versteht mich nicht falsch, aber ich will endlich wieder schlafen, ich kann bald nicht mehr.
Tagsüber kann ich mich ja auch nicht hinlegen, habe eine schulpflichtige Tochter die mich auch braucht.
Mein Mann ist auch schon genervt, aber auch keine Hilfe.
Wie kann ich ihm helfen besser zu schlafen und vor allem wann lernt er wieder durchzuschlafen?
Werde ich 3 Monaten wieder arbeiten gehen, nur dafür brauch ich Schlaf.
Es stört mich ja nicht wenn er 1-2 mal trinkt die Nacht aber alle 2 Stunden wie ein Neugeborenes ist echt zuviel. Zudem laufen dann jedesmal die Pampers über und ich muss nachts schon wechseln.
Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.
Zwerginator
4711 Beiträge
11.11.2017 17:54
Meine Tochter wird mit drei auch noch alle zwei bis drei Stunden wach, ich habe mich damit abgefunden, dass machen Kinder einfach mies schlafen.
nilou
3997 Beiträge
11.11.2017 18:04
Akzeptieren und durchstehen. Auch wenn du das nicht hören willst, das wird von alleine besser, viel dagegen machen kannst du nicht. Außer es schlimmer. Und nach dem Schub ist vor dem nächsten Schub. Ich wart eben verwöhnt weil er schon mal durchgeschlafen hat.
Silver1985
3113 Beiträge
11.11.2017 18:55
Genau das gleiche habe ich mit meiner Tochter auch aber allerdings schon von Anfang an . Sie wird mal jede Std. wach, mal alle 3-4 Std. und möchte dann trinken. Ab und zu schläft sie dann mal 2 Std. gar nicht wieder ein und ist dann quitschfidel. Ich gehen am nächsten Monat wieder arbeiten, leide unter schlafmangel und mit grault es schon vorm wieder arbeiten gehen

Tipps habe ich leider auch keine, da ich ja selber drin stecke und nicht weiter weiß
Morly
1982 Beiträge
11.11.2017 19:07
Das ging bei uns von 6-9 Monate ungefähr. Gerne auch noch mit 2stündiger spielzeit mitten in der nacht
Das ist bei uns nie konstant, manchmal schläft er durch, dann wird er wieder x mal wach. (16 monate)
MickeyMaus
328 Beiträge
11.11.2017 19:08
meiner ist ja fast 9 monate und unsere nächte sind zu 99% immer so wie du es beschreibst,
ab und zu gabs mal eine nacht wo er dann 5stunden am stück geschlafen hat aber ansonsten alle 3-4stunden eine flasche und in schlechten nächten bin ich schon mit alle 2stunden zufrieden
dafür schläft er früh meist dann bis ca 8:00/8:30 was für mich etwas erholsam ist

und fast jeden morgen ein nasses baby ist hier auch schon fast standard
brini88
7049 Beiträge
11.11.2017 19:50
Mein mittlerer war genauso, mit 9 Wochen durchgeschlafen (in seinem Bett bei uns) und pünktlich zum 19 Wochenschub kamen die Zähne und es war vorbei. Meine große war noch nie eine gute schläferin und daher kannte ich es auch gar nicht anders, als teilweise stündlich geweckt zu werden. Das einzige was bei uns half, war das Familienbett, denn so konnte ich schnell die Flasche geben (auch mal dabei einschlafen) und sie hatten immer Körperkontakt zu mir.
vivi123
97 Beiträge
11.11.2017 20:14
Das ist hier mit 15Monaten genauso. Ich arbeite auch wieder. Geht alles! Seit dem ich mich damit abgefunden habe und mich nicht mehr drüber aufrege, schlafe ich entspannter- wenn auch viel zu wenig.. ist halt so
Akascha1982
10549 Beiträge
11.11.2017 20:35
Sei froh, dass er nach der Milch direkt weiter schläft. Mein Jüngster ist jede Nacht 1-2 Stunden wach.
Cookie88
24332 Beiträge
11.11.2017 20:49
Mein Großer hat bis zu seinem 1. Geburtstag total bescheiden geschlafen. Von 9-12 Monate war er teilweise über Stunden alle 15 Minuten wach.
Er schläft auch heute nicht so gut wie sein kleinerer Bruder. Der hat schon immer besser und länger geschlafen.
Ich hab mich damit abgefunden dass es eben gute und schlechte Schläfer gibt - ich hab halt 2 schlechte.
NadineW
2579 Beiträge
11.11.2017 22:06
Ich kann dich total verstehen.. meine Tochter trinkt nachts (und tags) auch alle 1,5-2 Stunden. Ab und zu hat sie Nächte, in denen sie auch bei jedem Geräusch rumwühlt und aufweint (mehrmals die Stunde). Da hilft dann Schnulli und Hand halten oder in meinem Arm schlafen.
Als sie ein Neugeborenes war bis ca 4 Monate, hat sie nachts 4-6 Stunden geschlafen, aber nun bekommt sie einfach mehr mit, alles ist aufregend (durch den Großen sind wir ja auch viel unterwegs).

Mir ist aufgefallen, dass die schlimmsten Nächte immer dann sind, wenn sie etwas Neues lernt oder ein Zähnchen kommt.
Die letzten 3 Nächte waren wieder eine Katastrophe und siehe da, heute hat sie die ersten Krabbelversuche gemacht.

Also.. vielleicht versuchst du es auch mal, ihn in deinem Arm schlafen zu lassen, wenn er sehr unruhig ist? Oder die Hand halten. Unsere Püppi braucht einfach die Gewissheit, dass ich da bin.
Sternschnuppe81
4 Beiträge
11.11.2017 22:30
Zitat von Daisy28:

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal wieder euren Rat und Zuspruch.
Ich bin mega müde und langsam werde ich mürbe.

Mein kleiner Prinz hat mit 8 Wochen durch geschlafen und ich war soooo happy.
Seit er 6 Monate ist, hat sich das schlagartig geändert. Erst dachte ich Zähne, ok die waren es auch. 2 auf einmal, das erklärt alles, aber die Nächte waren weiterhin schlimm. Alle 2-3 Stunden wach und trinken. Er bekommt dann seine Flasche und schläft danach sofort weiter, ohne geht es nicht. Dann ist er quängelig und unruhig.
Ok, habe gegooglet , Ergebnis Wachstumsschub. Ok, kann gut sein.
Aber es wird einfach nicht besser. Letzte Nacht alle 2 Stunden wach, quängelig und unruhig. Auch sein Schlaf ist sehr unruhig, er wälzt sich hin und her und jammert manchmal im Schlaf. Ich bin dann sofort wach, bei der kleinsten Bewegung oder Geräusch. Sein Bett steht neben meins.
Tagsüber schläft er jetzt nur noch 1 mal und das Mittags. Aber auch nicht lange, 1 Stunde selten länger.
Versteht mich nicht falsch, aber ich will endlich wieder schlafen, ich kann bald nicht mehr.
Tagsüber kann ich mich ja auch nicht hinlegen, habe eine schulpflichtige Tochter die mich auch braucht.
Mein Mann ist auch schon genervt, aber auch keine Hilfe.
Wie kann ich ihm helfen besser zu schlafen und vor allem wann lernt er wieder durchzuschlafen?
Werde ich 3 Monaten wieder arbeiten gehen, nur dafür brauch ich Schlaf.
Es stört mich ja nicht wenn er 1-2 mal trinkt die Nacht aber alle 2 Stunden wie ein Neugeborenes ist echt zuviel. Zudem laufen dann jedesmal die Pampers über und ich muss nachts schon wechseln.
Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.


Hallo meine liebe
Mit unsere kleinen Tochter ging es genauso wie bei euch. Sie wollte einfach nicht richtig schlafen, noch ließ sie sich Richtig beruhigen. Wir waren tatsächlich der Verzweiflung sehr nahe. Nach durchwühlen aller möglichen Foren sind wir irgendwann auf Susannes Buch Endlich schlaf für dein Baby gekommen *entfernt* Am Anfang waren wir ein wenig skeptisch da wir auch schon viel ausprobiert hatten, aber zu verlieren hatten wir auch nichts, da es eine Geld zurück Garantie auf das Buch gibt. Im Kapitel 2 beschreibt Susanne Schlafen lernen ab dem 6. Lebensmonat - 5 Schritte zur idealen Vorbereitung. Unter Kapitel 4 kommen dann verschieden Methoden die wirklich Gold wert sind. Ich kann dir nur sagen seitdem wir die Übungen gemacht haben, schläft und schläft unsere kleine Maus. Einfach grandios In unser Leben ist endlich wieder ein Stück Normalität zurückgekommen. Und wenn wir das geschafft haben, dann packt ihr das auch Ich wünsche dir viel Erfolg Toi Toi Toi.
LG
Daisy28
307 Beiträge
12.11.2017 15:30
Das beruhigt mich jetzt ein bisschen das ich nicht allein bin.
Meine Tochter war damals viel schlimmer und überlebt haben wir es auch, aber ich bin soooo müde.
Wir werden es auch diesmal überstehn, hoffe ja jeden Tag auf Besserung
BigBavaria
1418 Beiträge
12.11.2017 17:09
Hier wird erst seit 4 Wochen ( bis auf 2 Nächte) durchgeschlafen. Siehe Ticker... und es war genau das gleiche..ohne Flasche keine Chance, mit Flasche sofort weiter geschlafen. Entspannt bleiben, irgendwann schlafen sie alle annähernd durch.
bambina_1990
11139 Beiträge
13.11.2017 03:09
Ich weis es wird hier nicht gern gehört aber hast du mal daran gedacht ihn ins eigene zimmer zulegen ? Vielleicht braucht er die ruhe ? Meine drei größeren haben ab einen bestimmten zeitpunkt immer sehr schlecht geschlafen nachts,das war für uns dann immer das zeichen das sie bereit sind auszuziehen ins eigene zimmer ,von da an wurde es immer schlagartig besser ........ich meine es könnte ja sein ,nicht für jedes Kind ist familienbett optimal ,manche brauchen auch ihre ruhe
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt