Mütter- und Schwangerenforum

Unruhige Phasen nachts

sabrinas_baby
492 Beiträge
08.09.2017 13:24
Ja, es geht mal wieder ums Schlafen bzw. Nicht-Schlafen.

Meine Tochter ist jetzt 13 Monate alt und hat jeden 2. bis 3. Tag nachts extreme Unruhephasen.
Sie meldet sich dann und wir holen sie zu uns ins Bett. Einschlafen tut sie auf dem Arm und wird dann erst einmal in ihr eigenes Bett gelegt, das in unserem Zimmer steht. Manchmal schläft sie wieder ein, nachdem sie aufgewacht ist wenn sie meine Hand hält, aber oft wälzt sie sich in unserem Bett stundenlang hin und her, setzt sich auf und lässt sich fallen. Sie ist offensichtlich müde und leidet selbst darunter, dass sie nicht wieder einschlafen kann. Aber trösten, tragen, in den Arm nehmen, leise Musik usw. macht es oft nur schlimmer und wenn wir alle Pech haben, wird sie richtig hysterisch. Diese Wachphasen dauern zwischen 30 Minuten und drei Stunden und es hilft eigentlich nur abzuwarten, bis es vorbei ist und sie wieder in den Schlaf findet.

Natürlich habe ich mich schon gefragt, ob sie Hunger hat. Aber: In unterschiedlicher Ausprägung hat sie das schon seit sie etwa 7 Monate alt ist. Damals haben wir die Flasche nachts abgeschafft, weil sie eben nach dem Trinken trotzdem so lange wach war.

Kennt das jemand? Wann wurde es besser? Gab es Rituale oder sonnst irgendwas, was euren Kindern geholfen hat ruhiger zu werden?
Man fühlt sich so hilflos und natürlich ist es auch unangenehm, wenn sich ein 10 Kilo-Kind ständig auf einen wirft, wenn man todmüde ist.

Ach und wie gesagt: Es ist nicht jede Nacht so, in manchen Nächten meldet sie sich zwar und ich hole sie zu uns, aber sie schläft dann schnell und ruhig wieder weiter. Ich kann auch keinen Zusammenhang zum Schlaf am Tag oder irgendwelchen Ereignissen des Tages herstellen.
08.09.2017 16:24
Hmm, meine hat das auch manchmal. Vielleicht würde es ihr schon helfen, noch etwas zu nuckeln? Ich mache ihr, wenn kuscheln/streicheln/ etc nichts hilft ein kleines fläschchen und dann schlummert sie meistens weg.
sabrinas_baby
492 Beiträge
09.09.2017 09:39
Zitat von zuppilini:

Hmm, meine hat das auch manchmal. Vielleicht würde es ihr schon helfen, noch etwas zu nuckeln? Ich mache ihr, wenn kuscheln/streicheln/ etc nichts hilft ein kleines fläschchen und dann schlummert sie meistens weg.


Danke für deine Antwort. Ich denke, ich werde das versuchen, wenn es wieder sehr schlimm ist.
Maysen
112 Beiträge
09.09.2017 10:57
Hey,
ich habe zwar keine Kinder, aber was mir als erstes in den Sinn kam war das sie vielleicht schlecht träumt Bzw. muss ja nicht mal schlecht sein sondern einfach das sie viel zu verarbeiten hat.

Ist es vielleicht nach Tagen an denen sie viel neues erlebt/gehen/erfahren hat?
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt