Mütter- und Schwangerenforum

Richtig schreiben lernen - eure Erfahrungen?

EmiliaB
99 Beiträge
14.11.2023 10:13
Meine Mutter schreibt schon sehr lange beiläufig Geschichten auf, seit letztem Jahr ist sie in Pension und hätte eigentlich mehr Zeit. Hobbys haben meine Eltern eigentlich auch keine echten, zumindest nicht im Winter wenn sie ihre Zeit nicht im Garten verbringen können. Ich habe mir daher gedacht, ich schenke ihr zu Weihnachten eine Art Kurs, der ihr zeigen kann wie man richtig Schreibt. Will sie auch ermutigen das weiter auszubauen und sich zu verbessern.

Wie kann man denn richtiges Schreiben lernen? Also in Richtung Autorin.
Gibts da spezielle Kurse (wenn ja wo), soll ich bei Weiterbildungseinrichtungen suchen oder soll ich nach Privatstunden Ausschau halten?
Wäre dankbar wenn ihr mir sagen könntet wo ich da am besten suchen sollte und was es da alles für Angebote gibt.
nilou
14120 Beiträge
14.11.2023 10:26
Bei uns bietet die VHS das an.
Traumtänzerin84
10807 Beiträge
14.11.2023 10:31
Bei der ILS oder SGD findet man auch Fernkurse dazu.
nilou
14120 Beiträge
14.11.2023 19:59
Heute als Werbung auch gesehen: „Schule des Schreibens“.
EmiliaB
99 Beiträge
16.11.2023 11:52
Ja ich habe auch schon gelesen, dass es sogar Studien gibt. Das hatte ich jetzt aber eher nicht im Sinn. Aber vielleicht packt meine Mutter ja der Ehrgeiz und sie macht noch ein Studium
Die Idee mit einem Studium habe ich ihr auch schon mitgeteilt, allerdings zu irgendwas anderes. Scheint so als sei ihr da halt sehr oft fad zu Hause. Habe gleich gesagt, du/ihr braucht ein Hobby sonst wird euch ziemlich langweilig werden. Letztes Jahr ging es noch weil beide dann am Jänner in der Pension waren. Im Sommer sind sie im Garten und da haben sie genug zu tun bzw. gibts da genug Nachbarn mit denen sie was machen können.
Aber jetzt sitzen sie wieder zu Hause und wissen nicht was sie tun sollen.
Daher wäre es aus meiner Sicht nicht so verkehrt meine Mutter zu ermutigen einen alten Hobby wieder mehr nachzugehen.

Gibts dafür nicht Workshops oder sowas ähnliches wie Buchclubs halt nur zum Schreiben? Weiß nicht ob ich sie zur VHS oder einem Studium überreden kann
nilou
14120 Beiträge
16.11.2023 14:56
Zitat von EmiliaB:

Ja ich habe auch schon gelesen, dass es sogar Studien gibt. Das hatte ich jetzt aber eher nicht im Sinn. Aber vielleicht packt meine Mutter ja der Ehrgeiz und sie macht noch ein Studium
Die Idee mit einem Studium habe ich ihr auch schon mitgeteilt, allerdings zu irgendwas anderes. Scheint so als sei ihr da halt sehr oft fad zu Hause. Habe gleich gesagt, du/ihr braucht ein Hobby sonst wird euch ziemlich langweilig werden. Letztes Jahr ging es noch weil beide dann am Jänner in der Pension waren. Im Sommer sind sie im Garten und da haben sie genug zu tun bzw. gibts da genug Nachbarn mit denen sie was machen können.
Aber jetzt sitzen sie wieder zu Hause und wissen nicht was sie tun sollen.
Daher wäre es aus meiner Sicht nicht so verkehrt meine Mutter zu ermutigen einen alten Hobby wieder mehr nachzugehen.

Gibts dafür nicht Workshops oder sowas ähnliches wie Buchclubs halt nur zum Schreiben? Weiß nicht ob ich sie zur VHS oder einem Studium überreden kann


VHS sind zeitlich begrenzte Kurse ähnlich wie die Sprachkurse mit 10 Terminen.
Rosenrote
146 Beiträge
25.11.2023 21:51
Bei Kursen muss man immer auch schauen, was einem wirklich taugt. Sich jetzt direkt, wenn man das mit dem Schreiben ernsthafter angehen will, für ein Studium an einer Uni einzuschreiben, wäre natürlich übertrieben. Aber es gibt durchaus auch passende Angebote für diejenigen, die sich das Schreiben nicht selbst mittels Ratgeber und Tutorials beibringen wollen und können. Ich glaube ja auch, dass man durch den Austausch mit anderen immer auch viel dazu gewinnen kann.

Keine Ahnung, ob deine Mutter der Typ für Internetforen ist. Aber es gibt durchaus auch Communitys von Autoren und anderen Kreativen, die sich gegenseitig unterstützen und mit Feedback weiterhelfen. Der Haken an der Sache ist halt, dass man dann nie weiß, wie qualifiziert der jeweils andere wirklich ist. Wenn einem das wichtig ist, wäre vielleicht so ein Angebot, wie die Schreibwerkstatt vom Novum Verlag besser geeignet. Da bekommt man von erfahrenen Lektoren Hilfe zur Selbsthilfe. Generell muss man aber sagen, dass ohne Übung nichts weiter geht. Und egal ob Bücher, Blogs oder Kurzgeschichten: Es ist normal, dass Texte auch bei erfahrenen Schreibern nicht auf Anhieb sitzen und vielfach einer oder mehrerer Überarbeitungen bedürfen. Davon darf man sich auf gar keinen Fall entmutigen lassen! Dabei hilft dann ein wertschätzendes Umfeld beim richtig schreiben lernen meinen Erfahrungen nach auch sehr viel weiter. Ohne Kritik geht es nie. Aber es geht ja auch darum, wie das letztendlich formuliert wird, dass man auch daran wachsen kann.
EmiliaB
99 Beiträge
06.12.2023 11:14
Zitat von nilou:

VHS sind zeitlich begrenzte Kurse ähnlich wie die Sprachkurse mit 10 Terminen.

Ja wäre aber auch nicht so verkehrt wenn sie da ein oder zweimal die Woche hin müsste. Von der zeit könnte sie es sich einteilen. Wobei die Kurse dann nicht unbedingt in den Sommer gehen sollten. Weil die Kurse werden sich wohl an die Unisemester anpassen. Da wäre dann zumindest das Herbstsemester besser. Ich schau mir das aber mal genauer an.

Zitat von Rosenrote:

Bei Kursen muss man immer auch schauen, was einem wirklich taugt. Sich jetzt direkt, wenn man das mit dem Schreiben ernsthafter angehen will, für ein Studium an einer Uni einzuschreiben, wäre natürlich übertrieben. Aber es gibt durchaus auch passende Angebote für diejenigen, die sich das Schreiben nicht selbst mittels Ratgeber und Tutorials beibringen wollen und können. Ich glaube ja auch, dass man durch den Austausch mit anderen immer auch viel dazu gewinnen kann.

Nein die Uni war jetzt nicht nur auf das Schreiben bezogen. Dachte es macht ihr Spaß über alle möglichen Themen etwas zu hören. Da muss man sich ja nicht unbedingt inskribieren, da kann man sich ja Vorlesungen raussuchen, die einem gefallen. Kann jetzt etwas aus Germanistik oder Literaturgeschichte sein, kann aber auch aus Psychologie, Theologie oder Mathematik was sein.

Zitat von Rosenrote:

Keine Ahnung, ob deine Mutter der Typ für Internetforen ist.

Internetforen nicht unbedingt aber halbwegs fit ist sie mit dem Computer schon. Also auch etwas in Richtung Onlineschulung würde wohl gehen oder Online Tutorials. Wobei das dann kein super Geschenk wäre. Kann ihr ja keinen Link schenken

Zitat von Rosenrote:

Wenn einem das wichtig ist, wäre vielleicht so ein Angebot, wie die Schreibwerkstatt vom Novum Verlag besser geeignet. Da bekommt man von erfahrenen Lektoren Hilfe zur Selbsthilfe. Generell muss man aber sagen, dass ohne Übung nichts weiter geht. Und egal ob Bücher, Blogs oder Kurzgeschichten: Es ist normal, dass Texte auch bei erfahrenen Schreibern nicht auf Anhieb sitzen und vielfach einer oder mehrerer Überarbeitungen bedürfen. Davon darf man sich auf gar keinen Fall entmutigen lassen! Dabei hilft dann ein wertschätzendes Umfeld beim richtig schreiben lernen meinen Erfahrungen nach auch sehr viel weiter. Ohne Kritik geht es nie. Aber es geht ja auch darum, wie das letztendlich formuliert wird, dass man auch daran wachsen kann.

Ja sowas geht dann eh auch in die Richtung Kurs auf der VHS. Wahrscheinlich sogar besser weil nicht so nahe an Bildung, eher etwas in Richtung Hobby und Freizeit.
Naja ich hoffe eben ich kann sie durch so einen Kurs wieder mehr motivieren ihrem alten Hobby nachzugehen. Vielleicht trifft sie dadurch aus Gleichgesinnte mit denen sie sich dann öfter trifft oder austauscht. Denke das würde ihr schon helfen.

Rosenrote
146 Beiträge
26.02.2024 21:57
Zitat:
Nein die Uni war jetzt nicht nur auf das Schreiben bezogen. Dachte es macht ihr Spaß über alle möglichen Themen etwas zu hören. Da muss man sich ja nicht unbedingt inskribieren, da kann man sich ja Vorlesungen raussuchen, die einem gefallen. Kann jetzt etwas aus Germanistik oder Literaturgeschichte sein, kann aber auch aus Psychologie, Theologie oder Mathematik was sein.

Was Vorlesungen angeht, stimmt das natürlich. Aber die Frage ist halt da wirklich, was sie dann davon hat. Einführungsvorlesungen kann man natürlich besuchen und in verschiedene Themen reinschnuppern. Aber wirklich Tiefgang hat das ja (noch) nicht. Das ergibt sich in der Regel ja erst im Laufe des Studiums. Aus einer Mischung aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Laborpraktika und so weiter. Je nach Studiengang halt.

Zitat:
Internetforen nicht unbedingt aber halbwegs fit ist sie mit dem Computer schon. Also auch etwas in Richtung Onlineschulung würde wohl gehen oder Online Tutorials. Wobei das dann kein super Geschenk wäre. Kann ihr ja keinen Link schenken

Wenn sowas in Frage kommen würde, warum eigentlich nicht? Gutscheine für Veranstaltungen wie Konzerte, Theatervorstellungen und so kann man ja auch verschenken. Und wenn du kreativ was bastelst, könnte ich mir einen Online-Kurs oder etwas in die Richtung durchaus auch als mögliches Geschenk vorstellen.

Zitat:
Ja sowas geht dann eh auch in die Richtung Kurs auf der VHS. Wahrscheinlich sogar besser weil nicht so nahe an Bildung, eher etwas in Richtung Hobby und Freizeit.
Naja ich hoffe eben ich kann sie durch so einen Kurs wieder mehr motivieren ihrem alten Hobby nachzugehen. Vielleicht trifft sie dadurch aus Gleichgesinnte mit denen sie sich dann öfter trifft oder austauscht. Denke das würde ihr schon helfen.

Welches Angebot wie gut ist, kommt immer auch darauf an, we es in Anspruch nehmen will. In der Schreibwerkstatt vom Novum Verlag hätte sie halt wen, der mit ihr an ihren eigenen Stärken und Schwächen arbeitet und zwar genau so, wie sie es braucht. Weil sie bei so einer Betreuung nicht nur eine unter Vielen wäre. Für einen Austausch mit Gleichgesinnten wäre vielleicht so eine Art Neuautoren-Stammtisch was für sie? Keine Ahnung, ob es sowas gibt. Aber wenn man danach sucht und nicht komplett abgelegen wohnt, wird man da sicher auch fündig.
EmiliaB
99 Beiträge
13.03.2024 12:05
Ich habe ihr zwar jetzt etwas anderes zu Weihnachten geschenkt aber sie macht trotzdem mal einen Kurs am WIFI. Der ist an einem Tag und geht über 8 Std. Wenn es ihr gefällt, kann man ja weiter in die Richtung gehen.
Aber ich denke auch, dass Workshops oder Kurse, die nicht in die Richtung reine Bildung gehen, besser wären. Aber das ist ja jetzt nur mal ein Versuch, vielleicht gefällt es ihr und sie hört sich dann einige Vorlesungen auf der Uni an. Wieso nicht, wenn sie Zeit hat kann sie sich ja was zu Literatur, anhören. Ob dadurch jetzt das schrieben besser wird oder nicht aber es geht zumindest in die Richtung und sollte das Interesse steigern.
Ich lass jetzt mal den Kurs vergehen und werde ihr dann sowas in Richtung Schreibwerkstätte vom Novum Verlag näher legen. Vielleicht suche ich auch mit ihr Online nach entsprechenden Angeboten (Youtube oder Blogs). Dann hat sie ein paar Übungen, die sie immer machen kann wenn ihr fad ist.
Hoffe sie wird dadurch ermutigt mehr in die Richtung zu machen. Ist ja auch ein schönes Hobby und sehr geeignet um gerade im Winter etwas zu haben, was ihr Spaß macht.
Danke für eure Hilfe.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt